Wissenschaftlicher Name: Symphysodon aequifasciata
Deutscher Name: Blauer Diskus
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In deep, rocky areas in crevices and among roots. Normally in schools, but territorial during breeding season. Feeds on insect larvae, insects, and planktonic invertebrates. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 120 cm.
Wissenschaftlicher Name: Symphysodon aequifasciata
Deutscher Name: Blauer Diskus
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In deep, rocky areas in crevices and among roots. Normally in schools, but territorial during breeding season. Feeds on insect larvae, insects, and planktonic invertebrates. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 120 cm.
Wissenschaftlicher Name: Symphysodon aequifasciata
Deutscher Name: Blauer Diskus
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In deep, rocky areas in crevices and among roots. Normally in schools, but territorial during breeding season. Feeds on insect larvae, insects, and planktonic invertebrates. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 120 cm.
Wissenschaftlicher Name: Symphysodon aequifasciata
Deutscher Name: Blauer Diskus
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In deep, rocky areas in crevices and among roots. Normally in schools, but territorial during breeding season. Feeds on insect larvae, insects, and planktonic invertebrates. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 120 cm.
Wissenschaftlicher Name: Symphysodon aequifasciata
Deutscher Name: Blauer Diskus
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In deep, rocky areas in crevices and among roots. Normally in schools, but territorial during breeding season. Feeds on insect larvae, insects, and planktonic invertebrates. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 120 cm.
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Pterophyllum scalare
Deutscher Name: Skalar (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Skalar (Pterophyllum scalare) ernährt sich in freier Natur von kleineren Mollusken (Weichtieren), Insektenlarven (z.B. Mückenlarven, Libellenlarven), Kleinkrebsen und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit swamps or flooded grounds where the aquatic and riverine vegetation are dense and the water is either clear or silty. Its color is deeper in clear water. One of the most popular of all the tropical aquarium fish. Maximum length 15 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; keep pairs in small tanks for breeding; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Skalar (Pterophyllum scalare), auch "Segelflosser" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae). Der Skalar stammt aus Südamerika. Er erreicht eine maximale Länge von ungefähr 15 cm und eine Höhe von bis zu 26 cm (inkl. seiner Flossen). Seine englische Bezeichnung lautet "Freshwater angelfish".
Vorkommen:Der Skalar (Pterophyllum scalare) stammt aus Südamerika: dort lebt er im Amazonasbecken, in Peru, Kolumbien und Brasilien entlang der Flüsse Ucayali, Solimões (brasilianischer Oberlauf) und des Amazonas. Man findet diesen Fisch weiterhin in Flüssen von Amapá (Brasilien), im Rio Oyapock in Französisch-Guayana und im Rio Essequibo in Guyana (6°N - 10°S, 78°W - 51°W). Sein Habitat sind Sümpfe oder überflutete Bereiche mit dichter Unterwasservegetation und klarem (manchmal auch im Schwarzwasser) Wasser. Je klarer das Wasser ist, desto kräftiger ist seine Färbung. Skalare leben in Gruppen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5-15 °dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 250 Liter Schwierigkeitsgrad: normal, Zucht mittel Fütterung: Lebend- und Frostfutter wie z.B. Mückenlarven oder sonstige Insekten, Würmer, Kleinkrebse, Trockenfutter, ab und zu pflanzliches Futter wie z.B. Torf oder Erlenzäpchen (Huminsäuren). Achtung: Skalare sind sehr gefräßig und können leicht überfüttert werden. Haltung: Das (hohe) Becken sollte mit härteren und langstieligen Pflanzen wie z.B. Wasserschrauben (Vallisneria), Schwertpflanzen (Echinodorus) oder Rohrpflanzen bepflanzt werden. Das Becken sollte gut strukturiert sein und Wurzeln oder Steinaufbauten enthalten. Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen. Eine starke Filterung und Strömung wird empfohlen. Je nach Beckengröße und Besatz wird ein Teilwasserwechsel alle 3-5 Tage (hohe Besatzdichte) bzw. alle 2-3 Wochen (schwacher Besatz) empfohlen. Skalare sind sehr friedfertig, bilden jedoch Reviere. Dies sollte bei der Größe und Ausstattung des Aquariums unbedingt berücksichtigt werden. Skalare sollten in Gruppen von mindestens 5 Fischen gehalten werden. Skalare können mit anderen, friedfertigen Arten problemlos vergesellschaftet werden. Wegen der lang ausgezogenen Flossen der Skalare sollte man die die Vergesellschaftung mit Fischen, die zum "Flossenbeißen" neigen, verzichten. Rivalisierende oder balzende männliche Skalare erzeugen mit Hilfe ihrer Kiefer "knarrende" Geräusche. Zucht: Zuchtpaare, die harmonieren, findet sich am besten in einem Schwarm mit Jungfischen. Skalare sind offen brütende Substratlaicher mit charakteristischer Elternfamilie. Das Weibchen laicht seine Eier auf Blättern von Wasserpflanzen, (auch auf Steinen) ab, die zuvor penibel gereinigt werden. Beide Elternfische betreiben Brutpflege und fächeln dem Gelege immer wieder Frischwasser zu. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 24-40 Stunden (je nach Wassertemperatur). Beim Schlupf "kauen" die Elternfische die Jungfische aus den Eihüllen und spucken diese dann wieder auf die Blätter. Dort hängen sie zunächst an kurzen Fädchen und werden später von den Elternfischen in flache Gruben gebracht. Nach weiteren ca. 5 Tagen erfolgen die ersten Schwimmversuche der Jungfische, nach weiteren 48 Stunden schwimmen diese dann frei. Die jungen Skalare können nun mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Die Elternfische betreuen auch noch die Jungfische recht lang. Die jungen Skalare wachsen schnell heran und werden mit ca. 8-11 Monaten geschlechtsreif.
Fortpflanzung:
Wissenschaftlicher Name: Acarichthys heckelii
Deutscher Name: Heckels Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Max. length 20 cm TL.
Wissenschaftlicher Name: Acarichthys heckelii
Deutscher Name: Heckels Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Max. length 20 cm TL.
Wissenschaftlicher Name: Acarichthys heckelii
Deutscher Name: Heckels Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Max. length 20 cm TL.
Wissenschaftlicher Name: Aequidens maronii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aequidens pulcher
Deutscher Name: Blaupunktbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-23°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits turbid standing waters as well as clear free flowing streams. Feeds on worms, crustaceans and insects. Reproduces in captivity. Both parents guard the eggs and larvae. Has been used to control mosquito larvae. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 100 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aequidens rivulatus
Deutscher Name: Goldsaum-Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-24°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In small and larger coastal streams. Females care for the eggs and larvae while males defend the territory.
Wissenschaftlicher Name: Aequidens rivulatus
Deutscher Name: Goldsaum-Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-24°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In small and larger coastal streams. Females care for the eggs and larvae while males defend the territory.
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma affinis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma agassizi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma agassizi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma agassizi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma baenschi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma bitaeniata
Deutscher Name: Zweistreifen Zwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Grows larger in aquaria, the largest being a male measuring 4.65 cm SL. Eggs are deposited on the ceiling of caves and are tendered by the female parent.
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma borellii
Deutscher Name: Borellis Zwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,9cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm. Eggs are deposited on the ceiling of caves and are tendered by the female parent.
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma cacatuoides
Deutscher Name: Kakadu-Zwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Kakadu-Zwergbuntbarsch (Apistogramma cacatuoides) ernährt sich hauptsächlich von Lebendfutter (Mückenlarven, sonstige Insektenlarven, Wasserflöhe, Bachflohkrebse, Regenwürmer usw.).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 3 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Eggs are deposited on the ceiling of caves and are tendered by the female parent.
Info:Der Kakadu-Zwergbuntbarsch (Apistogramma cacatuoides), auf englisch ""Cockatoo cichlid"" oder ""Cockatoo Dwarf Cichlid"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Apistogramma. Dieser Zwergbuntbarsch ist unter Aquarianern sehr beliebt. Dadurch, dass er häufig nachgezüchtet wird, ist sein Fortbestand gesichert. Durch die vielen Nachzüchtungen treten jedoch vermehrt unterschiedliche Farbvariationen auf, die sich deutlich von der Wildform unterscheiden.
Vorkommen:Das natürliche Verbreitungsgebiet des Kakadu-Zwergbuntbarsches ist der Peruanische Amazonas. Sein Habitat sind flache, kleine Fließgewässer im Regenwald. Er lebt dort zwischen Totholz, Blättern (Falllaub), Pflanzen und Steinen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 28° C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: unter 20° Wasserregion: unten Aquarium: ca. 60-80 cm Beckenlänge Fütterung: Allesfresser, Lebend- und Frostfutter, Cyclops, Artemia Haltung: Der Kakadu-Zwergbuntbarsch ist ein äußerst friedliche Fisch. Es sollte bevorzugt 1 Männchen mit mehreren Weibchen gehalten werden. Pro Weibchen sollte 1 Höhle als Versteckmöglichkeit vorhanden sein. Diese Art sollte in einem (gering besetzten) Artaquarium gehalten werden. Es sollte stets nur 1 Männchen gehalten werden, da die Männchen untereinander äußerst aggressiv reagieren. Das Becken sollte eine dichte Randbepflanzung und viele Versteckmöglichkeiten (z.B. Wurzeln, Höhlen, Röhren, halbe Kokosnussschalen mit Bohrlöchern) und einige größere Steine aufweisen. Der Bodengrund sollte aus einer mehrere Zentimeter starken Sand- oder (feinen) Kiesschicht bestehen, da diese Buntbarsche bei der Futtersuche den Boden durchsuchen bzw. ""durchkauen"". Zucht: Der Kakadu-Zwergbuntbarsch gräbt sich einen Tunnel für seine Bruthöhle oder benutzt dazu eine vorhandene Kokosnussschale (mit mehreren gebohrten Löchern) oder eine Brutröhre. Das Weibchen befestigt seine (ca. 60-80) Eier an der Höhlendecke. Danach fächeln die Elterntiere Frischwasser in die Höhle, um eine ausreichende Sauerstoffversorgung des Geleges zu gewährleisten. Das Weibchen bleibt in der Höhle und das Männchen verteidigt das Brutrevier. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 2-4 Tagen und schwimmen einige Tage später, sobald der Dottersack aufgebraucht ist, frei. Die Mutter kümmerst sich auch jetzt noch um die Jungfische: es führt diese durch das Aquarium und bringt sie nach Einruch der Dunkelheit wieder zurück in die Laichhöhle. Die Jungfische werden vorzugsweise mit Artemia-Nauplien oder zerkleinertem Flockenfutter gefüttert.
Fortpflanzung:(siehe oben im ""Aquaristik-Info"" unter ""Zucht"")
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma cacatuoides
Deutscher Name: Kakadu-Zwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Kakadu-Zwergbuntbarsch (Apistogramma cacatuoides) ernährt sich hauptsächlich von Lebendfutter (Mückenlarven, sonstige Insektenlarven, Wasserflöhe, Bachflohkrebse, Regenwürmer usw.).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 3 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Eggs are deposited on the ceiling of caves and are tendered by the female parent.
Info:Der Kakadu-Zwergbuntbarsch (Apistogramma cacatuoides), auf englisch ""Cockatoo cichlid"" oder ""Cockatoo Dwarf Cichlid"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Apistogramma. Dieser Zwergbuntbarsch ist unter Aquarianern sehr beliebt. Dadurch, dass er häufig nachgezüchtet wird, ist sein Fortbestand gesichert. Durch die vielen Nachzüchtungen treten jedoch vermehrt unterschiedliche Farbvariationen auf, die sich deutlich von der Wildform unterscheiden.
Vorkommen:Das natürliche Verbreitungsgebiet des Kakadu-Zwergbuntbarsches ist der Peruanische Amazonas. Sein Habitat sind flache, kleine Fließgewässer im Regenwald. Er lebt dort zwischen Totholz, Blättern (Falllaub), Pflanzen und Steinen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 28° C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: unter 20° Wasserregion: unten Aquarium: ca. 60-80 cm Beckenlänge Fütterung: Allesfresser, Lebend- und Frostfutter, Cyclops, Artemia Haltung: Der Kakadu-Zwergbuntbarsch ist ein äußerst friedliche Fisch. Es sollte bevorzugt 1 Männchen mit mehreren Weibchen gehalten werden. Pro Weibchen sollte 1 Höhle als Versteckmöglichkeit vorhanden sein. Diese Art sollte in einem (gering besetzten) Artaquarium gehalten werden. Es sollte stets nur 1 Männchen gehalten werden, da die Männchen untereinander äußerst aggressiv reagieren. Das Becken sollte eine dichte Randbepflanzung und viele Versteckmöglichkeiten (z.B. Wurzeln, Höhlen, Röhren, halbe Kokosnussschalen mit Bohrlöchern) und einige größere Steine aufweisen. Der Bodengrund sollte aus einer mehrere Zentimeter starken Sand- oder (feinen) Kiesschicht bestehen, da diese Buntbarsche bei der Futtersuche den Boden durchsuchen bzw. ""durchkauen"". Zucht: Der Kakadu-Zwergbuntbarsch gräbt sich einen Tunnel für seine Bruthöhle oder benutzt dazu eine vorhandene Kokosnussschale (mit mehreren gebohrten Löchern) oder eine Brutröhre. Das Weibchen befestigt seine (ca. 60-80) Eier an der Höhlendecke. Danach fächeln die Elterntiere Frischwasser in die Höhle, um eine ausreichende Sauerstoffversorgung des Geleges zu gewährleisten. Das Weibchen bleibt in der Höhle und das Männchen verteidigt das Brutrevier. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 2-4 Tagen und schwimmen einige Tage später, sobald der Dottersack aufgebraucht ist, frei. Die Mutter kümmerst sich auch jetzt noch um die Jungfische: es führt diese durch das Aquarium und bringt sie nach Einruch der Dunkelheit wieder zurück in die Laichhöhle. Die Jungfische werden vorzugsweise mit Artemia-Nauplien oder zerkleinertem Flockenfutter gefüttert.
Fortpflanzung:(siehe oben im ""Aquaristik-Info"" unter ""Zucht"")
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma hongsloi
Deutscher Name: Rostrich-Zwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Does not appear to practice harem spawning. The parents stay and raise the young together. Maximum length 7.0 cm TL.
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma iniridae
Deutscher Name: Fadenflossen-Zwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-31°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: This fish is a harem breeder. Immature males and females look alike. Maximum length is 7.0 cm TL .
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma macmasteri
Deutscher Name: Villacencio-Zwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Maximum length is 7.0 cm TL. Aquarium keeping: several females for one male; minimum aquarium size 60 cm. The eggs are attached to the ceiling of caves, female cares for eggs and larvae.
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma mendezi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Eggs are deposited on the ceiling of caves and are tendered by the female parent.
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma nijsseni
Deutscher Name: Panda-Zwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,9cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In black-water creeks among vegetation. Female guards eggs in nest; male and female guard larvae.
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma pandurini
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma pandurini
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma steindachneri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma trifasciata
Deutscher Name: Dreistreifenzwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Eggs are deposited on the ceiling of caves. Biparental care of eggs and larvae.
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma trifasciata
Deutscher Name: Dreistreifenzwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Eggs are deposited on the ceiling of caves. Biparental care of eggs and larvae.
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma viejita
Deutscher Name: Schwarzkehl-Zwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Males practice harem spawning when there is an excess of females around. Eggs are deposited on the ceiling of caves and are tendered by the female parent.
Wissenschaftlicher Name: Apistogramma viejita
Deutscher Name: Schwarzkehl-Zwergbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Males practice harem spawning when there is an excess of females around. Eggs are deposited on the ceiling of caves and are tendered by the female parent.
Wissenschaftlicher Name: Astronotus ocellatus
Deutscher Name: Pfauenaugenbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Schnecken, kleinen Fischen, großen Insektenlarven und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Preferably inhabits quiet shallow waters in mud-bottomed and sand-bottomed canals and ponds. Feeds on small fish, crayfish, worms and insect larvae. Quite popular with aquarists but not for aquaculturists because of its slow growth. Maximum length 40 cm TL. A highly esteemed food fish in South America.
Info:Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus, Syn.: Lobotes ocellatus, Astronotus ocellatus ocellatus, Cychla rubroocellata, Astronotus ocellatus zebra, Astronotus orbiculatus), auf Englisch ""Oscar"" oder ""Marble cichlid"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Astronotus. Der Pfauenaugenbuntbarsch ist in Südamerika ein geschätzter Speisefisch.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pfauenaugenbuntbarsches (Astronotus ocellatus) ist in Südamerika das Amazonasbecken: Río Paraná, Amazonas, Rio Solimões, Río Ucayali, der untere Tocantins, der obere Madeira- und Paraguay-Bereich, der Orinoco, Rio Branco, Guyana und Französisch-Guayana (4°N - 15°S, 78°W - 47°W). Er wurde außerdem in Florida, und Argentinien und auf einigen Inseln Ozeaniens eingeführt. Sein natürliches Habitat sind stehende Gewässer (Seen, Teiche, Tümpel) und stille bzw. abgeschnittene Seitenarme von Flüssen. Er bevorzugt sandige und schlammige Untergründe.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23 °C - 28 °C pH-Wert: ca. 6,5-7,5 Gesamthärte: bis 5-25 °dGH Wasserregion: unten Aquarium: mindestens 250 cm Kantenlänge (1.000 Liter) für eine Gruppe Schwierigkeit: für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter: kleine Fische, Schnecken, Insektenlarven, Garnelen, Würmer (ab und zu auch pflanzliche Nahrung) Haltung: Das gut strukturierte Becken sollte einen Bodengrund aus einer dicken Schicht Sand oder Kies und ausreichend Versteckmöglichkeiten (wie z.B. Steinaufbauten bzw. Steinhöhlen, Wurzelverstecke) enthalten. Auf eine Bepflanzung des Beckens sollte verzichtet werden, die diese Art sie wahrscheinlich ausreißt. Diese Barsche sind aggressive Raubfische, daher mit keinen anderen Fischen vergesellschaften (nur mit großen Cichliden oder Welsen). Sie sollten paarweise gehalten werden. Zucht: Diese Buntbarsche sind paarbildende Substratlaicher. Das Weibchen legt ihre Eier (bis zu 2.000 bei großen Weibchen) auf zuvor penibel gereinigten flachen Steinen ab. Nach dem Schlupf (nach ca. 3-4 Tagen) werden die Fischlarven von den Elternfischen in zuvor angelegte Gruben im Bodengrund umgebettet. Nach weiteren ca. 6-7 Tagen schwimmen die Jungfische frei und können mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien, Infusorien, Cyclops oder Grindalwürmchen (Enchytraeus buchholzi) gefüttert werden. Da die Jungfische sehr gefräßig sind, muss man fast täglich einen Teilwasserwechsel durchführen und für eine gute Belüftung und Filterung sorgen.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik"")
Wissenschaftlicher Name: Astronotus ocellatus
Deutscher Name: Pfauenaugenbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Schnecken, kleinen Fischen, großen Insektenlarven und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Preferably inhabits quiet shallow waters in mud-bottomed and sand-bottomed canals and ponds. Feeds on small fish, crayfish, worms and insect larvae. Quite popular with aquarists but not for aquaculturists because of its slow growth. Maximum length 40 cm TL. A highly esteemed food fish in South America.
Info:Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus, Syn.: Lobotes ocellatus, Astronotus ocellatus ocellatus, Cychla rubroocellata, Astronotus ocellatus zebra, Astronotus orbiculatus), auf Englisch ""Oscar"" oder ""Marble cichlid"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Astronotus. Der Pfauenaugenbuntbarsch ist in Südamerika ein geschätzter Speisefisch.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pfauenaugenbuntbarsches (Astronotus ocellatus) ist in Südamerika das Amazonasbecken: Río Paraná, Amazonas, Rio Solimões, Río Ucayali, der untere Tocantins, der obere Madeira- und Paraguay-Bereich, der Orinoco, Rio Branco, Guyana und Französisch-Guayana (4°N - 15°S, 78°W - 47°W). Er wurde außerdem in Florida, und Argentinien und auf einigen Inseln Ozeaniens eingeführt. Sein natürliches Habitat sind stehende Gewässer (Seen, Teiche, Tümpel) und stille bzw. abgeschnittene Seitenarme von Flüssen. Er bevorzugt sandige und schlammige Untergründe.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23 °C - 28 °C pH-Wert: ca. 6,5-7,5 Gesamthärte: bis 5-25 °dGH Wasserregion: unten Aquarium: mindestens 250 cm Kantenlänge (1.000 Liter) für eine Gruppe Schwierigkeit: für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter: kleine Fische, Schnecken, Insektenlarven, Garnelen, Würmer (ab und zu auch pflanzliche Nahrung) Haltung: Das gut strukturierte Becken sollte einen Bodengrund aus einer dicken Schicht Sand oder Kies und ausreichend Versteckmöglichkeiten (wie z.B. Steinaufbauten bzw. Steinhöhlen, Wurzelverstecke) enthalten. Auf eine Bepflanzung des Beckens sollte verzichtet werden, die diese Art sie wahrscheinlich ausreißt. Diese Barsche sind aggressive Raubfische, daher mit keinen anderen Fischen vergesellschaften (nur mit großen Cichliden oder Welsen). Sie sollten paarweise gehalten werden. Zucht: Diese Buntbarsche sind paarbildende Substratlaicher. Das Weibchen legt ihre Eier (bis zu 2.000 bei großen Weibchen) auf zuvor penibel gereinigten flachen Steinen ab. Nach dem Schlupf (nach ca. 3-4 Tagen) werden die Fischlarven von den Elternfischen in zuvor angelegte Gruben im Bodengrund umgebettet. Nach weiteren ca. 6-7 Tagen schwimmen die Jungfische frei und können mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien, Infusorien, Cyclops oder Grindalwürmchen (Enchytraeus buchholzi) gefüttert werden. Da die Jungfische sehr gefräßig sind, muss man fast täglich einen Teilwasserwechsel durchführen und für eine gute Belüftung und Filterung sorgen.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik"")
Wissenschaftlicher Name: Astronotus ocellatus
Deutscher Name: Pfauenaugenbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Schnecken, kleinen Fischen, großen Insektenlarven und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Preferably inhabits quiet shallow waters in mud-bottomed and sand-bottomed canals and ponds. Feeds on small fish, crayfish, worms and insect larvae. Quite popular with aquarists but not for aquaculturists because of its slow growth. Maximum length 40 cm TL. A highly esteemed food fish in South America.
Info:Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus, Syn.: Lobotes ocellatus, Astronotus ocellatus ocellatus, Cychla rubroocellata, Astronotus ocellatus zebra, Astronotus orbiculatus), auf Englisch ""Oscar"" oder ""Marble cichlid"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Astronotus. Der Pfauenaugenbuntbarsch ist in Südamerika ein geschätzter Speisefisch.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pfauenaugenbuntbarsches (Astronotus ocellatus) ist in Südamerika das Amazonasbecken: Río Paraná, Amazonas, Rio Solimões, Río Ucayali, der untere Tocantins, der obere Madeira- und Paraguay-Bereich, der Orinoco, Rio Branco, Guyana und Französisch-Guayana (4°N - 15°S, 78°W - 47°W). Er wurde außerdem in Florida, und Argentinien und auf einigen Inseln Ozeaniens eingeführt. Sein natürliches Habitat sind stehende Gewässer (Seen, Teiche, Tümpel) und stille bzw. abgeschnittene Seitenarme von Flüssen. Er bevorzugt sandige und schlammige Untergründe.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23 °C - 28 °C pH-Wert: ca. 6,5-7,5 Gesamthärte: bis 5-25 °dGH Wasserregion: unten Aquarium: mindestens 250 cm Kantenlänge (1.000 Liter) für eine Gruppe Schwierigkeit: für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter: kleine Fische, Schnecken, Insektenlarven, Garnelen, Würmer (ab und zu auch pflanzliche Nahrung) Haltung: Das gut strukturierte Becken sollte einen Bodengrund aus einer dicken Schicht Sand oder Kies und ausreichend Versteckmöglichkeiten (wie z.B. Steinaufbauten bzw. Steinhöhlen, Wurzelverstecke) enthalten. Auf eine Bepflanzung des Beckens sollte verzichtet werden, die diese Art sie wahrscheinlich ausreißt. Diese Barsche sind aggressive Raubfische, daher mit keinen anderen Fischen vergesellschaften (nur mit großen Cichliden oder Welsen). Sie sollten paarweise gehalten werden. Zucht: Diese Buntbarsche sind paarbildende Substratlaicher. Das Weibchen legt ihre Eier (bis zu 2.000 bei großen Weibchen) auf zuvor penibel gereinigten flachen Steinen ab. Nach dem Schlupf (nach ca. 3-4 Tagen) werden die Fischlarven von den Elternfischen in zuvor angelegte Gruben im Bodengrund umgebettet. Nach weiteren ca. 6-7 Tagen schwimmen die Jungfische frei und können mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien, Infusorien, Cyclops oder Grindalwürmchen (Enchytraeus buchholzi) gefüttert werden. Da die Jungfische sehr gefräßig sind, muss man fast täglich einen Teilwasserwechsel durchführen und für eine gute Belüftung und Filterung sorgen.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik"")
Wissenschaftlicher Name: Astronotus ocellatus
Deutscher Name: Pfauenaugenbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Schnecken, kleinen Fischen, großen Insektenlarven und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Preferably inhabits quiet shallow waters in mud-bottomed and sand-bottomed canals and ponds. Feeds on small fish, crayfish, worms and insect larvae. Quite popular with aquarists but not for aquaculturists because of its slow growth. Maximum length 40 cm TL. A highly esteemed food fish in South America.
Info:Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus, Syn.: Lobotes ocellatus, Astronotus ocellatus ocellatus, Cychla rubroocellata, Astronotus ocellatus zebra, Astronotus orbiculatus), auf Englisch ""Oscar"" oder ""Marble cichlid"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Astronotus. Der Pfauenaugenbuntbarsch ist in Südamerika ein geschätzter Speisefisch.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pfauenaugenbuntbarsches (Astronotus ocellatus) ist in Südamerika das Amazonasbecken: Río Paraná, Amazonas, Rio Solimões, Río Ucayali, der untere Tocantins, der obere Madeira- und Paraguay-Bereich, der Orinoco, Rio Branco, Guyana und Französisch-Guayana (4°N - 15°S, 78°W - 47°W). Er wurde außerdem in Florida, und Argentinien und auf einigen Inseln Ozeaniens eingeführt. Sein natürliches Habitat sind stehende Gewässer (Seen, Teiche, Tümpel) und stille bzw. abgeschnittene Seitenarme von Flüssen. Er bevorzugt sandige und schlammige Untergründe.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23 °C - 28 °C pH-Wert: ca. 6,5-7,5 Gesamthärte: bis 5-25 °dGH Wasserregion: unten Aquarium: mindestens 250 cm Kantenlänge (1.000 Liter) für eine Gruppe Schwierigkeit: für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter: kleine Fische, Schnecken, Insektenlarven, Garnelen, Würmer (ab und zu auch pflanzliche Nahrung) Haltung: Das gut strukturierte Becken sollte einen Bodengrund aus einer dicken Schicht Sand oder Kies und ausreichend Versteckmöglichkeiten (wie z.B. Steinaufbauten bzw. Steinhöhlen, Wurzelverstecke) enthalten. Auf eine Bepflanzung des Beckens sollte verzichtet werden, die diese Art sie wahrscheinlich ausreißt. Diese Barsche sind aggressive Raubfische, daher mit keinen anderen Fischen vergesellschaften (nur mit großen Cichliden oder Welsen). Sie sollten paarweise gehalten werden. Zucht: Diese Buntbarsche sind paarbildende Substratlaicher. Das Weibchen legt ihre Eier (bis zu 2.000 bei großen Weibchen) auf zuvor penibel gereinigten flachen Steinen ab. Nach dem Schlupf (nach ca. 3-4 Tagen) werden die Fischlarven von den Elternfischen in zuvor angelegte Gruben im Bodengrund umgebettet. Nach weiteren ca. 6-7 Tagen schwimmen die Jungfische frei und können mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien, Infusorien, Cyclops oder Grindalwürmchen (Enchytraeus buchholzi) gefüttert werden. Da die Jungfische sehr gefräßig sind, muss man fast täglich einen Teilwasserwechsel durchführen und für eine gute Belüftung und Filterung sorgen.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik"")
Wissenschaftlicher Name: Astronotus ocellatus
Deutscher Name: Pfauenaugenbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Schnecken, kleinen Fischen, großen Insektenlarven und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Preferably inhabits quiet shallow waters in mud-bottomed and sand-bottomed canals and ponds. Feeds on small fish, crayfish, worms and insect larvae. Quite popular with aquarists but not for aquaculturists because of its slow growth. Maximum length 40 cm TL. A highly esteemed food fish in South America.
Info:Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus, Syn.: Lobotes ocellatus, Astronotus ocellatus ocellatus, Cychla rubroocellata, Astronotus ocellatus zebra, Astronotus orbiculatus), auf Englisch ""Oscar"" oder ""Marble cichlid"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Astronotus. Der Pfauenaugenbuntbarsch ist in Südamerika ein geschätzter Speisefisch.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pfauenaugenbuntbarsches (Astronotus ocellatus) ist in Südamerika das Amazonasbecken: Río Paraná, Amazonas, Rio Solimões, Río Ucayali, der untere Tocantins, der obere Madeira- und Paraguay-Bereich, der Orinoco, Rio Branco, Guyana und Französisch-Guayana (4°N - 15°S, 78°W - 47°W). Er wurde außerdem in Florida, und Argentinien und auf einigen Inseln Ozeaniens eingeführt. Sein natürliches Habitat sind stehende Gewässer (Seen, Teiche, Tümpel) und stille bzw. abgeschnittene Seitenarme von Flüssen. Er bevorzugt sandige und schlammige Untergründe.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23 °C - 28 °C pH-Wert: ca. 6,5-7,5 Gesamthärte: bis 5-25 °dGH Wasserregion: unten Aquarium: mindestens 250 cm Kantenlänge (1.000 Liter) für eine Gruppe Schwierigkeit: für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter: kleine Fische, Schnecken, Insektenlarven, Garnelen, Würmer (ab und zu auch pflanzliche Nahrung) Haltung: Das gut strukturierte Becken sollte einen Bodengrund aus einer dicken Schicht Sand oder Kies und ausreichend Versteckmöglichkeiten (wie z.B. Steinaufbauten bzw. Steinhöhlen, Wurzelverstecke) enthalten. Auf eine Bepflanzung des Beckens sollte verzichtet werden, die diese Art sie wahrscheinlich ausreißt. Diese Barsche sind aggressive Raubfische, daher mit keinen anderen Fischen vergesellschaften (nur mit großen Cichliden oder Welsen). Sie sollten paarweise gehalten werden. Zucht: Diese Buntbarsche sind paarbildende Substratlaicher. Das Weibchen legt ihre Eier (bis zu 2.000 bei großen Weibchen) auf zuvor penibel gereinigten flachen Steinen ab. Nach dem Schlupf (nach ca. 3-4 Tagen) werden die Fischlarven von den Elternfischen in zuvor angelegte Gruben im Bodengrund umgebettet. Nach weiteren ca. 6-7 Tagen schwimmen die Jungfische frei und können mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien, Infusorien, Cyclops oder Grindalwürmchen (Enchytraeus buchholzi) gefüttert werden. Da die Jungfische sehr gefräßig sind, muss man fast täglich einen Teilwasserwechsel durchführen und für eine gute Belüftung und Filterung sorgen.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik"")
Wissenschaftlicher Name: Astronotus ocellatus
Deutscher Name: Pfauenaugenbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Schnecken, kleinen Fischen, großen Insektenlarven und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Preferably inhabits quiet shallow waters in mud-bottomed and sand-bottomed canals and ponds. Feeds on small fish, crayfish, worms and insect larvae. Quite popular with aquarists but not for aquaculturists because of its slow growth. Maximum length 40 cm TL. A highly esteemed food fish in South America.
Info:Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus, Syn.: Lobotes ocellatus, Astronotus ocellatus ocellatus, Cychla rubroocellata, Astronotus ocellatus zebra, Astronotus orbiculatus), auf Englisch ""Oscar"" oder ""Marble cichlid"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Astronotus. Der Pfauenaugenbuntbarsch ist in Südamerika ein geschätzter Speisefisch.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pfauenaugenbuntbarsches (Astronotus ocellatus) ist in Südamerika das Amazonasbecken: Río Paraná, Amazonas, Rio Solimões, Río Ucayali, der untere Tocantins, der obere Madeira- und Paraguay-Bereich, der Orinoco, Rio Branco, Guyana und Französisch-Guayana (4°N - 15°S, 78°W - 47°W). Er wurde außerdem in Florida, und Argentinien und auf einigen Inseln Ozeaniens eingeführt. Sein natürliches Habitat sind stehende Gewässer (Seen, Teiche, Tümpel) und stille bzw. abgeschnittene Seitenarme von Flüssen. Er bevorzugt sandige und schlammige Untergründe.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23 °C - 28 °C pH-Wert: ca. 6,5-7,5 Gesamthärte: bis 5-25 °dGH Wasserregion: unten Aquarium: mindestens 250 cm Kantenlänge (1.000 Liter) für eine Gruppe Schwierigkeit: für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter: kleine Fische, Schnecken, Insektenlarven, Garnelen, Würmer (ab und zu auch pflanzliche Nahrung) Haltung: Das gut strukturierte Becken sollte einen Bodengrund aus einer dicken Schicht Sand oder Kies und ausreichend Versteckmöglichkeiten (wie z.B. Steinaufbauten bzw. Steinhöhlen, Wurzelverstecke) enthalten. Auf eine Bepflanzung des Beckens sollte verzichtet werden, die diese Art sie wahrscheinlich ausreißt. Diese Barsche sind aggressive Raubfische, daher mit keinen anderen Fischen vergesellschaften (nur mit großen Cichliden oder Welsen). Sie sollten paarweise gehalten werden. Zucht: Diese Buntbarsche sind paarbildende Substratlaicher. Das Weibchen legt ihre Eier (bis zu 2.000 bei großen Weibchen) auf zuvor penibel gereinigten flachen Steinen ab. Nach dem Schlupf (nach ca. 3-4 Tagen) werden die Fischlarven von den Elternfischen in zuvor angelegte Gruben im Bodengrund umgebettet. Nach weiteren ca. 6-7 Tagen schwimmen die Jungfische frei und können mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien, Infusorien, Cyclops oder Grindalwürmchen (Enchytraeus buchholzi) gefüttert werden. Da die Jungfische sehr gefräßig sind, muss man fast täglich einen Teilwasserwechsel durchführen und für eine gute Belüftung und Filterung sorgen.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik"")
Wissenschaftlicher Name: Astronotus ocellatus
Deutscher Name: Pfauenaugenbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Schnecken, kleinen Fischen, großen Insektenlarven und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Preferably inhabits quiet shallow waters in mud-bottomed and sand-bottomed canals and ponds. Feeds on small fish, crayfish, worms and insect larvae. Quite popular with aquarists but not for aquaculturists because of its slow growth. Maximum length 40 cm TL. A highly esteemed food fish in South America.
Info:Der Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus, Syn.: Lobotes ocellatus, Astronotus ocellatus ocellatus, Cychla rubroocellata, Astronotus ocellatus zebra, Astronotus orbiculatus), auf Englisch ""Oscar"" oder ""Marble cichlid"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Astronotus. Der Pfauenaugenbuntbarsch ist in Südamerika ein geschätzter Speisefisch.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pfauenaugenbuntbarsches (Astronotus ocellatus) ist in Südamerika das Amazonasbecken: Río Paraná, Amazonas, Rio Solimões, Río Ucayali, der untere Tocantins, der obere Madeira- und Paraguay-Bereich, der Orinoco, Rio Branco, Guyana und Französisch-Guayana (4°N - 15°S, 78°W - 47°W). Er wurde außerdem in Florida, und Argentinien und auf einigen Inseln Ozeaniens eingeführt. Sein natürliches Habitat sind stehende Gewässer (Seen, Teiche, Tümpel) und stille bzw. abgeschnittene Seitenarme von Flüssen. Er bevorzugt sandige und schlammige Untergründe.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23 °C - 28 °C pH-Wert: ca. 6,5-7,5 Gesamthärte: bis 5-25 °dGH Wasserregion: unten Aquarium: mindestens 250 cm Kantenlänge (1.000 Liter) für eine Gruppe Schwierigkeit: für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter: kleine Fische, Schnecken, Insektenlarven, Garnelen, Würmer (ab und zu auch pflanzliche Nahrung) Haltung: Das gut strukturierte Becken sollte einen Bodengrund aus einer dicken Schicht Sand oder Kies und ausreichend Versteckmöglichkeiten (wie z.B. Steinaufbauten bzw. Steinhöhlen, Wurzelverstecke) enthalten. Auf eine Bepflanzung des Beckens sollte verzichtet werden, die diese Art sie wahrscheinlich ausreißt. Diese Barsche sind aggressive Raubfische, daher mit keinen anderen Fischen vergesellschaften (nur mit großen Cichliden oder Welsen). Sie sollten paarweise gehalten werden. Zucht: Diese Buntbarsche sind paarbildende Substratlaicher. Das Weibchen legt ihre Eier (bis zu 2.000 bei großen Weibchen) auf zuvor penibel gereinigten flachen Steinen ab. Nach dem Schlupf (nach ca. 3-4 Tagen) werden die Fischlarven von den Elternfischen in zuvor angelegte Gruben im Bodengrund umgebettet. Nach weiteren ca. 6-7 Tagen schwimmen die Jungfische frei und können mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien, Infusorien, Cyclops oder Grindalwürmchen (Enchytraeus buchholzi) gefüttert werden. Da die Jungfische sehr gefräßig sind, muss man fast täglich einen Teilwasserwechsel durchführen und für eine gute Belüftung und Filterung sorgen.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik"")
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara baenschi
Deutscher Name: Baenschs Malawibuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in areas with scattered rocks on a sandy bottom. Feeds on bottom-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara baenschi
Deutscher Name: Baenschs Malawibuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in areas with scattered rocks on a sandy bottom. Feeds on bottom-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara baenschi
Deutscher Name: Baenschs Malawibuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in areas with scattered rocks on a sandy bottom. Feeds on bottom-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara baenschi
Deutscher Name: Baenschs Malawibuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in areas with scattered rocks on a sandy bottom. Feeds on bottom-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara calico
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara calico
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara eureca
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara eureca
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara hansbaenschi
Deutscher Name: Aulonocara "Red flush"
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Tends to hide in caves. Feeds on small sand-dwelling invertebrates. Aquarium keeping: many females for one male; minimum aquarium size 100 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara hansbaenschi
Deutscher Name: Aulonocara "Red flush"
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Tends to hide in caves. Feeds on small sand-dwelling invertebrates. Aquarium keeping: many females for one male; minimum aquarium size 100 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara jacobfreibergi
Deutscher Name: Feenbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Northern populations occur in pure rocky habitats and in places with large boulders, while southern populations are found in intermediate habitats and males occupy small caves.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara jacobfreibergi
Deutscher Name: Feenbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Northern populations occur in pure rocky habitats and in places with large boulders, while southern populations are found in intermediate habitats and males occupy small caves.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara maleri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara mamelela
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara maulana
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara maylandi
Deutscher Name: Goldkopf-Kaiserbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Mainly found over sand bordering the rocky reef. Feeds on small sand-dwelling invertebrates. Females mouthbrood eggs.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara nyassae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Observed over sand in the vicinity of rocks, possibly for breeding purposes only. Feeds on sand-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara nyassae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Observed over sand in the vicinity of rocks, possibly for breeding purposes only. Feeds on sand-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara rubin
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara stuargranti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara stuartgranti
Deutscher Name: Grants Malawibuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Some individuals of a population are very shy and hide permanently in caves whereas others form large schools over sand. Feeds on sand-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara stuartgranti
Deutscher Name: Grants Malawibuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Some individuals of a population are very shy and hide permanently in caves whereas others form large schools over sand. Feeds on sand-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara stuartgranti
Deutscher Name: Grants Malawibuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Some individuals of a population are very shy and hide permanently in caves whereas others form large schools over sand. Feeds on sand-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara stuartgranti
Deutscher Name: Grants Malawibuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Some individuals of a population are very shy and hide permanently in caves whereas others form large schools over sand. Feeds on sand-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocara stuartgranti
Deutscher Name: Grants Malawibuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Some individuals of a population are very shy and hide permanently in caves whereas others form large schools over sand. Feeds on sand-dwelling invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Aulonocranus dewindti
Deutscher Name: Uferbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Semi-pelagic roamers and drifting plankton pickers which occur over sandy bottoms in schools of several hundred fish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Buccochromis rhoadesii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Callochromis macrops
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Chalinochromis brichardi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Chalinochromis cyanophles
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cichla monoculus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Cichla monoculus ernährt sich räuberisch von kleineren Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 70,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Specimens collected were from flood prone areas, but in the Amazon the biotopes are more varied. This fish forays along the shore where small fishes may be concentrated. Juveniles feed on shrimps, while adults are almost exclusively piscivore. Oviparous. Males are sexually mature after one year while females mature after two years. During reproduction which is not markedly seasonal, large males develop a frontal hump and become territorial. Maximum length 80 cm TL.
Info:Die Gattung Chichla ist von allen amerikanischen Buntbarschen leicht durch den auffälligen Einschnitt zwischen dem harten und weichen Teil der Rückenflosse (Dorsale) zu unterscheiden. Cichla monoculus auch als ""Tucanare-Peacock-Bass"" bekannt (Peacock-Bass werden auch einige seiner Verwandten genannt), ist ein Fisch aus der Gattung der Buntbarsche (Cichla). Cichla monoculu ist unter Sportanglern äußerst beliebt. Über den Cichla monoculus wurde bisher nur wenig publiziert
Fortpflanzung:Er ist ein Substratlaicher, der sein mehreren 1000 Eiern sehr großes Gelege offen auf einen Stein ablegt. Der Rogner kümmert sich um das Gelege, während der Milchner das Revier verteidigt.
Wissenschaftlicher Name: Cichla orinocensis
Deutscher Name: Augenfleck-Kammbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Augenfleck-Kammbarsch (Cichla orinocensis) ernährt sich räuberisch von kleineren Fischen. Er ist ein äußerst gefräßiger Raubfisch.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 61,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rivers. Is usually captured in shallow near-shore areas of lagoons and slow moving reaches of the river channel. Feeds mainly on small characiform fish.
Info:Der Augenfleck-Kammbarsch (Cichla orinocensis) ist eine Fischart aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae).
Vorkommen:Der Lebensraum des Augenfleck-Kammbarsches (Cichla orinocensis) ist Südamerika: in Venezuela im Capanaparo, (Zufluss des Orinoco), in Kolumbien im Orinoco und auch im Amazonasbecken.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: 27° C - 29° C PH-Wert: 6.5-7.5 Aquarium: mindestens 3 m Beckenlänge Der Augenfleck-Kammbarsch (Cichla orinocensis) ist ein gefräßiger Raubfisch. Ab einer Länge von über 30 cm können diese Fische 30 bis 40 Stinte bei einer Mahlzeit fressen. Weiterhin ist eine großzügige Filteranlage wichtig, da der Augenfleck-Kammbarsch durch seinen großen Futterumsatz das Wasser stark belastet.
Fortpflanzung:Der Augenfleck-Kammbarsch (Cichla orinocensis) ist ein Substratlaicher, der ein mit mehreren tausend Eiern sehr großes Gelege offen auf Steinen ablegt. Der Rogner kümmert sich um das Gelege, während der Milchner das Revier verteidigt.
Wissenschaftlicher Name: Cichla xingu
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma bocourti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma bocourti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma bocourti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma festae
Deutscher Name: Orangeroter Tigerbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In various biotopes, from small to medium-sized rivers. Occasionally found in fish markets. Feeds on benthic organisms such as small shrimps.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma labiatum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 24,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 28°C-33°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lakes and rarely enters rivers. Feeds on small fish, snails, insect larvae, worms and other bottom-dwelling organisms. Females tend clutch of eggs.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma labiatum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 24,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 28°C-33°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lakes and rarely enters rivers. Feeds on small fish, snails, insect larvae, worms and other bottom-dwelling organisms. Females tend clutch of eggs.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma maculicauda
Deutscher Name: Getupfter Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lakes and rivers but migrates to the extreme lower sections of the lower river valleys where current is slow. Prefers muddy and sandy bottoms and lives among submerged trees and logs for protection. Thrives well in shady bank areas of rivers. Able to tolerate brackish and marine conditions. Feeds on benthic detritus consisting of vegetable matter, both aquatic and terrestrial plants, seeds and fruits.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma managuense
Deutscher Name: Managua-Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 55,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-36°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Potential pest
Biologie: Inhabits lakes, preferring turbid waters and mud bottoms of the highly eutrophic lakes. Found in springs and ponds over detritus and sand bottom. Commonly found in very warm, oxygen depleted inundation lakes. Highly predaceous, feeding mainly on small fishes and macroinvertebrates. Oviparous, spawns in batches. Maximum length 63 cm TL.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma managuense
Deutscher Name: Managua-Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 55,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-36°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Potential pest
Biologie: Inhabits lakes, preferring turbid waters and mud bottoms of the highly eutrophic lakes. Found in springs and ponds over detritus and sand bottom. Commonly found in very warm, oxygen depleted inundation lakes. Highly predaceous, feeding mainly on small fishes and macroinvertebrates. Oviparous, spawns in batches. Maximum length 63 cm TL.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma meeki
Deutscher Name: Feuermaulbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 17,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers lower and middle sections of rivers in slow moving waters. Lives in mud-bottomed and sand-bottomed canals and rocky ponds. Stays close to the shoreline vegetation for protection. Omnivorous, but feeds mainly on algae. Used in behavioral studies. Aquarium keeping: minimum aquarium size 100 cm.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma meeki
Deutscher Name: Feuermaulbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 17,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers lower and middle sections of rivers in slow moving waters. Lives in mud-bottomed and sand-bottomed canals and rocky ponds. Stays close to the shoreline vegetation for protection. Omnivorous, but feeds mainly on algae. Used in behavioral studies. Aquarium keeping: minimum aquarium size 100 cm.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma nicaraguense
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma nigrofasciatum
Deutscher Name: Blaukehlchen
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-36°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 3 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Potential pest
Biologie: Adults inhabit flowing water from small creeks and streams to the shallows of large and fast flowing rivers. Prefer rocky habitats and finds sanctuary in the various cracks and crevices provided by this type of environment, or among roots and debris. They occur in warm pools of springs and their effluents. Feed on worms, crustaceans, insects, fish and plant matter (Refs. 7020; 44091). Also used in behavioral studies. Approximately 100-150 eggs are deposited and are vigorously guarded and cared for by both male and female. A popular aquarium fish which requires high temperature to maintain itself in an environment, e.g. artificially heated waters of power stations. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma nigrofasciatum
Deutscher Name: Blaukehlchen
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-36°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 3 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Potential pest
Biologie: Adults inhabit flowing water from small creeks and streams to the shallows of large and fast flowing rivers. Prefer rocky habitats and finds sanctuary in the various cracks and crevices provided by this type of environment, or among roots and debris. They occur in warm pools of springs and their effluents. Feed on worms, crustaceans, insects, fish and plant matter (Refs. 7020; 44091). Also used in behavioral studies. Approximately 100-150 eggs are deposited and are vigorously guarded and cared for by both male and female. A popular aquarium fish which requires high temperature to maintain itself in an environment, e.g. artificially heated waters of power stations. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma octofasciatum
Deutscher Name: Achtbindenbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in swampy areas with warm, murky water. Found in weedy, mud-bottomed and sand-bottomed canals and drainage ditches. Prefers coastal plains and slow moving waters of the lower river valleys. Feeds on worms, crustaceans, insects and fish.
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cichlasoma sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Crenicichla johanna
Deutscher Name: Grauer Hechtcichlide
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 28,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Crenicichla johanna
Deutscher Name: Grauer Hechtcichlide
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 28,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Crenicichla strigata
Deutscher Name: Gestreifter Kammbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Crenicichla strigata
Deutscher Name: Gestreifter Kammbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cynotilapia afra
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found common in the upper part of the rocky biotope which is usually sediment-free. Males which are territorial mainly feed from the biocover on the rocks close to their homestead while others which are more gregarious feed on plankton.
Wissenschaftlicher Name: Cynotilapia afra
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found common in the upper part of the rocky biotope which is usually sediment-free. Males which are territorial mainly feed from the biocover on the rocks close to their homestead while others which are more gregarious feed on plankton.
Wissenschaftlicher Name: Cynotilapia pulpican
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cyphotilapia frontosa
Deutscher Name: Tanganjika-Beulenkopf (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Tanganjika-Beulenkopf ist zwar ein räuberischer Fisch, jedoch kein Jäger. Er bevorzugt tierische Nahrung und ist ein bodenorientierter Kleintierfresser (z.B. Tubifex).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 33,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Rock-dwellers, often in aggregation. Omnivorous, feed on shellfish (snails and mussels) and fish. Food intake of mouth brooding females is for nourishment of both themselves and the young. Aquarium keeping: several females for one male; minimum aquarium size >200 cm.
Info: Der Tanganjika-Beulenkopf (Cyphotilapia frontosa) ist ein großer Buntbarsch, der endemisch im Tanganjikasee über Felsgrund lebt.
Vorkommen:Der Tanganjika-Beulenkopf (Cyphotilapia frontosa) lebt endemisch im Tanganjikasee über Felsgrund. Die bis 35 Zentimeter langen Tiere bevorzugen Tiefen von 20 bis 50 Meter.
Fortpflanzung:Der Tanganjika-Beulenkopf ist ein Maulbrüter. Das Weibchen nimmt die nur ca. 50 Eier ins Maul (Mutterfamilie) und bewacht auch die Jungen bis zu sechs Wochen nach dem Schlupf.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis leptosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, adults occur off rocky slopes. 'Headstanders', often remain still with the head low. Drifting zooplankton feeders, but also feed on shellfish. Females brood their young in the mouth.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis microlepidotus
Deutscher Name: Kleinschuppiger Kärpflingbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, occurs off a rocky slope; drifting plankton feeder but also feeds on shellfish; occurs in quiet waters. Pelagic species, occuring in deep water; copepods have been found in stomach of one specimen. Maternal mouthbrooder and typical lek-breeder.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis microlepidotus
Deutscher Name: Kleinschuppiger Kärpflingbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, occurs off a rocky slope; drifting plankton feeder but also feeds on shellfish; occurs in quiet waters. Pelagic species, occuring in deep water; copepods have been found in stomach of one specimen. Maternal mouthbrooder and typical lek-breeder.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis microlepidotus
Deutscher Name: Kleinschuppiger Kärpflingbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, occurs off a rocky slope; drifting plankton feeder but also feeds on shellfish; occurs in quiet waters. Pelagic species, occuring in deep water; copepods have been found in stomach of one specimen. Maternal mouthbrooder and typical lek-breeder.
Wissenschaftlicher Name: Cyprichromis sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cyrtocara moorii
Deutscher Name: Beulenkopfmaulbrüter
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs over sandy bottoms in rather shallow water.
Wissenschaftlicher Name: Cyrtocara moorii
Deutscher Name: Beulenkopfmaulbrüter
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs over sandy bottoms in rather shallow water.
Wissenschaftlicher Name: Cyrtocara moorii
Deutscher Name: Beulenkopfmaulbrüter
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs over sandy bottoms in rather shallow water.
Wissenschaftlicher Name: Cyrtocara moorii
Deutscher Name: Beulenkopfmaulbrüter
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs over sandy bottoms in rather shallow water.
Wissenschaftlicher Name: Dario dario
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Dicrossus filamentosus
Deutscher Name: Gabelschwanz-Schachbrettcichlide
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Dimidiochromis strigatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Enantiopus melanogenys
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common, sand-dwelling cichlid which forages in large schools over the sandy substrate; maximum depth is 40 metres, but during breeding period they are found in much shallower water. Very abundant; copepods, ostracods and shrimps have been found in the stomach. Breeds in colonies (lek breeder); polygamous maternal mouthbrooder.
Wissenschaftlicher Name: Enantiopus melanogenys
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common, sand-dwelling cichlid which forages in large schools over the sandy substrate; maximum depth is 40 metres, but during breeding period they are found in much shallower water. Very abundant; copepods, ostracods and shrimps have been found in the stomach. Breeds in colonies (lek breeder); polygamous maternal mouthbrooder.
Wissenschaftlicher Name: Enantiopus melanogenys
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common, sand-dwelling cichlid which forages in large schools over the sandy substrate; maximum depth is 40 metres, but during breeding period they are found in much shallower water. Very abundant; copepods, ostracods and shrimps have been found in the stomach. Breeds in colonies (lek breeder); polygamous maternal mouthbrooder.
Wissenschaftlicher Name: Etroplus maculatus
Deutscher Name: Gebänderter indischer Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in lagoons and small streams. Enters estuaries. Often found among marginal roots and weeds in lagoons and some dry zone tanks (now relatively rare in the latter habitat). Feeds on fish fry, zooplankton and algae.
Wissenschaftlicher Name: Fossorochromis rostratus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Fossorochromis rostratus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Geophagus altifrons
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 26,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Ovophilic mouthbrooder.
Wissenschaftlicher Name: Geophagus altifrons
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 26,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Ovophilic mouthbrooder.
Wissenschaftlicher Name: Geophagus megasema
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 18,9cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Geophagus parnaibae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-31°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits bare sandy bottoms in brooks and small rivers with remarkably strong current during the rainy season. Also occurs frequently in pools and ponds with more or less stagnant water during the dry season and the period of low water. A specimen measuring 6.5 cm SL has 80% plant matter (mainly seeds), aquatic insect larvae, detritus and sand grains in its stomach and adjacent intestine.
Wissenschaftlicher Name: Geophagus sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Geophagus surinamensis
Deutscher Name: Surinam-Perlfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Though not so abundant, it is often caught in the quiet zones of cascades with G. harreri. Lives in mud and sand-bottomed canals. Maximum length 30 cm TL. Omnivorous, with a tendency towards herbivory, searches for food by digging into the substrate with its protractile mouth. Can emit sounds through its pharyngeal teeth though it is not known whether it is a form of communication or not. Spawning takes place on a flat stone or in a hole dug in the sand. Parents generally take the eggs into their mouths until hatching occurs three days later. At night or when faced with danger, the alevins seeks shelter in the mother's mouth. Parents take care of their siblings for several weeks.
Wissenschaftlicher Name: Geophagus sveni
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Geophagus sveni
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Geophagus winemilleri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 19,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Guianacara geayi
Deutscher Name: Sattelfleckbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers calm waters of inland creeks where it can be very abundant. May occur in back currents of cascades along with Ctenoloricaria fowleri, Leporinus despaxi, Hemiodopsis quadrimaculatus and Parodon guyanensis. Lingers over stony substrates along shallow banks. Spawns in a secret or hidden area. The males have harems. The male often joins in protecting the young if they are close to his cave or lair but it is mainly the females who care for the eggs and young.
Wissenschaftlicher Name: Guianacara sphenozona
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Guianacara stergiosi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Gymnogeophagus balzanii
Deutscher Name: Ballonkopf-Erdfresser
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Max. length 20 cm TL.
Wissenschaftlicher Name: Gymnogeophagus braziliensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Gymnogeophagus steindachneri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Gymnogeophagus terrapurpura
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis borleyi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers rocky areas. Mostly found near very large boulders, but in shallow water large schools congregate at rocky islets on the sand. Feeds on plankton.
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis borleyi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers rocky areas. Mostly found near very large boulders, but in shallow water large schools congregate at rocky islets on the sand. Feeds on plankton.
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis compressiceps
Deutscher Name: Messerbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives in vegetated areas in shallow water. Feeds on small fishes, mainly juvenile Utaka or other shoaling species.
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis electra
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis fuscoteanatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis nyererei
Deutscher Name: Nyereres Viktoriabuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Nyereres Viktoriabuntbarsch (Haplochromis nyererei) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Moostierchen, aquatischen Insektenlarven und Algenaufwuchs.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in the close vicinity of rocky shores and rocky islands. Feeds on algae and insects.
Info:Der Nyereres Viktoriabuntbarsch (Haplochromis nyererei, Syn.: Pundamilia nyererei) ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Haplochromis. Diese Buntbarsche leben endemisch im ostafrikanischen Viktoriasee.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Nyereres Viktoriabuntbarsches (Haplochromis nyererei) ist Ostafrika: dort lebt diese Barschart endemisch im Viktoriasee bei Ruti Island. Sein Habitat sind flache und felsige Bereiche in Wassertiefen von ca. 0,5-5 m.
Aquaristik-Info:Temperatur: 22 °C - 27 °C pH-Wert: ca. 7,0-8,0 Gesamthärte: 10-20 °dGH Beckengröße: ab ca. 220 Liter Region: unten Fütterung: Mückenlarven, Mysis, Artemia, Frostfutter, pflanzliches Trockenfutter Haltung: Dieser Buntbarsch sollte vorzugsweise im Harem (1 Männchen, 2-3 Weibchen) gehalten werden. Das Becken sollte einen sandigen oder (sehr feinen) kiesigen Bodengrund haben. Es sollten außerdem genügend Steinaufbauten als Versteck- bzw. Rückzugsmöglichkeit besitzen. Bei einer Bepflanzung sollten robuste Pflanzen (z.B. Anubias oder Vallisnerien (sog. Barschpflanzen)) gewählt werden. Auch sollte genügend freier Schwimmraum vorhanden sein. Zucht: Diese Buntbarsche sind Maulbrüter. Direkt nach der Eiablage nimmt das Weibchen die Eier in ihr Maul auf. Dann schnappt sie nach den hellen Eiflecken auf der Afterflosse des Männchens (sie denkt dabei, es handele sich um weitere Eier) und bei diesem Vorgang besamt das Männchen die Eier. Die Brutzeit im Maul der Mutter beträgt ca. 20 Tage. Während dieser Zeit zieht sich das Weibchen zurück und nimmt kein Futter auf. Danach werden die ca. 7 mm großen Jungfische aus dem Maul entlassen und können mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. In den ersten Tagen flüchten die Jungfische bei Gefahr immer wieder ins Maul der Mutter zurück.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik"")
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis obliquidens
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,9cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits the shallow littoral zone, particularly in the vicinity of emergent vegetation. Less commonly found in the water lily zone, over exposed sandy beaches and at the margin of papyrus swamps. Has often been collected and seen around rock foundations of piers. Feeds mainly on diatoms (Melosira, Surirella, Gomphonema, Rhopalodia, Navicula, and Cyclotella).
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis rockkribensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis rockkribensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis salmon
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis sp.
Deutscher Name: Haplochromis Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis sp.
Deutscher Name: Haplochromis Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis taeniolatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Haplochromis venustus
Deutscher Name: Pfauenmaulbrüter
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found over sandy substrates. Juveniles may be found in shallow water near rocks while adults forage in deeper regions with sandy substrate. Feeds on small fish and invertebrates. Half-grown individuals have been observed to remain motionless, partially buried in the sand, waiting for small fishes to come within reach.
Wissenschaftlicher Name: Hemichromis exsul
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Hemichromis exsul
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Hemichromis lifalili
Deutscher Name: Lifalilis Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-24°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Absent from rapids and swampy habitats. Primarily found in forested habitats, but also in more savannah-like areas with gallery forests; open substratum spawner with well-defined pair-bonding.
Wissenschaftlicher Name: Herichthys carpintis
Deutscher Name: Perlcichlide
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 17,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-33°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in both fast flowing rivers and still waters (Stawikowski & Werner, 1998).
Wissenschaftlicher Name: Herichthys carpintis
Deutscher Name: Perlcichlide
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 17,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-33°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in both fast flowing rivers and still waters (Stawikowski & Werner, 1998).
Wissenschaftlicher Name: Herichthys carpintis
Deutscher Name: Perlcichlide
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 17,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-33°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in both fast flowing rivers and still waters (Stawikowski & Werner, 1998).
Wissenschaftlicher Name: Heros efasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-32°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Has been caught, sporadically, in lentic environment such as zones of flooded grounds, as well as estuaries where the tidal current is notable, along the banks with thick riverine vegetation. Omnivorous but mainly frugivorous.
Wissenschaftlicher Name: Heros severum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Heros severum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Heros severum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Hypsophrys nematopus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Julidochromis dickfeldi
Deutscher Name: Dickfelds Schlankcichlide (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Dickfelds Schlankcichlide (Julidochromis dickfeldi) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Krebstieren und Chichliden-Larven.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Usually found on rocks and rubble; very stationary and territorial. The center of the territory is a crack or fissure in the rock. Feeds mainly on crustaceans which are picked from rocks and very occasionally from drifting matter. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Dickfelds Schlankcichlide (Julidochromis dickfeldi) ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Julidochromis.
Vorkommen:Der Dickfelds Schlankcichlide lebt im Tanganjikasee zwischen Cape Kachese und Cape Kamwankoko. Sein Habitat ist das ufernahe Felslitoral in Wassertiefen bis ungefähr 35 m.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 26° C pH-Wert: 7,5-8,5 Gesamthärte: 7°-15° Wasserregion: unten-mitte Aquarium: ab ca. 200 Liter (pro Paar) Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter, Frostfutter (muss an Trockenfutter gewöhnt werden!) Haltung: Der Dickfelds Schlankcichlide sollte bevorzugt paarweise oder in Gruppen mit 1 Männchen und 3-4 Weibchen gehalten werden. In größeren Becken kann er mit anderen (gleich großen) Tanganjika-Cichliden vergesellschaftet werden. Er kann innerartlich aggressiv werden und ist äußerst revierbildend. Das Becken sollte einen sandigen oder kiesigen Untergrund, Steinaufbauten und viele Versteckmöglichkeiten aufweisen. Auch freier Schwimmraum ist notwendig. Man kann das Becken nach Belieben bepflanzen (robuste Pflanzen empfohlen). Zucht: Der Dickfelds Schlankcichlide ist ein Höhlenbrüter (Elternfamilie). Die ca. 20-40 Eier werden an der Decke von Höhlen oder Felsspalten abgelaicht. Die Fischlarven schlüpen bereits nach ca. 2-3 Tagen (bei 28° C). Das Weibchen betreibt Brutpflege (nur für das Gelege). Nach ungefähr 2 Wochen können die Jungfische, die dann eine Länge von ca. 1 cm erreicht haben, mit Cyclops-Nauplien gefüttert werden. Diese Fischart laicht mehrmals im Abstand von einigen Wochen. Verschiedene Julidochromis-Arten sollten nicht zusammen gehalten werden, da es ansonsten zu Bastardisierungen kommen kann.
Fortpflanzung:(siehe oben unter "Aquaristik-Info")
Wissenschaftlicher Name: Julidochromis marlieri
Deutscher Name: Schachbrett-Schlankcichlide (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Schachbrett-Schlankcichlide (Julidochromis marlieri) ist ein Allesfresser.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: These fish are hardy, peaceful toward other species and highly intelligent. They are microfeeders and not carnivorous. In the wild, they often stay in deep water and never come to the surface to feed. They never swim in midwater but are typical rock-dwellers. Ventures into the open but never far from the rock cover. Breeds in crevices and caves. Monogamous pairs are most common.
Info:Der Schachbrett-Schlankcichlide (Julidochromis marlieri) ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Julidochromis.
Vorkommen:Der Schachbrett-Schlankcichlide lebt endemisch im nordwestlichen Teil des Tanganjikasees. Sein Habitat ist das ufernahe Felslitoral in Wassertiefen von ungefähr 3-10 m.
Aquaristik-Info: Temperatur: 25° C - 27° C pH-Wert: 7,5-8,5 Gesamthärte: 7°-15° Wasserregion: mitte Aquarium: ab ca. 200 Liter (pro Paar) Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: Trockenfutter, Lebendfutter, Frostfutter Haltung: Der Schachbrett-Schlankcichlide sollte bevorzugt paarweise oder in Gruppen mit 1 Männchen und 3-4 Weibchen gehalten werden. In größeren Becken kann er mit anderen (gleich großen) Tanganjika-Cichliden vergesellschaftet werden. Er kann innerartlich aggressiv werden und ist stark revierbildend. Das Becken sollte einen sandigen oder kiesigen Untergrund, Steinaufbauten und Versteckmöglichkeiten aufweisen. Auch freier Schwimmraum ist notwendig. Man kann das Becken nach Belieben bepflanzen, der Schachbrett-Schlankcichlide rührt die Pflanzen nicht an. Zucht: Der Schachbrett-Schlankcichlide ist ein Höhlenbrüter. Die ca. 50 recht großen und dunkelgelben Eier werden an der Decke von Höhlen oder Felsspalten abgelaicht. Die Fischlarven schlüpen bereits nach ca. 2-3 Tagen. Das Weibchen betreibt Brutpflege. Nach ungefähr 2 Wochen können die Jungfische, die dann eine Länge von ca. 1 cm erreicht haben, mit Cyclops-Nauplien gefüttert werden.
Fortpflanzung:(siehe oben unter "Aquaristik-Info")
Wissenschaftlicher Name: Julidochromis ornatus
Deutscher Name: Gelber Schlankcichlide
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-24°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Rock-dwelling. Usually solitary; territorial. Feeds on microorganisms. Breeding in captivity has led to changes in its colors and behaviors. Since there have been few new importations, this dwarf species has generally been available only in a somewhat degenerate form and does not always show its true colors. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Julidochromis regani
Deutscher Name: Vierstreifen-Schlankcichlide
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Likes to live in the open and ventures quite a lot over sand in the shallows. Oviparous.
Wissenschaftlicher Name: Julidochromis regani
Deutscher Name: Vierstreifen-Schlankcichlide
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Likes to live in the open and ventures quite a lot over sand in the shallows. Oviparous.
Wissenschaftlicher Name: Julidochromis regani
Deutscher Name: Vierstreifen-Schlankcichlide
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Likes to live in the open and ventures quite a lot over sand in the shallows. Oviparous.
Wissenschaftlicher Name: Julidochromis transcriptus
Deutscher Name: Schwarzweißer Schlankcichlide (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Nahrung des Schwarzweißen Schlankcichlide besteht in freier Natur aus tierischem und pflanzlichen Aufwuchs (Mikroorganismen), Kiesel- und Fadenalgen, Insektenlarven (Köcherfliegen- und Zuckmückenlarven), Kleinkrebsen (Muschelkrebse und Cyclops) und andere Kleinlebewesen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Rock-dwelling. Usually solitary, territorial. Feeds on microorganisms. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Info: Der Schwarzweiße Schlankcichlide (Julidochromis transcriptus) ist ein Buntbarsch aus Afrika, welcher 1959 von Hubert Matthes entdeckt wurde.
Vorkommen:Der Schwarzweiße Schlankcichlide (Julidochromis transcriptus) ist ein Endemit und bewohnt das felsige Ufer des Tanganjikasees. Die Wassertemperatur beträgt 24–26 °C. Zudem ist das Wasser leicht basisch (pH 7,5–8,5).
Fortpflanzung:Das Weibchen legt nur einige Dutzend Eier in eine Höhle, worauf die Jungtiere nach einer dreitägigen Inkubations-zeit schlüpfen. Die Jungfische halten sich lange in der Umgebung des Laichplatzes auf.
Wissenschaftlicher Name: Julidochromis transcriptus
Deutscher Name: Schwarzweißer Schlankcichlide (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Nahrung des Schwarzweißen Schlankcichlide besteht in freier Natur aus tierischem und pflanzlichen Aufwuchs (Mikroorganismen), Kiesel- und Fadenalgen, Insektenlarven (Köcherfliegen- und Zuckmückenlarven), Kleinkrebsen (Muschelkrebse und Cyclops) und andere Kleinlebewesen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Rock-dwelling. Usually solitary, territorial. Feeds on microorganisms. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Info: Der Schwarzweiße Schlankcichlide (Julidochromis transcriptus) ist ein Buntbarsch aus Afrika, welcher 1959 von Hubert Matthes entdeckt wurde.
Vorkommen:Der Schwarzweiße Schlankcichlide (Julidochromis transcriptus) ist ein Endemit und bewohnt das felsige Ufer des Tanganjikasees. Die Wassertemperatur beträgt 24–26 °C. Zudem ist das Wasser leicht basisch (pH 7,5–8,5).
Fortpflanzung:Das Weibchen legt nur einige Dutzend Eier in eine Höhle, worauf die Jungtiere nach einer dreitägigen Inkubations-zeit schlüpfen. Die Jungfische halten sich lange in der Umgebung des Laichplatzes auf.
Wissenschaftlicher Name: Julidochromis transcriptus
Deutscher Name: Schwarzweißer Schlankcichlide (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Nahrung des Schwarzweißen Schlankcichlide besteht in freier Natur aus tierischem und pflanzlichen Aufwuchs (Mikroorganismen), Kiesel- und Fadenalgen, Insektenlarven (Köcherfliegen- und Zuckmückenlarven), Kleinkrebsen (Muschelkrebse und Cyclops) und andere Kleinlebewesen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Rock-dwelling. Usually solitary, territorial. Feeds on microorganisms. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Info: Der Schwarzweiße Schlankcichlide (Julidochromis transcriptus) ist ein Buntbarsch aus Afrika, welcher 1959 von Hubert Matthes entdeckt wurde.
Vorkommen:Der Schwarzweiße Schlankcichlide (Julidochromis transcriptus) ist ein Endemit und bewohnt das felsige Ufer des Tanganjikasees. Die Wassertemperatur beträgt 24–26 °C. Zudem ist das Wasser leicht basisch (pH 7,5–8,5).
Fortpflanzung:Das Weibchen legt nur einige Dutzend Eier in eine Höhle, worauf die Jungtiere nach einer dreitägigen Inkubations-zeit schlüpfen. Die Jungfische halten sich lange in der Umgebung des Laichplatzes auf.
Wissenschaftlicher Name: Labeotropheus trewavasae
Deutscher Name: Gestreckter Schabemundmaulbrüter
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-24°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Scrapes algae off rocks and also takes in small crustaceans and worms.
Wissenschaftlicher Name: Labidochromis caeruleus
Deutscher Name: Gelber Labidochromis (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Gelbe Labidochromis ernährt sich aufgund seiner spitz zulaufenden Maulform in freier Natur wahrscheinlich vorwiegend von kleinen Insekten, die er aus Felsspalten aufnimmt.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium keeping: many females for one male; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Gelbe Labidochromis (Labidochromis caeruleus), auch "Goldener Labidochromis" genannt, auf englisch "Blue streak hap", "Labidochromis yellow" oder "Yellow prince", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Labidochromis. Wir beschreiben hier die in Aquarien gehaltenen gelbe Zuchtvariante „Labidochromis Yellow“. Die Erstbeschreibung dieser Art ist bläulich und weist 6 schwache, dunkle Querbinden auf den Körperflanken auf
Vorkommen:Der Gelbe Labidochromis lebt endemisch in Ostafrika im nördlichen Teil des Malawisees (9°S - 12°S). Sein Habitat ist das Felslitoral in Wassertiefen von 10-40 m.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 28° C pH-Wert: 7,5-8,5 Gesamthärte: 8°-20° Wasserregion: unten Aquarium: ab 200 Liter Schwierigkeitsgrad: mittel Fütterung: Allesfresser: (kleines) Lebendfutter, Frostfutter, Trockenfutter (bitte nicht überfüttern!) Haltung: Der Gelbe Labidochromis ist ein friedlicher Fisch, der außerhalb der Laichphase keine Reviere bildet. Er kann problemlos mit anderen Arten , z.B. Mbunas, vergesellschaftet werden. Bei dieser Art sollte ein Männchen mit 2-4 Weibchen gehalten werden. Das Becken (Malawibecken) sollte einen sandigen oder kiesigen Untergrund, hohe Steinaufbauten (bis zur Oberfläche) und Versteckmöglichkeiten aufweisen. Das Becken kann z.B. mit Anubias, Crinum oder Javafarn bepflanzt werden (nicht zu zarte Pflanzen). Zarte Pflanzen ohne starke Wurzeln werden ausgegraben. Es wird ein häufiger Wasserwechsel empfohlen. Zucht: Der Gelbe Labidochromis ist ein Maulbrüter (Weibchen). Die ca. 25 Eier werden in einer Sandgrube abgelaicht. Nach dem Ablaichen werden die Eier zusammen mit dem Samen des Männchens sofort vom Weibchen ins Maul aufgenommen, wo sie dann befruchtet werden. Die Anzahl der Fischlarven schwankt zwischen 10-20.
Fortpflanzung:(siehe oben unter "Aquaristik-Info")
Wissenschaftlicher Name: Labidochromis hongi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Labidochromis hongi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Labidochromis sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Labidochromis sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Labidochromis sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus boulengeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus brevis
Deutscher Name: Schneckenbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on plankton.
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus brichardi
Deutscher Name: Feenbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Plankton feeder. Breeding pair establishes its territory which is defended in a joint effort. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus calliurus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus calvus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Deep and laterally very compressed body wih permits it to enter narrow cracks and shallow caves; feeds mainly on shrimps and other crustaceans; stalker which cruises through rocky habitat maintaining a distance of between 30 and 100 cm between themselves and substrate.
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus calvus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Deep and laterally very compressed body wih permits it to enter narrow cracks and shallow caves; feeds mainly on shrimps and other crustaceans; stalker which cruises through rocky habitat maintaining a distance of between 30 and 100 cm between themselves and substrate.
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus compressiceps
Deutscher Name: Nanderbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus cylindricus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus cylindricus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus gracilis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus helianthus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus leleupi
Deutscher Name: Tanganjika-Goldcichlide
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Usually found in the recesses of the biotope. Feeds on invertebrates found in the biocover or in deep recesses of the substrate. Aquarium keeping: minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus leleupi
Deutscher Name: Tanganjika-Goldcichlide
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Usually found in the recesses of the biotope. Feeds on invertebrates found in the biocover or in deep recesses of the substrate. Aquarium keeping: minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus multifasciatus
Deutscher Name: Schneckenbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Shell-dweller; each individual has its own shell. Congregates in large groups but stay as pairs in very small territories. Pairs have their shells very close together. Feeds on plankton that slowly pass by above the colony.
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus mustax
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on invertebrates found on the biocover or in deep recesses of the substrate. Substrate spawner, raises its in seclusion.
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus ocellatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A dwarf cichlid which lives in Neothauma shells or at least breeds in them. Has been found in small schools and often mixed with L. brevis, with which perhaps the species competes for possession of the shell piles. Is a microfeeder on invertebrates. Aquarium keeping: needs empty shells; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus similis
Deutscher Name: Breitstreifen-Tanganjikasee-Buntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Associated with large shell beds; also found among rubble of rocky habitats but only at deeper levels (deeper than 25 m); around shell beds species can be found as shallow as 10 metres. Maximal depth is 45 metres. Prefers shells to holes created by piling up pebbles and small stones; almost always found in colonies; spawning takes place inside the femal's shell. Copepods, ostracods, insect larvae, algal strands and sand grain found in stomach.
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus sumbu
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lamprologus tretocephalus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lepidiolamprologus kendalli
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Maylandia mbenjii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Maylandia mbenjii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Melanochromis auratus
Deutscher Name: Türkisgoldbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Türkisgoldbarsch (Melanochromis auratus) ernährt sich in freier Natur vorwiegend von Felsenaufwuchs (Algen) und kleinen Wirbellosen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 7 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in rocky habitats. Feeds from the biocover by nibbling and picking on the algae. Aquarium keeping: aggressive towards conspecifics; many females for one male; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Türkisgoldbarsch (Melanochromis auratus), auch "Türkisgold-Buntbarsch" genannt, auf englisch "Golden mbuna" oder "Golden cichlid", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Melanochromis.
Vorkommen:Der Türkisgoldbarsch (Melanochromis auratus) lebt endemisch im südlichen Teil des Malawisee in Afrika.(12°S - 15°S). Sein Habitat ist das ufernahe Felslitoral und sandige Bereiche in Wassertiefen bis zu 10 m.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 26° C pH-Wert: 7,5-8,5 Gesamthärte: 8°-20° Wasserregion: unten-mitte Aquarium: ab 120 cm Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: Allesfresser: Lebendfutter, Frostfutter, pflanzliches Trockenfutter Haltung: Der Türkisgoldbarsch sollte nur in größeren Becken mit anderen (gleich großen oder größeren) Felsbuntbarschen vergesellschaftet werden. Der er innerartlich sehr aggressiv ist, sollte stets nur 1 Männchen mit mehreren Weibchen (mind. 3-4) gehalten werden. Das Becken (Malawibecken) sollte einen sandigen oder kiesigen Untergrund, hohe Steinaufbauten (bis zur Oberfläche) und Versteckmöglichkeiten aufweisen. Das Becken kann z.B. mit Anubias, Crinum, Vallisnerien oder Javafarn bepflanzt werden (nicht zu zarte Pflanzen). Zarte Pflanzen ohne starke Wurzeln werden ausgegraben. Es wird ein häufiger Teilwasserwechsel empfohlen. Zucht: Der Türkisgoldbarsch ist ein Maulbrüter (Weibchen). Die ca. 15-35 Eier werden nach dem Ablaichen vom Weibchen sofort ins Maul aufgenommen. Befruchtet werden die Eier nach der sogenannten Eifleckmethode: um die Eier zu befruchten, zeigt das Männchen dem Weibchen seine mit Eiflecken gezeichnete Afterflosse. Dies löst beim Weibchen einen Schnappreflex aus. Während das Weibchen also nach den Ei-Attrappen schnappt, gibt das Männchen sein Sperma ins Wasser ab. Die Befruchtung der Eier erfolgt dann im Maul des Weibchens. Der Schlupf der ca. 1 cm langen Jungfische erfolgt nach ca. 3 Wochen.
Fortpflanzung:(siehe oben unter "Aquaristik-Info")
Wissenschaftlicher Name: Melanochromis auratus
Deutscher Name: Türkisgoldbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Türkisgoldbarsch (Melanochromis auratus) ernährt sich in freier Natur vorwiegend von Felsenaufwuchs (Algen) und kleinen Wirbellosen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 7 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in rocky habitats. Feeds from the biocover by nibbling and picking on the algae. Aquarium keeping: aggressive towards conspecifics; many females for one male; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Türkisgoldbarsch (Melanochromis auratus), auch "Türkisgold-Buntbarsch" genannt, auf englisch "Golden mbuna" oder "Golden cichlid", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Melanochromis.
Vorkommen:Der Türkisgoldbarsch (Melanochromis auratus) lebt endemisch im südlichen Teil des Malawisee in Afrika.(12°S - 15°S). Sein Habitat ist das ufernahe Felslitoral und sandige Bereiche in Wassertiefen bis zu 10 m.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 26° C pH-Wert: 7,5-8,5 Gesamthärte: 8°-20° Wasserregion: unten-mitte Aquarium: ab 120 cm Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: Allesfresser: Lebendfutter, Frostfutter, pflanzliches Trockenfutter Haltung: Der Türkisgoldbarsch sollte nur in größeren Becken mit anderen (gleich großen oder größeren) Felsbuntbarschen vergesellschaftet werden. Der er innerartlich sehr aggressiv ist, sollte stets nur 1 Männchen mit mehreren Weibchen (mind. 3-4) gehalten werden. Das Becken (Malawibecken) sollte einen sandigen oder kiesigen Untergrund, hohe Steinaufbauten (bis zur Oberfläche) und Versteckmöglichkeiten aufweisen. Das Becken kann z.B. mit Anubias, Crinum, Vallisnerien oder Javafarn bepflanzt werden (nicht zu zarte Pflanzen). Zarte Pflanzen ohne starke Wurzeln werden ausgegraben. Es wird ein häufiger Teilwasserwechsel empfohlen. Zucht: Der Türkisgoldbarsch ist ein Maulbrüter (Weibchen). Die ca. 15-35 Eier werden nach dem Ablaichen vom Weibchen sofort ins Maul aufgenommen. Befruchtet werden die Eier nach der sogenannten Eifleckmethode: um die Eier zu befruchten, zeigt das Männchen dem Weibchen seine mit Eiflecken gezeichnete Afterflosse. Dies löst beim Weibchen einen Schnappreflex aus. Während das Weibchen also nach den Ei-Attrappen schnappt, gibt das Männchen sein Sperma ins Wasser ab. Die Befruchtung der Eier erfolgt dann im Maul des Weibchens. Der Schlupf der ca. 1 cm langen Jungfische erfolgt nach ca. 3 Wochen.
Fortpflanzung:(siehe oben unter "Aquaristik-Info")
Wissenschaftlicher Name: Melanochromis chipokae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: It prefers sandy patches among rock. In general, only solitary individuals are encountered, wandering through the intermediate habitat searching for larger invertebrates and, perhaps, small fishes. It may have suffered over-fishing by collectors of ornamental fishes because this species was rather common in the aquarium hobby more than 20 years ago.
Wissenschaftlicher Name: Melanochromis joanjohnsonae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Melanochromis johannii
Deutscher Name: Kobaltorangebarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in rocky habitats of shoreline areas. Omnivorous and feed on both plant and animal matter.
Wissenschaftlicher Name: Melanochromis maingano
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Melanochromis vermivorus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Mesonauta festivus
Deutscher Name: Flaggenbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-34°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Reported to reach around 10 cm SL. Tapajos (NRM) specimens were taken from a sandy shore at Aveiro and a small creek at Santarem, close to vegetation and with mud and sand bottom; Vila Bela da Santfssima Trinidade (NRM) specimens were seined in the shadow of the ferry, in shallow water with much aquatic vegetation; while from Madre de Dios, one sample was seined from a pool in a stream with clear, slightly tinted water and no vegetation; another, mixed sample came from a small stream and nearby cattle pool.
Wissenschaftlicher Name: Mesonauta festivus
Deutscher Name: Flaggenbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-34°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Reported to reach around 10 cm SL. Tapajos (NRM) specimens were taken from a sandy shore at Aveiro and a small creek at Santarem, close to vegetation and with mud and sand bottom; Vila Bela da Santfssima Trinidade (NRM) specimens were seined in the shadow of the ferry, in shallow water with much aquatic vegetation; while from Madre de Dios, one sample was seined from a pool in a stream with clear, slightly tinted water and no vegetation; another, mixed sample came from a small stream and nearby cattle pool.
Wissenschaftlicher Name: Metriaclima sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Microgeophagus altispinosa
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Microgeophagus ramirezi
Deutscher Name: Ramirezi
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Used in behavioral studies. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Microgeophagus ramirezi
Deutscher Name: Ramirezi
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Used in behavioral studies. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Microgeophagus ramirezi
Deutscher Name: Ramirezi
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Used in behavioral studies. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Microgeophagus ramirezi
Deutscher Name: Ramirezi
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Used in behavioral studies. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Nandopsis octofasciata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Nannacara anomala
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Frequently occurs in flooded savannas of the coastal zone. Feeds on worms, crustaceans and insects. Quite popular among aquarists who breed it without difficulty. Males are larger and more colorful, possessing more distinctly more elongated unpaired fins. Aquarium keeping: several females for one male; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Nannacara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Nannacara sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Neolamprologus bifasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Neolamprologus buescheri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Neolamprologus crassus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Neolamprologus leleupi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Neolamprologus savoryi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Neolamprologus walteri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Nimbochromis fuscotaeniatus
Deutscher Name: Blauer Leopardmaulbrüter
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Widespread but uncommon. Usually solitary in shallow, vegetated areas and in the intermediate sand-rock habitat. Feeds on small fishes.
Wissenschaftlicher Name: Nimbochromis livingstonii
Deutscher Name: Schläfer
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in all kinds of habitats but is more common in vegetated areas of sheltered bays. Prefers soft, muddy bottoms but is also seen in purely rocky environments. Feeds on fish. Has been observed to mimic as dead and then feed on small fish that get close. Is usually solitary and territorial.
Wissenschaftlicher Name: Otopharynx lithobates
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Otopharynx lithobates
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Paleolamprologus toae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Papiliochromis altispinosa
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Papiliochromis ramirezi
Deutscher Name: Ramirezi
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Used in behavioral studies. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Papiliochromis ramirezi
Deutscher Name: Ramirezi
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Used in behavioral studies. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Papiliochromis ramirezi
Deutscher Name: Ramirezi
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Used in behavioral studies. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Papiliochromis ramirezi
Deutscher Name: Ramirezi
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Used in behavioral studies. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Papiliochromis ramirezi
Deutscher Name: Ramirezi
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Used in behavioral studies. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Papiliochromis ramirezi
Deutscher Name: Ramirezi
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Used in behavioral studies. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Paracyprichromis brieni
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, forms schools of several hundreds of fish. Feeds on zooplankton that are present in the open water column above the rocky habitat.
Wissenschaftlicher Name: Paracyprichromis nigripinis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Paratilapia polleni
Deutscher Name: Fimanga-, Marakeli-Buntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Marakeli-Buntbarsch (Paratilapia polleni) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von aquatischen Wirbellosen, Anflugnahrung (Insekten an der Wasseroberfläche), Fischbrut und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Info:Der Marakeli-Buntbarsch (Paratilapia polleni, Syn.: Paracara), auch ""Madagaskar-Glitterbuntbarsch"", ""Fimanga-Buntbarsch"" oder ""Pollenbuntbarsch"" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Paratilapia. Der Marakeli-Buntbarsch (Paratilapia polleni) kommt endemisch in Madagaskar vor. Von der einheimischen Bevölkerung wird dieser Fisch ""Marakely"" genannt. Diese Art gilt nach Angaben der IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) als gefährdet.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Marakeli-Buntbarsches (Paratilapia polleni) ist Afrika: er kommt dort endemisch in Madagaskar vor (13°S - 26°S). Sein Habitat sind langsam fließende Flüsse und Bäche (auch Brackwasser) und stehende Gewässer, wo er sich gerne zwischen Totholz versteckt.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 27 °C pH-Wert: 6,5-7,5 Gesamthärte: 2°-15° Wasserregion: unten, Mitte Aquarium: ab ca. 750 Liter, mindestens 150 cm Kantenlänge Fütterung: Lebendfutter (Insektenlarven, Wirbellose) und Trockenfutter, Frostfutter, Granulate Haltung: Das Becken sollte einen dunklen Untergrund (Sand, Kies) und eine dichte Randbepflanzung enthalten. Außerdem werden viele Versteckmöglichkeiten (Wurzeln, Steinaufbauten) benötigt. Diese Art ist relativ friedlich, reagiert jedoch manchmal aggressiv auf gleichgeschlechtliche Artgenossen (besonders bei zu kleinen Becken). Wir empfehlen eine Gruppenhaltung (in großen Becken!) mit 4-6 Tieren. Zucht: Der Marakeli-Buntbarsch (Paratilapia polleni) ist ein monogamer Substratlaicher und wird mit ca. 1 Jahr geschlechtsreif. Das Weibchen laicht ihre klebrigen Eier in der Regel in Gruben oder auf Steinen ab, wo diese kleine ""Eier-Trauben"" bilden. Ein Gelege kann mehrere tausend Eier umfassen. Beide Elternfische betreiben Brutpflege. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 2 Tagen und schwimmen nach weiteren 4-5 Tagen frei. Sie können dann mit Artemia-Nauplien gefüttert werden.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik-Info"")
Wissenschaftlicher Name: Paratilapia polleni
Deutscher Name: Fimanga-, Marakeli-Buntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Marakeli-Buntbarsch (Paratilapia polleni) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von aquatischen Wirbellosen, Anflugnahrung (Insekten an der Wasseroberfläche), Fischbrut und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Info:Der Marakeli-Buntbarsch (Paratilapia polleni, Syn.: Paracara), auch ""Madagaskar-Glitterbuntbarsch"", ""Fimanga-Buntbarsch"" oder ""Pollenbuntbarsch"" genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Paratilapia. Der Marakeli-Buntbarsch (Paratilapia polleni) kommt endemisch in Madagaskar vor. Von der einheimischen Bevölkerung wird dieser Fisch ""Marakely"" genannt. Diese Art gilt nach Angaben der IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) als gefährdet.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Marakeli-Buntbarsches (Paratilapia polleni) ist Afrika: er kommt dort endemisch in Madagaskar vor (13°S - 26°S). Sein Habitat sind langsam fließende Flüsse und Bäche (auch Brackwasser) und stehende Gewässer, wo er sich gerne zwischen Totholz versteckt.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 27 °C pH-Wert: 6,5-7,5 Gesamthärte: 2°-15° Wasserregion: unten, Mitte Aquarium: ab ca. 750 Liter, mindestens 150 cm Kantenlänge Fütterung: Lebendfutter (Insektenlarven, Wirbellose) und Trockenfutter, Frostfutter, Granulate Haltung: Das Becken sollte einen dunklen Untergrund (Sand, Kies) und eine dichte Randbepflanzung enthalten. Außerdem werden viele Versteckmöglichkeiten (Wurzeln, Steinaufbauten) benötigt. Diese Art ist relativ friedlich, reagiert jedoch manchmal aggressiv auf gleichgeschlechtliche Artgenossen (besonders bei zu kleinen Becken). Wir empfehlen eine Gruppenhaltung (in großen Becken!) mit 4-6 Tieren. Zucht: Der Marakeli-Buntbarsch (Paratilapia polleni) ist ein monogamer Substratlaicher und wird mit ca. 1 Jahr geschlechtsreif. Das Weibchen laicht ihre klebrigen Eier in der Regel in Gruben oder auf Steinen ab, wo diese kleine ""Eier-Trauben"" bilden. Ein Gelege kann mehrere tausend Eier umfassen. Beide Elternfische betreiben Brutpflege. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 2 Tagen und schwimmen nach weiteren 4-5 Tagen frei. Sie können dann mit Artemia-Nauplien gefüttert werden.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik-Info"")
Wissenschaftlicher Name: Paretroplus menarambo
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pelmatochromis thomasi
Deutscher Name: Afrikanischer Schmetterlingsbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers shallow and muddy waters in savannah-like areas, with water temperatures approaching 30°C during the dry season; also found in waters bordering forested areas; when stressed or disturbed, the species will hide in the mud, sometimes up to 30 cm deep; biparental, open substratum spawner. Maximum recorded TL was 6.5 cm.
Wissenschaftlicher Name: Pelvicachromis pulcher
Deutscher Name: Königsbuntbarsch, Purpurprachtbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Nahrung des Purpurprachtbarsches besteht vor allem aus Detritus, Pflanzenteilen und Insektenlarven.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Cave-spawning, substrate brooder. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Purpurprachtbarsch (Pelvicachromis pulcher, Syn.:Pelmatochromis pulcher), auch Königschichlide, ist ein Buntbarsch aus dem westlichen Afrika. Er ist Typusart der Gattung Pelvicachromis und als beliebter Aquarienfisch wahrscheinlich ihr bekanntester Vertreter. Die heute im Handel erhältlichen Exemplare stammen überwiegend aus Nachzuchten.
Vorkommen:Der Purpurprachtbarsch ist im südlichen Nigeria, Ostbenin und Westkamerun beheimatet. Sein Lebensraum sind stehende und fließende Gewässer mit schwach, teilweise stark saurem (pH-Wert bis unter 5) und weichem Wasser.
Aquaristik-Info:Der Purpurprachtbarsch ist im Aquarium relativ anspruchslos und leicht zu züchten. Die Vergesellschaftung mehrerer Paare ist wegen der innerartlichen Aggressivität nur in sehr großen Aquarien möglich. Für das Wohlbefinden der Tiere sind Versteckmöglichkeiten erforderlich. Insbesondere alte Aquarienstämme sind verhältnismäßig tolerant gegenüber Wasserverhältnissen, die sich von denen des ursprünglichen Habitats unterscheiden. Lebensraum: Süßwasser, Brackwasser, pH-Wert 5,0-7,5 (dH-Wert 5-19)Klimazone: Tropisch, 10° N - 4° NTemperatur: 24° - 28° CAquarium: ab ca. 100 cm Länge
Fortpflanzung:Wie alle Pelvicachromis ist der Purpurprachtbarsch ein monogam lebender Höhlenbrüter. Die Brut wird durch das Elternpaar gemeinsam gepflegt und bewacht. Das eigene Revier wird gegen fremde Artgenossen verteidigt, während der Brut auch gegen artfremde Fische. Ebenfalls gattungstypisch ist das Balzverhalten, bei dem das Weibchen eine wesentlich aktivere Rolle einnimmt. Vor dem Männchen tänzelnd, verkrümmt es den Körper S-förmig und nimmt eine intensive rot-violette Färbung an. Nach Ablage der 200 bis 300 Eier pflegt das Weibchen das Gelege bis zum Schlupf der Larven, während das Männchen weiterhin das Revier verteidigt. Der Jungfischschwarm wird von beiden Elternteilen durch das Revier geführt. Nach drei bis vier Wochen sind die Jungen selbständig.
Wissenschaftlicher Name: Pelvicachromis pulcher
Deutscher Name: Königsbuntbarsch, Purpurprachtbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Nahrung des Purpurprachtbarsches besteht vor allem aus Detritus, Pflanzenteilen und Insektenlarven.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Cave-spawning, substrate brooder. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Purpurprachtbarsch (Pelvicachromis pulcher, Syn.:Pelmatochromis pulcher), auch Königschichlide, ist ein Buntbarsch aus dem westlichen Afrika. Er ist Typusart der Gattung Pelvicachromis und als beliebter Aquarienfisch wahrscheinlich ihr bekanntester Vertreter. Die heute im Handel erhältlichen Exemplare stammen überwiegend aus Nachzuchten.
Vorkommen:Der Purpurprachtbarsch ist im südlichen Nigeria, Ostbenin und Westkamerun beheimatet. Sein Lebensraum sind stehende und fließende Gewässer mit schwach, teilweise stark saurem (pH-Wert bis unter 5) und weichem Wasser.
Aquaristik-Info:Der Purpurprachtbarsch ist im Aquarium relativ anspruchslos und leicht zu züchten. Die Vergesellschaftung mehrerer Paare ist wegen der innerartlichen Aggressivität nur in sehr großen Aquarien möglich. Für das Wohlbefinden der Tiere sind Versteckmöglichkeiten erforderlich. Insbesondere alte Aquarienstämme sind verhältnismäßig tolerant gegenüber Wasserverhältnissen, die sich von denen des ursprünglichen Habitats unterscheiden. Lebensraum: Süßwasser, Brackwasser, pH-Wert 5,0-7,5 (dH-Wert 5-19)Klimazone: Tropisch, 10° N - 4° NTemperatur: 24° - 28° CAquarium: ab ca. 100 cm Länge
Fortpflanzung:Wie alle Pelvicachromis ist der Purpurprachtbarsch ein monogam lebender Höhlenbrüter. Die Brut wird durch das Elternpaar gemeinsam gepflegt und bewacht. Das eigene Revier wird gegen fremde Artgenossen verteidigt, während der Brut auch gegen artfremde Fische. Ebenfalls gattungstypisch ist das Balzverhalten, bei dem das Weibchen eine wesentlich aktivere Rolle einnimmt. Vor dem Männchen tänzelnd, verkrümmt es den Körper S-förmig und nimmt eine intensive rot-violette Färbung an. Nach Ablage der 200 bis 300 Eier pflegt das Weibchen das Gelege bis zum Schlupf der Larven, während das Männchen weiterhin das Revier verteidigt. Der Jungfischschwarm wird von beiden Elternteilen durch das Revier geführt. Nach drei bis vier Wochen sind die Jungen selbständig.
Wissenschaftlicher Name: Pelvicachromis pulcher
Deutscher Name: Königsbuntbarsch, Purpurprachtbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Nahrung des Purpurprachtbarsches besteht vor allem aus Detritus, Pflanzenteilen und Insektenlarven.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Cave-spawning, substrate brooder. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Purpurprachtbarsch (Pelvicachromis pulcher, Syn.:Pelmatochromis pulcher), auch Königschichlide, ist ein Buntbarsch aus dem westlichen Afrika. Er ist Typusart der Gattung Pelvicachromis und als beliebter Aquarienfisch wahrscheinlich ihr bekanntester Vertreter. Die heute im Handel erhältlichen Exemplare stammen überwiegend aus Nachzuchten.
Vorkommen:Der Purpurprachtbarsch ist im südlichen Nigeria, Ostbenin und Westkamerun beheimatet. Sein Lebensraum sind stehende und fließende Gewässer mit schwach, teilweise stark saurem (pH-Wert bis unter 5) und weichem Wasser.
Aquaristik-Info:Der Purpurprachtbarsch ist im Aquarium relativ anspruchslos und leicht zu züchten. Die Vergesellschaftung mehrerer Paare ist wegen der innerartlichen Aggressivität nur in sehr großen Aquarien möglich. Für das Wohlbefinden der Tiere sind Versteckmöglichkeiten erforderlich. Insbesondere alte Aquarienstämme sind verhältnismäßig tolerant gegenüber Wasserverhältnissen, die sich von denen des ursprünglichen Habitats unterscheiden. Lebensraum: Süßwasser, Brackwasser, pH-Wert 5,0-7,5 (dH-Wert 5-19)Klimazone: Tropisch, 10° N - 4° NTemperatur: 24° - 28° CAquarium: ab ca. 100 cm Länge
Fortpflanzung:Wie alle Pelvicachromis ist der Purpurprachtbarsch ein monogam lebender Höhlenbrüter. Die Brut wird durch das Elternpaar gemeinsam gepflegt und bewacht. Das eigene Revier wird gegen fremde Artgenossen verteidigt, während der Brut auch gegen artfremde Fische. Ebenfalls gattungstypisch ist das Balzverhalten, bei dem das Weibchen eine wesentlich aktivere Rolle einnimmt. Vor dem Männchen tänzelnd, verkrümmt es den Körper S-förmig und nimmt eine intensive rot-violette Färbung an. Nach Ablage der 200 bis 300 Eier pflegt das Weibchen das Gelege bis zum Schlupf der Larven, während das Männchen weiterhin das Revier verteidigt. Der Jungfischschwarm wird von beiden Elternteilen durch das Revier geführt. Nach drei bis vier Wochen sind die Jungen selbständig.
Wissenschaftlicher Name: Pelvicachromis pulcher
Deutscher Name: Königsbuntbarsch, Purpurprachtbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Nahrung des Purpurprachtbarsches besteht vor allem aus Detritus, Pflanzenteilen und Insektenlarven.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Cave-spawning, substrate brooder. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Purpurprachtbarsch (Pelvicachromis pulcher, Syn.:Pelmatochromis pulcher), auch Königschichlide, ist ein Buntbarsch aus dem westlichen Afrika. Er ist Typusart der Gattung Pelvicachromis und als beliebter Aquarienfisch wahrscheinlich ihr bekanntester Vertreter. Die heute im Handel erhältlichen Exemplare stammen überwiegend aus Nachzuchten.
Vorkommen:Der Purpurprachtbarsch ist im südlichen Nigeria, Ostbenin und Westkamerun beheimatet. Sein Lebensraum sind stehende und fließende Gewässer mit schwach, teilweise stark saurem (pH-Wert bis unter 5) und weichem Wasser.
Aquaristik-Info:Der Purpurprachtbarsch ist im Aquarium relativ anspruchslos und leicht zu züchten. Die Vergesellschaftung mehrerer Paare ist wegen der innerartlichen Aggressivität nur in sehr großen Aquarien möglich. Für das Wohlbefinden der Tiere sind Versteckmöglichkeiten erforderlich. Insbesondere alte Aquarienstämme sind verhältnismäßig tolerant gegenüber Wasserverhältnissen, die sich von denen des ursprünglichen Habitats unterscheiden. Lebensraum: Süßwasser, Brackwasser, pH-Wert 5,0-7,5 (dH-Wert 5-19)Klimazone: Tropisch, 10° N - 4° NTemperatur: 24° - 28° CAquarium: ab ca. 100 cm Länge
Fortpflanzung:Wie alle Pelvicachromis ist der Purpurprachtbarsch ein monogam lebender Höhlenbrüter. Die Brut wird durch das Elternpaar gemeinsam gepflegt und bewacht. Das eigene Revier wird gegen fremde Artgenossen verteidigt, während der Brut auch gegen artfremde Fische. Ebenfalls gattungstypisch ist das Balzverhalten, bei dem das Weibchen eine wesentlich aktivere Rolle einnimmt. Vor dem Männchen tänzelnd, verkrümmt es den Körper S-förmig und nimmt eine intensive rot-violette Färbung an. Nach Ablage der 200 bis 300 Eier pflegt das Weibchen das Gelege bis zum Schlupf der Larven, während das Männchen weiterhin das Revier verteidigt. Der Jungfischschwarm wird von beiden Elternteilen durch das Revier geführt. Nach drei bis vier Wochen sind die Jungen selbständig.
Wissenschaftlicher Name: Pelvicachromis pulcher
Deutscher Name: Königsbuntbarsch, Purpurprachtbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Nahrung des Purpurprachtbarsches besteht vor allem aus Detritus, Pflanzenteilen und Insektenlarven.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Cave-spawning, substrate brooder. Aquarium keeping: in pairs; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Purpurprachtbarsch (Pelvicachromis pulcher, Syn.:Pelmatochromis pulcher), auch Königschichlide, ist ein Buntbarsch aus dem westlichen Afrika. Er ist Typusart der Gattung Pelvicachromis und als beliebter Aquarienfisch wahrscheinlich ihr bekanntester Vertreter. Die heute im Handel erhältlichen Exemplare stammen überwiegend aus Nachzuchten.
Vorkommen:Der Purpurprachtbarsch ist im südlichen Nigeria, Ostbenin und Westkamerun beheimatet. Sein Lebensraum sind stehende und fließende Gewässer mit schwach, teilweise stark saurem (pH-Wert bis unter 5) und weichem Wasser.
Aquaristik-Info:Der Purpurprachtbarsch ist im Aquarium relativ anspruchslos und leicht zu züchten. Die Vergesellschaftung mehrerer Paare ist wegen der innerartlichen Aggressivität nur in sehr großen Aquarien möglich. Für das Wohlbefinden der Tiere sind Versteckmöglichkeiten erforderlich. Insbesondere alte Aquarienstämme sind verhältnismäßig tolerant gegenüber Wasserverhältnissen, die sich von denen des ursprünglichen Habitats unterscheiden. Lebensraum: Süßwasser, Brackwasser, pH-Wert 5,0-7,5 (dH-Wert 5-19)Klimazone: Tropisch, 10° N - 4° NTemperatur: 24° - 28° CAquarium: ab ca. 100 cm Länge
Fortpflanzung:Wie alle Pelvicachromis ist der Purpurprachtbarsch ein monogam lebender Höhlenbrüter. Die Brut wird durch das Elternpaar gemeinsam gepflegt und bewacht. Das eigene Revier wird gegen fremde Artgenossen verteidigt, während der Brut auch gegen artfremde Fische. Ebenfalls gattungstypisch ist das Balzverhalten, bei dem das Weibchen eine wesentlich aktivere Rolle einnimmt. Vor dem Männchen tänzelnd, verkrümmt es den Körper S-förmig und nimmt eine intensive rot-violette Färbung an. Nach Ablage der 200 bis 300 Eier pflegt das Weibchen das Gelege bis zum Schlupf der Larven, während das Männchen weiterhin das Revier verteidigt. Der Jungfischschwarm wird von beiden Elternteilen durch das Revier geführt. Nach drei bis vier Wochen sind die Jungen selbständig.
Wissenschaftlicher Name: Pelvicachromis taeniatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Protomelas fenestratus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky shores and adjacent sandy areas. Characteristic of areas where the rocks are covered with a sediment layer. Feeds by blowing sediment off the rocks and picking at food items remaining.
Wissenschaftlicher Name: Protomelas sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Protomelas spilonotus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Favors a sediment-free rocky habitat, where it stays in midwater about one meter away from the substrate. Is normally found just below the surface, rarely deeper than 5 m. Mostly seen at places where the rocky coast drops steeply. Feeds on invertebrates taken from the water and on insects that fall into the water.
Wissenschaftlicher Name: Protomelas taeniolatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Protomelas taeniolatus ernährt sich in freier Natur vorwiegend von Felsenaufwuchs (Kieselalgen) und kleinen Wirbellosen (auch Zooplankton).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits shallow, rocky sediment-free habitat. Feeds on 'aufwuchs' attached to rocks, but also takes small invertebrates, including zooplankton when this is abundant.
Info:Protomelas taeniolatus (syn. Haplochromis cancellus, Protomelas dejunctus), auf englisch "Spindle hap", "Haplochromis fire blue" oder "Haplochromis red empress", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Protomelas.
Vorkommen:Protomelas taeniolatus lebt endemisch im ostafrikanischen Malawisee. Sein Habitat ist das ufernahe flache Felslitoral.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 27° C pH-Wert: 7,5-8,5 Gesamthärte: 10°-20° Wasserregion: unten-mitte Aquarium: ab ca. 400 Liter Schwierigkeitsgrad: mittel Fütterung: Aufwuchsfresser: Algen, Cyanobakterien, Frostfutter, pflanzliches Trockenfutter (mehr pflanzliche Kost füttern) Haltung: Der tagaktive Protomelas taeniolatus sollte nur in größeren Becken mit anderen Felsbuntbarschen (Mbunas) vergesellschaftet werden. Der er während der Balz innerartlich sehr aggressiv ist, sollte stets nur 1 Männchen mit mehreren Weibchen (mind. 3-4) gehalten werden. Außerhalb der Balz ist dieser Fisch recht friedlich und nicht revierbildend. Das Becken (Malawibecken) sollte einen sandigen oder kiesigen Untergrund, hohe Steinaufbauten (bis zur Oberfläche) und Versteckmöglichkeiten aufweisen. Das Becken kann z.B. mit Anubias, Crinum, Vallisnerien oder Javafarn bepflanzt werden (nicht zu zarte Pflanzen). Zarte Pflanzen ohne starke Wurzeln werden ausgegraben. Es wird ein häufiger Teilwasserwechsel empfohlen. Es sollte eine helle Beleuchtung und kräftige Wasserfilterung vorhanden sein. Zucht: Protomelas taeniolatus ist ein Maulbrüter (Weibchen). Die Eier werden frei über dem Boden oder auf Steinen abgelaicht und danach vom Weibchen ins Maul aufgenommen. Der Schlupf der Jungfische erfolgt nach ca. 3 Wochen. Nach dem Schlupf werden die Jungfische noch mehrere Wochen vom Weibchen betreut.
Fortpflanzung:(siehe oben unter "Aquaristik-Info")
Wissenschaftlicher Name: Pseudocrenilabrus multicolor
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus acei
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus acei
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus demasoni
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus elongatus
Deutscher Name: Schmalbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits the shallow rocky biotope in sediment-free areas. Common around small rocks. It feeds by combing loose algae from the biocover.
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus elongatus
Deutscher Name: Schmalbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits the shallow rocky biotope in sediment-free areas. Common around small rocks. It feeds by combing loose algae from the biocover.
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus elongatus
Deutscher Name: Schmalbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits the shallow rocky biotope in sediment-free areas. Common around small rocks. It feeds by combing loose algae from the biocover.
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus greshakei
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits the rocky biotope of the reefs, where the rocks are permanently covered with a layer of sediment. Feeds mainly from the phytoplankton in the open water. Territorial males feed from the biocover on the rocks. Oviparous.
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus lombardoi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits the sediment-rich regions and is often found over sandy and muddy patches between rocks. Abundant in waters > 10 m. Feeds by brushing the loose algae from the rocks and also on plankton in open water. Aggressive males exhibit territoriality over sand-dug nests. Females, juveniles and non-territorial adult males occur singly or in small groups. All males have only one eggspot on the anal fin.
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus saulosi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Large groups of this species occur in the sediment-free rocky habitat; found in the upper part of the reef where the current is strong. It feeds from the biocover by picking and nibbling at loose material from the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus saulosi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Large groups of this species occur in the sediment-free rocky habitat; found in the upper part of the reef where the current is strong. It feeds from the biocover by picking and nibbling at loose material from the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus socolofi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits shallow areas, mostly over sand but territorial males stay close to rocks. Feeds from the biocover on the rock and sand.
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus socolofi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits shallow areas, mostly over sand but territorial males stay close to rocks. Feeds from the biocover on the rock and sand.
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus zebra
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in rocky areas which may be sediment-free and shallow or sediment-rich at somewhat deeper levels. Feeds at right angles with the substrate by combing loose material from the biocover. Also feeds on plankton in the open water.
Wissenschaftlicher Name: Pseudotropheus zebra
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in rocky areas which may be sediment-free and shallow or sediment-rich at somewhat deeper levels. Feeds at right angles with the substrate by combing loose material from the biocover. Also feeds on plankton in the open water.
Wissenschaftlicher Name: Sciaenochromis fryeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky coasts of Lake Malawi. Feeds on fishes.
Wissenschaftlicher Name: Sciaenochromis fryeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky coasts of Lake Malawi. Feeds on fishes.
Wissenschaftlicher Name: Sciaenochromis fryeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky coasts of Lake Malawi. Feeds on fishes.
Wissenschaftlicher Name: Sciaenochromis fryeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky coasts of Lake Malawi. Feeds on fishes.
Wissenschaftlicher Name: Sciaenochromis fryeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky coasts of Lake Malawi. Feeds on fishes.
Wissenschaftlicher Name: Sciaenochromis fryeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky coasts of Lake Malawi. Feeds on fishes.
Wissenschaftlicher Name: Telmatochromis sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Thorichthys ellioti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Tilapia buttikoferi
Deutscher Name: Zebratilapie
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Tropheus duboisi
Deutscher Name: Weißpunkt-Brabantbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch (Tropheus duboisi) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Algen, die auf den Felsen wachsen und die er mit seinem Maul abschabt.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers the upper rocky habitat where it feeds on the algae attached to the rocks. Occurs to a depth of 30 m; maternal mouthbrooder; females guard their offspring for a few days after releasing them for first time. Aquarium keeping: many females for one male; minimum aquarium size 150 cm.
Info:Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch (Tropheus duboisi), auf englisch "Dwarf Tanganyikan cichlid", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Tropheus.
Vorkommen:Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch lebt endemisch im nördlichen Tanganjikasee (3°S - 6°S ). Er lebt dort im Felslitoral in Tiefen von 3-5 m.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 26° C pH-Wert: 7,5-9,0 Gesamthärte: 8°-15° Wasserregion: unten - mitte Aquarium: ab ca. 150 cm Beckenlänge (ca. 350 L) Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: hauptsächlich pflanzliches Futter (z.B. Spirulina), auch Lebendfutter, Frostfutter Haltung: Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch sollte vorzugsweise in kleinen Gruppen (mind. 8 Fische, besser mehr) gehalten werden. Ein Männchen sollte stets mit mehreren Weibchen (2-3) gehalten werden. Das Becken (Felsenbecken) sollte felsige Aufbauten, viele Versteckmöglichkeiten und einen sandigen oder kiesigen Bodengrund besitzen. Freier Schwimmraum sollte ebenfalls vorhanden sein. Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch kann mit anderen (nicht zu kleinen!) Fischen problemlos vergesellschaftet werden. Zucht: (siehe unten unter "Fortpflanzung")
Fortpflanzung:Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch ist ein Maulbrüter. Das Weibchen legt die ca. 10 mm großen Eier auf dem Boden oder auf Steinen ab, das Männchen befruchtet diese und das Weibchen nimmt sie danach in ihr Maul auf. Der Schlupf der ca. 10-14 mm langen Fischlarven erfolgt nach ca. 6 Wochen und nehmen sofort selbstständig Nahrung auf. Die schwarzen, mit weißen Punkten gezeichneten Jungfische nehmen nach ca. 1 Jahr die Färbung der Erwachsenen Fische an.
Wissenschaftlicher Name: Tropheus duboisi
Deutscher Name: Weißpunkt-Brabantbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch (Tropheus duboisi) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Algen, die auf den Felsen wachsen und die er mit seinem Maul abschabt.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers the upper rocky habitat where it feeds on the algae attached to the rocks. Occurs to a depth of 30 m; maternal mouthbrooder; females guard their offspring for a few days after releasing them for first time. Aquarium keeping: many females for one male; minimum aquarium size 150 cm.
Info:Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch (Tropheus duboisi), auf englisch "Dwarf Tanganyikan cichlid", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Tropheus.
Vorkommen:Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch lebt endemisch im nördlichen Tanganjikasee (3°S - 6°S ). Er lebt dort im Felslitoral in Tiefen von 3-5 m.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 26° C pH-Wert: 7,5-9,0 Gesamthärte: 8°-15° Wasserregion: unten - mitte Aquarium: ab ca. 150 cm Beckenlänge (ca. 350 L) Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: hauptsächlich pflanzliches Futter (z.B. Spirulina), auch Lebendfutter, Frostfutter Haltung: Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch sollte vorzugsweise in kleinen Gruppen (mind. 8 Fische, besser mehr) gehalten werden. Ein Männchen sollte stets mit mehreren Weibchen (2-3) gehalten werden. Das Becken (Felsenbecken) sollte felsige Aufbauten, viele Versteckmöglichkeiten und einen sandigen oder kiesigen Bodengrund besitzen. Freier Schwimmraum sollte ebenfalls vorhanden sein. Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch kann mit anderen (nicht zu kleinen!) Fischen problemlos vergesellschaftet werden. Zucht: (siehe unten unter "Fortpflanzung")
Fortpflanzung:Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch ist ein Maulbrüter. Das Weibchen legt die ca. 10 mm großen Eier auf dem Boden oder auf Steinen ab, das Männchen befruchtet diese und das Weibchen nimmt sie danach in ihr Maul auf. Der Schlupf der ca. 10-14 mm langen Fischlarven erfolgt nach ca. 6 Wochen und nehmen sofort selbstständig Nahrung auf. Die schwarzen, mit weißen Punkten gezeichneten Jungfische nehmen nach ca. 1 Jahr die Färbung der Erwachsenen Fische an.
Wissenschaftlicher Name: Tropheus duboisi
Deutscher Name: Weißpunkt-Brabantbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch (Tropheus duboisi) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Algen, die auf den Felsen wachsen und die er mit seinem Maul abschabt.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers the upper rocky habitat where it feeds on the algae attached to the rocks. Occurs to a depth of 30 m; maternal mouthbrooder; females guard their offspring for a few days after releasing them for first time. Aquarium keeping: many females for one male; minimum aquarium size 150 cm.
Info:Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch (Tropheus duboisi), auf englisch "Dwarf Tanganyikan cichlid", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Buntbarsche (Cichlidae) und der Gattung Tropheus.
Vorkommen:Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch lebt endemisch im nördlichen Tanganjikasee (3°S - 6°S ). Er lebt dort im Felslitoral in Tiefen von 3-5 m.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 26° C pH-Wert: 7,5-9,0 Gesamthärte: 8°-15° Wasserregion: unten - mitte Aquarium: ab ca. 150 cm Beckenlänge (ca. 350 L) Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: hauptsächlich pflanzliches Futter (z.B. Spirulina), auch Lebendfutter, Frostfutter Haltung: Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch sollte vorzugsweise in kleinen Gruppen (mind. 8 Fische, besser mehr) gehalten werden. Ein Männchen sollte stets mit mehreren Weibchen (2-3) gehalten werden. Das Becken (Felsenbecken) sollte felsige Aufbauten, viele Versteckmöglichkeiten und einen sandigen oder kiesigen Bodengrund besitzen. Freier Schwimmraum sollte ebenfalls vorhanden sein. Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch kann mit anderen (nicht zu kleinen!) Fischen problemlos vergesellschaftet werden. Zucht: (siehe unten unter "Fortpflanzung")
Fortpflanzung:Der Weißpunkt-Brabantbuntbarsch ist ein Maulbrüter. Das Weibchen legt die ca. 10 mm großen Eier auf dem Boden oder auf Steinen ab, das Männchen befruchtet diese und das Weibchen nimmt sie danach in ihr Maul auf. Der Schlupf der ca. 10-14 mm langen Fischlarven erfolgt nach ca. 6 Wochen und nehmen sofort selbstständig Nahrung auf. Die schwarzen, mit weißen Punkten gezeichneten Jungfische nehmen nach ca. 1 Jahr die Färbung der Erwachsenen Fische an.
Wissenschaftlicher Name: Tropheus moori
Deutscher Name: Brabantbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are solitary. Feed on worms, crustaceans, insects and plant matter. Females brood their young in the mouth. Aquarium keeping: feed on epiphyton; many females for one male; minimum aquarium size 150 cm.
Wissenschaftlicher Name: Tropheus moori
Deutscher Name: Brabantbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are solitary. Feed on worms, crustaceans, insects and plant matter. Females brood their young in the mouth. Aquarium keeping: feed on epiphyton; many females for one male; minimum aquarium size 150 cm.
Wissenschaftlicher Name: Tropheus moori
Deutscher Name: Brabantbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are solitary. Feed on worms, crustaceans, insects and plant matter. Females brood their young in the mouth. Aquarium keeping: feed on epiphyton; many females for one male; minimum aquarium size 150 cm.
Wissenschaftlicher Name: Tropheus moori
Deutscher Name: Brabantbuntbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are solitary. Feed on worms, crustaceans, insects and plant matter. Females brood their young in the mouth. Aquarium keeping: feed on epiphyton; many females for one male; minimum aquarium size 150 cm.
Wissenschaftlicher Name: Uaru amphiacanthoides
Deutscher Name: Keilfleckbuntbarsch (Buntbarsche) (Buntbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Keilfleckenbuntbarsch (Uaru amphiacanthoides) ernährt sich hauptsächlich von Pflanzen (z.B. Vallisnerien, Haarnixen, Hornkraut), er nimmt jedoch auch tierische Nahrung (Krebstiere, Insekten, Insektenlarven)zu sich. Der Keilfleckenbuntbarsch benötigt zur Verdauung Wurzelholz, welches er mit seinen spitzen Zähnen abraspelt.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in clear streams with a pH of 6.8. Feeds on worms, crustaceans and insects, but needs plants as supplement.
Info:Der Keilfleckenbuntbarsch (Uaru amphiacanthoides) ist ein Buntbarsch aus der Familie der Cichlidae.
Vorkommen:Der Keilfleckenbuntbarsch (Uaru amphiacanthoides) lebt in Südamerika im Amazonas, im Río Ucayali, im Río Negro, Río Branco, im Orinoko sowie in den Unterläufen der meisten Nebenflüsse. Uaru-Arten leben in kleinen Gruppen in Klar- oder Schwarzwasser, meist in größeren Tiefen.
Aquaristik-Info:Temperatur: 26 °C - 28 °C pH-Wert: ca. 5,5-7,0 Gesamthärte: 2°-12° Beckengröße: ab ca. 600 Liter Region: unten Schwierigkeit: schwierig Fütterung: hauptsächlich pflanzliche Nahrung (z.B. Grünfutter oder pflanzliches Trockenfutter), jedoch auch Lebendfutter und Frostfutter Haltung: Der Bodengrund sollte kiesig oder sandig sein und einige Stein- und Wurzelverstecke enthalten. Das Becken sollte relativ dunkel gehalten werden. Diese Art sollte in größeren Gruppen (und damit auch in großen Becken!) gehalten werden. Eine Vergesellschaftung mit anderen ruhigen Arten ist möglich. Wichtig sind auch großvolumige Filter, da Keilfleckenbuntbarsch sehr viel Ausscheidungen erzeugen, die vom Filter aufgenommen werden müssen. Auch ist sauberes Wasser äußerst wichtig, daher ist ein regelmäßiger Wasserwechsel (alle 2 Wochen 50-60%) unabdingbar. Der pflanzliche Nahrungsanteil sollte ungefähr 60% betragen: z.B. Erbsen, Salate, Möhren, Zucchini, Löwenzahn, Haferflocken uvm. Da diese Fische regelmäßig Holz mit ihren Zähnen abraspeln sollte man ihnen weiches Holz anbieten. Zucht: Das Wasser des Zuchtbeckens sollte einen pH-Wert von ca. 5,5-6.5 und eine Temperatur von ca. 29 °C besitzen. Das Brutpaar sollte vorher außerdem hochwertig und abwechslungsreich gefüttert werden. Diese Buntbarsche sind Substratlaicher und laichen bevorzugt an Steinen oder Pflanzen ab. Diese Laichflächen werden vorher sorgfältig geputzt. Nach dem Schlupf nach ca. 2 Tagen werden die Jungfische vom Weibchen in bereits vorbereitete Gruben im Bodengrund umgebettet. Die Jungfische schwimmen nach weiteren ca. 3 Tagen frei. Die ersten 6 Tage ernähren sich die Jungfische von Schleimabsonderungen (Hautsekret) der Elterntiere. Danach können sie mit Staubfutter oder Artemia-Nauplien gefüttert werden.
Fortpflanzung:Keilfleckenbuntbarsche sind Offenbrüter und legen ihre Eier auf ein festes Substrat an besonders dunklen Stellen ab. Die Jungfische schlüpfen nach 2 Tagen, werden dann in einer Grube untergebracht. Nach weiteren 3-4 Tagen schwimmen die Jungfische frei umher. Rogner und Milchner bewachen und führen die Jungen (Elternfamilie).
Wissenschaftlicher Name: Uaru fernandezyepezi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Uaru fernandezyepezi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Variabilichromis moorii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Vieja argentea
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 27,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Vieja maculicauda
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Xenotilapia singularis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aphyocharax anisitsi
Deutscher Name: Rotflossensalmler
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults swim mainly in the upper and middle water layers. Feed on worms, small insects and crustaceans. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm. Mature males always with gill glands and hooks in the anal fin ray.
Wissenschaftlicher Name: Aphyocharax rubripinnis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Astyanax jordani
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Axelrodia stigmatias
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Carnegiella strigata
Deutscher Name: Gabel-Bellbauchfisch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives in groups. Feeds on crustaceans and insects. The females have an abdomen which is larger than those of the males. The eggs fall on the bottom or on vegetation and these hatch after 36 hours incubation at 25°C. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; may jump out of the aquarium; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Characoides fargo
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Copeina guttata
Deutscher Name: Forellensalmler
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, insects and small crustaceans.
Wissenschaftlicher Name: Copella arnoldi
Deutscher Name: Spritzsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, insects and crustaceans.
Wissenschaftlicher Name: Gasteropelecus sternicla
Deutscher Name: Gemeiner Silberbeilbauchfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious, can sometimes be aggressive or calm. Frequents slow-flowing waters of creeks and swamps. Lives in groups at the surface. It is capable of capturing small aerial insects. The females are bigger than the males. Feeds on worms, crustaceans and insects. Has not been bred in captivity. Aquarium specimens reach 6.5 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; may jump out of the aquarium; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Gymnocorymbus ternetzi
Deutscher Name: Trauermantelsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi) ist ein Allesfresser (Omnivore).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in the middle and upper water layers. Feeds on worms, small crustaceans and insects. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi), auf englisch "Black tetra", "Black widow" oder "Blackamoor", ist ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae). Diese Fischart wurde 1895 durch den britischen Ichthyologen George Albert Boulenger beschrieben und nach C. Ternetz benannt, der die Fische erstmals fing.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Trauermantelsalmler ist das mittlere Südamerika. Dort kommt er in den Flusssystemen des Río Paraguay und des Rio Guaporé vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 21° C - 28° C PH-Wert: um 6,0-7,5 Wasserhärte: 5-20° dGH Aquarium: mindestens 60 cm Beckenlänge Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Allesfresser: Lebend- und Frostfutter, auch Trockenfutter wird angenommen Haltung: Der gesellige und friedliche Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 6-10 Trauermantelsalmler zusammen gehalten werden. Die Haltung im Aquarium ist für Anfänger unproblematisch. Durch gute Anpassungsfähigkeit dieses Fisches ist er mit fast jedem Aquarium zufrieden. Er kann kann in jedem Gesellschaftsbecken gehalten werden. Das Becken sollte möglichst einen dunklen Bodengrund und eine relativ dichte Beflanzung (Versteckmöglichkeiten) aufweisen. Einige Schwimmpflanzen sind von Vorteil, da dieser Fisch kein allzu helles Licht liebt. Zucht: Die Zucht dieses Salmlers ist recht einfach. Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht sind korrekte Wasserwerte und ein sauberes Zuchtbecken. Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher. Der Rogner laicht ca. 300 Eier ab. Die Jungfische schlüpfen nach ca. 24 Stunden. Die Fischlarven werden mit Artemia-Nauplien gefüttert.
Fortpflanzung:Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher.
Wissenschaftlicher Name: Gymnocorymbus ternetzi
Deutscher Name: Trauermantelsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi) ist ein Allesfresser (Omnivore).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in the middle and upper water layers. Feeds on worms, small crustaceans and insects. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi), auf englisch "Black tetra", "Black widow" oder "Blackamoor", ist ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae). Diese Fischart wurde 1895 durch den britischen Ichthyologen George Albert Boulenger beschrieben und nach C. Ternetz benannt, der die Fische erstmals fing.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Trauermantelsalmler ist das mittlere Südamerika. Dort kommt er in den Flusssystemen des Río Paraguay und des Rio Guaporé vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 21° C - 28° C PH-Wert: um 6,0-7,5 Wasserhärte: 5-20° dGH Aquarium: mindestens 60 cm Beckenlänge Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Allesfresser: Lebend- und Frostfutter, auch Trockenfutter wird angenommen Haltung: Der gesellige und friedliche Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 6-10 Trauermantelsalmler zusammen gehalten werden. Die Haltung im Aquarium ist für Anfänger unproblematisch. Durch gute Anpassungsfähigkeit dieses Fisches ist er mit fast jedem Aquarium zufrieden. Er kann kann in jedem Gesellschaftsbecken gehalten werden. Das Becken sollte möglichst einen dunklen Bodengrund und eine relativ dichte Beflanzung (Versteckmöglichkeiten) aufweisen. Einige Schwimmpflanzen sind von Vorteil, da dieser Fisch kein allzu helles Licht liebt. Zucht: Die Zucht dieses Salmlers ist recht einfach. Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht sind korrekte Wasserwerte und ein sauberes Zuchtbecken. Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher. Der Rogner laicht ca. 300 Eier ab. Die Jungfische schlüpfen nach ca. 24 Stunden. Die Fischlarven werden mit Artemia-Nauplien gefüttert.
Fortpflanzung:Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher.
Wissenschaftlicher Name: Gymnocorymbus ternetzi
Deutscher Name: Trauermantelsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi) ist ein Allesfresser (Omnivore).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in the middle and upper water layers. Feeds on worms, small crustaceans and insects. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi), auf englisch "Black tetra", "Black widow" oder "Blackamoor", ist ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae). Diese Fischart wurde 1895 durch den britischen Ichthyologen George Albert Boulenger beschrieben und nach C. Ternetz benannt, der die Fische erstmals fing.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Trauermantelsalmler ist das mittlere Südamerika. Dort kommt er in den Flusssystemen des Río Paraguay und des Rio Guaporé vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 21° C - 28° C PH-Wert: um 6,0-7,5 Wasserhärte: 5-20° dGH Aquarium: mindestens 60 cm Beckenlänge Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Allesfresser: Lebend- und Frostfutter, auch Trockenfutter wird angenommen Haltung: Der gesellige und friedliche Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 6-10 Trauermantelsalmler zusammen gehalten werden. Die Haltung im Aquarium ist für Anfänger unproblematisch. Durch gute Anpassungsfähigkeit dieses Fisches ist er mit fast jedem Aquarium zufrieden. Er kann kann in jedem Gesellschaftsbecken gehalten werden. Das Becken sollte möglichst einen dunklen Bodengrund und eine relativ dichte Beflanzung (Versteckmöglichkeiten) aufweisen. Einige Schwimmpflanzen sind von Vorteil, da dieser Fisch kein allzu helles Licht liebt. Zucht: Die Zucht dieses Salmlers ist recht einfach. Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht sind korrekte Wasserwerte und ein sauberes Zuchtbecken. Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher. Der Rogner laicht ca. 300 Eier ab. Die Jungfische schlüpfen nach ca. 24 Stunden. Die Fischlarven werden mit Artemia-Nauplien gefüttert.
Fortpflanzung:Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher.
Wissenschaftlicher Name: Gymnocorymbus ternetzi
Deutscher Name: Trauermantelsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi) ist ein Allesfresser (Omnivore).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in the middle and upper water layers. Feeds on worms, small crustaceans and insects. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi), auf englisch "Black tetra", "Black widow" oder "Blackamoor", ist ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae). Diese Fischart wurde 1895 durch den britischen Ichthyologen George Albert Boulenger beschrieben und nach C. Ternetz benannt, der die Fische erstmals fing.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Trauermantelsalmler ist das mittlere Südamerika. Dort kommt er in den Flusssystemen des Río Paraguay und des Rio Guaporé vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 21° C - 28° C PH-Wert: um 6,0-7,5 Wasserhärte: 5-20° dGH Aquarium: mindestens 60 cm Beckenlänge Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Allesfresser: Lebend- und Frostfutter, auch Trockenfutter wird angenommen Haltung: Der gesellige und friedliche Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 6-10 Trauermantelsalmler zusammen gehalten werden. Die Haltung im Aquarium ist für Anfänger unproblematisch. Durch gute Anpassungsfähigkeit dieses Fisches ist er mit fast jedem Aquarium zufrieden. Er kann kann in jedem Gesellschaftsbecken gehalten werden. Das Becken sollte möglichst einen dunklen Bodengrund und eine relativ dichte Beflanzung (Versteckmöglichkeiten) aufweisen. Einige Schwimmpflanzen sind von Vorteil, da dieser Fisch kein allzu helles Licht liebt. Zucht: Die Zucht dieses Salmlers ist recht einfach. Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht sind korrekte Wasserwerte und ein sauberes Zuchtbecken. Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher. Der Rogner laicht ca. 300 Eier ab. Die Jungfische schlüpfen nach ca. 24 Stunden. Die Fischlarven werden mit Artemia-Nauplien gefüttert.
Fortpflanzung:Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher.
Wissenschaftlicher Name: Gymnocorymbus ternetzi
Deutscher Name: Trauermantelsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi) ist ein Allesfresser (Omnivore).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in the middle and upper water layers. Feeds on worms, small crustaceans and insects. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi), auf englisch "Black tetra", "Black widow" oder "Blackamoor", ist ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae). Diese Fischart wurde 1895 durch den britischen Ichthyologen George Albert Boulenger beschrieben und nach C. Ternetz benannt, der die Fische erstmals fing.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Trauermantelsalmler ist das mittlere Südamerika. Dort kommt er in den Flusssystemen des Río Paraguay und des Rio Guaporé vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 21° C - 28° C PH-Wert: um 6,0-7,5 Wasserhärte: 5-20° dGH Aquarium: mindestens 60 cm Beckenlänge Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Allesfresser: Lebend- und Frostfutter, auch Trockenfutter wird angenommen Haltung: Der gesellige und friedliche Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 6-10 Trauermantelsalmler zusammen gehalten werden. Die Haltung im Aquarium ist für Anfänger unproblematisch. Durch gute Anpassungsfähigkeit dieses Fisches ist er mit fast jedem Aquarium zufrieden. Er kann kann in jedem Gesellschaftsbecken gehalten werden. Das Becken sollte möglichst einen dunklen Bodengrund und eine relativ dichte Beflanzung (Versteckmöglichkeiten) aufweisen. Einige Schwimmpflanzen sind von Vorteil, da dieser Fisch kein allzu helles Licht liebt. Zucht: Die Zucht dieses Salmlers ist recht einfach. Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht sind korrekte Wasserwerte und ein sauberes Zuchtbecken. Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher. Der Rogner laicht ca. 300 Eier ab. Die Jungfische schlüpfen nach ca. 24 Stunden. Die Fischlarven werden mit Artemia-Nauplien gefüttert.
Fortpflanzung:Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher.
Wissenschaftlicher Name: Gymnocorymbus ternetzi
Deutscher Name: Trauermantelsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi) ist ein Allesfresser (Omnivore).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in the middle and upper water layers. Feeds on worms, small crustaceans and insects. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi), auf englisch "Black tetra", "Black widow" oder "Blackamoor", ist ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae). Diese Fischart wurde 1895 durch den britischen Ichthyologen George Albert Boulenger beschrieben und nach C. Ternetz benannt, der die Fische erstmals fing.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Trauermantelsalmler ist das mittlere Südamerika. Dort kommt er in den Flusssystemen des Río Paraguay und des Rio Guaporé vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 21° C - 28° C PH-Wert: um 6,0-7,5 Wasserhärte: 5-20° dGH Aquarium: mindestens 60 cm Beckenlänge Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Allesfresser: Lebend- und Frostfutter, auch Trockenfutter wird angenommen Haltung: Der gesellige und friedliche Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 6-10 Trauermantelsalmler zusammen gehalten werden. Die Haltung im Aquarium ist für Anfänger unproblematisch. Durch gute Anpassungsfähigkeit dieses Fisches ist er mit fast jedem Aquarium zufrieden. Er kann kann in jedem Gesellschaftsbecken gehalten werden. Das Becken sollte möglichst einen dunklen Bodengrund und eine relativ dichte Beflanzung (Versteckmöglichkeiten) aufweisen. Einige Schwimmpflanzen sind von Vorteil, da dieser Fisch kein allzu helles Licht liebt. Zucht: Die Zucht dieses Salmlers ist recht einfach. Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht sind korrekte Wasserwerte und ein sauberes Zuchtbecken. Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher. Der Rogner laicht ca. 300 Eier ab. Die Jungfische schlüpfen nach ca. 24 Stunden. Die Fischlarven werden mit Artemia-Nauplien gefüttert.
Fortpflanzung:Der Trauermantelsalmler ist ein Freilaicher.
Wissenschaftlicher Name: Hasemania nana
Deutscher Name: Kupfersalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hemigrammus bleheri
Deutscher Name: Blehers Rotkopfsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Blehers Rotkopfsalmler (Hemigrammus bleheri) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich kleinen Wirbellosen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Info:Der Blehers Rotkopfsalmler (Hemigrammus bleheri) oder nur "Rotkopfsalmler" genannt, auf englisch "Firehead tetra" oder "Red-nose tetra", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae) und der Ordnung der Salmlerartigen (Characiformes).
Vorkommen:Das natürliche Verbreitungsgebiet des Blehers Rotkopfsalmler ist in Kolumbien das Rio Meta- und Rio Vaupes- Becken, in Brasilien der Rio Negro. Sein Habitat sind flache und langsam fließende Gewässer (Klar- und Schwarzwasserbäche).
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 27° C pH-Wert: 5,5-6,5 Gesamthärte: 2°-8° Wasserregion: mitte Aquarium: ca. 150 Liter Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter, Frostfutter, Trockenfutter Haltung: Der gesellige und friedliche Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 10 dieser Fische zusammen gehalten werden. Das Becken (vorzugsweise ein Schwarzwasseraquarium) sollte möglichst einen dunklen Bodengrund, eine relativ dichte Beflanzung und Wurzeln aufweisen. Auch sollte etwas freier Schwimmraum vorhanden sein. Einige Schwimmpflanzen sind von Vorteil, da dieser Fisch kein allzu helles Licht liebt. Dieser Fisch lässt sich problemlos mit anderen Arten vergesellschaften. Der Blehers Rotkopfsalmler ist reagiert äußerst empfindlich auf mit Nitrat belastetes Wasser, daher muß öfters ein Teilwasserwechsel durchgeführt werden. Zucht: (siehe unten unter "Fortpflanzung")
Fortpflanzung:Der Blehers Rotkopfsalmler ist ein Freilaicher. Die Elternfische betreiben keine Brutpflege. Der Laichvorgang findet zwischen feingliedrigen Wasserpflanzen statt. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 10-15 Stunden. Die Jungfische schwimmen nach ca. 6-8 Tagen frei. Die Aufzucht der Jungfische erfolgt mit kleinen Artemia oder Cyclops.
Wissenschaftlicher Name: Hemigrammus caudovittatus
Deutscher Name: Rautenflecksalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in ponds. Feeds on worms, crustaceans, insects and plants. Oviparous. In captivity, spawning occurs among plants and eggs hatch usually in 20 to 24 hours. One of the hardiest tropical fishes for the home aquarium. Aquarium keeping: eats plants; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hemigrammus coeruleus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Maximum length questionable.
Wissenschaftlicher Name: Hemigrammus erythrozonus
Deutscher Name: Glühlichtsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Glühlichtsalmler (Hemigrammus erythrozonus) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich kleinen Wirbellosen, jedoch auch von Detritus.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small crustaceans and plants. Maximum length questionable. Maximum length reported to reach 4 cm TL. A popular aquarium fish. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Glühlichtsalmler (Hemigrammus erythrozonus), auf englisch ""Glowlight tetra"" oder ""Fire neon"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae) und der Ordnung der Salmlerartigen (Characiformes).
Vorkommen:Das natürliche Verbreitungsgebiet des Glühlichtsalmler ist Guayana im Fluss Essequibo. Sein Habitat sind beschattete Gewässerabschnitte.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 28° C pH-Wert: 6,0-7,8 Gesamthärte: 5°-12° Wasserregion: mitte Aquarium: ab 60 Liter Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter (Insektenlarven, Wasserflöhe, kleine Wirbellose), kleines Frost- und Flockenfutter (auch pflanzlich) Haltung: Der gesellige und friedliche Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 6-10 Glühlichtsalmler zusammen gehalten werden. Das Becken (vorzugsweise ein Schwarzwasseraquarium) sollte möglichst einen dunklen Bodengrund und eine relativ dichte Beflanzung (Versteckmöglichkeiten) aufweisen. Einige Schwimmpflanzen sind von Vorteil, da dieser Fisch kein allzu helles Licht liebt. Dieser Fisch lässt sich problemlos mit anderen Arten vergesellschaften. Zucht: (siehe unten unter ""Fortpflanzung"")
Fortpflanzung:Der Glühlichtsalmler ist ein Freilaicher, der mit einem Alter von 8-10 Monaten die Geschlechtsreife erlangt. Die Elternfische betreiben keine Brutpflege. Der Laichvorgang findet zwischen Wasserpflanzen statt, wobei die (max. 20) Eier zu Boden sinken. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 1 Tag. Die Jungfische schwimmen nach ca. 6-8 Tagen frei.
Wissenschaftlicher Name: Hemigrammus ocellifer
Deutscher Name: Fleckensalmler
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs along the coastal zone and prefers water bodies with little current. Lives in groups. Feeds on worms, small insects, crustaceans and plants. The males are generally very much smaller and more svelte than the females. It is a very prolific species and its reproduction can easily be carried out in the aquarium. With an incubation temperature of 26°C, hatching of the eggs occurs within 48 to 60 hours. Maximum length questionable. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hemigrammus rhodostomus
Deutscher Name: Rotmaulsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hemigrammus rhodostomus
Deutscher Name: Rotmaulsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hemigrammus rodwayi
Deutscher Name: Glanztetra
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Particularly abundant in coastal creeks and floodplains where it is supported by a certain salinity level. It is vulnerable to a trematode parasite which induces a characteristic cutaneous reaction. Reproduction in captivity has been successful. Maximum length questionable.
Wissenschaftlicher Name: Hemiodopsis gracilis
Deutscher Name: Federsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Oviparous.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon amandae
Deutscher Name: Funkensalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Funkensalmler (Hyphessobrycon amandae) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Würmchen, Insekten (z.B. Mückenlarven) und anderem Zooplankton.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Info:Der Funkensalmler (Hyphessobrycon amandae), auch ""Feuertetra"" oder ""Feuersalmler"" genannt, auf Englisch ""Ember tetra"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae) und der Gattung ""Hyphessobrycon"".
Vorkommen:Das natürliche Verbreitungsgebiet des Funkensalmlers (Hyphessobrycon amandae) ist Südamerika: man findet ihn dort im Araguaia-Flußbecken (Brasilien). Sein Habitat sind trübe Weißgewässer mit weichem und saurem Wasser.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 28° C pH-Wert: 4,5-6,5 Gesamthärte: 2°-10° dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 50 Liter Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet, Zucht nicht ganz so einfach Fütterung: hauptsächlich kleines Lebendfutter (z.B. Obstfliegen, Mückenlarven), Cyclops, Artemia, auch Flocken- und Frostfutter Haltung: Wir empfehlen ein Gesellschaftsbecken mit dunklem Bodengrund, dichter Randbepflanzung und großblättrige Schwimmpflanzen zur Abschattung. Es sollte trotzdem genügend freier Schwimmraum zur Verfügung stehen. Dieser Schwarmfisch sollte in kleinen Gruppen von mindestens 8-10 Tieren (mehr Weibchen als Männchen) gehalten werden, bei Einzelhaltung wird dieser Fisch schnell scheu. Männchen bilden während der Fortpflanzungszeit Reviere und verteidigen diese. Ansonsten ist diese Art ist sehr friedlich, bei Gefahr zieht sich der Schwarm zusammen. Zucht: Als Zuchtbecken ist ein Becken mit ca. 40 Liter und einer Höhe von ca. 30 cm geeignet. Das Wasser sollte weich (unter 5° dGH), alkalisch (pH-Wert ca. 5,6-6,5) und klar sein. Es sollte dicht mit feinfiedrigen Wasserpflanzen (z.B. Javamoos) bepflanzt sein. Dieses Zuchtbecken sollte vorzugsweise mit einem Paar (oder 1 Männchen und 2-3 Weibchen) besetzt werden. Das Ablaichen der ca. 10-100 Eier erfolgt im Freiwasser. Nach dem Ablaichen der Eier sollten die Elternfische aus dem Zuchtbecken entfernt werden (Laichräuber) oder das Zuchtbecken mit einem Laichrost ausgestattet werden. Die Fischlarven schlüpfen bei einer Wassertemperatur von ca. 22°-24° C nach ca. 1-2 Tagen und schwimmen nach weiteren ca. 3-4 Tagen frei. Sie können zunächst mit Staubfutter und mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien, danach mit Cyclops gefüttert werden. Zur Zucht ist UNBEDINGT nitratarmes Wasser erforderlich! Die Zucht dieser Art gilt als schwierig.
Fortpflanzung:(siehe oben unter ""Aquaristik-Info""
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon amapaensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In small Savanna creeks, over sand and gravel.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon bentosi
Deutscher Name: Schmucksalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Schmucksalmler (Hyphessobrycon bentosi) ernährt sich in freier Natur wahrscheinlich hauptsächlich von Würmer, Insekten und anderem Zooplankton, jedoch auch (in kleineren Mengen) von Detritus.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Schmucksalmler (Hyphessobrycon bentosi), auch "Sichelsalmler " genannt, auf Englisch "Ornate tetra", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae) und der Gattung "Hyphessobrycon".
Vorkommen:Das natürliche Verbreitungsgebiet des Schmucksalmlers (Hyphessobrycon bentosi) ist Südamerika: oberes und unteres Amazonas-Becken. Sein Habitat sind Flüsse und Bäche in Guyana (Essequibo und Potaro). Diese Gewässer weisen folgende Wasserwerte auf: pH-Wert: 5,5-8,5, Gesamthärte: 2°-20°, Temperatur: 23° C - 27° C
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C pH-Wert: 5,5-8,5 Gesamthärte: 2°-20° Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 115 Liter (bei 10 Tieren) Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet, Zucht schwierig Fütterung: kleines Lebend-, Trocken- und Frostfutter (z.B. schwarze Mückenlarven, Obstfliegen, Tubifex, Cyclops) Haltung: Wir empfehlen ein Gesellschaftsbecken mit leicht dunklem Boden und dichter Randbepflanzung, auch Schwimmpflanzen zur Abschattung. Er sollte in kleinen Gruppen von mindestens 6-8 Tieren gehalten werden, bei Einzelhaltung wird dieser Fisch schnell scheu. Er lässt sich leicht mit anderen Arten (z.B. Harnischwelse oder Zwergbuntbarsche) vergesellschaften. Zucht: Als Zuchtbecken ist ein kleineres Becken mit ca. 80 Liter und einer Höhe von ca. 30 cm geeignet. Das Wasser sollte weich und leicht alkalisch (pH-Wert ca. 7,5) sein. Es sollte dicht mit Vallisnerien (Wasserschrauben) bepflanzt sein. Dieses Zuchtbecken sollte mit einem Paar oder auch mehreren Fisch (ca. 6-8) besetzt werden und diese kräftig mit viel Lebendfutter (z.B. Schwarze Mückenlarven) gefüttert werden. Bei diesen Voraussetzungen solle es bald zum Ablaichen kommen. Das Ablaichen erfolgt im Freiwasser. Nach dem Ablaichen der braunen Eier sollten die Elternfische aus dem Zuchtbecken entfernt werden (Laichräuber). Die Fischlarven schlüpfen bei einer Wassertemperatur von ca. 24° C nach 1-2 Tagen und schwimmen nach ca. 5 Tagen frei. Sie können zunächst mit Infusorien und danach mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Zur Zucht ist UNBEDINGT nitratarmes Wasser erforderlich! Die Zucht dieser Art gilt als schwierig.
Fortpflanzung:(siehe oben unter "Aquaristik-Info"
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon bentosi
Deutscher Name: Schmucksalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Schmucksalmler (Hyphessobrycon bentosi) ernährt sich in freier Natur wahrscheinlich hauptsächlich von Würmer, Insekten und anderem Zooplankton, jedoch auch (in kleineren Mengen) von Detritus.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Schmucksalmler (Hyphessobrycon bentosi), auch "Sichelsalmler " genannt, auf Englisch "Ornate tetra", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae) und der Gattung "Hyphessobrycon".
Vorkommen:Das natürliche Verbreitungsgebiet des Schmucksalmlers (Hyphessobrycon bentosi) ist Südamerika: oberes und unteres Amazonas-Becken. Sein Habitat sind Flüsse und Bäche in Guyana (Essequibo und Potaro). Diese Gewässer weisen folgende Wasserwerte auf: pH-Wert: 5,5-8,5, Gesamthärte: 2°-20°, Temperatur: 23° C - 27° C
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C pH-Wert: 5,5-8,5 Gesamthärte: 2°-20° Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 115 Liter (bei 10 Tieren) Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet, Zucht schwierig Fütterung: kleines Lebend-, Trocken- und Frostfutter (z.B. schwarze Mückenlarven, Obstfliegen, Tubifex, Cyclops) Haltung: Wir empfehlen ein Gesellschaftsbecken mit leicht dunklem Boden und dichter Randbepflanzung, auch Schwimmpflanzen zur Abschattung. Er sollte in kleinen Gruppen von mindestens 6-8 Tieren gehalten werden, bei Einzelhaltung wird dieser Fisch schnell scheu. Er lässt sich leicht mit anderen Arten (z.B. Harnischwelse oder Zwergbuntbarsche) vergesellschaften. Zucht: Als Zuchtbecken ist ein kleineres Becken mit ca. 80 Liter und einer Höhe von ca. 30 cm geeignet. Das Wasser sollte weich und leicht alkalisch (pH-Wert ca. 7,5) sein. Es sollte dicht mit Vallisnerien (Wasserschrauben) bepflanzt sein. Dieses Zuchtbecken sollte mit einem Paar oder auch mehreren Fisch (ca. 6-8) besetzt werden und diese kräftig mit viel Lebendfutter (z.B. Schwarze Mückenlarven) gefüttert werden. Bei diesen Voraussetzungen solle es bald zum Ablaichen kommen. Das Ablaichen erfolgt im Freiwasser. Nach dem Ablaichen der braunen Eier sollten die Elternfische aus dem Zuchtbecken entfernt werden (Laichräuber). Die Fischlarven schlüpfen bei einer Wassertemperatur von ca. 24° C nach 1-2 Tagen und schwimmen nach ca. 5 Tagen frei. Sie können zunächst mit Infusorien und danach mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Zur Zucht ist UNBEDINGT nitratarmes Wasser erforderlich! Die Zucht dieser Art gilt als schwierig.
Fortpflanzung:(siehe oben unter "Aquaristik-Info"
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon Callistus
Deutscher Name: Blutsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A gregarious species which positions itself near the surface between the stems of emerging plants. It is frequently found in stagnant waters. They are generally peaceful, but when there are too many of them during feeding, they bite each other's fins. Feeds on worms, crustaceans, insects and plants. Oviparous. This species is part of a complex of `blood' tetras, hybrids of which are commonly offered in the aquarium trade. Aquarium keeping: aggressive; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon Callistus
Deutscher Name: Blutsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A gregarious species which positions itself near the surface between the stems of emerging plants. It is frequently found in stagnant waters. They are generally peaceful, but when there are too many of them during feeding, they bite each other's fins. Feeds on worms, crustaceans, insects and plants. Oviparous. This species is part of a complex of `blood' tetras, hybrids of which are commonly offered in the aquarium trade. Aquarium keeping: aggressive; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon Callistus
Deutscher Name: Blutsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A gregarious species which positions itself near the surface between the stems of emerging plants. It is frequently found in stagnant waters. They are generally peaceful, but when there are too many of them during feeding, they bite each other's fins. Feeds on worms, crustaceans, insects and plants. Oviparous. This species is part of a complex of `blood' tetras, hybrids of which are commonly offered in the aquarium trade. Aquarium keeping: aggressive; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon elachys
Deutscher Name: Schilfsalmler
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon flammeus
Deutscher Name: Roter von Rio
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits small streams of slow flowing, dark-brown or clear water, shaded by small forests. Occurs also in small streams with clear water and sandy bottom. Prefers habitats with vegetation and streams with slow flowing water, living in depths not superior to 50 c and water temperature from 22°-28°C. Forms relatively numerous schools with agonistic interaction among alpha males. Feeds on small insects, worms and plants. Female lays around 200 to 330 oocytes on rocks, plants, or submerged debris; after that, the male releases the sperm for fertilization. The eggs hatch in about 2-3 days. Longevity is around four years. In tank, female lays 200 to 300 eggs which hatch in 2 to 3 days. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon flammeus
Deutscher Name: Roter von Rio
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits small streams of slow flowing, dark-brown or clear water, shaded by small forests. Occurs also in small streams with clear water and sandy bottom. Prefers habitats with vegetation and streams with slow flowing water, living in depths not superior to 50 c and water temperature from 22°-28°C. Forms relatively numerous schools with agonistic interaction among alpha males. Feeds on small insects, worms and plants. Female lays around 200 to 330 oocytes on rocks, plants, or submerged debris; after that, the male releases the sperm for fertilization. The eggs hatch in about 2-3 days. Longevity is around four years. In tank, female lays 200 to 300 eggs which hatch in 2 to 3 days. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon flammeus
Deutscher Name: Roter von Rio
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits small streams of slow flowing, dark-brown or clear water, shaded by small forests. Occurs also in small streams with clear water and sandy bottom. Prefers habitats with vegetation and streams with slow flowing water, living in depths not superior to 50 c and water temperature from 22°-28°C. Forms relatively numerous schools with agonistic interaction among alpha males. Feeds on small insects, worms and plants. Female lays around 200 to 330 oocytes on rocks, plants, or submerged debris; after that, the male releases the sperm for fertilization. The eggs hatch in about 2-3 days. Longevity is around four years. In tank, female lays 200 to 300 eggs which hatch in 2 to 3 days. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon heliacus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Collected only in lentic marginal portions of the stream, on muddy bottom with plenty of submersed vegetation.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon herbertaxelrodi
Deutscher Name: Schwarzer Neon (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Schwarze Neon (Hyphessobrycon herbertaxelrodi) ernährt sich hauptsächlich von Würmern, kleinen Krebstieren und pflanzlichem Material.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small crustaceans and plant matter. In captivity, it swims in the middle and upper water layers of the tank; spawns in the open water and its eggs hatch in 24 to 30 hours. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Schwarze Neon (Hyphessobrycon herbertaxelrodi), auch Schwarzer Flaggensalmler, auf englisch ""Black neon tetra"", ist ein Süßwasser-Schwarmfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Schwarzen Neon (Hyphessobrycon herbertaxelrodi) ist das Stromgebiet des oberen Río Paraguay und anderer Gewässern des Mato Grosso. Schwarze Neons sind Gruppenfische die vor allem bei äußerer Bedrohung Tendenzen zur Schwarmbildung neigen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C PH-Wert: um 5,5-7,5 Wasserhärte: 5-15° dGH Aquarium: ca. 60 l Fütterung: feines Lebend- Flocken- oder Frostfutter, Artemia Der Schwarze Neon (Hyphessobrycon herbertaxelrodi) fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Man sollte ihn in Gruppen von mindestens 8-12 Exemplaren halten. Im Aquarium bevorzugt der dieser Fisch hauptsächlich den oberen Beckenbereich als Schwimmraum. Damit sich der Schwarze Neon wohl fühlt, solle das Becken einen dunklen Bodengrund und eine leichte Strömung aufweisen. Das Becken sollte außerdem eine dichte Randbepflanzung besitzen. Man sollte jedoch darauf achten, dass den schwimmfreudigen Fischen noch genügend Bewegungsfreiraum zur Verfügung steht. Eine grelle Beleuchtung sollte (z.B. mit Schwimmpflanzen) vermieden werden. Es handelt sich bei diesem Fisch um eine besonders robuste Art. Zucht: Einzelne Paare des Schwarzen Neon sind nicht so laichbereit. Außerdem scheinen sie wählerisch hinsichtlich eines geeigneten Partners zu sein. Werden diese Fische im Schwarm gehalten, laichen sie auch im Gesellschaftsbecken. Das Anzuchtbecken sollte mit weichem, leicht saurem Wasser gefüllt sein und eine Temperatur von ca. 27° C aufweisen. Da der Schwarze Neon ein Laichräuber ist, sollten die Elternfische nach dem Ablaichen aus dem Becken entfernt werden. Außerdem sollte ein Laichrost vorhanden sein. Die Aufzucht der winzigen Fischlarven, die in den ersten 4-5 Tagen nach dem Freischwimmen Rädertierchen (Rotatorien) oder auch Pantoffeltierchen benötigen, ist recht problematisch. Danach können sie mit Nauplien (Eilarven der Krebstiere) gefüttert werden. Bereits nach 6-7 Wochen erreichen so die Jungfische die handelsübliche Größe. Die Geschlechtsreife der Schwarzen Neons tritt nach ca. 10—12 Monaten (Milchner) ein. Viele Zuchtversuche scheitern an zu jungen Männchen.
Fortpflanzung:Wie alle Hyphessobrycon-Arten sind Schwarze Neons Freilaicher, die nach heftigem Treiben knapp unterhalb der Wasseroberfläche ablaichen. Die Fischlarven schlüpfen je nach Wassertemperatur nach 24 bis 30 Stunden. Bei Aquarienzuchten gibt es oft einen Überschuss an Männchen. Die Männchen werden erst mit einem Alter von mehr als 1 Jahr geschlechtsreif.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon ornatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon ornatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon pulchripinnis
Deutscher Name: Zitronensalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Zitronensalmler (Hyphessobrycon pulchripinnis) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Würmern, Insekten (z.B. Mückenlarven) und anderem Zooplankton.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 4 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Zitronensalmler (Hyphessobrycon pulchripinnis), auch ""Schönflossensalmler"" genannt, auf Englisch ""Lemon tetra"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae) und der Gattung ""Hyphessobrycon"". Er ist ein beliebter Aquarienfisch.
Vorkommen:Das natürliche Verbreitungsgebiet des Zitronensalmlers (Hyphessobrycon pulchripinnis) ist Südamerika: das Tapajós Flussbecken in Brasilien. Sein Habitat sind kleine und stark verkrautete Flüsse und Bäche (Schwarzwasser). Diese natürlichen Gewässer besitzen folgende Wasserwerte: pH-Wert 5,5-7,5, eine Gesamthärte von 2°-20° dGH und eine Temperatur von 23° bis 28° C,
Aquaristik-Info: Temperatur: 22° C - 29° C pH-Wert: 5,5-7,5 Gesamthärte: 2°-20° dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 80-100 Liter Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet, Zucht schwierig Fütterung: kleines Lebend-, Flocken- und Frostfutter (Futter für bessere Farben) Haltung: Wir empfehlen ein Gesellschaftsbecken (Schwarzwasser) mit dichter Randbepflanzung und großblättrige Schwimmpflanzen zur Abschattung. Es sollte trotzdem genügend freier Schwimmraum zur Verfügung stehen. Dieser Fisch sollte in kleinen Gruppen von mindestens 10 Tieren (mehr Weibchen als Männchen) gehalten werden, bei Einzelhaltung wird dieser Fisch schnell scheu. Diese Art ist sehr friedlich, bei Gefahr zieht sich der Schwarm zusammen. Zucht: Als Zuchtbecken ist ein Becken mit ca. 60 Liter und einer Höhe von ca. 30 cm geeignet. Die Laichbereitschaft wird mit starken und abrupten Teilwasserwechseln (Simulation der Regenzeit) stimuliert. Das Wasser sollte weich (unter 6° dGH), leicht alkalisch (pH-Wert ca. 6,5) und klar sein. Es sollte dicht mit feinfiedrigen Wasserpflanzen (z.B. Javamoos) bepflanzt sein. Dieses Zuchtbecken sollte vorzugsweise mit einem Paar besetzt werden und dieses kräftig mit Lebendfutter (z.B. schwarzen Mückenlarven) gefüttert werden. Das Ablaichen (ca. 300 Eier) erfolgt im Freiwasser. Nach dem Ablaichen der Eier sollten die Elternfische aus dem Zuchtbecken entfernt werden (Laichräuber) oder das Zuchtbecken mit einem Laichrost ausgestattet werden. Die Fischlarven schlüpfen bei einer Wassertemperatur von ca. 24°-26° C nach ca. 1 Tag und schwimmen nach ca. 5 Tagen frei. Sie können zunächst mit Infusorien und danach mit Artemia-Nauplien gefüttert werden. Zur Zucht ist UNBEDINGT nitratarmes Wasser erforderlich! Weibchen setzen nur selten einen Laichansatz (Bauch wird dicker) an.
Fortpflanzung:(siehe oben unter ""Aquaristik-Info""
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon serpae
Deutscher Name: Blutsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A gregarious species which positions itself near the surface between the stems of emerging plants. It is frequently found in stagnant waters. They are generally peaceful, but when there are too many of them during feeding, they bite each other's fins. Feeds on worms, crustaceans, insects and plants. Oviparous. This species is part of a complex of `blood' tetras, hybrids of which are commonly offered in the aquarium trade. Aquarium keeping: aggressive; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Hyphessobrycon socolofi
Deutscher Name: Socolofs Kirschflecksalmler
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Impachthys kerri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Impachthys kerri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Impachthys kerri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Megalamphodus megalopterus
Deutscher Name: Neonfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small insects and crustaceans. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Megalamphodus roseus
Deutscher Name: Neonfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 1,9cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: This is a very small species which measures less than 3 cm in length.
Wissenschaftlicher Name: Megalamphodus sweglesi
Deutscher Name: Roter Phantomsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-23°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small insects and crustaceans. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Moenkhausia colombiana
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Moenkhausia pitiera
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Moenkhausia pittieri
Deutscher Name: Brillantsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Moenkhausia sanctaefilomenae
Deutscher Name: Rotaugen-Moenkhausia
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, insects, crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Myleus rubripinnis
Deutscher Name: Haken-Scheibensalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 41,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Traumatogenic
Biologie: Gregarious and non-aggressive. Prefers calm zones of main rivers where the vegetation hangs over the river banks. Feeds on the leaves of river plants. Possesses powerful dentition that can cause serious bites. Its reproduction has not yet been carried out in captivity.
Wissenschaftlicher Name: Myleus schomburgkii
Deutscher Name: Schomburgks Scheibensalmler (Salmlerartige) (Sägesalmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Schomburgks Scheibensalmler (Myleus schomburgkii) ernährt sich in freier Natur ausschließlich vegetarisch (pflanzlich) wie z.B. Wasserpflanzen, aber auch von Früchten oder Blüten, die von den Bäumen in das Wasser fallen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 42,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Traumatogenic
Biologie: Has powerful dentition that can cause serious bites. Oviparous.
Info:Der Schomburgks Scheibensalmler (Myleus schomburgkii), auch "Schwarzband-Mühlsteinsalmler" genannt, auf Englisch "Disk Tetra", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie Sägesalmler (Characiformes) und der Gattung Myleus.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Schomburgks Scheibensalmler (Myleus schomburgkii) ist Südamerika: das mittlere und untere Amazonas-Becken, der Rio Nanay und das obere Orinoco-Becken. Dieser Fisch ist tagaktiv.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C pH-Wert: 5,0 - 7,0 Gesamthärte: 2° - 10° Wasserregion: Mitte Beckengröße: ab ca. 400 cm Beckenlänge (für eine Gruppe von 10 Fischen) Fütterung: hauptsächlich pflanzliche Kost (z.B. Salat, Spinat, Gurken), Frostfutter, Flockenfutter, auch Lebendfutter Haltung: Im (Arten-) Becken sollte auf eine Bepflanzung verzichtet werden, da diese aufgefressen wird. Das Bodensubstrat sollte aus Sand bestehen, außerdem sollten große Unterstände (z.B. Wurzeln) als Versteckmöglichkeiten vorhanden sein. Empfohlen werden außerdem eine kräftige Filterung und eine leichte Strömung. Er sollte in Gruppen von mindestens 10 Fischen gehalten werden. Zucht: Gemäß unseren Informationen ist im Aquarium bisher noch keine Nachzucht gelungen.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie dieser Art liegen uns keine gesicherten Erkenntnisse vor. Grundsätzlich ist diese Gattung ovipar (eierlegend). Die Fortpflanzung erfolgt in den Monaten November bis April. Bei der Paarung pressen diese Fische ihre hinteren Körperpartien über dem Bodengrund dicht aneinander und laichen dann ab. Die Elternfische bewachen das Gelege bis zum Schlupf der Fischlarven (ca. 10 -12 Tage).
Wissenschaftlicher Name: Nannobrycon eques
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Nannobrycon unifasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Nannostomus beckfordi
Deutscher Name: Großer Ziersalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits small rivers with little current and in swamps where they are very common. Forms groups where the males dominate to defend their territory. Is highly appreciated by aquarists. Feeds on worms, crustaceans and insects. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Nannostomus marginatus
Deutscher Name: Zwergziersalmler
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Nematobrycon palmeri
Deutscher Name: Kaisersalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Kaisersalmler (Nematobrycon palmeri) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Wirbellosen, Insekten und auch von pflanzlichem Material.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms and crustaceans. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Kaisersalmler (Nematobrycon palmeri), auch Kaisertetra, auf englisch "Emperor tetra", ist ein Süßwasser-Schwarmfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae).
Vorkommen:Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet des Kaisersalmler (Nematobrycon palmeri) sind Gewässer der Westküste von Kolumbien, der Rio San Juan und seine Nebenflüsse.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C PH-Wert: um 5,5-7,5 Wasserhärte: 5-15° dGH Aquarium: ca. 70-100 l Fütterung: kleines Lebend- Flocken- oder Frostfutter, Artemia, Insekten, Mückenlarven (auch pflanzliche Kost) Der Kaisersalmler (Nematobrycon palmeri) fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Man sollte ihn in Gruppen von mindestens 8-12 Exemplaren halten. Im Aquarium bevorzugt der dieser Fisch hauptsächlich den mittleren Beckenbereich als Schwimmraum. Damit sich der Kaisersalmler wohl fühlt, sollte er in einem dunklen Becken gehalten werden (Wasseroberfläche mit Schwimmpflanzen abdecken). Das Becken sollte außerdem eine dichte Randbepflanzung und einen dunklen Bodengrund (Laub oder Torf) besitzen. Er ist ein lebhafter, aber trotzdem äußerst friedlicher Fisch und eignet sich gut für ein Gesellschaftsbecken mit anderen friedlichen Fischen (z.B. Panzerwelsen). Die Milchner sind revierbildend und verteidigen ihr Territorium. Zucht: Der Kaisersalmler legt meist nur 1 Ei zwischen Pflanzen ab und frißt es meistens sofort danach. Daher ist die Zucht dieses Fisches nicht besonders ergiebig. Wie alle Freilaicher überlassen die Kaisersalmler ihre Eier dem Zufall. Nach 36 Stunden schlüpfen die Fischlarven. Sie können die ersten Tage mit Staubfutter gefüttert werden, anschließend mit frisch geschlüpften Artemien
Fortpflanzung: Kaisersalmler sind Freilaicher, die nach heftigem Treiben knapp unterhalb der Wasseroberfläche ablaichen. Die Fischlarven schlüpfen je nach Wassertemperatur nach 24 bis 36 Stunden.
Wissenschaftlicher Name: Nematobrycon palmeri
Deutscher Name: Kaisersalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Kaisersalmler (Nematobrycon palmeri) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Wirbellosen, Insekten und auch von pflanzlichem Material.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms and crustaceans. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Kaisersalmler (Nematobrycon palmeri), auch Kaisertetra, auf englisch "Emperor tetra", ist ein Süßwasser-Schwarmfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae).
Vorkommen:Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet des Kaisersalmler (Nematobrycon palmeri) sind Gewässer der Westküste von Kolumbien, der Rio San Juan und seine Nebenflüsse.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C PH-Wert: um 5,5-7,5 Wasserhärte: 5-15° dGH Aquarium: ca. 70-100 l Fütterung: kleines Lebend- Flocken- oder Frostfutter, Artemia, Insekten, Mückenlarven (auch pflanzliche Kost) Der Kaisersalmler (Nematobrycon palmeri) fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Man sollte ihn in Gruppen von mindestens 8-12 Exemplaren halten. Im Aquarium bevorzugt der dieser Fisch hauptsächlich den mittleren Beckenbereich als Schwimmraum. Damit sich der Kaisersalmler wohl fühlt, sollte er in einem dunklen Becken gehalten werden (Wasseroberfläche mit Schwimmpflanzen abdecken). Das Becken sollte außerdem eine dichte Randbepflanzung und einen dunklen Bodengrund (Laub oder Torf) besitzen. Er ist ein lebhafter, aber trotzdem äußerst friedlicher Fisch und eignet sich gut für ein Gesellschaftsbecken mit anderen friedlichen Fischen (z.B. Panzerwelsen). Die Milchner sind revierbildend und verteidigen ihr Territorium. Zucht: Der Kaisersalmler legt meist nur 1 Ei zwischen Pflanzen ab und frißt es meistens sofort danach. Daher ist die Zucht dieses Fisches nicht besonders ergiebig. Wie alle Freilaicher überlassen die Kaisersalmler ihre Eier dem Zufall. Nach 36 Stunden schlüpfen die Fischlarven. Sie können die ersten Tage mit Staubfutter gefüttert werden, anschließend mit frisch geschlüpften Artemien
Fortpflanzung: Kaisersalmler sind Freilaicher, die nach heftigem Treiben knapp unterhalb der Wasseroberfläche ablaichen. Die Fischlarven schlüpfen je nach Wassertemperatur nach 24 bis 36 Stunden.
Wissenschaftlicher Name: Paracheirodon axelrodi
Deutscher Name: Roter Neon (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Rote Neon (Paracheirodon axelrodi) ernährt sich von kleinen Insekten.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs mainly in shoals in the middle water layers. Feeds on worms and small crustaceans. Breeding in captivity is possible but difficult and most specimens in the aquarium trade are caught in the tributaries of the Rio Negro and Orinoco. Eggs hatch in 24 to 30 hours and fry are free-swimming after 3 to 4 days in captivity. One of the most popular and beautiful aquarium fishes. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Rote Neon, auch Kardinaltetra genannt (Paracheirodon axelrodi, Syn.: Cheirodon axelrodi, Hyphessobrycon cardinalis), auf englisch ""Cardinal tetra"", ist ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Roten Neon ist Südamerika: es reicht von Venezuela und Brasilien bis Kolumbien. Er kommt im Orinoco und Rio Negro und in deren Zuflüssen vor. Der Rote Neon bevorzugt beschattete, dunklere Uferstellen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C (zur Zucht 28° C) PH-Wert: um 5,0-6,5 (zur Zucht sollte der P-Wert unter 6 liegen) Wasserhärte: 3-12° dGH Aquarium: mindestens 60 l Fütterung: Mückenlarven, Wasserflöhe , Cyclops, Artemia, Trockenfutter, kleines Frostfutter Der sehr gesellige und friedliche Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 7-15 Rote Neon zusammen gehalten werden. Er gilt als einer der schönsten Aquarienfische. Die Haltung im Aquarium ist für Anfänger unproblematisch, die Zucht ist sehr schwierig und nur für Erfahrene Aquarianer geeignet. Weniger anspruchsvoll ist der Neonsalmler (Paracheirodon innesi). Bei der Zucht müssen die Elterntiere nach dem Laichvorgang entfernt werden (Laichräuber). Die Fischlarven schlüpfen nach etwa 2 Tagen. Im Aquarium bevorzugt der Rote Neon (Paracheirodon axelrodi) hauptsächlich den mittleren Beckenbereich als Schwimmraum. Die Beckenbepflanzung sollte üppig ausfallen. Man sollte jedoch unbedingt darauf achten, dass den schwimmfreudigen Fischen noch genügend Bewegungsfreiraum zur Verfügung steht. Eine grelle Beleuchtung sollte vermieden werden. Um die Färbung des Blauen Neon zu verstärken, sollte dieser Fisch ein einem Schwarzwasseraquarium gehalten werden. Wildimporte reagieren sehr sensibel auf die Wasserwerte, während Nachzuchten, die inzwischen sehr oft aus Tschechien kommen, robuster sind.
Fortpflanzung:Der Rote Neon (Paracheirodon axelrodi) ist ein Freilaicher. Echte Salmler (Characidae) laichen meist paarweise, nach einer oft aus Parallelschwimmen und Umkreisungen bestehenden Balz, frei zwischen Pflanzenbeständen, in denen die klebrigen Eier hängen bleiben.
Wissenschaftlicher Name: Paracheirodon axelrodi
Deutscher Name: Roter Neon (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Rote Neon (Paracheirodon axelrodi) ernährt sich von kleinen Insekten.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs mainly in shoals in the middle water layers. Feeds on worms and small crustaceans. Breeding in captivity is possible but difficult and most specimens in the aquarium trade are caught in the tributaries of the Rio Negro and Orinoco. Eggs hatch in 24 to 30 hours and fry are free-swimming after 3 to 4 days in captivity. One of the most popular and beautiful aquarium fishes. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Rote Neon, auch Kardinaltetra genannt (Paracheirodon axelrodi, Syn.: Cheirodon axelrodi, Hyphessobrycon cardinalis), auf englisch ""Cardinal tetra"", ist ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Roten Neon ist Südamerika: es reicht von Venezuela und Brasilien bis Kolumbien. Er kommt im Orinoco und Rio Negro und in deren Zuflüssen vor. Der Rote Neon bevorzugt beschattete, dunklere Uferstellen.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C (zur Zucht 28° C) PH-Wert: um 5,0-6,5 (zur Zucht sollte der P-Wert unter 6 liegen) Wasserhärte: 3-12° dGH Aquarium: mindestens 60 l Fütterung: Mückenlarven, Wasserflöhe , Cyclops, Artemia, Trockenfutter, kleines Frostfutter Der sehr gesellige und friedliche Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 7-15 Rote Neon zusammen gehalten werden. Er gilt als einer der schönsten Aquarienfische. Die Haltung im Aquarium ist für Anfänger unproblematisch, die Zucht ist sehr schwierig und nur für Erfahrene Aquarianer geeignet. Weniger anspruchsvoll ist der Neonsalmler (Paracheirodon innesi). Bei der Zucht müssen die Elterntiere nach dem Laichvorgang entfernt werden (Laichräuber). Die Fischlarven schlüpfen nach etwa 2 Tagen. Im Aquarium bevorzugt der Rote Neon (Paracheirodon axelrodi) hauptsächlich den mittleren Beckenbereich als Schwimmraum. Die Beckenbepflanzung sollte üppig ausfallen. Man sollte jedoch unbedingt darauf achten, dass den schwimmfreudigen Fischen noch genügend Bewegungsfreiraum zur Verfügung steht. Eine grelle Beleuchtung sollte vermieden werden. Um die Färbung des Blauen Neon zu verstärken, sollte dieser Fisch ein einem Schwarzwasseraquarium gehalten werden. Wildimporte reagieren sehr sensibel auf die Wasserwerte, während Nachzuchten, die inzwischen sehr oft aus Tschechien kommen, robuster sind.
Fortpflanzung:Der Rote Neon (Paracheirodon axelrodi) ist ein Freilaicher. Echte Salmler (Characidae) laichen meist paarweise, nach einer oft aus Parallelschwimmen und Umkreisungen bestehenden Balz, frei zwischen Pflanzenbeständen, in denen die klebrigen Eier hängen bleiben.
Wissenschaftlicher Name: Paracheirodon innesi
Deutscher Name: Neonsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Neonsalmler ernährt sich hauptsächlich von kleinen Wirbellosen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 8 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small insects, crustaceans and plant matter. In tank, female lays a relatively small number of eggs, which hatch in about 24 hours. Most popular aquarium fish. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Neonsalmler (Paracheirodon innesi, Syn.: Cheirodon innesi, Hyphessobrycon innesi), auch Neontetra oder Diamantkopf-Neontetra, auf englisch ""Neon tetra"", ist ein Süßwasser-Schwarmfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Neonsalmler (Paracheirodon innesi) ist das obere Amazonasbecken. Er kommt im Río Putumayo, im oberen Amazonas von Iquitos bis São Paulo de Olivenca und in Teilen des Rio Purus vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 27° C PH-Wert: um 5,0-7,5 Wasserhärte: 2-20° dGH Aquarium: ca. 50 l Fütterung: feines Lebend- Flocken- oder Frostfutter, Artemia Der Neonsalmler gehört zu den am meisten gehandelten Aquarienfischen. Er fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Man sollte ihn in Gruppen von mindestens 10 Exemplaren halten. Im Aquarium bevorzugt der Neonsalmler hauptsächlich den mittleren Beckenbereich als Schwimmraum. Das Becken sollte mit (feinfiedrigen) Pflanzen bepflanzt sein. Man sollte jedoch unbedingt darauf achten, dass den schwimmfreudigen Fischen noch genügend Bewegungsfreiraum zur Verfügung steht. Eine grelle Beleuchtung sollte (z.B. mit Schwimmpflanzen) vermieden werden. Es handelt sich bei diesem Fisch um eine besonders robuste Art. Zucht: Neonsalmer sind Freilaicher und Zucht ist nur für erfahrene Aquaristen zu empfehlen. Man sollte diese Fische in einem abgedunkeltem Extraaquarium ablaichen lassen. Danach kann man die Eltern entfernen, da diese keine Brutpflege betreiben. Das Laichbecken sollte eine Temeratur von 24° C - 25° C aufweisen und weiches Wasser enthalten. Das Becken sollte außerdem grüne Filterwolle (Vorfiltermaterial ) oder Javamoos (Taxiphyllum barbieri) enthalten. Darin laichen die Fische ab. Um ein Verpilzen des Laichs zu verhindern, sollte man nach dem Laichvorgang das Becken abdunkeln und ein Seemandelblatt ins Wasser geben (dieses wirkt leicht desinfizierend).
Fortpflanzung:Neonsalmer sind Freilaicher. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 1 Woche.
Wissenschaftlicher Name: Paracheirodon innesi
Deutscher Name: Neonsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Neonsalmler ernährt sich hauptsächlich von kleinen Wirbellosen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 8 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small insects, crustaceans and plant matter. In tank, female lays a relatively small number of eggs, which hatch in about 24 hours. Most popular aquarium fish. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Neonsalmler (Paracheirodon innesi, Syn.: Cheirodon innesi, Hyphessobrycon innesi), auch Neontetra oder Diamantkopf-Neontetra, auf englisch ""Neon tetra"", ist ein Süßwasser-Schwarmfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Neonsalmler (Paracheirodon innesi) ist das obere Amazonasbecken. Er kommt im Río Putumayo, im oberen Amazonas von Iquitos bis São Paulo de Olivenca und in Teilen des Rio Purus vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 27° C PH-Wert: um 5,0-7,5 Wasserhärte: 2-20° dGH Aquarium: ca. 50 l Fütterung: feines Lebend- Flocken- oder Frostfutter, Artemia Der Neonsalmler gehört zu den am meisten gehandelten Aquarienfischen. Er fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Man sollte ihn in Gruppen von mindestens 10 Exemplaren halten. Im Aquarium bevorzugt der Neonsalmler hauptsächlich den mittleren Beckenbereich als Schwimmraum. Das Becken sollte mit (feinfiedrigen) Pflanzen bepflanzt sein. Man sollte jedoch unbedingt darauf achten, dass den schwimmfreudigen Fischen noch genügend Bewegungsfreiraum zur Verfügung steht. Eine grelle Beleuchtung sollte (z.B. mit Schwimmpflanzen) vermieden werden. Es handelt sich bei diesem Fisch um eine besonders robuste Art. Zucht: Neonsalmer sind Freilaicher und Zucht ist nur für erfahrene Aquaristen zu empfehlen. Man sollte diese Fische in einem abgedunkeltem Extraaquarium ablaichen lassen. Danach kann man die Eltern entfernen, da diese keine Brutpflege betreiben. Das Laichbecken sollte eine Temeratur von 24° C - 25° C aufweisen und weiches Wasser enthalten. Das Becken sollte außerdem grüne Filterwolle (Vorfiltermaterial ) oder Javamoos (Taxiphyllum barbieri) enthalten. Darin laichen die Fische ab. Um ein Verpilzen des Laichs zu verhindern, sollte man nach dem Laichvorgang das Becken abdunkeln und ein Seemandelblatt ins Wasser geben (dieses wirkt leicht desinfizierend).
Fortpflanzung:Neonsalmer sind Freilaicher. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 1 Woche.
Wissenschaftlicher Name: Paracheirodon innesi
Deutscher Name: Neonsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Neonsalmler ernährt sich hauptsächlich von kleinen Wirbellosen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 8 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small insects, crustaceans and plant matter. In tank, female lays a relatively small number of eggs, which hatch in about 24 hours. Most popular aquarium fish. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Neonsalmler (Paracheirodon innesi, Syn.: Cheirodon innesi, Hyphessobrycon innesi), auch Neontetra oder Diamantkopf-Neontetra, auf englisch ""Neon tetra"", ist ein Süßwasser-Schwarmfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Neonsalmler (Paracheirodon innesi) ist das obere Amazonasbecken. Er kommt im Río Putumayo, im oberen Amazonas von Iquitos bis São Paulo de Olivenca und in Teilen des Rio Purus vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 27° C PH-Wert: um 5,0-7,5 Wasserhärte: 2-20° dGH Aquarium: ca. 50 l Fütterung: feines Lebend- Flocken- oder Frostfutter, Artemia Der Neonsalmler gehört zu den am meisten gehandelten Aquarienfischen. Er fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Man sollte ihn in Gruppen von mindestens 10 Exemplaren halten. Im Aquarium bevorzugt der Neonsalmler hauptsächlich den mittleren Beckenbereich als Schwimmraum. Das Becken sollte mit (feinfiedrigen) Pflanzen bepflanzt sein. Man sollte jedoch unbedingt darauf achten, dass den schwimmfreudigen Fischen noch genügend Bewegungsfreiraum zur Verfügung steht. Eine grelle Beleuchtung sollte (z.B. mit Schwimmpflanzen) vermieden werden. Es handelt sich bei diesem Fisch um eine besonders robuste Art. Zucht: Neonsalmer sind Freilaicher und Zucht ist nur für erfahrene Aquaristen zu empfehlen. Man sollte diese Fische in einem abgedunkeltem Extraaquarium ablaichen lassen. Danach kann man die Eltern entfernen, da diese keine Brutpflege betreiben. Das Laichbecken sollte eine Temeratur von 24° C - 25° C aufweisen und weiches Wasser enthalten. Das Becken sollte außerdem grüne Filterwolle (Vorfiltermaterial ) oder Javamoos (Taxiphyllum barbieri) enthalten. Darin laichen die Fische ab. Um ein Verpilzen des Laichs zu verhindern, sollte man nach dem Laichvorgang das Becken abdunkeln und ein Seemandelblatt ins Wasser geben (dieses wirkt leicht desinfizierend).
Fortpflanzung:Neonsalmer sind Freilaicher. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 1 Woche.
Wissenschaftlicher Name: Paracheirodon innesi
Deutscher Name: Neonsalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Neonsalmler ernährt sich hauptsächlich von kleinen Wirbellosen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 8 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small insects, crustaceans and plant matter. In tank, female lays a relatively small number of eggs, which hatch in about 24 hours. Most popular aquarium fish. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Neonsalmler (Paracheirodon innesi, Syn.: Cheirodon innesi, Hyphessobrycon innesi), auch Neontetra oder Diamantkopf-Neontetra, auf englisch ""Neon tetra"", ist ein Süßwasser-Schwarmfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Neonsalmler (Paracheirodon innesi) ist das obere Amazonasbecken. Er kommt im Río Putumayo, im oberen Amazonas von Iquitos bis São Paulo de Olivenca und in Teilen des Rio Purus vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 27° C PH-Wert: um 5,0-7,5 Wasserhärte: 2-20° dGH Aquarium: ca. 50 l Fütterung: feines Lebend- Flocken- oder Frostfutter, Artemia Der Neonsalmler gehört zu den am meisten gehandelten Aquarienfischen. Er fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Man sollte ihn in Gruppen von mindestens 10 Exemplaren halten. Im Aquarium bevorzugt der Neonsalmler hauptsächlich den mittleren Beckenbereich als Schwimmraum. Das Becken sollte mit (feinfiedrigen) Pflanzen bepflanzt sein. Man sollte jedoch unbedingt darauf achten, dass den schwimmfreudigen Fischen noch genügend Bewegungsfreiraum zur Verfügung steht. Eine grelle Beleuchtung sollte (z.B. mit Schwimmpflanzen) vermieden werden. Es handelt sich bei diesem Fisch um eine besonders robuste Art. Zucht: Neonsalmer sind Freilaicher und Zucht ist nur für erfahrene Aquaristen zu empfehlen. Man sollte diese Fische in einem abgedunkeltem Extraaquarium ablaichen lassen. Danach kann man die Eltern entfernen, da diese keine Brutpflege betreiben. Das Laichbecken sollte eine Temeratur von 24° C - 25° C aufweisen und weiches Wasser enthalten. Das Becken sollte außerdem grüne Filterwolle (Vorfiltermaterial ) oder Javamoos (Taxiphyllum barbieri) enthalten. Darin laichen die Fische ab. Um ein Verpilzen des Laichs zu verhindern, sollte man nach dem Laichvorgang das Becken abdunkeln und ein Seemandelblatt ins Wasser geben (dieses wirkt leicht desinfizierend).
Fortpflanzung:Neonsalmer sind Freilaicher. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 1 Woche.
Wissenschaftlicher Name: Paracheirodon simulans
Deutscher Name: Blauer Neon
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Petitella georgiae
Deutscher Name: Rotkopfsalmler
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,9cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Prionobrama filigera
Deutscher Name: Rotflossen-Glassalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Rotflossen-Glassalmler (Prionobrama filigera) ist ein Allesfresser (Omnivore).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Info:Der Rotflossen-Glassalmler (Prionobrama filigera), auch Rotschwanz-Glassalmler, auf englisch ""Glass bloodfin"", ist ein Süßwasser-Schwarmfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae) und der Gattung Prionobrama.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Rotflossen-Glassalmler (Prionobrama filigera) ist das Amazonasbecken. Dort ist er weit verbreitet und er kommt dort relativ häufig vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 30° C PH-Wert: um 6,0-7,8 Wasserhärte: 4-20° dGH Aquarium: ca. 80-100 cm Beckenlänge Fütterung: Allesfresser: Lebend- und Flockenfutter Der Rotflossen-Glassalmler (Prionobrama filigera) ist ein friedlicher, jedoch äußerst schreckhafter Fisch. Daher sollte das Becken genügend Versteckmöglichkeiten wie eine dichte Bepflanzung, Wurzeln und Steine aufweisen. Wir empfehlen außerdem einen dunklen Bodengrund. Bei zu saurem Wasser kann es passieren, das die Flossenränder dieser Fische mit Schimmel befallen werden. Außerdem sollte die Wasseroberfläche mit Schwimmpflanzen abgedeckt sein, das dieser Fisch aus dem Becken herausspringen kann. Alternativ kann man auch das Becken abdecken. Der Rotflossen-Glassalmler sollte in Gruppen von mindestens 8-12 Exemplaren gehalten werden. Er sollte nicht mit zu agressiven Fischen vergesellschaftet werden. Im Aquarium bevorzugt der dieser Fisch hauptsächlich die obere Wasserregion als Schwimmraum. Dieser Fisch ist recht einfach zu halten und somit auch für Anfänger geeignet. Zucht: Der Rotflossen-Glassalmler laicht (ca. 200-350 durchsichtige Eier) in der Regel während der Vormittagsstunden. Der Rogner legt die Eier zwischen dichten Schwimmpflanzen (z.B. Hornkraut) ab.
Fortpflanzung:Der Rotflossen-Glassalmler (Prionobrama filigera) ist wie die meisten Salmler ein Freilaicher, der in der Regel in den Vormittagsstunden knapp unterhalb der Wasseroberfläche zwischen dichten Pflanzenbeständen ablaicht. Bei einem Laichakt werden etwa 200 bis 350 Eier abgegeben, die einen Durchmesser von 1 mm haben. Die Larven schlüpfen je nach Wassertemperatur nach 14 bis 15 Stunden und schwimmen nach etwa 3 Tagen frei. Die juvenilen Fische werden mit einem halben Jahr geschlechtsreif.
Wissenschaftlicher Name: Pristella maxillaris
Deutscher Name: Sternflecksalmler (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Sternflecksalmler ernährt sich hauptsächlich von kleinen Wirbellosen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Gregarious and non-aggressive. Occur in calm coastal waters; in densely vegetated swamps. Feed on worms, small crustaceans and insects. Are popular among aquarists because of their robustness, peaceful character, and delicate colors. Reproduction is easily carried out, 300 to 400 eggs are obtained per spawn. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Sternflecksalmler (Pristella maxillaris, griech. pristis - Säge) oder auch Wasserstieglitz, auf englisch "X-ray tetra", ist ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae).
Vorkommen:Die Heimat des Sternflecksalmler erstreckt sich zwischen dem unteren Amazonas und dem Orinoko. Dieser Fisch bewohnt hauptsächlich kleinere, stehende oder auch langsam fließende Gewässer im nördlichen Südamerika. Er bevorzugt relativ warmes Wasser mit Temperaturen zwischen 24 und 28 Grad Celsius und eine dichte Vegetation. Er ist ein typischer Schwarmfisch und äußerst friedlich.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24° C - 28° C PH-Wert: um 6,0-7,8 Wasserhärte: 5-19° dGH Aquarium: ca. 100 l Fütterung: Lebendfutter (Mückenlarven), kleines Frostfutter, Trockenfutter, auch pflanzliches Futter Haltung: Der sehr gesellige und friedliche Sternflecksalmler fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 8-10 Sternflecksalmler zusammen gehalten werden. Das Becken sollte teilweise dicht beflanzt sein, er benötigt jedoch auch ausreichenden freien Schwimmraum. Seine Wasserregion ist die Mitte des Beckens. Dieser äußerst friedliche Fisch ist für die Vergesellschaftung mit andern Fischen (z.B. Panzerwelsen) gut geeignet. Zucht: Der Sternflecksalmler laicht in den frühen Morgenstunden. Diese Fische sollten jedoch nach dem Laichvorgang aus dem Zuchtbecken entfernt werden, da sie Laichräuber sind.
Fortpflanzung:Als Freilaicher betreibt der Sternflecksalmler keine Brutpflege. Die Paarung erfolgt in den frühen Morgenstunden. Dabei gibt der Rogner (Weibchen) 300 bis 400 kleine, transparente Eier ab, gelegentlich sind auch bis zu 800 Eier möglich. Die Fischlarven schlüpfen 24 bis 30 Stunden nach der Eiablage. Nach weiteren 3 bis 4 Tagen schwimmen sie frei.
Wissenschaftlicher Name: Sawbwa resplendens
Deutscher Name: Glühköpfchen, Nacktlaube (Karpfenartige) (Karpfenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Nacktlaube ist grundsätzlich ein Allesfresser, bevorzugt jedoch Lebendfutter (auch Frostfutter). Er nimmt jedoch auch problemlos Granulatfutter an.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Extremely common all over the Inle lake and in the swamps that surround the lake. Occurs in large shoals among dense vegetation both in clear and in peaty and often foul waters.
Info:Die Nacktlaube (Sawbwa resplendens), auch Glühköpfchen genannt, ist ein Fisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae), der endemisch im Inle-See in Birma vorkommt. Der Gattungsname wurde von einer einheimischen Bezeichnung abgeleitet, das Artepitheton kommt aus dem Lateinischen („re“ = wider; „splendere“ = glänzen).
Vorkommen:Die Nacktlaube kommt endemisch im Inle-See in Birma vor. Diese Fischart ist im gesamten Inle-See und den angrenzenden Sümpfen sehr häufig anzutreffen. Die Nacktlaube tritt in großen Schwärmen sowohl im klaren offenen Wasser, als auch an den Ufern in torfigem, oft auch in fast fauligem Wasser zwischen dichter Vegetation auf.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: 20° - 24° C PH-Wert: => 7-8 GH: 10-25 Aquarium: ab 60 l Sehr scheuer Fisch, daher ein nicht allzu helles Aquarium. Die Nacktlaube sollte abwechslungsreich mit diversen Lebendfuttersorten gefüttert werden. Die Eiablage erfolgt an Pflanzenblättern. Die Laich wird meist durch einen Wasserwechsel eingeleitet. Als Schwarmfisch sollte er mit mindestens 10 Fischen dieser Art gehalten werden.
Fortpflanzung:Die Rogner werden im Februar und März laichreif. Die Eier haben einen Durchmesser von 1 mm und sind gelblich gefärbt. Die Larven schlüpfen nach 3 bis 4 Tagen und schwimmen nach insgesamt 5 bis 6 Tagen frei.
Wissenschaftlicher Name: Sawbwa resplendens
Deutscher Name: Glühköpfchen, Nacktlaube (Karpfenartige) (Karpfenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Nacktlaube ist grundsätzlich ein Allesfresser, bevorzugt jedoch Lebendfutter (auch Frostfutter). Er nimmt jedoch auch problemlos Granulatfutter an.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Extremely common all over the Inle lake and in the swamps that surround the lake. Occurs in large shoals among dense vegetation both in clear and in peaty and often foul waters.
Info:Die Nacktlaube (Sawbwa resplendens), auch Glühköpfchen genannt, ist ein Fisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae), der endemisch im Inle-See in Birma vorkommt. Der Gattungsname wurde von einer einheimischen Bezeichnung abgeleitet, das Artepitheton kommt aus dem Lateinischen („re“ = wider; „splendere“ = glänzen).
Vorkommen:Die Nacktlaube kommt endemisch im Inle-See in Birma vor. Diese Fischart ist im gesamten Inle-See und den angrenzenden Sümpfen sehr häufig anzutreffen. Die Nacktlaube tritt in großen Schwärmen sowohl im klaren offenen Wasser, als auch an den Ufern in torfigem, oft auch in fast fauligem Wasser zwischen dichter Vegetation auf.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: 20° - 24° C PH-Wert: => 7-8 GH: 10-25 Aquarium: ab 60 l Sehr scheuer Fisch, daher ein nicht allzu helles Aquarium. Die Nacktlaube sollte abwechslungsreich mit diversen Lebendfuttersorten gefüttert werden. Die Eiablage erfolgt an Pflanzenblättern. Die Laich wird meist durch einen Wasserwechsel eingeleitet. Als Schwarmfisch sollte er mit mindestens 10 Fischen dieser Art gehalten werden.
Fortpflanzung:Die Rogner werden im Februar und März laichreif. Die Eier haben einen Durchmesser von 1 mm und sind gelblich gefärbt. Die Larven schlüpfen nach 3 bis 4 Tagen und schwimmen nach insgesamt 5 bis 6 Tagen frei.
Wissenschaftlicher Name: Serrasalmus nattereri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Thayeria boehlkei
Deutscher Name: Schrägschwimmer (Salmlerartige) (Echte Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Schrägschwimmer (Thayeria boehlkei) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Krebstieren. Insektenlarven, Würmern. Er nimmt keine Nahrung vom Boden auf.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 6 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small insects and crustaceans. In the tank, female lays a large number of eggs, which hatch in about 20 to 24 hours. Maximum length reported to reach 6 cm TL. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Schrägschwimmer (Thayeria boehlkei) oder auch "Pinguinsalmler", auf englisch "Blackline penguinfish" oder "Hockey stick", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Echten Salmler (Characidae) und der Ordnung der Salmlerartigen (Characiformes).
Vorkommen:Das natürliche Verbreitungsgebiet des Schrägschwimmers ist der Amazonas (oberer Amazonas, Peru, Rio Araguaia). Er lebt dort oberflächennah als Schwarmfisch.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C pH-Wert: 6,0-7,5 Gesamthärte: 5°-20° Wasserregion: oben Aquarium: 60- 100 Liter Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: kleines Lebend-, Trocken- und Frostfutter Haltung: Der Schrägschwimmer ist ein äußerst lebhafter Fisch. Er lebt oberflächennah unter Schwimmpflanzen. Als Schwarmfisch sollte er mit mindestens 10 Artgenossen gehalten werden. Auffallend ist seine wippende und geneigte (schräge) Schwimmweise mit einer Neigung von ca. 20°-30° (namensgebend). Dabei hält er seinen Kopf nach oben. Das Becken sollte dicht bepflanzt sein, jedoch auch genügend freien Schwimmraum bieten. Er kann mit Arten, die in Bodennähe leben, vergesellschaftet werden (z.B. Zwergbuntbarsche wie der Agassiz Zwergbuntbarsch oder Panzerwelsen). Zucht: Zur Zucht wird ein Becken mit Javamoos und feinfiedrigen Pflanzen empfohlen. Das Weibchen legt über 1000 Eier zwischen den Pflanzen ab, die dann vom Männchen befruchtet werden. Da die Männchen äußerst viel Sperma abgeben, kann sich dadurch das Wasser trüben und sollte danach vorsichtig gewechselt werden. Der Schlupf der Larven erfolgt nach ca. 24 Stunden und die Jungfsiche schwimmen nach 3-5 Tagen frei. Sie können zuerst mit feinstem Futter und dann mit Artemia-Nauplien gefüttert werden.
Fortpflanzung:(siehe oben unter "Aquaristik-Info"
Wissenschaftlicher Name: Thoracocharax stellatus
Deutscher Name: Platin Beilbauchfisch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium specimens reach cm TL.
Wissenschaftlicher Name: Tucanoichthys tucano
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 1,7cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion amieti
Deutscher Name: Amiets Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in the swampy parts of brooks in the rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 1 month incubation. Is difficult to maintain in aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion australe
Deutscher Name: Bunter Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Two color morphs, chocolate and gold, are in the aquarium trade. Not a seasonal killifish. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion australe
Deutscher Name: Bunter Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Two color morphs, chocolate and gold, are in the aquarium trade. Not a seasonal killifish. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion australe
Deutscher Name: Bunter Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Two color morphs, chocolate and gold, are in the aquarium trade. Not a seasonal killifish. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion australe
Deutscher Name: Bunter Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Two color morphs, chocolate and gold, are in the aquarium trade. Not a seasonal killifish. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion australe
Deutscher Name: Bunter Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects. Two color morphs, chocolate and gold, are in the aquarium trade. Not a seasonal killifish. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion bitaeniatum
Deutscher Name: Glanz-Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks and small streams in the coastal rainforest on quaternary sediment soil. Not a seasonal killifish. Is easy to maintain in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion bivittatum
Deutscher Name: Gebänderter Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Restricted to brooks in the coastal rainforest with a calcium containing soil. Not a seasonal killifish. Is difficult to maintain in aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion bivittatum
Deutscher Name: Gebänderter Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Restricted to brooks in the coastal rainforest with a calcium containing soil. Not a seasonal killifish. Is difficult to maintain in aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion cinnamomeum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion gabunense
Deutscher Name: Böhms Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in swamps and brooks in the coastal rainforest. Not a seasonal killifish. Is easy to maintain in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion gardneri
Deutscher Name: Gardners Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks, swamps, polls and streams in the humid forested and highland savanna and rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 1 month incubation. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion gardneri
Deutscher Name: Gardners Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks, swamps, polls and streams in the humid forested and highland savanna and rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 1 month incubation. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion gardneri
Deutscher Name: Gardners Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks, swamps, polls and streams in the humid forested and highland savanna and rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 1 month incubation. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion gardneri
Deutscher Name: Gardners Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks, swamps, polls and streams in the humid forested and highland savanna and rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 1 month incubation. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion gardneri
Deutscher Name: Gardners Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks, swamps, polls and streams in the humid forested and highland savanna and rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 1 month incubation. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion gardneri
Deutscher Name: Gardners Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks, swamps, polls and streams in the humid forested and highland savanna and rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 1 month incubation. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion gardneri
Deutscher Name: Gardners Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks, swamps, polls and streams in the humid forested and highland savanna and rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 1 month incubation. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion gardneri
Deutscher Name: Gardners Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks, swamps, polls and streams in the humid forested and highland savanna and rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 1 month incubation. Aquarium keeping: minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion josplateau
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion marmoratum
Deutscher Name: Marmorierter Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-23°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in swamps, swampy parts of brooks and small streams in the coastal rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 1 month. Is easy to maintain in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion mirabile
Deutscher Name: Lasur-Wunderkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks and small streams in the rainforest. Not a seasonal killifish. Is difficult to maintain in aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion mirabile
Deutscher Name: Lasur-Wunderkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks and small streams in the rainforest. Not a seasonal killifish. Is difficult to maintain in aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion poliaki
Deutscher Name: Poliaks Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Not a seasonal killifish. Is difficult to maintain in aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion puerzli
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in swamps and shallow, swampy parts of brooks and small streams in the rainforest. Not a seasonal killifish. Bottom spawner, 2 months incubation.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion riggenbachi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-23°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks in the coastal rainforest on basement complex soil. Not a seasonal killifish. Is difficult to maintain in aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion scheeli
Deutscher Name: Scheels Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in brooks and small streams in the coastal rainforest and forested savanna, mainly in waters on tertiary sedimentary soil. Not a seasonal killifish. Is easy to maintain in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion sjoestedti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion sjoestedti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion sjoestedti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion striatum
Deutscher Name: Gestreifter Prachtkärpfling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-23°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in swamps, brooks and small streams in the coastal rainforest. Not a seasonal killifish. Is easy to maintain in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aphyosemion vulcanum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aplocheilichthys normani
Deutscher Name: Blauer Leuchtaugenfisch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in small rivers, swamps, and brooks. Not a seasonal killifish. Is easy to maintain in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aplocheilichthys normani
Deutscher Name: Blauer Leuchtaugenfisch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in small rivers, swamps, and brooks. Not a seasonal killifish. Is easy to maintain in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Aplocheilus lineatus
Deutscher Name: Piku
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives in streams and reservoirs at high altitudes, and in rivers, wells of the plains, low-lying paddy fields, swamps and brackish waters. Utilized for mosquito control. Not a seasonal killifish. Is easy to maintain in the aquarium. Aquarium keeping: minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aplocheilus lineatus
Deutscher Name: Piku
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives in streams and reservoirs at high altitudes, and in rivers, wells of the plains, low-lying paddy fields, swamps and brackish waters. Utilized for mosquito control. Not a seasonal killifish. Is easy to maintain in the aquarium. Aquarium keeping: minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Aplocheilus sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Dermogenys Pusillus
Deutscher Name: Hechtköpfiger Halbschnäbler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in rivers, rivulets, canals, drains, ponds and lakes. Rarely found in the sea. Inhabits medium to large rivers, flooded fields and mainly stagnant waters including sluggish flowing canals of the lower Mekong. Most common in areas with floating plants or rooted aquatics that reach the surface. Larvae and early juveniles are sometimes found in the upper reaches of mangroves during the wet season. A live-bearer species. Feed on worms, crustaceans and insects. Rarely taken in commercial catches, although it may be found in subsistence catches. Not seen in markets.
Wissenschaftlicher Name: Dermogenys Pusillus
Deutscher Name: Hechtköpfiger Halbschnäbler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in rivers, rivulets, canals, drains, ponds and lakes. Rarely found in the sea. Inhabits medium to large rivers, flooded fields and mainly stagnant waters including sluggish flowing canals of the lower Mekong. Most common in areas with floating plants or rooted aquatics that reach the surface. Larvae and early juveniles are sometimes found in the upper reaches of mangroves during the wet season. A live-bearer species. Feed on worms, crustaceans and insects. Rarely taken in commercial catches, although it may be found in subsistence catches. Not seen in markets.
Wissenschaftlicher Name: Dermogenys Pusillus
Deutscher Name: Hechtköpfiger Halbschnäbler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in rivers, rivulets, canals, drains, ponds and lakes. Rarely found in the sea. Inhabits medium to large rivers, flooded fields and mainly stagnant waters including sluggish flowing canals of the lower Mekong. Most common in areas with floating plants or rooted aquatics that reach the surface. Larvae and early juveniles are sometimes found in the upper reaches of mangroves during the wet season. A live-bearer species. Feed on worms, crustaceans and insects. Rarely taken in commercial catches, although it may be found in subsistence catches. Not seen in markets.
Wissenschaftlicher Name: Epiplatys dageti
Deutscher Name: Querbandhechtling
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-23°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in swampy areas along the coast, quiet parts of brooks and slow flowing river in the coastal lowlands. Not a seasonal killifish. Is easy to maintain in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Nomorhamphus liemi
Deutscher Name: Schlammspringer
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds mainly on flying insects.
Wissenschaftlicher Name: Nothobranchius guentheri
Deutscher Name: Bunter Prachtgrundfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in seasonal pools and streams. Used for biological control of mosquitoes. Quite popular with aquarists. One of the so called 'annual fishes' which has eggs that can withstand seasonal droughts. Bottom spawner, 3-4 months incubation. Difficult to maintain in an aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Nothobranchius korthausae
Deutscher Name: Korthaus Prachtfundulus
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in pools, swamps, ditches and small streams. Temporary pools and streams; distinctively more abundant in temporary pools; open savanna-like vegetation and gallery forest. Bottom spawner, 1-3 months incubation.
Wissenschaftlicher Name: Nothobranchius rachovii
Deutscher Name: Rachovs Prachtfundulus
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-24°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in water-filled depressions in the floodplains of rivers; water depth is variable and decreases as the dry season progresses, eventually drying out completely. Littoral vegetation usually consists of grasses; aquatic vegetation may consis of Nymphea, Ottelia, Lagarosiphon and Utricularia species; occasionally, the swamps are used by local inhabitants to cultivate rice. Very difficult to maintain in aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Oryzias woworae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudepiplatys annulatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudepiplatys annulatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pterolebias longipinnis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Acanthopsis choirorhynchus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Balantiocheilos melanopterus
Deutscher Name: Haibarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Haibarbe (Balantiocheilos melanopterus) ist ein Schwarmfisch. Dieser Fisch hat eine benthopelagische Lebensweise, er hält sich gerne in Bodennähe auf und gründelt dort im Sand nach Futter.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in midwater depths in large and medium-sized rivers and lakes. Feeds on phytoplankton, but mostly on small crustaceans, rotifers as well as insects and their larvae. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size >150 cm.
Info:Die Haibarbe (Balantiocheilos melanopterus) ist ein Fisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). Die Haibarbe ist in vielen Gegenden vom Aussterben bedroht und steht auf der Roten Liste gefährdeter Arten.
Fortpflanzung:Über das Fortpflanzungsverhalten der Haibarbe liegen uns keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Balantiocheilos melanopterus
Deutscher Name: Haibarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Haibarbe (Balantiocheilos melanopterus) ist ein Schwarmfisch. Dieser Fisch hat eine benthopelagische Lebensweise, er hält sich gerne in Bodennähe auf und gründelt dort im Sand nach Futter.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in midwater depths in large and medium-sized rivers and lakes. Feeds on phytoplankton, but mostly on small crustaceans, rotifers as well as insects and their larvae. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size >150 cm.
Info:Die Haibarbe (Balantiocheilos melanopterus) ist ein Fisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). Die Haibarbe ist in vielen Gegenden vom Aussterben bedroht und steht auf der Roten Liste gefährdeter Arten.
Fortpflanzung:Über das Fortpflanzungsverhalten der Haibarbe liegen uns keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Balantiocheilos melanopterus
Deutscher Name: Haibarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Haibarbe (Balantiocheilos melanopterus) ist ein Schwarmfisch. Dieser Fisch hat eine benthopelagische Lebensweise, er hält sich gerne in Bodennähe auf und gründelt dort im Sand nach Futter.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in midwater depths in large and medium-sized rivers and lakes. Feeds on phytoplankton, but mostly on small crustaceans, rotifers as well as insects and their larvae. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size >150 cm.
Info:Die Haibarbe (Balantiocheilos melanopterus) ist ein Fisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). Die Haibarbe ist in vielen Gegenden vom Aussterben bedroht und steht auf der Roten Liste gefährdeter Arten.
Fortpflanzung:Über das Fortpflanzungsverhalten der Haibarbe liegen uns keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Balantiocheilos melanopterus
Deutscher Name: Haibarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Haibarbe (Balantiocheilos melanopterus) ist ein Schwarmfisch. Dieser Fisch hat eine benthopelagische Lebensweise, er hält sich gerne in Bodennähe auf und gründelt dort im Sand nach Futter.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in midwater depths in large and medium-sized rivers and lakes. Feeds on phytoplankton, but mostly on small crustaceans, rotifers as well as insects and their larvae. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size >150 cm.
Info:Die Haibarbe (Balantiocheilos melanopterus) ist ein Fisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). Die Haibarbe ist in vielen Gegenden vom Aussterben bedroht und steht auf der Roten Liste gefährdeter Arten.
Fortpflanzung:Über das Fortpflanzungsverhalten der Haibarbe liegen uns keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Balantiocheilos melanopterus
Deutscher Name: Haibarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Haibarbe (Balantiocheilos melanopterus) ist ein Schwarmfisch. Dieser Fisch hat eine benthopelagische Lebensweise, er hält sich gerne in Bodennähe auf und gründelt dort im Sand nach Futter.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in midwater depths in large and medium-sized rivers and lakes. Feeds on phytoplankton, but mostly on small crustaceans, rotifers as well as insects and their larvae. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size >150 cm.
Info:Die Haibarbe (Balantiocheilos melanopterus) ist ein Fisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae). Die Haibarbe ist in vielen Gegenden vom Aussterben bedroht und steht auf der Roten Liste gefährdeter Arten.
Fortpflanzung:Über das Fortpflanzungsverhalten der Haibarbe liegen uns keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Barbodes rhomboocellatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Barbodes rhomboocellatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Barbodes rhomboocellatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Barbus conchonius
Deutscher Name: Prachtbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-22°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit lakes and fast flowing hill streams. One of the hardiest of the barbs, undemanding and beautiful; most impressively colored during the mating period, when the normally silvery male takes on a rich claret flush and the slightly larger female becomes more luminous. Can be kept together with other small fishes. Feed on worms, crustaceans, insects and plant matter. Prolific spawners that tolerate low water temperatures. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus conchonius
Deutscher Name: Prachtbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-22°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit lakes and fast flowing hill streams. One of the hardiest of the barbs, undemanding and beautiful; most impressively colored during the mating period, when the normally silvery male takes on a rich claret flush and the slightly larger female becomes more luminous. Can be kept together with other small fishes. Feed on worms, crustaceans, insects and plant matter. Prolific spawners that tolerate low water temperatures. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus conchonius
Deutscher Name: Prachtbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-22°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit lakes and fast flowing hill streams. One of the hardiest of the barbs, undemanding and beautiful; most impressively colored during the mating period, when the normally silvery male takes on a rich claret flush and the slightly larger female becomes more luminous. Can be kept together with other small fishes. Feed on worms, crustaceans, insects and plant matter. Prolific spawners that tolerate low water temperatures. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus conchonius
Deutscher Name: Prachtbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-22°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit lakes and fast flowing hill streams. One of the hardiest of the barbs, undemanding and beautiful; most impressively colored during the mating period, when the normally silvery male takes on a rich claret flush and the slightly larger female becomes more luminous. Can be kept together with other small fishes. Feed on worms, crustaceans, insects and plant matter. Prolific spawners that tolerate low water temperatures. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus fasciolatus
Deutscher Name: Blaustrichbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers well-oxygenated but vegetated waters such as floodplain river channels and permanent lagoons. Shy, emerging in subdued light, most active in early morning and late afternoon. Feeds on worms, crustaceans, insects and plant matter. Migrates during rainy season.
Wissenschaftlicher Name: Barbus nigrofasciatus
Deutscher Name: Purpurkopfbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits clear, cool, shady streams in forested areas, on gravel or sand substrate. Sometimes found in pools of quiet water in the margins of clear streams and rivers. Bred in captivity. Spawns in shallow water among marginal weeds. Eggs (>100) hatch in 1-2 days; fry are free-swimming after 24 h. Feeds mainly on filamentous algae and detritus. Males brightly colored and with darker fins. Popular aquarium fish. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus oligolepis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in swift flowing water, with stone and pebble bottom and collected together with the following species: Alburnoides bipunctatus, Alburnus cf. carinatus, Barbus niluferensis, Rhodeus amarus, Squalius cii, Vimba vimba, Cobitis puncticulata, Cobitis fahirae, and Proterorhinus semilunaris.
Wissenschaftlicher Name: Barbus pentazona
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Barbus schuberti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Barbus tetrazona
Deutscher Name: Moosbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; not to be kept with long-finned fishes; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus tetrazona
Deutscher Name: Moosbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; not to be kept with long-finned fishes; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus tetrazona
Deutscher Name: Moosbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; not to be kept with long-finned fishes; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus tetrazona
Deutscher Name: Moosbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; not to be kept with long-finned fishes; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus tetrazona
Deutscher Name: Moosbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; not to be kept with long-finned fishes; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus ticto
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Barbus titteya
Deutscher Name: Bitterlingsbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs mainly in heavily shaded streams and rivulets, preferring shallow, slow-flowing water with silt substrate and leaf debris. Omnivorous, the gut containing detritus, green algae, diatoms, dipterans and animal matter. About 200 eggs are scattered among marginal plants. Young hatch in 1-2 days and are free-swimming after 48 hours. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barbus titteya
Deutscher Name: Bitterlingsbarbe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs mainly in heavily shaded streams and rivulets, preferring shallow, slow-flowing water with silt substrate and leaf debris. Omnivorous, the gut containing detritus, green algae, diatoms, dipterans and animal matter. About 200 eggs are scattered among marginal plants. Young hatch in 1-2 days and are free-swimming after 48 hours. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Barilius bakeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Boehlkea fredcochui
Deutscher Name: Blauer Perusalmler
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Boraras brigittae
Deutscher Name: Moskitorasbora
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In schools.
Wissenschaftlicher Name: Boraras maculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Boraras merah
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Boraras naevus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 1,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Botia dario
Deutscher Name: Grüne Bänderschmerle
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in clear mountain streams.
Wissenschaftlicher Name: Botia hymenophysa
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 21,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lakes, rivers and streams, usually close to submerged trees or logs or under floating logs and houses. Found as well in upland streams over stony substrate. Feeds on worms, crustaceans and insects. Breeds in small streams in swamp forest.
Wissenschaftlicher Name: Botia lohachata
Deutscher Name: Netzschmerle
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits creeks with rocky and gravel bottoms. Oviparous.
Wissenschaftlicher Name: Botia lohachata
Deutscher Name: Netzschmerle
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits creeks with rocky and gravel bottoms. Oviparous.
Wissenschaftlicher Name: Botia lohachata
Deutscher Name: Netzschmerle
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 11,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits creeks with rocky and gravel bottoms. Oviparous.
Wissenschaftlicher Name: Botia macracantha
Deutscher Name: Prachtschmerle
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found mostly at the bottom of main river channels, often hiding under rocks, woods, or in mud cavities. Juveniles are often found in the floodplains. Adults feed on worms, crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: aggressive; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 150 cm.
Wissenschaftlicher Name: Botia macracantha
Deutscher Name: Prachtschmerle
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found mostly at the bottom of main river channels, often hiding under rocks, woods, or in mud cavities. Juveniles are often found in the floodplains. Adults feed on worms, crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: aggressive; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 150 cm.
Wissenschaftlicher Name: Botia sidthimunki
Deutscher Name: Schachbrettschmerle
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-28°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in medium to large-sized rivers and flooded fields. Found in small muddy lakes and other standing water habitats. Active by day and often schools in some distance above the bottom. Feeds on aquatic invertebrates. Not fished commercially, but highly regarded as aquarium fish.
Wissenschaftlicher Name: Botia striata
Deutscher Name: Streifenschmerle
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in clear mountain streams.
Wissenschaftlicher Name: Botia striata
Deutscher Name: Streifenschmerle
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in clear mountain streams.
Wissenschaftlicher Name: Brachydanio albolineatus
Deutscher Name: Schillerbärbling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives in hill streams. Found in running waters of lower Mekong. Occurs at the surface of small, clear streams. Feeds on exogenous insects and some zooplankton. Not seen in fish markets, but popular in the aquarium trade. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Brachydanio frankei
Deutscher Name: Zebrabärbling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 4 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit streams, canals, ditches, ponds and beels. Occur in slow-moving to stagnant standing water bodies, particularly rice-fields; and lower reaches of streams. Common in rivulets at foot hills. Feed on worms and small crustaceans; also on insect larvae. Breed all year round. Appears to be primarily an annual species in the wild, the spawning season starting just before the onset of the monsoon. Domesticated zebrafish live on average 3.5 years, with oldest individuals surviving up to 5.5 years. Spawning is induced by temperature and commences at the onset of the monsoon season. Food availability also acts as cue for breeding. Growth rate is a vital guiding environmental factor for sexual differentiation for this species as observed in a study. In this same study, frequency and amount of food prior to and throughout gonadal differentiation period resulted in more individuals differentiating to become females and is more pronounced in hybrid than pure bred groups. Often used for mosquito control (Ref 6351). Popular for aquarium purposes. Used as a model system (=organism) for developmental biology. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Brachydanio frankei
Deutscher Name: Zebrabärbling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 4 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit streams, canals, ditches, ponds and beels. Occur in slow-moving to stagnant standing water bodies, particularly rice-fields; and lower reaches of streams. Common in rivulets at foot hills. Feed on worms and small crustaceans; also on insect larvae. Breed all year round. Appears to be primarily an annual species in the wild, the spawning season starting just before the onset of the monsoon. Domesticated zebrafish live on average 3.5 years, with oldest individuals surviving up to 5.5 years. Spawning is induced by temperature and commences at the onset of the monsoon season. Food availability also acts as cue for breeding. Growth rate is a vital guiding environmental factor for sexual differentiation for this species as observed in a study. In this same study, frequency and amount of food prior to and throughout gonadal differentiation period resulted in more individuals differentiating to become females and is more pronounced in hybrid than pure bred groups. Often used for mosquito control (Ref 6351). Popular for aquarium purposes. Used as a model system (=organism) for developmental biology. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Brachydanio rerio
Deutscher Name: Zebrabärbling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 4 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit streams, canals, ditches, ponds and beels. Occur in slow-moving to stagnant standing water bodies, particularly rice-fields; and lower reaches of streams. Common in rivulets at foot hills. Feed on worms and small crustaceans; also on insect larvae. Breed all year round. Appears to be primarily an annual species in the wild, the spawning season starting just before the onset of the monsoon. Domesticated zebrafish live on average 3.5 years, with oldest individuals surviving up to 5.5 years. Spawning is induced by temperature and commences at the onset of the monsoon season. Food availability also acts as cue for breeding. Growth rate is a vital guiding environmental factor for sexual differentiation for this species as observed in a study. In this same study, frequency and amount of food prior to and throughout gonadal differentiation period resulted in more individuals differentiating to become females and is more pronounced in hybrid than pure bred groups. Often used for mosquito control (Ref 6351). Popular for aquarium purposes. Used as a model system (=organism) for developmental biology. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Brachydanio rerio
Deutscher Name: Zebrabärbling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 4 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit streams, canals, ditches, ponds and beels. Occur in slow-moving to stagnant standing water bodies, particularly rice-fields; and lower reaches of streams. Common in rivulets at foot hills. Feed on worms and small crustaceans; also on insect larvae. Breed all year round. Appears to be primarily an annual species in the wild, the spawning season starting just before the onset of the monsoon. Domesticated zebrafish live on average 3.5 years, with oldest individuals surviving up to 5.5 years. Spawning is induced by temperature and commences at the onset of the monsoon season. Food availability also acts as cue for breeding. Growth rate is a vital guiding environmental factor for sexual differentiation for this species as observed in a study. In this same study, frequency and amount of food prior to and throughout gonadal differentiation period resulted in more individuals differentiating to become females and is more pronounced in hybrid than pure bred groups. Often used for mosquito control (Ref 6351). Popular for aquarium purposes. Used as a model system (=organism) for developmental biology. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Brachydanio rerio
Deutscher Name: Zebrabärbling
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-24°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 4 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit streams, canals, ditches, ponds and beels. Occur in slow-moving to stagnant standing water bodies, particularly rice-fields; and lower reaches of streams. Common in rivulets at foot hills. Feed on worms and small crustaceans; also on insect larvae. Breed all year round. Appears to be primarily an annual species in the wild, the spawning season starting just before the onset of the monsoon. Domesticated zebrafish live on average 3.5 years, with oldest individuals surviving up to 5.5 years. Spawning is induced by temperature and commences at the onset of the monsoon season. Food availability also acts as cue for breeding. Growth rate is a vital guiding environmental factor for sexual differentiation for this species as observed in a study. In this same study, frequency and amount of food prior to and throughout gonadal differentiation period resulted in more individuals differentiating to become females and is more pronounced in hybrid than pure bred groups. Often used for mosquito control (Ref 6351). Popular for aquarium purposes. Used as a model system (=organism) for developmental biology. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Chanda ranga
Deutscher Name: Indischer Glasbarsch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-30°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 3 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in sluggish and standing water. A common species proliferating in impoundments. Most abundant during the rainy season. Feeds on invertebrates, worms and crustaceans. Breeds everywhere during the rains. Builds a nest and guards its young. Rare in markets and often found in the aquarium trade. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Chela dadyburjori
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Chilodus punctatus
Deutscher Name: Punktierter Kopfsteher
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Crossocheilus reticulatus
Deutscher Name: Puzzlebarbe
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 17,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-24°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Usually found in clear, relatively fast waters with gravel and boulder. Occurs in medium to large-sized rivers. Moves out onto the floodplain during high water where it feeds on algae, periphyton, phytoplankton and some zooplankton. Used to make prahoc in Tonlé Sap, Cambodia. Occasionally imported in the aquarium trade..
Wissenschaftlicher Name: Crossocheilus siamensis
Deutscher Name: Algenfresser
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Usually occurs in hill streams or near rapids, in clear, fast flowing water. Found at bottom depths of rivers and streams. Microphagous, feeding on periphyton and phytoplankton.
Wissenschaftlicher Name: Crossocheilus siamensis
Deutscher Name: Algenfresser
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Usually occurs in hill streams or near rapids, in clear, fast flowing water. Found at bottom depths of rivers and streams. Microphagous, feeding on periphyton and phytoplankton.
Wissenschaftlicher Name: Danio choprai
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Danio kyathit
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Sexually mature females were collected from a small stream with clear, brownish and fast running water with deep bamboo forest on both banks, more than 80% shaded, with mud and small stones on the bottom.
Wissenschaftlicher Name: Danio malabaricus
Deutscher Name: Malabarbärbling
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in a variety of habitats from boulder-strewn mountain torrents to small pools in dry zone streams. Most common in flowing water than in reservoirs and tanks. Forms medium sized shoals and prefers flowing water. Feeds on terrestrial insects and detritus. Spawns in shallow water, among marginal weeds and roots usually after heavy rains. Eggs are light orange and sticky; more than 200 eggs are laid and hatch in 1-2 days. Fry are free-swimming on fifth day. Exhibits cannibalism on eggs. Rarely reaches 12 cm.
Wissenschaftlicher Name: Dawkinsia assimilis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Distichodus sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Eirmotus octozona
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Enteromius fasciolatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Epalzeorhynchus kalopterus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Epalzeorhynchus kalopterus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße:
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Garra flavatra
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: This fish could be an aquarium species (Fang, 2004, pers. comm.)
Wissenschaftlicher Name: Garra flavatra
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: This fish could be an aquarium species (Fang, 2004, pers. comm.)
Wissenschaftlicher Name: Garra gotyla
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Garra rufa
Deutscher Name: Knabberfisch, Rötliche Saugbarbe (Karpfenartige) (Karpfenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Rötliche Saugbarbe (Garra rufa) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Periphyton (Algenaufwuchs auf Steinen und Pflanzen).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 15°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 4 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in different habitats such as rivers, lakes, small ponds, and small muddy streams. Hides under and among stones and vegetation. Bottom dweller, feeding on aufwuchs. Said to also occur in hot ponds where they feed on the skin scales of bathers, reducing illnesses such as neurodermitis.
Info:Die Rötliche Saugbarbe (Garra rufa), auch ""Kangalfisch"" oder ""Knabberfisch"" genannt, auf Englisch ""Red garra"" oder ""Doctor fish"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae) und der Gattung ""Garra"". Die Rötliche Saugbarbe (Garra rufa) stammt aus Eurasien: sie lebt dort in den Flüssen Jordaniens, im Orontes und im Tigris-Euphrat Flusssystem. Da dieser Fisch zu therapeutischen und kosmetischen Zwecken beim Menschen eingesetzt wird, wobei er zum Abknabbern verhornter Hautpartien vor allem der Füße genutzt, wird wurde er auch als ""Doktorfisch"" bekannt.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 7,0-8,0 Gesamthärte: bis 8° - 12° dGH Wasserregion: unten Aquarium: ab ca. 400 Liter bei 10 Fischen Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: Trocken- und Frostfutter: Tubifex, Daphnien, Mückenlarven, Insektenlarven, kleine Krebstiere, ab und zu auch Kopfsalat (überbrüht), Algen. Haltung: Dieser Schwarmfisch sollte in Gruppen von mindestens 10 Tieren gehalten werden. Es sollte eine dichte Randbepflanzung mit viel freiem Schwimmraum vorhanden sein. Der Boden sollte weich sein (diese Art gründelt gerne). Das Wasser sollte klar und gut gefiltert sein. Eine Zusatzbelüftung ist nicht notwendig, diese Art stellt keine hohen Ansprüche an den Sauerstoffgehalt. Starke Temperaturschwankungen des Wassers und Schwankungen des pH-Wertes sollten jedoch unbedingt vermieden werden. Die ideale Wassertemperatur beträgt ca. 28 °C. Zucht: Diese Barben sind Freilaicher. Das Zuchtbecken sollte daher viel Javamoos zur Eiablage enthalten. Da diese Barben als Laichräuber gelten, sollten die Elternfische nach dem Ablaichen aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 35 Stunden und schwimmen 2-3 Tage später frei. Die Jungfische können mit Artemia-Nauplien gefüttert werden.
Fortpflanzung:(siehe unter Aquaristik-Info)
Wissenschaftlicher Name: Garra rufa
Deutscher Name: Knabberfisch, Rötliche Saugbarbe (Karpfenartige) (Karpfenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Die Rötliche Saugbarbe (Garra rufa) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Periphyton (Algenaufwuchs auf Steinen und Pflanzen).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 15°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 4 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in different habitats such as rivers, lakes, small ponds, and small muddy streams. Hides under and among stones and vegetation. Bottom dweller, feeding on aufwuchs. Said to also occur in hot ponds where they feed on the skin scales of bathers, reducing illnesses such as neurodermitis.
Info:Die Rötliche Saugbarbe (Garra rufa), auch ""Kangalfisch"" oder ""Knabberfisch"" genannt, auf Englisch ""Red garra"" oder ""Doctor fish"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae) und der Gattung ""Garra"". Die Rötliche Saugbarbe (Garra rufa) stammt aus Eurasien: sie lebt dort in den Flüssen Jordaniens, im Orontes und im Tigris-Euphrat Flusssystem. Da dieser Fisch zu therapeutischen und kosmetischen Zwecken beim Menschen eingesetzt wird, wobei er zum Abknabbern verhornter Hautpartien vor allem der Füße genutzt, wird wurde er auch als ""Doktorfisch"" bekannt.
Aquaristik-Info: Temperatur: 24 °C - 30 °C pH-Wert: 7,0-8,0 Gesamthärte: bis 8° - 12° dGH Wasserregion: unten Aquarium: ab ca. 400 Liter bei 10 Fischen Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: Trocken- und Frostfutter: Tubifex, Daphnien, Mückenlarven, Insektenlarven, kleine Krebstiere, ab und zu auch Kopfsalat (überbrüht), Algen. Haltung: Dieser Schwarmfisch sollte in Gruppen von mindestens 10 Tieren gehalten werden. Es sollte eine dichte Randbepflanzung mit viel freiem Schwimmraum vorhanden sein. Der Boden sollte weich sein (diese Art gründelt gerne). Das Wasser sollte klar und gut gefiltert sein. Eine Zusatzbelüftung ist nicht notwendig, diese Art stellt keine hohen Ansprüche an den Sauerstoffgehalt. Starke Temperaturschwankungen des Wassers und Schwankungen des pH-Wertes sollten jedoch unbedingt vermieden werden. Die ideale Wassertemperatur beträgt ca. 28 °C. Zucht: Diese Barben sind Freilaicher. Das Zuchtbecken sollte daher viel Javamoos zur Eiablage enthalten. Da diese Barben als Laichräuber gelten, sollten die Elternfische nach dem Ablaichen aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 35 Stunden und schwimmen 2-3 Tage später frei. Die Jungfische können mit Artemia-Nauplien gefüttert werden.
Fortpflanzung:(siehe unter Aquaristik-Info)
Wissenschaftlicher Name: Garra taeniatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Gyrinocheilus aymonieri
Deutscher Name: Putzerschmerle
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in medium to large-sized rivers and enters flooded fields. Found on solid surfaces in flowing waters. Mostly herbivorous, feed largely on algae, periphyton and phytoplankton, but also take insect larvae or zooplankton. In current, they hold onto fixed objects with their sucker-like mouth. For breathing, water is pumped into the gill cavity through a small spiracle and across the gills for gas exchange. Large fish are sold in the markets, smaller ones are used to make prahoc. Aquarium keeping: needs plant feed; adults territorial; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Gyrinocheilus aymonieri
Deutscher Name: Putzerschmerle
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in medium to large-sized rivers and enters flooded fields. Found on solid surfaces in flowing waters. Mostly herbivorous, feed largely on algae, periphyton and phytoplankton, but also take insect larvae or zooplankton. In current, they hold onto fixed objects with their sucker-like mouth. For breathing, water is pumped into the gill cavity through a small spiracle and across the gills for gas exchange. Large fish are sold in the markets, smaller ones are used to make prahoc. Aquarium keeping: needs plant feed; adults territorial; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Gyrinocheilus aymonieri
Deutscher Name: Putzerschmerle
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in medium to large-sized rivers and enters flooded fields. Found on solid surfaces in flowing waters. Mostly herbivorous, feed largely on algae, periphyton and phytoplankton, but also take insect larvae or zooplankton. In current, they hold onto fixed objects with their sucker-like mouth. For breathing, water is pumped into the gill cavity through a small spiracle and across the gills for gas exchange. Large fish are sold in the markets, smaller ones are used to make prahoc. Aquarium keeping: needs plant feed; adults territorial; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Gyrinocheilus aymonieri
Deutscher Name: Putzerschmerle
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in medium to large-sized rivers and enters flooded fields. Found on solid surfaces in flowing waters. Mostly herbivorous, feed largely on algae, periphyton and phytoplankton, but also take insect larvae or zooplankton. In current, they hold onto fixed objects with their sucker-like mouth. For breathing, water is pumped into the gill cavity through a small spiracle and across the gills for gas exchange. Large fish are sold in the markets, smaller ones are used to make prahoc. Aquarium keeping: needs plant feed; adults territorial; in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Wissenschaftlicher Name: Kryptopterus Bicirrhis
Deutscher Name: Asiatischer Glaswels
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits large rivers with turbid waters. Reported to prefer fast flowing water and usually occurs along the shores. Enters flooded fields. Found in lowland streams to peat adjacent in large school up to 100 fish. Diurnal. Feeds mostly on pelagic hemipterans and some small fishes, also on worms, crustaceans and insects. The clearest body of world's fish. Used to make prahoc or fish sauce and regularly seen in the aquarium trade. Aquarium keeping: at least 10 individuals; minimum aquarium size 100 cm.
Wissenschaftlicher Name: Kryptopterus Bicirrhis
Deutscher Name: Asiatischer Glaswels
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits large rivers with turbid waters. Reported to prefer fast flowing water and usually occurs along the shores. Enters flooded fields. Found in lowland streams to peat adjacent in large school up to 100 fish. Diurnal. Feeds mostly on pelagic hemipterans and some small fishes, also on worms, crustaceans and insects. The clearest body of world's fish. Used to make prahoc or fish sauce and regularly seen in the aquarium trade. Aquarium keeping: at least 10 individuals; minimum aquarium size 100 cm.
Wissenschaftlicher Name: Labeo bicolor
Deutscher Name: Feuerschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits mainstream rivers and floodplains. Omnivorous, feeding on plant matter and small benthic animal. Tens of thousands of specimens are exported annually from Thailand for the ornamental trade, all now captive bred. Aquarium keeping: solitary, adults are territorial and may 'bully' other fish; minimum aquarium size 12.0 cm.
Wissenschaftlicher Name: Labeo bicolor
Deutscher Name: Feuerschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits mainstream rivers and floodplains. Omnivorous, feeding on plant matter and small benthic animal. Tens of thousands of specimens are exported annually from Thailand for the ornamental trade, all now captive bred. Aquarium keeping: solitary, adults are territorial and may 'bully' other fish; minimum aquarium size 12.0 cm.
Wissenschaftlicher Name: Labeo frenatus
Deutscher Name: Grüner Fransenlipper
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Observed over sandy substrate. Found near any type of solid surface at midwater and bottom depths in streams and rivers. Moves into seasonally flooded habitats and returns to the rivers as floodwaters recede. Feeds on algae, periphyton, phytoplankton and some zooplankton. Popular in aquarium trade. Aquarium keeping: minimum aquarium size 120 cm.
Wissenschaftlicher Name: Labeo frenatus
Deutscher Name: Grüner Fransenlipper
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Observed over sandy substrate. Found near any type of solid surface at midwater and bottom depths in streams and rivers. Moves into seasonally flooded habitats and returns to the rivers as floodwaters recede. Feeds on algae, periphyton, phytoplankton and some zooplankton. Popular in aquarium trade. Aquarium keeping: minimum aquarium size 120 cm.
Wissenschaftlicher Name: Labeo frenatus
Deutscher Name: Grüner Fransenlipper
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Observed over sandy substrate. Found near any type of solid surface at midwater and bottom depths in streams and rivers. Moves into seasonally flooded habitats and returns to the rivers as floodwaters recede. Feeds on algae, periphyton, phytoplankton and some zooplankton. Popular in aquarium trade. Aquarium keeping: minimum aquarium size 120 cm.
Wissenschaftlicher Name: Leporinus maculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Leporinus nijsseni
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Leporinus steyermarki
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Metynnis hypsauchen
Deutscher Name: Dickopf-Scheibensalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Possesses powerful dentition that can cause serious bites.
Wissenschaftlicher Name: Metynnis hypsauchen
Deutscher Name: Dickopf-Scheibensalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Possesses powerful dentition that can cause serious bites.
Wissenschaftlicher Name: Metynnis lippincottianus
Deutscher Name: Gefleckter Scheibensalmler
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Microrasbora erythromicron
Deutscher Name: Quergestreifte Zwergrasbora
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Microrasbora kubotai
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 1,9cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Microrasbora kubotai
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 1,9cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Microrasbora sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Notropis lutrensis
Deutscher Name: Amerikanische Rotflossenorfe
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 15°C-25°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung: 3 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits silty, sandy, and rocky pools and runs, sometimes riffles, of creeks and small to medium rivers. Can tolerate siltation and high turbidity. Feeds on terrestrial and aquatic insects, and algae.
Wissenschaftlicher Name: Pangio javanicus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pangio Kuhlii
Deutscher Name: Albino-Dornauge
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Das Gefleckte Dornauge (Pangio kuhlii) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Makrozoobenthos (z.B. Insektenlarven, Fadenwürmern), jedoch auch von Algen. Die Nahrung meist wird aus dem Bodengrund ausgegraben.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 17 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives in hill streams to lowland forest canals and peats. Oviparous. Well known in aquarium trades as "Kuhli's loach".
Info:Das Gefleckte Dornauge (Pangio kuhlii), auch ""Halbgebändertes Dornauge"" oder ""Teufelskopfschmerle"" genannt, auf Englisch ""Coolie loach"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Steinbeißer (Cobitidae) und der Gattung Dornaugen (Pangio).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Gefleckten Dornauges ist Südostasien: Malaiische Halbinsel, Sumatra, Thailand, Kalimantan und Java (eventuell auch in Vietnam). Sein Habitat sind pflanzenreiche Bäche. Das Gefleckte Dornauge ist ein dämmerungsaktiver Fisch.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 24° - 29° C pH-Wert: 5,5 - 7,0 Gesamthärte: 5°-15° Aquarium: ab 60 Liter Wasserregion: unten Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: kleineres Lebendfutter (z.B. Rote Mückenlarven, Tubifex), Frostfutter, Flockenfutter, Haltung: Das Becken sollte gut strukturiert sein einen sandigen oder feinkiesigen Untergrund aufweisen. Er sollte eine Mulmschicht und eine dichte Bepflanzung besitzen. Das Becken sollte mit Schwimmpflanzen beschattet sein. Außerdem sollten Höhlen, Wurzeln, Röhren oder ähnliche Versteckmöglichkeiten vorhanden sein. Dieser Fisch gräbt sich oft bis auf den Kopf komplett in den Bodengrund ein. Das Gefleckte Dornauge verlässt manchmal das Wasser und sitzt dann z.B. auf Schwimmpflanzen. Es kann auch aus dem Wasser springen - daher das Becken gut abdecken und mögliche Schlupflöcher gut verschließen. Das Gefleckte Dornauge ist ein friedlicher Fisch, der problemlos mit anderen (ebenfalls friedlichen) Fischen vergesellschaftet werden kann. Er sollte in Gruppen von mindestens 10 Tieren gehalten werden. Zucht: (sehr schwierig, weitere Infos unter ""Fortpflanzung"")
Fortpflanzung:Entscheidend zur Eiablage sind steinige bzw. felsige Aufbauten mit engen Spalten, zwischen denen sich das trächtige Weibchen durchquetschen und somit ihre Eier abstreifen kann. Das Männchen schwimmt dann hinter dem Weibchen her und befruchtet die Eier. Die kleinen, bläulich-grünen und klebrigen Eier haften am Bodensubstrat oder an Pflanzenteilen. Die Fischlarven schlüpfen bereits nach 1-3 Tagen.
Wissenschaftlicher Name: Pangio Kuhlii
Deutscher Name: Albino-Dornauge
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Das Gefleckte Dornauge (Pangio kuhlii) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Makrozoobenthos (z.B. Insektenlarven, Fadenwürmern), jedoch auch von Algen. Die Nahrung meist wird aus dem Bodengrund ausgegraben.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 17 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives in hill streams to lowland forest canals and peats. Oviparous. Well known in aquarium trades as "Kuhli's loach".
Info:Das Gefleckte Dornauge (Pangio kuhlii), auch ""Halbgebändertes Dornauge"" oder ""Teufelskopfschmerle"" genannt, auf Englisch ""Coolie loach"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Steinbeißer (Cobitidae) und der Gattung Dornaugen (Pangio).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Gefleckten Dornauges ist Südostasien: Malaiische Halbinsel, Sumatra, Thailand, Kalimantan und Java (eventuell auch in Vietnam). Sein Habitat sind pflanzenreiche Bäche. Das Gefleckte Dornauge ist ein dämmerungsaktiver Fisch.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 24° - 29° C pH-Wert: 5,5 - 7,0 Gesamthärte: 5°-15° Aquarium: ab 60 Liter Wasserregion: unten Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: kleineres Lebendfutter (z.B. Rote Mückenlarven, Tubifex), Frostfutter, Flockenfutter, Haltung: Das Becken sollte gut strukturiert sein einen sandigen oder feinkiesigen Untergrund aufweisen. Er sollte eine Mulmschicht und eine dichte Bepflanzung besitzen. Das Becken sollte mit Schwimmpflanzen beschattet sein. Außerdem sollten Höhlen, Wurzeln, Röhren oder ähnliche Versteckmöglichkeiten vorhanden sein. Dieser Fisch gräbt sich oft bis auf den Kopf komplett in den Bodengrund ein. Das Gefleckte Dornauge verlässt manchmal das Wasser und sitzt dann z.B. auf Schwimmpflanzen. Es kann auch aus dem Wasser springen - daher das Becken gut abdecken und mögliche Schlupflöcher gut verschließen. Das Gefleckte Dornauge ist ein friedlicher Fisch, der problemlos mit anderen (ebenfalls friedlichen) Fischen vergesellschaftet werden kann. Er sollte in Gruppen von mindestens 10 Tieren gehalten werden. Zucht: (sehr schwierig, weitere Infos unter ""Fortpflanzung"")
Fortpflanzung:Entscheidend zur Eiablage sind steinige bzw. felsige Aufbauten mit engen Spalten, zwischen denen sich das trächtige Weibchen durchquetschen und somit ihre Eier abstreifen kann. Das Männchen schwimmt dann hinter dem Weibchen her und befruchtet die Eier. Die kleinen, bläulich-grünen und klebrigen Eier haften am Bodensubstrat oder an Pflanzenteilen. Die Fischlarven schlüpfen bereits nach 1-3 Tagen.
Wissenschaftlicher Name: Pangio Kuhlii
Deutscher Name: Albino-Dornauge
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Das Gefleckte Dornauge (Pangio kuhlii) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Makrozoobenthos (z.B. Insektenlarven, Fadenwürmern), jedoch auch von Algen. Die Nahrung meist wird aus dem Bodengrund ausgegraben.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 17 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives in hill streams to lowland forest canals and peats. Oviparous. Well known in aquarium trades as "Kuhli's loach".
Info:Das Gefleckte Dornauge (Pangio kuhlii), auch ""Halbgebändertes Dornauge"" oder ""Teufelskopfschmerle"" genannt, auf Englisch ""Coolie loach"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Steinbeißer (Cobitidae) und der Gattung Dornaugen (Pangio).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Gefleckten Dornauges ist Südostasien: Malaiische Halbinsel, Sumatra, Thailand, Kalimantan und Java (eventuell auch in Vietnam). Sein Habitat sind pflanzenreiche Bäche. Das Gefleckte Dornauge ist ein dämmerungsaktiver Fisch.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 24° - 29° C pH-Wert: 5,5 - 7,0 Gesamthärte: 5°-15° Aquarium: ab 60 Liter Wasserregion: unten Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: kleineres Lebendfutter (z.B. Rote Mückenlarven, Tubifex), Frostfutter, Flockenfutter, Haltung: Das Becken sollte gut strukturiert sein einen sandigen oder feinkiesigen Untergrund aufweisen. Er sollte eine Mulmschicht und eine dichte Bepflanzung besitzen. Das Becken sollte mit Schwimmpflanzen beschattet sein. Außerdem sollten Höhlen, Wurzeln, Röhren oder ähnliche Versteckmöglichkeiten vorhanden sein. Dieser Fisch gräbt sich oft bis auf den Kopf komplett in den Bodengrund ein. Das Gefleckte Dornauge verlässt manchmal das Wasser und sitzt dann z.B. auf Schwimmpflanzen. Es kann auch aus dem Wasser springen - daher das Becken gut abdecken und mögliche Schlupflöcher gut verschließen. Das Gefleckte Dornauge ist ein friedlicher Fisch, der problemlos mit anderen (ebenfalls friedlichen) Fischen vergesellschaftet werden kann. Er sollte in Gruppen von mindestens 10 Tieren gehalten werden. Zucht: (sehr schwierig, weitere Infos unter ""Fortpflanzung"")
Fortpflanzung:Entscheidend zur Eiablage sind steinige bzw. felsige Aufbauten mit engen Spalten, zwischen denen sich das trächtige Weibchen durchquetschen und somit ihre Eier abstreifen kann. Das Männchen schwimmt dann hinter dem Weibchen her und befruchtet die Eier. Die kleinen, bläulich-grünen und klebrigen Eier haften am Bodensubstrat oder an Pflanzenteilen. Die Fischlarven schlüpfen bereits nach 1-3 Tagen.
Wissenschaftlicher Name: Pangio oblonga
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pethia gelius
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Puntius denisonii
Deutscher Name: Denisonbarbe
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 15°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits fast flowing hill streams. A herbivorous and a gregarious fish which inhabits rocky pools with thick riparian vegetation.
Wissenschaftlicher Name: Puntius denisonii
Deutscher Name: Denisonbarbe
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 15°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits fast flowing hill streams. A herbivorous and a gregarious fish which inhabits rocky pools with thick riparian vegetation.
Wissenschaftlicher Name: Puntius denisonii
Deutscher Name: Denisonbarbe
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 15°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits fast flowing hill streams. A herbivorous and a gregarious fish which inhabits rocky pools with thick riparian vegetation.
Wissenschaftlicher Name: Rasbora dorsiocellata
Deutscher Name: Augenfleckbärbling
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, crustaceans and insects.
Wissenschaftlicher Name: Rasbora espei
Deutscher Name: Espes Bärbling
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in ponds, pools, marshes and swamps with heavy growth of submerged aquatic plants.
Wissenschaftlicher Name: Rasbora hengeli
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 3,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Rasbora heteromorpha
Deutscher Name: Keilfleckbärbling
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits forest streams. Found in primary peat swamps in larger than 100 fish. Feeds on worms, crustaceans and insects. Eggs spawned at the underside of broad leaves and similar structures. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm. Previously known as "Rasbora" but revised as separated genus by Kottelat & Witte (1999).
Wissenschaftlicher Name: Rasbora pauciperforata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in peats and secondary peat forest streams. Common in forest streams and clear black waters. Occurs at midwater levels to surface in shallow sluggish and standing waters, marshes and swamps, usually under forest canopies. Appears to prefer soft acidic water that is often tannin-stained. Found in small openings of generally dense vegetation. Feeds on zooplankton and some insects. Not seen in markets, but popular in aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Rasbora trilineata
Deutscher Name: Dreilinienrasbora
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in lakes, swamps, slow flowing areas of rivers, usually in open areas. Seems to prefer habitats in forest. A common resident of surface waters in streams, canals, ditches and occasionally of reservoirs in lowland areas. Inhabits medium to large rivers, flooded fields and brooks of the middle Mekong. Feeds mostly on exogenous insects, also takes worms and crustaceans. Not seen in markets, but popular in aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Rasbora trilineata
Deutscher Name: Dreilinienrasbora
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-25°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in lakes, swamps, slow flowing areas of rivers, usually in open areas. Seems to prefer habitats in forest. A common resident of surface waters in streams, canals, ditches and occasionally of reservoirs in lowland areas. Inhabits medium to large rivers, flooded fields and brooks of the middle Mekong. Feeds mostly on exogenous insects, also takes worms and crustaceans. Not seen in markets, but popular in aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Rasbora urophthalmoides
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Rasbora urophthalmoides
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Semaprochilodus taeniurus
Deutscher Name: Nachtsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 27,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Semaprochilodus taeniurus
Deutscher Name: Nachtsalmler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 27,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Tanichthys albonubes
Deutscher Name: Kardinalfisch (Karpfenartige) (Karpfenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Kardinalfisch (Tanichthys albonubes) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Anflugnahrung und Larven von Wasserinsekten (z.B. Mückenlarven).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-22°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in clean, sluggish coastal stream amongst hydrophytes. Can survive in water temperature as low as 5°C. Feed on zooplankton and detritus. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Kardinalfisch (Tanichthys albonubes), auch ""Kardinal"" oder ""Kardinälchen"" genannt, auf Englisch ""White cloud mountain minnow"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae) und der Gattung ""Tanichthys"".
Aquaristik-Info: Temperatur: 16° C - 21° C pH-Wert: 6,8-8,0 Gesamthärte: bis 5° - 25° dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 60 cm Länge Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter, Trocken- und Frostfutter (nur kleines Futter, da kleine Maulspalte) Haltung: Dieser Fisch sollte als Schwarm mit mindestens 8-10 Artgenossen (Artenbecken oder Gesellschaftsaquarium) gehalten werden. Das Becken sollte viel freien Schwimmraum und eine dichte Randbepflanzung enthalten. Das Wasser sollte nicht zu warm (maximal 22° C). sein. Dieser Fisch ist äußerst lebhaft, jedoch sehr friedlich. Im Sommer kann man diese Fische auch in den Gartenteich umsetzen. Zucht: Diese Fische kommen bei einer kurzfristigen Erhöhung der Wassertemperatur in Laichstimmung. Je nachdem, wie oft die Weibchen ablaichen, kann das Gelege bei 50-250 Eiern liegen) Diese Fische sind Haftlaicher und das Weibchen legt ihre Eier in der Regel an Wasserpflanzen ab. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach 2-3 Tagen. Die Larven ernähren sich zunächst von ihrem Dottersack, danach können sie mit Nanoplankton (Infusorien) gefüttert werden. Nach 12-14 Tagen können sie mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien gefüttert werden.
Fortpflanzung:siehe unter ""Aquaristik-Info""
Wissenschaftlicher Name: Tanichthys albonubes
Deutscher Name: Kardinalfisch (Karpfenartige) (Karpfenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Kardinalfisch (Tanichthys albonubes) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Anflugnahrung und Larven von Wasserinsekten (z.B. Mückenlarven).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-22°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in clean, sluggish coastal stream amongst hydrophytes. Can survive in water temperature as low as 5°C. Feed on zooplankton and detritus. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Kardinalfisch (Tanichthys albonubes), auch ""Kardinal"" oder ""Kardinälchen"" genannt, auf Englisch ""White cloud mountain minnow"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae) und der Gattung ""Tanichthys"".
Aquaristik-Info: Temperatur: 16° C - 21° C pH-Wert: 6,8-8,0 Gesamthärte: bis 5° - 25° dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 60 cm Länge Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter, Trocken- und Frostfutter (nur kleines Futter, da kleine Maulspalte) Haltung: Dieser Fisch sollte als Schwarm mit mindestens 8-10 Artgenossen (Artenbecken oder Gesellschaftsaquarium) gehalten werden. Das Becken sollte viel freien Schwimmraum und eine dichte Randbepflanzung enthalten. Das Wasser sollte nicht zu warm (maximal 22° C). sein. Dieser Fisch ist äußerst lebhaft, jedoch sehr friedlich. Im Sommer kann man diese Fische auch in den Gartenteich umsetzen. Zucht: Diese Fische kommen bei einer kurzfristigen Erhöhung der Wassertemperatur in Laichstimmung. Je nachdem, wie oft die Weibchen ablaichen, kann das Gelege bei 50-250 Eiern liegen) Diese Fische sind Haftlaicher und das Weibchen legt ihre Eier in der Regel an Wasserpflanzen ab. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach 2-3 Tagen. Die Larven ernähren sich zunächst von ihrem Dottersack, danach können sie mit Nanoplankton (Infusorien) gefüttert werden. Nach 12-14 Tagen können sie mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien gefüttert werden.
Fortpflanzung:siehe unter ""Aquaristik-Info""
Wissenschaftlicher Name: Tanichthys albonubes
Deutscher Name: Kardinalfisch (Karpfenartige) (Karpfenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Kardinalfisch (Tanichthys albonubes) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Anflugnahrung und Larven von Wasserinsekten (z.B. Mückenlarven).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 18°C-22°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 9 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in clean, sluggish coastal stream amongst hydrophytes. Can survive in water temperature as low as 5°C. Feed on zooplankton and detritus. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm.
Info:Der Kardinalfisch (Tanichthys albonubes), auch ""Kardinal"" oder ""Kardinälchen"" genannt, auf Englisch ""White cloud mountain minnow"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae) und der Gattung ""Tanichthys"".
Aquaristik-Info: Temperatur: 16° C - 21° C pH-Wert: 6,8-8,0 Gesamthärte: bis 5° - 25° dGH Wasserregion: Mitte Aquarium: ab ca. 60 cm Länge Schwierigkeitsgrad: auch für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter, Trocken- und Frostfutter (nur kleines Futter, da kleine Maulspalte) Haltung: Dieser Fisch sollte als Schwarm mit mindestens 8-10 Artgenossen (Artenbecken oder Gesellschaftsaquarium) gehalten werden. Das Becken sollte viel freien Schwimmraum und eine dichte Randbepflanzung enthalten. Das Wasser sollte nicht zu warm (maximal 22° C). sein. Dieser Fisch ist äußerst lebhaft, jedoch sehr friedlich. Im Sommer kann man diese Fische auch in den Gartenteich umsetzen. Zucht: Diese Fische kommen bei einer kurzfristigen Erhöhung der Wassertemperatur in Laichstimmung. Je nachdem, wie oft die Weibchen ablaichen, kann das Gelege bei 50-250 Eiern liegen) Diese Fische sind Haftlaicher und das Weibchen legt ihre Eier in der Regel an Wasserpflanzen ab. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach 2-3 Tagen. Die Larven ernähren sich zunächst von ihrem Dottersack, danach können sie mit Nanoplankton (Infusorien) gefüttert werden. Nach 12-14 Tagen können sie mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien gefüttert werden.
Fortpflanzung:siehe unter ""Aquaristik-Info""
Wissenschaftlicher Name: Tanichthys micagemmae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Toxotes jaculatrix
Deutscher Name: Schützenfisch (Barschartige) (Schützenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Schützenfisch (Toxotes jaculatrix) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Insekten und kleinen Krebstierchen. Dieser Fisch nimmt seine Nahrung stets von der Wasseroberfläche auf. Er kann mit einem Wasserstrahl aus seinem Mund Insekten außerhalb des Wassers ""abschießen"".
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs primarily in brackish mangrove estuaries, but also penetrates rivers and small streams. Reported to occur near overhanging vegetation on reefs. Usually in small aggregations. Feeds at the surface during daytime on floating debris which includes insects and vegetable matter. It is renowned for its ability to 'shoot down' insect prey by expelling beads of water from its mouth with considerable force and for its remarkable ability to compensate for visual refraction when aiming its shoots; shooting range is about 150 cm. Sold fresh in markets.
Info:Der Schützenfisch (Toxotes jaculatrix), auch ""Spritzfisch"" genannt, auf Englisch ""Banded archerfish"", ist ein Süß- und Brackwasserfisch aus der Familie der Barschartigen (Perciformes) und der Gattung Toxotes. Der Schützenfisch (Toxotes jaculatrix) stammt aus Asien und Ozeanien, wo er in Indien, östlich zu den Philippinen und südlich nach Indonesien, Vanuatu, den Salomonen, Papua-Neuguinea und Nordaustralien vorkommt.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Schützenfisches (Toxotes jaculatrix) ist Asien und Ozeanien: dort kommt er in Indien, östlich zu den Philippinen und südlich nach Indonesien, Vanuatu, den Salomonen, Papua-Neuguinea und Nordaustralien vor. Sein Habitat sind hauptsächlich Mangroven-Mündungen (Brackwasser), er dringt jedoch auch in reine Süßwasserflüsse und kleine Bäche vor. Man findet ihn in stehenden und auch in fließenden Gewässern. Er bevorzugt dort schattige Bereiche mit überhängender Ufervegetation. Er ist gegenüber der Wassertemperatur und der Salinität äußerst tolerant.
Aquaristik-Info: Temperatur: 25 °C - 30 °C pH-Wert: 7,0-8,0 Gesamthärte: 10-20° dGH Salzgehalt: 1,005-1,012 Wasserregion: oben Aquarium: ab ca. 600 Liter Schwierigkeitsgrad: schwierig Fütterung: Insekten, Insektenlarven, auch kleine Krebstierchen (Lebend- und Frostfutter, Pellets), auch kleine Fische, die er ausschließlich von der Wasseroberfläche aufnimmt Haltung: Diese Art kann in einem Süßwasser-, Brackwasser- und Meerwasseraquarium gehalten werden, wobei wir ein Brackwasseraquarium empfehlen. Das Becken sollte viel freien Schwimmraum, eine lockere Bepflanzung und einige Wurzelverstecke enthalten. Das Aquarium sollte auch einige Schwimmpflanzen enthalten. Der Wasserspiegel sollte etwas abgesenkt werden. Da diese Fische bei der Nahrungsaufnahme in freier Natur oft auch aus dem Wasser springen, sollte das Becken unbedingt gut abgedeckt werden. Dieser Fisch sollte in Gruppen mit möglichst gleichgroßen Artgenossen in einem großzügigen Becken gehalten werden. Eine Vergesellschaftung mit anderen größeren und friedfertigen Fischen ist möglich. Größere Exemplare sind gegenüber kleineren Artgenossen oft aggressiv. Zucht: Über die Fortpflanzungsbiologie dieser Art ist bisher nur sehr wenig bekannt. In der Stuttgarter Wilhelma gelang nach unseren Informationen 2011 eine erfolgreiche Aufzucht von Schützenfischen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht ist nach unseren Informationen die befruchteten Eier (ca. 20.000 bis 150.000) sofort ins Brackwasser zu überführen.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik-Info"")
Wissenschaftlicher Name: Toxotes jaculatrix
Deutscher Name: Schützenfisch (Barschartige) (Schützenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Schützenfisch (Toxotes jaculatrix) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Insekten und kleinen Krebstierchen. Dieser Fisch nimmt seine Nahrung stets von der Wasseroberfläche auf. Er kann mit einem Wasserstrahl aus seinem Mund Insekten außerhalb des Wassers ""abschießen"".
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs primarily in brackish mangrove estuaries, but also penetrates rivers and small streams. Reported to occur near overhanging vegetation on reefs. Usually in small aggregations. Feeds at the surface during daytime on floating debris which includes insects and vegetable matter. It is renowned for its ability to 'shoot down' insect prey by expelling beads of water from its mouth with considerable force and for its remarkable ability to compensate for visual refraction when aiming its shoots; shooting range is about 150 cm. Sold fresh in markets.
Info:Der Schützenfisch (Toxotes jaculatrix), auch ""Spritzfisch"" genannt, auf Englisch ""Banded archerfish"", ist ein Süß- und Brackwasserfisch aus der Familie der Barschartigen (Perciformes) und der Gattung Toxotes. Der Schützenfisch (Toxotes jaculatrix) stammt aus Asien und Ozeanien, wo er in Indien, östlich zu den Philippinen und südlich nach Indonesien, Vanuatu, den Salomonen, Papua-Neuguinea und Nordaustralien vorkommt.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Schützenfisches (Toxotes jaculatrix) ist Asien und Ozeanien: dort kommt er in Indien, östlich zu den Philippinen und südlich nach Indonesien, Vanuatu, den Salomonen, Papua-Neuguinea und Nordaustralien vor. Sein Habitat sind hauptsächlich Mangroven-Mündungen (Brackwasser), er dringt jedoch auch in reine Süßwasserflüsse und kleine Bäche vor. Man findet ihn in stehenden und auch in fließenden Gewässern. Er bevorzugt dort schattige Bereiche mit überhängender Ufervegetation. Er ist gegenüber der Wassertemperatur und der Salinität äußerst tolerant.
Aquaristik-Info: Temperatur: 25 °C - 30 °C pH-Wert: 7,0-8,0 Gesamthärte: 10-20° dGH Salzgehalt: 1,005-1,012 Wasserregion: oben Aquarium: ab ca. 600 Liter Schwierigkeitsgrad: schwierig Fütterung: Insekten, Insektenlarven, auch kleine Krebstierchen (Lebend- und Frostfutter, Pellets), auch kleine Fische, die er ausschließlich von der Wasseroberfläche aufnimmt Haltung: Diese Art kann in einem Süßwasser-, Brackwasser- und Meerwasseraquarium gehalten werden, wobei wir ein Brackwasseraquarium empfehlen. Das Becken sollte viel freien Schwimmraum, eine lockere Bepflanzung und einige Wurzelverstecke enthalten. Das Aquarium sollte auch einige Schwimmpflanzen enthalten. Der Wasserspiegel sollte etwas abgesenkt werden. Da diese Fische bei der Nahrungsaufnahme in freier Natur oft auch aus dem Wasser springen, sollte das Becken unbedingt gut abgedeckt werden. Dieser Fisch sollte in Gruppen mit möglichst gleichgroßen Artgenossen in einem großzügigen Becken gehalten werden. Eine Vergesellschaftung mit anderen größeren und friedfertigen Fischen ist möglich. Größere Exemplare sind gegenüber kleineren Artgenossen oft aggressiv. Zucht: Über die Fortpflanzungsbiologie dieser Art ist bisher nur sehr wenig bekannt. In der Stuttgarter Wilhelma gelang nach unseren Informationen 2011 eine erfolgreiche Aufzucht von Schützenfischen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht ist nach unseren Informationen die befruchteten Eier (ca. 20.000 bis 150.000) sofort ins Brackwasser zu überführen.
Fortpflanzung:(siehe unter ""Aquaristik-Info"")
Wissenschaftlicher Name: Bedotia geayi
Deutscher Name: Madagaskar-Ährenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-24°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Prefers well-shaded, quieter sections of small streams at altitudes of 300 to 650 meters above sea level; not collected in low altitude habitats in the Mananjary basin, probably because of increased silt loads and higher water temperatures due to deforestation in the area around the town of Mananjary; observed swimming in loose, size-graded associations of up to a dozen individuals; juveniles usually found in the shallows, adults frequent deeper water.
Wissenschaftlicher Name: Carnegiella marthae
Deutscher Name: Schwarzschwingen-Beilbauchfisch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds mainly at the surface on insects, but also takes crustaceans. Aquarium specimens reach 3.5 cm TL.
Wissenschaftlicher Name: Carnegiella marthae
Deutscher Name: Schwarzschwingen-Beilbauchfisch
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 2,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds mainly at the surface on insects, but also takes crustaceans. Aquarium specimens reach 3.5 cm TL.
Wissenschaftlicher Name: Glossolepis incisus
Deutscher Name: Kammschuppen-Regenbogenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Lachsrote Regenbogenfisch ist ein Allesfresser.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 29°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 8 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit a lake in a hilly area of about 75 m elevation. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Lachsrote Regenbogenfisch (Glossolepis incisus), auch ""Kammschuppen-Regenbogenfisch"" oder ""Roter Guinea Regenbogenfisch"" genannt, auf englisch ""Red rainbowfish"", ist ein Fisch aus der Familie der Regenbogenfische (Melanotaeniidae) und der Ordnung der Ährenfischartigen (Atheriniformes).
Vorkommen:Der Lachsrote Regenbogenfisch kommt endemisch im Sentani-See westlich von Jayapura im Nordosten von West-Neuguinea vor. Sein Habitat sind ufernahe, bewachsene Flachwasserbereiche.
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 28° C PH-Wert: um 6,5-8,5 Wasserhärte: 10-25° dGH Aquarium: mindestens 100 cm Beckenlänge Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Lebend- und Trockenfutter jeder Art Haltung: Der Lachsrote Regenbogenfisch stellt keine besonderen Ansprüche an das Aquarium. Diese Art ist äußerst empfindlich gegen Clor. Er ist ein sehr schwimmaktiver Schwarmfisch. Er sollte in Gruppen ab 10 Exemplaren in einem größeren Aquarium gehalten werden, welches genügend Bewegungsfläche bzw. freien Schwimmraum bietet. Das Becken sollte mit feinfiedrigen Wasserpflanzen und Javamoos bepflanzt sein. Das ranghöchste Männchen trägt stets die leuchtensten Farben. Einzeln gehaltende Männchen kümmern und verlieren ihre leuchtende Farbe. Die Zugabe geringer Mengen von See- oder Kochsalz fördert oftmals das Wohlbefinden der Regenbogenfische. Zucht: Für den Lachsroten Regenbogenfisch liegen uns keine speziellen Zuchthinweise vor. Allgemein gilt für die meisten Regenbogenfische jedoch folgendes Fortpflanzungsverhalten: Regenbogenfische laichen mehrere Tage (1-2 Wochen) nacheinander zwischen feinfiedrigen Pflanzen oder Javamoos ab (Haftlaicher). Das Männchen (Milchner) leitet die Balz ein und weist in dieser Zeit eine besonders kräftige Körperfärbung auf. Trifft das Männchen auf ein laichbereites Weibchen (Rogner), schwimmt das Pärchen zwischen dichtere Pflanzen. Nun stellen sich beide Geschlechter parallel zueinander, beginnen zu zittern und das Weibchen laicht seine Eier ab, welche sofort vom Milchner befruchtet werden. Die Eier besitzen fadenförmige Fortsätze und eine Größe von 1-2 mm, es werden jedoch nur wenige Eier abgelaicht. Sobald die Eier mit Pflanzenteilen in Berührung kommen, haften sie sofort an diesen und verkürzen sich, sodass sie an das Substrat fest ""herangezogen"" werden. Die relativ großen und schon weit entwickelten Fischlarven schlüpfen nach ca. 5-12 Tagen und können mit Staubfutter oder Artemia-Nauplien gefüttert werden. Sollte bei der Aufzucht bakterielle Flossenfäule oder Verpilzungen auftreten, kann dies mit einer Salzzugabe behandelt werden.
Fortpflanzung:Die Laichzeit des Lachsroten Regenbogenfisches ist in freier Natur die Regenzeit von November bis Mai. Weitere Hinweise zum Laichverhalten der Regenbogenfische könnt Ihr oben dem Aquaristik-Info entnehmen.
Wissenschaftlicher Name: Iriatherina werneri
Deutscher Name: Filigran-Regenbogenfisch (Ährenfischartige) (Regenbogenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Filigran-Regenbogenfisch (Iriatherina werneri) ist ein Allesfresser, benötigt jedoch aufgrund seines kleinen Maules und des engen Schlundes sehr kleine Nahrung.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 4 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lowland swamps, drainage ditches and streams that have abundant vegetation. Occurs in slow-flowing streams, swampy ponds and billabongs with abundant aquatic vegetation. Temperature and pH ranges are 23°-28°C and 5.2-6.6, respectively. Most commonly found along the heavily vegetated margins of lily lagoons and small streams. Feeds mostly on diatoms and micro-crustaceans. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 60 cm. Well established in the aquarium hobby, but its longetivity is relatively brief, averaging only 2-3 years.
Info:Der Filigran-Regenbogenfisch (Iriatherina werneri), auch ""Fadenflossen-Regenbogenfisch"", ""Prachtregenbogenfisch"" oder ""Sonnenstrahlfisch"" genannt, auf englisch ""Threadfin rainbowfish"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Regenbogenfische (Melanotaeniidae) und der Ordnung der Ährenfischartigen (Atheriniformes).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Filigran-Regenbogenfisches ist das nördliche Australien und das zentrale und südliche Neuguinea (5°S - 10°S). Dieser Regenbogenfisch bevorzugt klares, langsam fließendes Wasser, dichte Vegetation und schlammige bzw. sumpfige Untergründe.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 24°-27° C (bei der Zucht 30°-31° C) PH-Wert: um 6,0-7,0 dGH: Aquarium: mind. 60 cm Beckenlänge Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter (z.B. Insektenlarven), Cyclops, Artemia Nauplien, Flockenfutter (zerkleinert!) (Wichtig: nur sehr keines Futter geben! Dieser Fisch hat einen sehr kleinen Mund und sehr engen Schlund) Haltung: Der Filigran-Regenbogenfisch sollten normalerweise in einem Artaquarium alleine gehalten werden, damit er sein natürliches Verhalten zeigt. Er kann jedoch auch mit anderen Fischen, die in seinem natürlichen Lebensraum vorkommen wie z.B. dem Gepunkteten Blauauge (Pseudomugil gertrudae), vergesellschaftet werden. Das Becken sollte genügend Bewegungsfläche bzw. freien Schwimmraum bieten und man sollte 8-12 Exemplare (2-3 Weibchen pro Männchen) zusammen halten. Um seinem natürlichen Lebensraum zu entsprechen, sollte das Aquarium außerdem eine dichte Randbepflanzung, Schwimmpflanzen, Wurzeln und Javamoos (Laichsubstrat) aufweisen. Diese Art benötigt außerdem klares und sauberes Wasser ohne starke Strömung. Zucht: Für den Filigran-Regenbogenfisches liegen uns keine speziellen Zuchthinweise vor. Allgemein gilt für die meisten Regenbogenfische jedoch folgendes Fortpflanzungsverhalten: Regenbogenfische laichen mehrere Tage (Dauerlaicher) nacheinander zwischen Pflanzen oder Javamoos ab (Haftlaicher). Das Männchen (Milchner) leitet die Balz ein und weist in dieser Zeit eine besonders kräftige Körperfärbung auf. Trifft das Männchen auf ein laichbereites Weibchen (Rogner), schwimmt das Pärchen zwischen dichtere Pflanzen. Nun stellen sich beide Geschlechter parallel zueinander, beginnen zu zittern und das Weibchen laicht seine Eier ab, welche sofort vom Milchner befruchtet werden. Nach dem Laichvorgang sollten die Elterntiere aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Die Eier besitzen fadenförmige Fortsätze und eine Größe von 1-2 mm, es werden jedoch nur wenige Eier abgelaicht. Sobald die Eier mit Pflanzenteilen in Berührung kommen, haften sie sofort an diesen und verkürzen sich, sodass sie an das Substrat fest ""herangezogen"" werden. Die relativ großen und schon weit entwickelten Fischlarven schlüpfen nach ca. 5-12 Tagen und können mit Staubfutter oder kleinsten Artemia-Nauplien gefüttert werden. Sollte bei der Aufzucht bakterielle Flossenfäule oder Verpilzungen auftreten, kann dies mit einer Salzzugabe behandelt werden.
Fortpflanzung:(siehe weiter oben unter Aquaristik-Info.)
Wissenschaftlicher Name: Melanotaenia boesemani
Deutscher Name: Boesemans-, Harlekin-Regenbogenfisch (Ährenfischartige) (Regenbogenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Harlekin-Regenbogenfisch (Melanotaenia boesemani) ist ein Allesfresser.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lakes which are situated at the headwaters of the Ajamaru River in Irian Jaya which drains into the Kais River eventually flowing to the Ceram Sea. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Harlekin-Regenbogenfisch (Melanotaenia boesemani), auch ""Prachtregenbogenfisch"", ""Boesemans Regenbogenfisch"" oder ""Korallen-Regenbogenfisch"" genannt, auf englisch ""Boeseman's rainbowfish"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Regenbogenfische (Melanotaeniidae) und der Ordnung der Ährenfischartigen (Atheriniformes).
Vorkommen:Der Harlekin-Regenbogenfisch lebt endemisch in den Ajamaru-Seen sowie im Aytinjo-See auf der Vogelkop-Halbinsel in Neuguinea. Sein Habitat sind schlammige und dicht bewachsene Untergründe mit Versteckmöglichkeiten (Unterholz, Wurzeln, Schilf).
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 24°-27° C PH-Wert: um 6,0-8,0 dGH: 5°–20° Aquarium: ca. 120 cm Beckenlänge Wasserregion: Mitte Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter (z.B. Insektenlarven), Frost-, Flockenfutter (abwechsungsreiche Nahrung empfohlen) Haltung: Der Harlekin-Regenbogenfisch stellt keine besonderen Ansprüche an das Aquarium. Er ist ein ruhiger, friedlicher Fisch, der im Artenbecken gemütlich seine Runden dreht. Diese Regenbogenfische wachsen sehr langsam und sind erst nach ca. 1,5 Jahren ausgewachsen. Das Becken (vorzugsweise ein Artaquarium) sollte genügend Bewegungsfläche bzw. freien Schwimmraum bieten und man sollte mehrere Fische 6-12 (2-3 Weibchen pro Männchen) zusammen halten. Um seinem natürlichen Lebensraum zu entsprechen, sollte das Aquarium außerdem mit feinfiedrigen Wasserpflanzen (Randbepflanzung), Schwimmpflanzen und Javamoos bepflanzt sein und auch einige Wurzeln aufweisen. Der Bodengrund sollte sandig oder kiesig sein. Lebendfutter erhöht die Farbintensität dieser Fische. Die Zugabe geringer Mengen von See- oder Kochsalz fördert oftmals das Wohlbefinden der Regenbogenfische. Zucht: Für den Harlekin-Regenbogenfisch liegen uns keine speziellen Zuchthinweise vor. Allgemein gilt für die meisten Regenbogenfische jedoch folgendes Fortpflanzungsverhalten: Regenbogenfische laichen mehrere Tage (1-2 Wochen) nacheinander zwischen feinfiedrigen Pflanzen oder Javamoos ab (Haftlaicher). Das Männchen (Milchner) leitet die Balz ein und weist in dieser Zeit eine besonders kräftige Körperfärbung auf. Trifft das Männchen auf ein laichbereites Weibchen (Rogner), schwimmt das Pärchen zwischen dichtere Pflanzen. Nun stellen sich beide Geschlechter parallel zueinander, beginnen zu zittern und das Weibchen laicht seine Eier ab, welche sofort vom Milchner befruchtet werden. Nach dem Laichvorgang sollten die Elterntiere aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Die Eier besitzen fadenförmige Fortsätze und eine Größe von 1-2 mm, es werden jedoch nur wenige Eier abgelaicht. Sobald die Eier mit Pflanzenteilen in Berührung kommen, haften sie sofort an diesen und verkürzen sich, sodass sie an das Substrat fest ""herangezogen"" werden. Die relativ großen und schon weit entwickelten Fischlarven schlüpfen nach ca. 5-12 Tagen und können mit Staubfutter oder Artemia-Nauplien gefüttert werden. Sollte bei der Aufzucht bakterielle Flossenfäule oder Verpilzungen auftreten, kann dies mit einer Salzzugabe behandelt werden.
Fortpflanzung:(siehe weiter oben unter Aquaristik-Info.)
Wissenschaftlicher Name: Melanotaenia boesemani
Deutscher Name: Boesemans-, Harlekin-Regenbogenfisch (Ährenfischartige) (Regenbogenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Harlekin-Regenbogenfisch (Melanotaenia boesemani) ist ein Allesfresser.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lakes which are situated at the headwaters of the Ajamaru River in Irian Jaya which drains into the Kais River eventually flowing to the Ceram Sea. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Harlekin-Regenbogenfisch (Melanotaenia boesemani), auch ""Prachtregenbogenfisch"", ""Boesemans Regenbogenfisch"" oder ""Korallen-Regenbogenfisch"" genannt, auf englisch ""Boeseman's rainbowfish"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Regenbogenfische (Melanotaeniidae) und der Ordnung der Ährenfischartigen (Atheriniformes).
Vorkommen:Der Harlekin-Regenbogenfisch lebt endemisch in den Ajamaru-Seen sowie im Aytinjo-See auf der Vogelkop-Halbinsel in Neuguinea. Sein Habitat sind schlammige und dicht bewachsene Untergründe mit Versteckmöglichkeiten (Unterholz, Wurzeln, Schilf).
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 24°-27° C PH-Wert: um 6,0-8,0 dGH: 5°–20° Aquarium: ca. 120 cm Beckenlänge Wasserregion: Mitte Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter (z.B. Insektenlarven), Frost-, Flockenfutter (abwechsungsreiche Nahrung empfohlen) Haltung: Der Harlekin-Regenbogenfisch stellt keine besonderen Ansprüche an das Aquarium. Er ist ein ruhiger, friedlicher Fisch, der im Artenbecken gemütlich seine Runden dreht. Diese Regenbogenfische wachsen sehr langsam und sind erst nach ca. 1,5 Jahren ausgewachsen. Das Becken (vorzugsweise ein Artaquarium) sollte genügend Bewegungsfläche bzw. freien Schwimmraum bieten und man sollte mehrere Fische 6-12 (2-3 Weibchen pro Männchen) zusammen halten. Um seinem natürlichen Lebensraum zu entsprechen, sollte das Aquarium außerdem mit feinfiedrigen Wasserpflanzen (Randbepflanzung), Schwimmpflanzen und Javamoos bepflanzt sein und auch einige Wurzeln aufweisen. Der Bodengrund sollte sandig oder kiesig sein. Lebendfutter erhöht die Farbintensität dieser Fische. Die Zugabe geringer Mengen von See- oder Kochsalz fördert oftmals das Wohlbefinden der Regenbogenfische. Zucht: Für den Harlekin-Regenbogenfisch liegen uns keine speziellen Zuchthinweise vor. Allgemein gilt für die meisten Regenbogenfische jedoch folgendes Fortpflanzungsverhalten: Regenbogenfische laichen mehrere Tage (1-2 Wochen) nacheinander zwischen feinfiedrigen Pflanzen oder Javamoos ab (Haftlaicher). Das Männchen (Milchner) leitet die Balz ein und weist in dieser Zeit eine besonders kräftige Körperfärbung auf. Trifft das Männchen auf ein laichbereites Weibchen (Rogner), schwimmt das Pärchen zwischen dichtere Pflanzen. Nun stellen sich beide Geschlechter parallel zueinander, beginnen zu zittern und das Weibchen laicht seine Eier ab, welche sofort vom Milchner befruchtet werden. Nach dem Laichvorgang sollten die Elterntiere aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Die Eier besitzen fadenförmige Fortsätze und eine Größe von 1-2 mm, es werden jedoch nur wenige Eier abgelaicht. Sobald die Eier mit Pflanzenteilen in Berührung kommen, haften sie sofort an diesen und verkürzen sich, sodass sie an das Substrat fest ""herangezogen"" werden. Die relativ großen und schon weit entwickelten Fischlarven schlüpfen nach ca. 5-12 Tagen und können mit Staubfutter oder Artemia-Nauplien gefüttert werden. Sollte bei der Aufzucht bakterielle Flossenfäule oder Verpilzungen auftreten, kann dies mit einer Salzzugabe behandelt werden.
Fortpflanzung:(siehe weiter oben unter Aquaristik-Info.)
Wissenschaftlicher Name: Melanotaenia boesemani
Deutscher Name: Boesemans-, Harlekin-Regenbogenfisch (Ährenfischartige) (Regenbogenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Harlekin-Regenbogenfisch (Melanotaenia boesemani) ist ein Allesfresser.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 27°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lakes which are situated at the headwaters of the Ajamaru River in Irian Jaya which drains into the Kais River eventually flowing to the Ceram Sea. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Harlekin-Regenbogenfisch (Melanotaenia boesemani), auch ""Prachtregenbogenfisch"", ""Boesemans Regenbogenfisch"" oder ""Korallen-Regenbogenfisch"" genannt, auf englisch ""Boeseman's rainbowfish"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Regenbogenfische (Melanotaeniidae) und der Ordnung der Ährenfischartigen (Atheriniformes).
Vorkommen:Der Harlekin-Regenbogenfisch lebt endemisch in den Ajamaru-Seen sowie im Aytinjo-See auf der Vogelkop-Halbinsel in Neuguinea. Sein Habitat sind schlammige und dicht bewachsene Untergründe mit Versteckmöglichkeiten (Unterholz, Wurzeln, Schilf).
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 24°-27° C PH-Wert: um 6,0-8,0 dGH: 5°–20° Aquarium: ca. 120 cm Beckenlänge Wasserregion: Mitte Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter (z.B. Insektenlarven), Frost-, Flockenfutter (abwechsungsreiche Nahrung empfohlen) Haltung: Der Harlekin-Regenbogenfisch stellt keine besonderen Ansprüche an das Aquarium. Er ist ein ruhiger, friedlicher Fisch, der im Artenbecken gemütlich seine Runden dreht. Diese Regenbogenfische wachsen sehr langsam und sind erst nach ca. 1,5 Jahren ausgewachsen. Das Becken (vorzugsweise ein Artaquarium) sollte genügend Bewegungsfläche bzw. freien Schwimmraum bieten und man sollte mehrere Fische 6-12 (2-3 Weibchen pro Männchen) zusammen halten. Um seinem natürlichen Lebensraum zu entsprechen, sollte das Aquarium außerdem mit feinfiedrigen Wasserpflanzen (Randbepflanzung), Schwimmpflanzen und Javamoos bepflanzt sein und auch einige Wurzeln aufweisen. Der Bodengrund sollte sandig oder kiesig sein. Lebendfutter erhöht die Farbintensität dieser Fische. Die Zugabe geringer Mengen von See- oder Kochsalz fördert oftmals das Wohlbefinden der Regenbogenfische. Zucht: Für den Harlekin-Regenbogenfisch liegen uns keine speziellen Zuchthinweise vor. Allgemein gilt für die meisten Regenbogenfische jedoch folgendes Fortpflanzungsverhalten: Regenbogenfische laichen mehrere Tage (1-2 Wochen) nacheinander zwischen feinfiedrigen Pflanzen oder Javamoos ab (Haftlaicher). Das Männchen (Milchner) leitet die Balz ein und weist in dieser Zeit eine besonders kräftige Körperfärbung auf. Trifft das Männchen auf ein laichbereites Weibchen (Rogner), schwimmt das Pärchen zwischen dichtere Pflanzen. Nun stellen sich beide Geschlechter parallel zueinander, beginnen zu zittern und das Weibchen laicht seine Eier ab, welche sofort vom Milchner befruchtet werden. Nach dem Laichvorgang sollten die Elterntiere aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Die Eier besitzen fadenförmige Fortsätze und eine Größe von 1-2 mm, es werden jedoch nur wenige Eier abgelaicht. Sobald die Eier mit Pflanzenteilen in Berührung kommen, haften sie sofort an diesen und verkürzen sich, sodass sie an das Substrat fest ""herangezogen"" werden. Die relativ großen und schon weit entwickelten Fischlarven schlüpfen nach ca. 5-12 Tagen und können mit Staubfutter oder Artemia-Nauplien gefüttert werden. Sollte bei der Aufzucht bakterielle Flossenfäule oder Verpilzungen auftreten, kann dies mit einer Salzzugabe behandelt werden.
Fortpflanzung:(siehe weiter oben unter Aquaristik-Info.)
Wissenschaftlicher Name: Melanotaenia praecox
Deutscher Name: Diamant-Regenbogenfisch (Ährenfischartige) (Regenbogenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Diamant-Regenbogenfisch (Melanotaenia praecox) ist ein Allesfresser. Er bevorzugt jedoch Lebendfutter (z.B. Insekten, Insektenlarven).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 6 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Diamant-Regenbogenfisch (Melanotaenia praecox), auch ""Neon-Regenbogenfisch"" genannt, auf englisch ""Dwarf rainbowfish"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Regenbogenfische (Melanotaeniidae) und der Ordnung der Ährenfischartigen (Atheriniformes).
Vorkommen:Der Diamant-Regenbogenfisch lebt endemisch im Mamberamo-Flusssystem in Neuguinea. Sein Habitat sind dichtbewachsene, schnell fließende und trübe Urwaldbäche.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23°-27° C PH-Wert: um 7,0-8,0 dGH: 5°-15° Aquarium: mindestens 200 Liter Wasserregion: mittlere bis obere Wasserschichten Aquarien-Art: Neuguinea-Landschaftsbecken, Flußbiotop Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter (z.B. Insektenlarven), Artemia, Frost-, Flockenfutter, Grünfutter (abwechsungsreiche Nahrung empfohlen) Haltung: Der Diamant-Regenbogenfisch stellt keine besonderen Ansprüche an das Aquarium. Er ist ein ruhiger, friedlicher Fisch, der im Becken gemütlich seine Runden dreht. Er verträgt sich auch mit anderen Arten im Gesellschaftsbecken. Das Becken sollte genügend Bewegungsfläche bzw. freien Schwimmraum bieten und man sollte mehrere Fische 6-10 (2-3 Weibchen pro Männchen) zusammen halten. Um seinem natürlichen Lebensraum zu entsprechen, sollte das Aquarium außerdem mit Wasserpflanzen (Randbepflanzung), Schwimmpflanzen und Javamoos (Laichsubstrat) bepflanzt sein und dunkel gehalten werden. Der Boden sollte kiesig sein. Das Wasser sollte sauber und sauerstoffreich sein. Auch etwas Strömung sollte vorhanden sein. Lebendfutter erhöht die Farbintensität dieser Fische. Die Zugabe geringer Mengen von See- oder Kochsalz fördert oftmals das Wohlbefinden der Regenbogenfische. Zucht: Für den Diamant-Regenbogenfisch liegen uns keine spezifischen Zuchthinweise vor. Allgemein gilt für die meisten Regenbogenfische jedoch folgendes Fortpflanzungsverhalten: Regenbogenfische laichen mehrere Tage (Dauerlaicher) nacheinander zwischen Pflanzen oder Javamoos ab (Haftlaicher). Das Männchen (Milchner) leitet die Balz ein und weist in dieser Zeit eine besonders kräftige Körperfärbung auf. Trifft das Männchen auf ein laichbereites Weibchen (Rogner), schwimmt das Pärchen zwischen dichtere Pflanzen. Nun stellen sich beide Geschlechter parallel zueinander, beginnen zu zittern und das Weibchen laicht seine Eier ab, welche sofort vom Milchner befruchtet werden. Nach dem Laichvorgang sollten die Elterntiere aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Die Eier besitzen fadenförmige Fortsätze und eine Größe von 1-2 mm, es werden jedoch nur wenige Eier abgelaicht. Sobald die Eier mit Pflanzenteilen in Berührung kommen, haften sie sofort an diesen und verkürzen sich, sodass sie an das Substrat fest ""herangezogen"" werden. Die relativ großen und schon weit entwickelten Fischlarven schlüpfen nach ca. 5-12 Tagen und können mit Staubfutter oder Artemia-Nauplien gefüttert werden. Sollte bei der Aufzucht bakterielle Flossenfäule oder Verpilzungen auftreten, kann dies mit einer Salzzugabe behandelt werden.
Fortpflanzung:(siehe weiter oben unter Aquaristik-Info.)
Wissenschaftlicher Name: Melanotaenia praecox
Deutscher Name: Diamant-Regenbogenfisch (Ährenfischartige) (Regenbogenfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Diamant-Regenbogenfisch (Melanotaenia praecox) ist ein Allesfresser. Er bevorzugt jedoch Lebendfutter (z.B. Insekten, Insektenlarven).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 6 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 80 cm.
Info:Der Diamant-Regenbogenfisch (Melanotaenia praecox), auch ""Neon-Regenbogenfisch"" genannt, auf englisch ""Dwarf rainbowfish"", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Regenbogenfische (Melanotaeniidae) und der Ordnung der Ährenfischartigen (Atheriniformes).
Vorkommen:Der Diamant-Regenbogenfisch lebt endemisch im Mamberamo-Flusssystem in Neuguinea. Sein Habitat sind dichtbewachsene, schnell fließende und trübe Urwaldbäche.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23°-27° C PH-Wert: um 7,0-8,0 dGH: 5°-15° Aquarium: mindestens 200 Liter Wasserregion: mittlere bis obere Wasserschichten Aquarien-Art: Neuguinea-Landschaftsbecken, Flußbiotop Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Lebendfutter (z.B. Insektenlarven), Artemia, Frost-, Flockenfutter, Grünfutter (abwechsungsreiche Nahrung empfohlen) Haltung: Der Diamant-Regenbogenfisch stellt keine besonderen Ansprüche an das Aquarium. Er ist ein ruhiger, friedlicher Fisch, der im Becken gemütlich seine Runden dreht. Er verträgt sich auch mit anderen Arten im Gesellschaftsbecken. Das Becken sollte genügend Bewegungsfläche bzw. freien Schwimmraum bieten und man sollte mehrere Fische 6-10 (2-3 Weibchen pro Männchen) zusammen halten. Um seinem natürlichen Lebensraum zu entsprechen, sollte das Aquarium außerdem mit Wasserpflanzen (Randbepflanzung), Schwimmpflanzen und Javamoos (Laichsubstrat) bepflanzt sein und dunkel gehalten werden. Der Boden sollte kiesig sein. Das Wasser sollte sauber und sauerstoffreich sein. Auch etwas Strömung sollte vorhanden sein. Lebendfutter erhöht die Farbintensität dieser Fische. Die Zugabe geringer Mengen von See- oder Kochsalz fördert oftmals das Wohlbefinden der Regenbogenfische. Zucht: Für den Diamant-Regenbogenfisch liegen uns keine spezifischen Zuchthinweise vor. Allgemein gilt für die meisten Regenbogenfische jedoch folgendes Fortpflanzungsverhalten: Regenbogenfische laichen mehrere Tage (Dauerlaicher) nacheinander zwischen Pflanzen oder Javamoos ab (Haftlaicher). Das Männchen (Milchner) leitet die Balz ein und weist in dieser Zeit eine besonders kräftige Körperfärbung auf. Trifft das Männchen auf ein laichbereites Weibchen (Rogner), schwimmt das Pärchen zwischen dichtere Pflanzen. Nun stellen sich beide Geschlechter parallel zueinander, beginnen zu zittern und das Weibchen laicht seine Eier ab, welche sofort vom Milchner befruchtet werden. Nach dem Laichvorgang sollten die Elterntiere aus dem Zuchtbecken entfernt werden. Die Eier besitzen fadenförmige Fortsätze und eine Größe von 1-2 mm, es werden jedoch nur wenige Eier abgelaicht. Sobald die Eier mit Pflanzenteilen in Berührung kommen, haften sie sofort an diesen und verkürzen sich, sodass sie an das Substrat fest ""herangezogen"" werden. Die relativ großen und schon weit entwickelten Fischlarven schlüpfen nach ca. 5-12 Tagen und können mit Staubfutter oder Artemia-Nauplien gefüttert werden. Sollte bei der Aufzucht bakterielle Flossenfäule oder Verpilzungen auftreten, kann dies mit einer Salzzugabe behandelt werden.
Fortpflanzung:(siehe weiter oben unter Aquaristik-Info.)
Wissenschaftlicher Name: Melanotaenia trifasciata
Deutscher Name: Juwelen Regenbogenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives mainly in small streams and waterholes in clear to moderately turbid water. Occurs over rocky or gravel bottoms or in well-vegetated areas, frequently around submerged logs and branches. Occurs at temperature and pH ranging from 22°-30° C and 5.2-7.0 respectively. Inhabits small creeks and waterholes in semi-rainforest or open grassland areas. Occasionally abundant in partly stagnant waterholes with leaf litter bottoms during the dry season. Species is easy to maintain and thrives in captivity.
Wissenschaftlicher Name: Melanotaenia trifasciata
Deutscher Name: Juwelen Regenbogenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives mainly in small streams and waterholes in clear to moderately turbid water. Occurs over rocky or gravel bottoms or in well-vegetated areas, frequently around submerged logs and branches. Occurs at temperature and pH ranging from 22°-30° C and 5.2-7.0 respectively. Inhabits small creeks and waterholes in semi-rainforest or open grassland areas. Occasionally abundant in partly stagnant waterholes with leaf litter bottoms during the dry season. Species is easy to maintain and thrives in captivity.
Wissenschaftlicher Name: Melanotaenia trifasciata
Deutscher Name: Juwelen Regenbogenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 25°C-30°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives mainly in small streams and waterholes in clear to moderately turbid water. Occurs over rocky or gravel bottoms or in well-vegetated areas, frequently around submerged logs and branches. Occurs at temperature and pH ranging from 22°-30° C and 5.2-7.0 respectively. Inhabits small creeks and waterholes in semi-rainforest or open grassland areas. Occasionally abundant in partly stagnant waterholes with leaf litter bottoms during the dry season. Species is easy to maintain and thrives in captivity.
Wissenschaftlicher Name: Phenacogrammus interruptus
Deutscher Name: Blauer Kongosalmler (Salmlerartige) (Afrikanische Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Blaue Kongosalmler (Phenacogrammus interruptus) ernährt sich hauptsächlich von Krebstieren, kleinen Insekten und Würmern.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small insects, crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Blaue Kongosalmler (Phenacogrammus interruptus, Syn.: Alestopetersius interruptus, Hemigrammalestes interruptus, Micralestes interruptus, Petersius codalus) oder nur ""Kongosalmler"", auf englisch ""Congo tetra"", ist ein ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Afrikanischen Salmler (Alestidae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blauen Kongosalmler ist das mittlere Kongobecken. Der typische Lebensraum dieses Fisches sind Regenwaldflüsse.
Aquaristik-Info: Temperatur: um 25°-27° C PH-Wert: um 6,0-7,8 Wasserhärte: 5-19° dGH Aquarium: 200 Liter Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Insektenfresser: Mückenlarven, Frostfutter. Pflanzliches Trockenfutter wird ebenfalls angenommen Haltung: Der gesellige Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 6 Blaue Kongosalmlern zusammen gehalten werden. Das Becken sollte einige Versteckmöglichkeiten enthalten, die Wasseroberfläche sollte mit einigen Schwimmpflanzen abgedeckt sein. Trotzdem sollte das Becken genügend freien Schwimmraum bieten. Frisch eingesetzte Blaue Kongosalmler (Phenacogrammus interruptus) sind häufig stressanfällig. Grundsätzlich sollte man häufig einen Teilwasserwechsel durchführen. Nnitritarmes Wasser ist äußerst wichtig für diese Fische und verbessert die Qualität ihrer Flossen. Das Wasser sollte sauerstoffreich sein und etwas durchströmt werden. Diese Fische leben in allen Wasserbereichen. Bevorzugt stehen sie im oberen Beckenbereich, manchmal auch direkt über dem Bodengrund. Zucht: Um die Laichbereitschaft dieser Fische zu fördern, sollte man einige Sonnenstrahlen ins Becken fallen lassen oder das Becken stärker ausleuchten. Außerdem muss die Wasserqualität stimmen. Das Gelege umfasst ca. 200-300 Eier. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 6 Tagen und können zunächst mit feinstem Lebendfutter (Infusorien) und später mit Artemia gefüttert werden. Besondere Leckerbissen für die Jungfische sind schwarze und weiße Mückenlarven.
Fortpflanzung:Der Blaue Kongosalmler ist ein Freilaicher.
Wissenschaftlicher Name: Phenacogrammus interruptus
Deutscher Name: Blauer Kongosalmler (Salmlerartige) (Afrikanische Salmler)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Blaue Kongosalmler (Phenacogrammus interruptus) ernährt sich hauptsächlich von Krebstieren, kleinen Insekten und Würmern.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feeds on worms, small insects, crustaceans and plant matter. Aquarium keeping: in groups of 5 or more individuals; minimum aquarium size 100 cm.
Info:Der Blaue Kongosalmler (Phenacogrammus interruptus, Syn.: Alestopetersius interruptus, Hemigrammalestes interruptus, Micralestes interruptus, Petersius codalus) oder nur ""Kongosalmler"", auf englisch ""Congo tetra"", ist ein ein Süßwasserzierfisch aus der Familie der Afrikanischen Salmler (Alestidae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blauen Kongosalmler ist das mittlere Kongobecken. Der typische Lebensraum dieses Fisches sind Regenwaldflüsse.
Aquaristik-Info: Temperatur: um 25°-27° C PH-Wert: um 6,0-7,8 Wasserhärte: 5-19° dGH Aquarium: 200 Liter Schwierigkeitsgrad: für Anfänger geeignet Fütterung: Insektenfresser: Mückenlarven, Frostfutter. Pflanzliches Trockenfutter wird ebenfalls angenommen Haltung: Der gesellige Fisch fühlt sich im Schwarm am wohlsten. Um diesem Verhalten gerecht zu werden, sollten mindestens 6 Blaue Kongosalmlern zusammen gehalten werden. Das Becken sollte einige Versteckmöglichkeiten enthalten, die Wasseroberfläche sollte mit einigen Schwimmpflanzen abgedeckt sein. Trotzdem sollte das Becken genügend freien Schwimmraum bieten. Frisch eingesetzte Blaue Kongosalmler (Phenacogrammus interruptus) sind häufig stressanfällig. Grundsätzlich sollte man häufig einen Teilwasserwechsel durchführen. Nnitritarmes Wasser ist äußerst wichtig für diese Fische und verbessert die Qualität ihrer Flossen. Das Wasser sollte sauerstoffreich sein und etwas durchströmt werden. Diese Fische leben in allen Wasserbereichen. Bevorzugt stehen sie im oberen Beckenbereich, manchmal auch direkt über dem Bodengrund. Zucht: Um die Laichbereitschaft dieser Fische zu fördern, sollte man einige Sonnenstrahlen ins Becken fallen lassen oder das Becken stärker ausleuchten. Außerdem muss die Wasserqualität stimmen. Das Gelege umfasst ca. 200-300 Eier. Die Fischlarven schlüpfen nach ca. 6 Tagen und können zunächst mit feinstem Lebendfutter (Infusorien) und später mit Artemia gefüttert werden. Besondere Leckerbissen für die Jungfische sind schwarze und weiße Mückenlarven.
Fortpflanzung:Der Blaue Kongosalmler ist ein Freilaicher.
Wissenschaftlicher Name: Popondetta furcata
Deutscher Name: Gabelschwanz-Regenbogenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rainforest streams with thick vegetative cover. An omnivorous egg layer and peaceful community fish which prefers the following aquarium conditions: pH=7.6, H=14, 25°C water temperature.
Wissenschaftlicher Name: Popondetta furcata
Deutscher Name: Gabelschwanz-Regenbogenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rainforest streams with thick vegetative cover. An omnivorous egg layer and peaceful community fish which prefers the following aquarium conditions: pH=7.6, H=14, 25°C water temperature.
Wissenschaftlicher Name: Popondetta gertrudae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudomugil ivantsoffi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudomugil pascai
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-32°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudomugil signifer
Deutscher Name: Celebes-Ährenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in clear, cool, fast-flowing streams and also brackish mangrove estuaries. Inhabits tidal mangrove creeks or fringing coastal mangrove and around offshore islands. Also common in clear, forest streams. Water temperature varies between 15° and 28°C, with the lower end of the scale applicable during winter over the southernmost part of the range. The pH fluctuates from 5.5-7.8 according to habitat conditions. At least 15 geographical varieties have been recognized, but detailed morphological studies reveal there is only one species .
Wissenschaftlicher Name: Telmatherina ladigesi
Deutscher Name: Celebes Sonnenstrahlfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: An easy to breed species. An omnivore, egg layer and peaceful community fish which prefers the following aquarium conditions: pH=7, H=12, 25°C water temperature, vegetative cover necessary.
Wissenschaftlicher Name: Poecilia latipinna
Deutscher Name: Black Molly, Breitflossenkärpfling (Zahnkärpflinge) (Poeciliidae)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Breitflossenkärpfling (Poecilia latipinna) ist ein Allesfresser (Lebendfutter, besonders Algen).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 6 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Potential pest
Biologie: Found in still or gently flowing warm water of small creeks and drains. Occurs in ponds, lakes, sloughs, and quiet, often vegetated, backwaters and pools of streams and also in coastal waters. Abundant in tidal ditches and brackish canals. Feeds mainly on algae (Refs. 7251; 44091), also consumes animal material: rotifers, small crustaceans (such as copepods and ostracods) and aquatic insects.
Info:Der Breitflossenkärpfling (Poecilia latipinna, Syn.: Poecilia multilineata, Mollienesia latipinna, Poecilia lineolata), auf englisch "Sailfin molly", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes) und der Gattung Poecilia. In freier Natur findet man ihn im Süßwasser, im Brackwasser und sogar im Meerwasser.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Breitflossenkärpfling ist die USA und Mexiko (40°N - 16°N, 103°W - 76°W): Küstengewässer von Cape Fear in North Carolina (USA) bis Veracruz (Mexiko). Reine Wildformen existieren nur noch in Mexiko. Sein Habitat sind Seen, Teiche, Bäche, Flüsse, Gräben, Kanäle und Sümpfe. Er ist auch im Brackwasser anzutreffen. In den Küstengewässern im Golf von Mexiko kommt er auch im reinen Meerwasser vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 28° C pH-Wert: 7,5-8,5 Gesamthärte: 10°-20° dGH Wasserregion: oben Aquarium: ab ca. 100 Liter (bei größeren Gruppen ab 300-400 Liter) Schwierigkeitsgrad: mittel Fütterung: Allesfresser: empfohlen werden Artemia, Algen, Trockenfutter. Lebendfutter sollte nur an erwachsene Fische verfüttert werden, Jungfische hauptsächlich mit pflanzlicher Nahrung (Trockenfutter, Haferflocken, Salat, Algen) füttern. Haltung: Dieser äußerst lebhafte und tagaktive Schwarmfisch sollte in kleinen Gruppen von 5-8 Exemplaren gehalten werden. Das Becken sollte eine dichte Bepflanzung, jedoch auch einen größeren freien Schwimmraum aufweisen. Auch sollten Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten (Steine, Wurzeln, großblättrige Wasserpflanzen) vorhanden sein. Das Wasser sollte einen eine Salinität (Salzgehalt) von 0,3% Salinität und eine nur geringe Strömung besitzen. Ein Artbecken wird empfohlen. Zuchtformen sind äußerst krankheitsanfällig. Zucht: Der Breitflossenkärpfling ist lebendgebärend. Das Weibchen gebärt bis zu 100 Jungfische nach einer Tragezeit von ca. 1 Monat. Die Jungfische werden mit einer Länge von ca. 1 cm geboren. Die Jungfische sollten bald nach ihrer Geburt von den Elternfischen getrennt werden, damit sie nicht von diesen gefressen werden. Werden die Jungfische in den ersten Wochen zu warm gehalten und hauptsächlich mit Lebendfutter gefüttert, werden die Männchen zu schnell geschlechtsreif und verkümmern.
Fortpflanzung: (siehe unter Aquaristik-Info)
Wissenschaftlicher Name: Poecilia latipinna
Deutscher Name: Black Molly, Breitflossenkärpfling (Zahnkärpflinge) (Poeciliidae)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Breitflossenkärpfling (Poecilia latipinna) ist ein Allesfresser (Lebendfutter, besonders Algen).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 6 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Potential pest
Biologie: Found in still or gently flowing warm water of small creeks and drains. Occurs in ponds, lakes, sloughs, and quiet, often vegetated, backwaters and pools of streams and also in coastal waters. Abundant in tidal ditches and brackish canals. Feeds mainly on algae (Refs. 7251; 44091), also consumes animal material: rotifers, small crustaceans (such as copepods and ostracods) and aquatic insects.
Info:Der Breitflossenkärpfling (Poecilia latipinna, Syn.: Poecilia multilineata, Mollienesia latipinna, Poecilia lineolata), auf englisch "Sailfin molly", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes) und der Gattung Poecilia. In freier Natur findet man ihn im Süßwasser, im Brackwasser und sogar im Meerwasser.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Breitflossenkärpfling ist die USA und Mexiko (40°N - 16°N, 103°W - 76°W): Küstengewässer von Cape Fear in North Carolina (USA) bis Veracruz (Mexiko). Reine Wildformen existieren nur noch in Mexiko. Sein Habitat sind Seen, Teiche, Bäche, Flüsse, Gräben, Kanäle und Sümpfe. Er ist auch im Brackwasser anzutreffen. In den Küstengewässern im Golf von Mexiko kommt er auch im reinen Meerwasser vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 28° C pH-Wert: 7,5-8,5 Gesamthärte: 10°-20° dGH Wasserregion: oben Aquarium: ab ca. 100 Liter (bei größeren Gruppen ab 300-400 Liter) Schwierigkeitsgrad: mittel Fütterung: Allesfresser: empfohlen werden Artemia, Algen, Trockenfutter. Lebendfutter sollte nur an erwachsene Fische verfüttert werden, Jungfische hauptsächlich mit pflanzlicher Nahrung (Trockenfutter, Haferflocken, Salat, Algen) füttern. Haltung: Dieser äußerst lebhafte und tagaktive Schwarmfisch sollte in kleinen Gruppen von 5-8 Exemplaren gehalten werden. Das Becken sollte eine dichte Bepflanzung, jedoch auch einen größeren freien Schwimmraum aufweisen. Auch sollten Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten (Steine, Wurzeln, großblättrige Wasserpflanzen) vorhanden sein. Das Wasser sollte einen eine Salinität (Salzgehalt) von 0,3% Salinität und eine nur geringe Strömung besitzen. Ein Artbecken wird empfohlen. Zuchtformen sind äußerst krankheitsanfällig. Zucht: Der Breitflossenkärpfling ist lebendgebärend. Das Weibchen gebärt bis zu 100 Jungfische nach einer Tragezeit von ca. 1 Monat. Die Jungfische werden mit einer Länge von ca. 1 cm geboren. Die Jungfische sollten bald nach ihrer Geburt von den Elternfischen getrennt werden, damit sie nicht von diesen gefressen werden. Werden die Jungfische in den ersten Wochen zu warm gehalten und hauptsächlich mit Lebendfutter gefüttert, werden die Männchen zu schnell geschlechtsreif und verkümmern.
Fortpflanzung: (siehe unter Aquaristik-Info)
Wissenschaftlicher Name: Poecilia latipinna
Deutscher Name: Black Molly, Breitflossenkärpfling (Zahnkärpflinge) (Poeciliidae)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Breitflossenkärpfling (Poecilia latipinna) ist ein Allesfresser (Lebendfutter, besonders Algen).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 6 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Potential pest
Biologie: Found in still or gently flowing warm water of small creeks and drains. Occurs in ponds, lakes, sloughs, and quiet, often vegetated, backwaters and pools of streams and also in coastal waters. Abundant in tidal ditches and brackish canals. Feeds mainly on algae (Refs. 7251; 44091), also consumes animal material: rotifers, small crustaceans (such as copepods and ostracods) and aquatic insects.
Info:Der Breitflossenkärpfling (Poecilia latipinna, Syn.: Poecilia multilineata, Mollienesia latipinna, Poecilia lineolata), auf englisch "Sailfin molly", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes) und der Gattung Poecilia. In freier Natur findet man ihn im Süßwasser, im Brackwasser und sogar im Meerwasser.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Breitflossenkärpfling ist die USA und Mexiko (40°N - 16°N, 103°W - 76°W): Küstengewässer von Cape Fear in North Carolina (USA) bis Veracruz (Mexiko). Reine Wildformen existieren nur noch in Mexiko. Sein Habitat sind Seen, Teiche, Bäche, Flüsse, Gräben, Kanäle und Sümpfe. Er ist auch im Brackwasser anzutreffen. In den Küstengewässern im Golf von Mexiko kommt er auch im reinen Meerwasser vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 28° C pH-Wert: 7,5-8,5 Gesamthärte: 10°-20° dGH Wasserregion: oben Aquarium: ab ca. 100 Liter (bei größeren Gruppen ab 300-400 Liter) Schwierigkeitsgrad: mittel Fütterung: Allesfresser: empfohlen werden Artemia, Algen, Trockenfutter. Lebendfutter sollte nur an erwachsene Fische verfüttert werden, Jungfische hauptsächlich mit pflanzlicher Nahrung (Trockenfutter, Haferflocken, Salat, Algen) füttern. Haltung: Dieser äußerst lebhafte und tagaktive Schwarmfisch sollte in kleinen Gruppen von 5-8 Exemplaren gehalten werden. Das Becken sollte eine dichte Bepflanzung, jedoch auch einen größeren freien Schwimmraum aufweisen. Auch sollten Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten (Steine, Wurzeln, großblättrige Wasserpflanzen) vorhanden sein. Das Wasser sollte einen eine Salinität (Salzgehalt) von 0,3% Salinität und eine nur geringe Strömung besitzen. Ein Artbecken wird empfohlen. Zuchtformen sind äußerst krankheitsanfällig. Zucht: Der Breitflossenkärpfling ist lebendgebärend. Das Weibchen gebärt bis zu 100 Jungfische nach einer Tragezeit von ca. 1 Monat. Die Jungfische werden mit einer Länge von ca. 1 cm geboren. Die Jungfische sollten bald nach ihrer Geburt von den Elternfischen getrennt werden, damit sie nicht von diesen gefressen werden. Werden die Jungfische in den ersten Wochen zu warm gehalten und hauptsächlich mit Lebendfutter gefüttert, werden die Männchen zu schnell geschlechtsreif und verkümmern.
Fortpflanzung: (siehe unter Aquaristik-Info)
Wissenschaftlicher Name: Poecilia latipinna
Deutscher Name: Black Molly, Breitflossenkärpfling (Zahnkärpflinge) (Poeciliidae)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Breitflossenkärpfling (Poecilia latipinna) ist ein Allesfresser (Lebendfutter, besonders Algen).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 6 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Potential pest
Biologie: Found in still or gently flowing warm water of small creeks and drains. Occurs in ponds, lakes, sloughs, and quiet, often vegetated, backwaters and pools of streams and also in coastal waters. Abundant in tidal ditches and brackish canals. Feeds mainly on algae (Refs. 7251; 44091), also consumes animal material: rotifers, small crustaceans (such as copepods and ostracods) and aquatic insects.
Info:Der Breitflossenkärpfling (Poecilia latipinna, Syn.: Poecilia multilineata, Mollienesia latipinna, Poecilia lineolata), auf englisch "Sailfin molly", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes) und der Gattung Poecilia. In freier Natur findet man ihn im Süßwasser, im Brackwasser und sogar im Meerwasser.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Breitflossenkärpfling ist die USA und Mexiko (40°N - 16°N, 103°W - 76°W): Küstengewässer von Cape Fear in North Carolina (USA) bis Veracruz (Mexiko). Reine Wildformen existieren nur noch in Mexiko. Sein Habitat sind Seen, Teiche, Bäche, Flüsse, Gräben, Kanäle und Sümpfe. Er ist auch im Brackwasser anzutreffen. In den Küstengewässern im Golf von Mexiko kommt er auch im reinen Meerwasser vor.
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 28° C pH-Wert: 7,5-8,5 Gesamthärte: 10°-20° dGH Wasserregion: oben Aquarium: ab ca. 100 Liter (bei größeren Gruppen ab 300-400 Liter) Schwierigkeitsgrad: mittel Fütterung: Allesfresser: empfohlen werden Artemia, Algen, Trockenfutter. Lebendfutter sollte nur an erwachsene Fische verfüttert werden, Jungfische hauptsächlich mit pflanzlicher Nahrung (Trockenfutter, Haferflocken, Salat, Algen) füttern. Haltung: Dieser äußerst lebhafte und tagaktive Schwarmfisch sollte in kleinen Gruppen von 5-8 Exemplaren gehalten werden. Das Becken sollte eine dichte Bepflanzung, jedoch auch einen größeren freien Schwimmraum aufweisen. Auch sollten Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten (Steine, Wurzeln, großblättrige Wasserpflanzen) vorhanden sein. Das Wasser sollte einen eine Salinität (Salzgehalt) von 0,3% Salinität und eine nur geringe Strömung besitzen. Ein Artbecken wird empfohlen. Zuchtformen sind äußerst krankheitsanfällig. Zucht: Der Breitflossenkärpfling ist lebendgebärend. Das Weibchen gebärt bis zu 100 Jungfische nach einer Tragezeit von ca. 1 Monat. Die Jungfische werden mit einer Länge von ca. 1 cm geboren. Die Jungfische sollten bald nach ihrer Geburt von den Elternfischen getrennt werden, damit sie nicht von diesen gefressen werden. Werden die Jungfische in den ersten Wochen zu warm gehalten und hauptsächlich mit Lebendfutter gefüttert, werden die Männchen zu schnell geschlechtsreif und verkümmern.
Fortpflanzung: (siehe unter Aquaristik-Info)
Wissenschaftlicher Name: Poecilia latipinna
Deutscher Name: Black Molly, Breitflossenkärpfling (Zahnkärpflinge) (Poeciliidae)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Der Breitflossenkärpfling (Poecilia latipinna) ist ein Allesfresser (Lebendfutter, besonders Algen).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 6 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Potential pest
Biologie: Found in still or gently flowing warm water of small creeks and drains. Occurs in ponds, lakes, sloughs, and quiet, often vegetated, backwaters and pools of streams and also in coastal waters. Abundant in tidal ditches and brackish canals. Feeds mainly on algae (Refs. 7251; 44091), also consumes animal material: rotifers, small crustaceans (such as copepods and ostracods) and aquatic insects.
Info:Der Breitflossenkärpfling (Poecilia latipinna, Syn.: Poecilia multilineata, Mollienesia latipinna, Poecilia lineolata), auf englisch "Sailfin molly", ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes) und der Gattung Poecilia. In freier Natur findet man ihn im Süßwasser, im Brackwasser und sogar im Meerwasser.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Breitflossenkärpfling ist die USA und Mexiko (40°N - 16°N, 103°W - 76°W): Küstengewässer von Cape Fear in North Carolina (USA) bis Veracruz (Mexiko). Reine Wildformen existieren nur noch in Mexiko. Sein Habitat sind Seen, Teiche, Bäche, Flüsse, Gräben, Kanäle und Sümpfe. Er ist auch im Brackwasser anzutreffen. In den Küstengew