Wissenschaftlicher Name: Atelomycterus marmoratus
Deutscher Name: Korallen-Katzenhai (Grundhaie) (Katzenhaie)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Korallen-Katzenhai ernährt sich überwiegend von Fischbrut, Garnelen, anderen kleinen Fischen und Krabben, aber auch von Schnecken und Muscheln sowie von kleinen Kraken.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 70,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common but little-known inshore shark found on coral reefs and though to inhabit crevices and holes on reefs. Oviparous. Caught occasionally by various fisheries operating over coral reefs and probably adversely affected by dynamite fishing.
Info:Der Korallen-Katzenhai (Atelomycterus marmoratus) gehört zur Ordnung der Grundhaie (Carcharhiniformes) und zur Familie der Katzenhaie (Scyliorhinidae).
Fortpflanzung: Der Katzenhai legt Eier (ovipar). Die Eihülle ist ca 7 cm × 3 cm groß. Bei der Geburt sind die Jungtiere dann circa 10 cm lang.
Wissenschaftlicher Name: Atelomycterus marmoratus
Deutscher Name: Korallen-Katzenhai (Grundhaie) (Katzenhaie)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Korallen-Katzenhai ernährt sich überwiegend von Fischbrut, Garnelen, anderen kleinen Fischen und Krabben, aber auch von Schnecken und Muscheln sowie von kleinen Kraken.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 70,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common but little-known inshore shark found on coral reefs and though to inhabit crevices and holes on reefs. Oviparous. Caught occasionally by various fisheries operating over coral reefs and probably adversely affected by dynamite fishing.
Info:Der Korallen-Katzenhai (Atelomycterus marmoratus) gehört zur Ordnung der Grundhaie (Carcharhiniformes) und zur Familie der Katzenhaie (Scyliorhinidae).
Fortpflanzung: Der Katzenhai legt Eier (ovipar). Die Eihülle ist ca 7 cm × 3 cm groß. Bei der Geburt sind die Jungtiere dann circa 10 cm lang.
Wissenschaftlicher Name: Atelomycterus marmoratus
Deutscher Name: Korallen-Katzenhai (Grundhaie) (Katzenhaie)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Korallen-Katzenhai ernährt sich überwiegend von Fischbrut, Garnelen, anderen kleinen Fischen und Krabben, aber auch von Schnecken und Muscheln sowie von kleinen Kraken.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 70,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common but little-known inshore shark found on coral reefs and though to inhabit crevices and holes on reefs. Oviparous. Caught occasionally by various fisheries operating over coral reefs and probably adversely affected by dynamite fishing.
Info:Der Korallen-Katzenhai (Atelomycterus marmoratus) gehört zur Ordnung der Grundhaie (Carcharhiniformes) und zur Familie der Katzenhaie (Scyliorhinidae).
Fortpflanzung: Der Katzenhai legt Eier (ovipar). Die Eihülle ist ca 7 cm × 3 cm groß. Bei der Geburt sind die Jungtiere dann circa 10 cm lang.
Wissenschaftlicher Name: Carcharhinus melanopterus
Deutscher Name: Schwarzspitzen-Riffhai (Grundhaie) (Requiemhaie)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Die Nahrung besteht aus kleinen Fischen und wirbellosen Tieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 200 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Traumatogenic
Biologie: Inhabits shallow water close inshore on coral reefs and in the intertidal zone (reef flats), near reef drop-offs and close offshore. Also found in mangrove areas, moving in and out with the tide and even in fresh water, but not in tropical lakes and rivers far from the sea. Occurs singly or in small groups. Prefers fishes but also feeds on crustaceans, cephalopods and other mollusks. Viviparous. May become aggressive to spear fishers and has been reported to bite people wading in shallow water. Reported to cause poisoning. 2 to 4 young of 46 to 52 cm are born per litter. Generally marketed fresh (as fillet), may be dried, salted, smoked or frozen. Fins are valued for shark-fin soup; liver as source of oil. This species is commonly seen in public aquaria. Maximum reported weight from IGFA was 13.550 kg.
Info: Schwarzspitzen-Riffhai
Fortpflanzung:Diese Art ist lebendgebärend mit 2–4 Nachkommen pro Wurf, wobei die Tiere mit einer Länge von 95–110 cm geschlechtsreif werden.
Wissenschaftlicher Name: Carcharhinus melanopterus
Deutscher Name: Schwarzspitzen-Riffhai (Grundhaie) (Requiemhaie)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Die Nahrung besteht aus kleinen Fischen und wirbellosen Tieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 200 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Traumatogenic
Biologie: Inhabits shallow water close inshore on coral reefs and in the intertidal zone (reef flats), near reef drop-offs and close offshore. Also found in mangrove areas, moving in and out with the tide and even in fresh water, but not in tropical lakes and rivers far from the sea. Occurs singly or in small groups. Prefers fishes but also feeds on crustaceans, cephalopods and other mollusks. Viviparous. May become aggressive to spear fishers and has been reported to bite people wading in shallow water. Reported to cause poisoning. 2 to 4 young of 46 to 52 cm are born per litter. Generally marketed fresh (as fillet), may be dried, salted, smoked or frozen. Fins are valued for shark-fin soup; liver as source of oil. This species is commonly seen in public aquaria. Maximum reported weight from IGFA was 13.550 kg.
Info: Schwarzspitzen-Riffhai
Fortpflanzung:Diese Art ist lebendgebärend mit 2–4 Nachkommen pro Wurf, wobei die Tiere mit einer Länge von 95–110 cm geschlechtsreif werden.
Wissenschaftlicher Name: Chiloscyllium confusum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 80,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coral reefs, rocky shores, and mangrove estuaries. Free-living at 10.1 cm TL. Feeds on squid, shelled molluscs, crustaceans, and snake eels. Oviparous. Of minimal interest to fisheries. Caught rarely by demersal trammel and trawl fisheries operating inshore. Utilized for its meat and possibly fins, but of limited value due to its small size (Ref.58048).
Wissenschaftlicher Name: Chiloscyllium punctatum
Deutscher Name: Braungebänderter Bambushai (Ammenhaiartige) (Bambushaie)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Braungebänderte Bambushai (Chiloscyllium punctatum) versteckt sich tagsüber in Riffspalten und jagt nachts nach kleinen Knochenfischen und wirbellosen Tieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 120 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common inshore bottom shark found on coral reefs, often in tide pools. Probably feeds on bottom invertebrates and small fish. Oviparous. Can survive up to 12 hours out of water. Gills sometimes infested by larval isopods (Praniza-larva of isopod Gnathia). Utilized as food; for its meat and fins. Caught frequently by demersal gillnet, longline and trawl fisheries operating in insular and continental shelf waters (Ref.58048).
Info:Der Braungebänderte Bambushai (Chiloscyllium punctatum), englisch ""Brownbanded bambooshark"" oder ""Brown-spotted catshark"" genannt, ist eine Haiart aus der Familie der Bambushaie (Hemiscylliidae). Braungebänderte Bambushaie werden, da sie recht klein sind, für den Menschen als ungefährlich eingestuft. Sie werden häufig von Küstenfischern in Indien, Sri Lanka und anderen Staaten gefangen, wo sie als Nahrung genutzt werden. Diese Haie können von einer Überfischung sowie von starken Veränderungen ihrer Habitate in Küstennähe betroffen sein, insbesondere von der Zerstörung von Korallenriffen.
Fortpflanzung:Der Braungebänderte Bambushai ist ovipar (eierlegend) und legt rundliche Eikapseln mit einer Länge von 13 bis 17 cm und 11 cm Breite. Beim Schlüpfen haben die Jungfische eine Länge von etwa 13 cm. Die Geschlechtsreife erreichen die Männchen wahrscheinlich mit einer Länge von rund 60 cm, für die Weibchen gibt es keine Angaben.
Wissenschaftlicher Name: Chiloscyllium punctatum
Deutscher Name: Braungebänderter Bambushai (Ammenhaiartige) (Bambushaie)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Braungebänderte Bambushai (Chiloscyllium punctatum) versteckt sich tagsüber in Riffspalten und jagt nachts nach kleinen Knochenfischen und wirbellosen Tieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 120 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common inshore bottom shark found on coral reefs, often in tide pools. Probably feeds on bottom invertebrates and small fish. Oviparous. Can survive up to 12 hours out of water. Gills sometimes infested by larval isopods (Praniza-larva of isopod Gnathia). Utilized as food; for its meat and fins. Caught frequently by demersal gillnet, longline and trawl fisheries operating in insular and continental shelf waters (Ref.58048).
Info:Der Braungebänderte Bambushai (Chiloscyllium punctatum), englisch ""Brownbanded bambooshark"" oder ""Brown-spotted catshark"" genannt, ist eine Haiart aus der Familie der Bambushaie (Hemiscylliidae). Braungebänderte Bambushaie werden, da sie recht klein sind, für den Menschen als ungefährlich eingestuft. Sie werden häufig von Küstenfischern in Indien, Sri Lanka und anderen Staaten gefangen, wo sie als Nahrung genutzt werden. Diese Haie können von einer Überfischung sowie von starken Veränderungen ihrer Habitate in Küstennähe betroffen sein, insbesondere von der Zerstörung von Korallenriffen.
Fortpflanzung:Der Braungebänderte Bambushai ist ovipar (eierlegend) und legt rundliche Eikapseln mit einer Länge von 13 bis 17 cm und 11 cm Breite. Beim Schlüpfen haben die Jungfische eine Länge von etwa 13 cm. Die Geschlechtsreife erreichen die Männchen wahrscheinlich mit einer Länge von rund 60 cm, für die Weibchen gibt es keine Angaben.
Wissenschaftlicher Name: Hemiscyllium hallstromi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Negaprion acutidens
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Triaenodon Obesus
Deutscher Name: Weißspitzen-Riffhai (Grundhaie) (Requiemhaie)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Fisch
Der Weißspitzen-Riffhai ernährt sich vor allem von kleinen Knochenfischen, die im Korallenriff leben. Dazu gehören vor allem Aale, Soldaten- und Husarenfische, Schnapper, Riffbarsche, Doktorfische, Papageifische, Drückerfische und Meerbarben. Außerdem jagt er nach Kopffüßern und Krebstieren wie Langusten und Krabben. Aufgrund seines schlanken und beweglichen Körpers ist der Hai in der Lage, sich in die Felsspalten und Höhlen des Riffs zu pressen und auf diese Weise Beutetiere zu erreichen, die für andere Riffhaie unerreichbar sind. Bei der Jagd im Freiwasser sind sie dagegen vergleichsweise ungeschickt. Der Hai reagiert sehr empfindlich auf olfaktorische, akustische und auch elektrische Reize, die von seinen Beutetieren ausgehen, während seine optische Wahrnehmung vor allem der Fortbewegung und der Kontrastwahrnehmung dient. Er ist vor allem empfindlich bei der Wahrnehmung von Frequenzen im Bereich von 25 bis 100 Hertz, die beispielsweise von kämpfenden und zappelnden Fischen ausgehen können. Weißspitzen-Riffhaie jagen vor allem nachts, wenn die Beutefische ruhen und leicht zu erbeuten sind. Nach Einbruch der Dunkelheit durchkämmen Gruppen von Haien methodisch das Riff und brechen bei der Verfolgung von Beute auch Teile der Korallen ab. Mehrere Haie jagen dabei nach denselben Beutetieren und versperren diesen jeden möglichen Fluchtweg aus den Riffspalten. Dabei jagt jeder Hai für sich und steht mit allen anderen in direkter Nahrungskonkurrenz. Anders als Schwarzspitzen- und Graue Riffhaie werden Weißspitzen-Riffhaie nicht aufgeregter, wenn sie mit mehreren Haien jagen, und bekommen keinen Fressrausch. Neben ihrer Nachtjagd erbeuten die Haie tagsüber ebenfalls Beutetiere, jagen jedoch nicht systematisch. Vor Borneo halten sich Individuen dieser Art an Riffkanten auf, um Beutetiere aus den aufsteigenden Wasserströmen zu erbeuten. Vor Hawaii verfolgen sie Mönchsrobben (Monachus schauinslandi) und versuchen, ihnen ihre Beute zu zu entwenden.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 16 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Traumatogenic
Biologie: Sluggish inhabitant of lagoons and seaward reefs where it is often found resting in caves or under coral ledges during the day, or usually on a sand patch, or in a channel . More active at night or during slack tide in areas of strong currents. Feeds on benthic animals such as fishes, octopi, spiny lobsters and crabs. Viviparous. Travels distances from about 0.3 to 3 km in periods up to about 1 year. Rarely reported to attack humans, but is potentially dangerous especially when fish had been speared. Probably fished wherever it occurs. Caught by inshore longline and gillnet fisheries, and probably adversely affected by dynamite fishing. The liver of this shark has been reported as toxic. One to five 60 cm young per litter.
Info: Weißspitzen-Riffhai
Fortpflanzung:Wie die meisten Arten der Requiemhaie ist auch der Weißspitzen-Riffhai lebendgebärend (vivipar), wobei der Embryo nach dem Verbrauch des Dotters im Uterus eine Dottersack-Plazenta zu dem Muttertier ausbildet. Auf diese Weise versorgt das Muttertier den Embryo weiterhin mit Nahrung bis zum Ende der Tragzeit. Die Weibchen haben nur einen funktionstüchtigen Eierstock sowie paarig zwei Ausführgänge mit entsprechend zwei Uteri. Der Reproduktionszyklus läuft zweijährig ab. Bei der Paarung verfolgen bis zu fünf Männchen ein einzelnes Weibchen und beißen es in die Flossen und den Körper, um es festzuhalten. Wahrscheinlich werden die Männchen dabei durch ein Pheromon angelockt, das die Paarungsbereitschaft signalisiert. Jedes Männchen versucht, mit dem Maul die Brustflossen des Weibchens zu greifen und es in eine Paarungsposition zu manövrieren. Dabei kommt es dazu, dass ein Weibchen zugleich von zwei Männchen an jeweils einer Flosse festgehalten wird. Sobald ein Männchen das Weibchen gepackt hat, sinkt das Paar zum Meeresboden ab und das (oder die) Männchen dreht einen seiner Klaspern, die männlichen Paarungsorgane, nach vorn. Dabei füllt es den angrenzenden Wassersack mit Seewasser, um die Spermien in die weibliche Genitalöffnung spülen zu können. Das Männchen versucht nun, in Bauchkontakt mit dem Weibchen zu kommen; dieser wird häufig durch das Aufpressen des Weibchens auf den Meeresboden verhindert, wobei es sich um eine Form der Partnerwahl durch das Weibchen handeln könnte. Das Männchen hat nur eine begrenzte Zeit für die Kopulation, da es während der Zeit, in der es die Flosse des Weibchens im Maul behält, nicht atmen kann. Wenn das Weibchen der Paarung zustimmt, legen sich die Partner nebeneinander mit dem Kopf auf den Meeresboden und pressen ihre Körper gegeneinander, wobei die hintere Körperhälfte nach oben weist. Die Weibchen bringen nach einer Tragzeit von 10 bis 13 Monaten 1 bis 6 Junghaie zur Welt. Die Anzahl der Jungtiere ist dabei unabhängig von der Größe des Weibchens, und jedes Weibchen bringt im Laufe seines Lebens durchschnittlich 12 Junghaie zur Welt. Die Geburt der Junghaie erfolgt im Bereich von Französisch-Polynesien vom Mai bis August (Herbst bis Winter), am Eniwetok-Atoll im Juli (Sommer) und um Australien im Oktober (Sommer). Die Geburt erfolgt schwimmend, wobei sich das Weibchen stark verbiegt und dreht. Jedes Jungtier braucht nach Aquarienbeobachtungen weniger als eine Stunde für die Geburt. Die Junghaie sind 52 bis 60 Zentimeter lang und haben verglichen mit den ausgewachsenen Tieren relativ längere Schwanzflossen. Verglichen mit anderen Requiemhaien wächst diese Art nur sehr langsam. Die Neugeborenen wachsen etwa 16 cm im Jahr, während die geschlechtsreifen Tiere eine Wachstumsrate von 2 bis 4 Zentimeter pro Jahr haben. Die Tiere werden mit etwa 1,1 Metern nach etwa 8 bis 9 Jahren geschlechtsreif; dabei können regionale Unterschiede vorkommen, und es wurden bereits geschlechtsreife männliche Tiere mit 0,85 Meter Körperlänge von den Malediven dokumentiert. Im Great Barrier Reef bei Australien werden die Männchen bis 14 Jahre und die Weibchen bis 19 Jahre alt; das maximale Alter wird auf etwa 25 Jahre geschätzt. 2008 wurde ein Fall von potenzieller asexueller Fortpflanzung aus dem Nyiregyhaza Centre in Ungarn berichtet; ältere Berichte von potenzieller asexueller Fortpflanzung bei Haien beziehen sich auf den Schaufelnasen-Hammerhai (Sphyrna tiburo), den Kleinen Schwarzspitzenhai (Carcharhinus limbatus) und den Weißgepunkteten Bambushai (Chiloscyllium plagiosum).
Wissenschaftlicher Name: Triaenodon Obesus
Deutscher Name: Weißspitzen-Riffhai (Grundhaie) (Requiemhaie)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Fisch
Der Weißspitzen-Riffhai ernährt sich vor allem von kleinen Knochenfischen, die im Korallenriff leben. Dazu gehören vor allem Aale, Soldaten- und Husarenfische, Schnapper, Riffbarsche, Doktorfische, Papageifische, Drückerfische und Meerbarben. Außerdem jagt er nach Kopffüßern und Krebstieren wie Langusten und Krabben. Aufgrund seines schlanken und beweglichen Körpers ist der Hai in der Lage, sich in die Felsspalten und Höhlen des Riffs zu pressen und auf diese Weise Beutetiere zu erreichen, die für andere Riffhaie unerreichbar sind. Bei der Jagd im Freiwasser sind sie dagegen vergleichsweise ungeschickt. Der Hai reagiert sehr empfindlich auf olfaktorische, akustische und auch elektrische Reize, die von seinen Beutetieren ausgehen, während seine optische Wahrnehmung vor allem der Fortbewegung und der Kontrastwahrnehmung dient. Er ist vor allem empfindlich bei der Wahrnehmung von Frequenzen im Bereich von 25 bis 100 Hertz, die beispielsweise von kämpfenden und zappelnden Fischen ausgehen können. Weißspitzen-Riffhaie jagen vor allem nachts, wenn die Beutefische ruhen und leicht zu erbeuten sind. Nach Einbruch der Dunkelheit durchkämmen Gruppen von Haien methodisch das Riff und brechen bei der Verfolgung von Beute auch Teile der Korallen ab. Mehrere Haie jagen dabei nach denselben Beutetieren und versperren diesen jeden möglichen Fluchtweg aus den Riffspalten. Dabei jagt jeder Hai für sich und steht mit allen anderen in direkter Nahrungskonkurrenz. Anders als Schwarzspitzen- und Graue Riffhaie werden Weißspitzen-Riffhaie nicht aufgeregter, wenn sie mit mehreren Haien jagen, und bekommen keinen Fressrausch. Neben ihrer Nachtjagd erbeuten die Haie tagsüber ebenfalls Beutetiere, jagen jedoch nicht systematisch. Vor Borneo halten sich Individuen dieser Art an Riffkanten auf, um Beutetiere aus den aufsteigenden Wasserströmen zu erbeuten. Vor Hawaii verfolgen sie Mönchsrobben (Monachus schauinslandi) und versuchen, ihnen ihre Beute zu zu entwenden.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 16 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Traumatogenic
Biologie: Sluggish inhabitant of lagoons and seaward reefs where it is often found resting in caves or under coral ledges during the day, or usually on a sand patch, or in a channel . More active at night or during slack tide in areas of strong currents. Feeds on benthic animals such as fishes, octopi, spiny lobsters and crabs. Viviparous. Travels distances from about 0.3 to 3 km in periods up to about 1 year. Rarely reported to attack humans, but is potentially dangerous especially when fish had been speared. Probably fished wherever it occurs. Caught by inshore longline and gillnet fisheries, and probably adversely affected by dynamite fishing. The liver of this shark has been reported as toxic. One to five 60 cm young per litter.
Info: Weißspitzen-Riffhai
Fortpflanzung:Wie die meisten Arten der Requiemhaie ist auch der Weißspitzen-Riffhai lebendgebärend (vivipar), wobei der Embryo nach dem Verbrauch des Dotters im Uterus eine Dottersack-Plazenta zu dem Muttertier ausbildet. Auf diese Weise versorgt das Muttertier den Embryo weiterhin mit Nahrung bis zum Ende der Tragzeit. Die Weibchen haben nur einen funktionstüchtigen Eierstock sowie paarig zwei Ausführgänge mit entsprechend zwei Uteri. Der Reproduktionszyklus läuft zweijährig ab. Bei der Paarung verfolgen bis zu fünf Männchen ein einzelnes Weibchen und beißen es in die Flossen und den Körper, um es festzuhalten. Wahrscheinlich werden die Männchen dabei durch ein Pheromon angelockt, das die Paarungsbereitschaft signalisiert. Jedes Männchen versucht, mit dem Maul die Brustflossen des Weibchens zu greifen und es in eine Paarungsposition zu manövrieren. Dabei kommt es dazu, dass ein Weibchen zugleich von zwei Männchen an jeweils einer Flosse festgehalten wird. Sobald ein Männchen das Weibchen gepackt hat, sinkt das Paar zum Meeresboden ab und das (oder die) Männchen dreht einen seiner Klaspern, die männlichen Paarungsorgane, nach vorn. Dabei füllt es den angrenzenden Wassersack mit Seewasser, um die Spermien in die weibliche Genitalöffnung spülen zu können. Das Männchen versucht nun, in Bauchkontakt mit dem Weibchen zu kommen; dieser wird häufig durch das Aufpressen des Weibchens auf den Meeresboden verhindert, wobei es sich um eine Form der Partnerwahl durch das Weibchen handeln könnte. Das Männchen hat nur eine begrenzte Zeit für die Kopulation, da es während der Zeit, in der es die Flosse des Weibchens im Maul behält, nicht atmen kann. Wenn das Weibchen der Paarung zustimmt, legen sich die Partner nebeneinander mit dem Kopf auf den Meeresboden und pressen ihre Körper gegeneinander, wobei die hintere Körperhälfte nach oben weist. Die Weibchen bringen nach einer Tragzeit von 10 bis 13 Monaten 1 bis 6 Junghaie zur Welt. Die Anzahl der Jungtiere ist dabei unabhängig von der Größe des Weibchens, und jedes Weibchen bringt im Laufe seines Lebens durchschnittlich 12 Junghaie zur Welt. Die Geburt der Junghaie erfolgt im Bereich von Französisch-Polynesien vom Mai bis August (Herbst bis Winter), am Eniwetok-Atoll im Juli (Sommer) und um Australien im Oktober (Sommer). Die Geburt erfolgt schwimmend, wobei sich das Weibchen stark verbiegt und dreht. Jedes Jungtier braucht nach Aquarienbeobachtungen weniger als eine Stunde für die Geburt. Die Junghaie sind 52 bis 60 Zentimeter lang und haben verglichen mit den ausgewachsenen Tieren relativ längere Schwanzflossen. Verglichen mit anderen Requiemhaien wächst diese Art nur sehr langsam. Die Neugeborenen wachsen etwa 16 cm im Jahr, während die geschlechtsreifen Tiere eine Wachstumsrate von 2 bis 4 Zentimeter pro Jahr haben. Die Tiere werden mit etwa 1,1 Metern nach etwa 8 bis 9 Jahren geschlechtsreif; dabei können regionale Unterschiede vorkommen, und es wurden bereits geschlechtsreife männliche Tiere mit 0,85 Meter Körperlänge von den Malediven dokumentiert. Im Great Barrier Reef bei Australien werden die Männchen bis 14 Jahre und die Weibchen bis 19 Jahre alt; das maximale Alter wird auf etwa 25 Jahre geschätzt. 2008 wurde ein Fall von potenzieller asexueller Fortpflanzung aus dem Nyiregyhaza Centre in Ungarn berichtet; ältere Berichte von potenzieller asexueller Fortpflanzung bei Haien beziehen sich auf den Schaufelnasen-Hammerhai (Sphyrna tiburo), den Kleinen Schwarzspitzenhai (Carcharhinus limbatus) und den Weißgepunkteten Bambushai (Chiloscyllium plagiosum).
Wissenschaftlicher Name: Aetobatus ocellatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aptychotrema bougainvilli
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Dasyatis benetti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Dasyatis kuhlii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 70,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: A solitary species found on sandy bottoms near rocky or coral reefs. Usually found in deeper water but moves onto the reef flat and into shallow lagoons at high tide. Occasionally covers itself with sand, leaving only its eyes and tail visible. Feeds on crabs and shrimps. Ovoviviparous. The venomous spine can inflict a painful wound. Caught in very large quantities in the bottom trawl, trammel and fish trap fisheries. Utilized for its meat but of limited value due to its small size.
Wissenschaftlicher Name: Dasyatis sephen
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Himantura granulata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Himantura jenkinsii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Narcine sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Rhinobatos typus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs inshore and offshore, from the intertidal to offshore continental and insular shelves. Adults are found offshore waters while young individuals are found inshore on sand flats, around atolls, and in mangrove swamps. Feeds on shellfish, mainly on prawns and crabs. Ovoviviparous. Maturity size at 150-180 cm TL; born at 38-40 cm TL. Reported to live and breed permanently in fresh water. Probably the major commercial guitarfish in the Western Central Pacific. Caught regularly by demersal tangle net fisheries operating throughout the area. Utilized for its meat, fins (both very high value), skin and cartilage.
Wissenschaftlicher Name: Rhinobatos typus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs inshore and offshore, from the intertidal to offshore continental and insular shelves. Adults are found offshore waters while young individuals are found inshore on sand flats, around atolls, and in mangrove swamps. Feeds on shellfish, mainly on prawns and crabs. Ovoviviparous. Maturity size at 150-180 cm TL; born at 38-40 cm TL. Reported to live and breed permanently in fresh water. Probably the major commercial guitarfish in the Western Central Pacific. Caught regularly by demersal tangle net fisheries operating throughout the area. Utilized for its meat, fins (both very high value), skin and cartilage.
Wissenschaftlicher Name: Rhinobatos typus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs inshore and offshore, from the intertidal to offshore continental and insular shelves. Adults are found offshore waters while young individuals are found inshore on sand flats, around atolls, and in mangrove swamps. Feeds on shellfish, mainly on prawns and crabs. Ovoviviparous. Maturity size at 150-180 cm TL; born at 38-40 cm TL. Reported to live and breed permanently in fresh water. Probably the major commercial guitarfish in the Western Central Pacific. Caught regularly by demersal tangle net fisheries operating throughout the area. Utilized for its meat, fins (both very high value), skin and cartilage.
Wissenschaftlicher Name: Rhinobatos typus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs inshore and offshore, from the intertidal to offshore continental and insular shelves. Adults are found offshore waters while young individuals are found inshore on sand flats, around atolls, and in mangrove swamps. Feeds on shellfish, mainly on prawns and crabs. Ovoviviparous. Maturity size at 150-180 cm TL; born at 38-40 cm TL. Reported to live and breed permanently in fresh water. Probably the major commercial guitarfish in the Western Central Pacific. Caught regularly by demersal tangle net fisheries operating throughout the area. Utilized for its meat, fins (both very high value), skin and cartilage.
Wissenschaftlicher Name: Rhynchobatus australiae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Taeniura lymna
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Taeniura lymna
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Echidna nebulosa
Deutscher Name: Sternfleckenmuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Sie ernähren sich vor allem von Krebstieren, darunter auch von wehrhaften Fangschreckenkrebsen. Um Krabben zu erbeuten, verlassen Sternfleckenmuränen auch das Wasser.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 100,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found between rocks and corals of intertidal reef flats, also in shallow lagoon and seaward reefs to depths of at least 10 m. Are benthic. Nocturnal. Feed mainly on crustaceans. Protogynous hermaphroditism unconfirmed for this species. Safely kept with small aquarium fishes. Solitary, seen usually in the open or with only head exposed (Ref 90102).
Info:Die Sternfleckenmuräne (Echidna nebulosa) oder Sternmuräne ist eine auffallend bunte Art der Muränen (Muraenidae). Nach Eintritt der Geschlechtsreife sind sie zunächst weiblich und wandeln sich im Alter in Männchen um. Dabei wechselt auch die Bezahnung und die Ernährungsweise. Die Zähne der Männchen sind länger, haben gesägte Kanten und sind damit besser für den Fischfang geeignet. Die Sternfleckenmuräne ist die am häufigsten zu aquaristischen Zwecken importierte Muräne.
Fortpflanzung:Sternfleckenmuränen wechseln im Laufe ihres Lebens das Geschlecht. Nach Eintritt der Geschlechtsreife sind sie zunächst weiblich und wandeln sich im Alter in Männchen um. Die Fortpflanzungsbiologie der Muränen ist unbekannt.
Wissenschaftlicher Name: Echidna polyzona
Deutscher Name: Ringelmuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Die Ringelmuräne (Echidna polyzona) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Krabben, Krebstieren und auch kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 72,3cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits reef flats, clear shallow lagoons, and seaward reefs. Benthic. Feeds mainly on small crustaceans during both day and night.
Info:Die Ringelmuräne (Echidna polyzona), auf Englisch ""Barred moray"" oder ""Girdled moray"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Muränen (Muraenidae) und der Gattung Echidna.
Vorkommen:Die Ringelmuräne (Echidna polyzona) lebt im Indopazifik (30°N - 24°S): vom Roten Meer und Ostafrika bis nach Hawaii, den Marquesas-Inseln, dem Tuamotu-Archipel, nördlich zu den Ryukyu-Inseln, südlich zum Great Barrier Reef. Das Habitat dieser Muränen sind Riffe, Gezeitentümpel, klare flache Lagunen (auch uferferne Riffe). Sie lebt normalerweise in Wassertiefen von 2-20 m. Diese Art ist in der Regel nachtaktiv.
Aquaristik-Info: Temperatur: 7° C - 29° C pH-Wert: 7,9-8,3 Salzgehalt (Dichte): 1.021-1.025 Aquarium: ab ca. 500 Liter Wasserregion: unten Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer geeignet Fütterung: Krabben, Krebstiere, Garnelen, kleine Fische, Muschelfleisch Haltung: Für Muränen sind umfangreiche Höhlensysteme notwendig. Beim Bau der Höhlen ist unbedingt darauf zu achten, dass diese äußerst stabil gebaut werden, da sich Muränen gerne durch Spalten und Höhlen ""quetschen"" und diese dabei zerstören. Becken UNBEDINGT abdecken, damit die Tiere nicht entweichen. Zur Fütterung Futterzange benutzen! Regelmäßiger Teilwasserwechsel und ausreichende Wasseraufbereitung notwendig. Muränen haben einen hohen Sauerstoffbedarf. Muränen mögen keine starke Beleuchtung. Größere Muränen sollten nur alle 1-2 Wochen gefüttert werden (sie verfetten schnell). Ihr Biss ist gefährlich, da sich in ihrem Maul viele Krankheitserreger befinden. Auch der Hautschleim ist bei vielen Arten giftig. Achtung! Der Hautschleim vieler Muränen ist giftig. Auch ihr Biss ist gefährlich. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord (https://www.giz-nord.de) Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie der Muränen ist bisher sehr wenig bekannt. Einige Arten wechseln ihr Geschlecht im Laufe ihres Lebens. Balzende Muränen richten ihren Körper mit weit aufgerissenem Maul auf und umschlingen sich.
Wissenschaftlicher Name: Gymnomuraena zebra
Deutscher Name: Zebramuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Sie ernähren sich vor allem von Krabben der Familie Xanthidae, aber auch von anderen Krebstieren wie Riffhummer, sowie von Mollusken und Seeigel.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A secretive inhabitant of sandy and rocky bottoms, crevices and ledges of seaward reefs. It feeds primarily on xanthid crabs, but also on other crustaceans, mollusks and sea urchins. Benthic from 1-39 m, usually at <4 m. Possibly a protogynous hermaphrodite. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Info:Die Zebramuräne (Gymnomuraena zebra, Syn.: Echidna zebra) ist eine auffallend bunte Art der Muränen (Muraenidae).
Fortpflanzung:Über die ortpflanzung der Zebramuränen ist wenig bekannt. Die Fische wurden jedoch schon bei der Balz beobachtet. Um die Mittagsstunden richten sich die Fische auf, umschlingen einander und reißen das Maul weit auf. Der eigent-liche Laichakt wurde nicht gesehen.
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax brunneus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax favagineus
Deutscher Name: Netzmuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Netzmuränen leben einzeln in Fels- und Korallenriffen. Sie ernähren sich vor allem von Kopffüßern und Fischen. In Aquarien gehaltene Tiere nehmen auch Garnelen, Muschelfleisch sowie gequetschte Krabben.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Inhabits reef flats and outer reef slopes of continental reefs. One of the two largest of Indo-Pacific morays. Often in holes with cleaner wrasses or shrimps. Feeds on cephalopods and small fishes. Large adults may be aggressive. Minimum depth reported taken from Ref. 30573.
Info:Die Netzmuräne (Gymnothorax favagineus, Syn.: G. permistus ist eine der größten und zugleich am auffallendsten gefärbten Arten der Muränen (Muraenidae).
Fortpflanzung:Die Fortpflanzungsbiologie der Netzmuränen ist unbekannt.
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax fimbriatus
Deutscher Name: Gelbkopfmuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Sie sind wahrscheinlich nachtaktiv und ernähren sich von Fisch, Krebsen, Sepien und Kraken.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 80,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in lagoons, reef flats and seaward reefs. Prefers protected inshore waters among dead corals, common in harbors and small caves. Probably nocturnal. Feeds on fishes and crustaceans. Possibly a protogynous hermaphrodite. Current age of a captive individual is 18 years, which exceeds 100 cm and approximately 10 lbs (owner Mark Palermo, pers. comm. 07/12).
Info:Die Gelbkopfmuräne (Gymnothorax fimbriatus) lebt im tropischen Indopazifik von Madagaskar und Mauritius bis zu den Gesellschaftsinseln, nördlich bis zum südlichen Japan, im gesamten Mikronesien und südlich bis an die Küste von Queensland.
Fortpflanzung:Über das Laichverhalten der Gelbkopfmuräne liegen uns keine näheren Informationen vor.
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax fimbriatus
Deutscher Name: Gelbkopfmuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Sie sind wahrscheinlich nachtaktiv und ernähren sich von Fisch, Krebsen, Sepien und Kraken.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 80,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in lagoons, reef flats and seaward reefs. Prefers protected inshore waters among dead corals, common in harbors and small caves. Probably nocturnal. Feeds on fishes and crustaceans. Possibly a protogynous hermaphrodite. Current age of a captive individual is 18 years, which exceeds 100 cm and approximately 10 lbs (owner Mark Palermo, pers. comm. 07/12).
Info:Die Gelbkopfmuräne (Gymnothorax fimbriatus) lebt im tropischen Indopazifik von Madagaskar und Mauritius bis zu den Gesellschaftsinseln, nördlich bis zum südlichen Japan, im gesamten Mikronesien und südlich bis an die Küste von Queensland.
Fortpflanzung:Über das Laichverhalten der Gelbkopfmuräne liegen uns keine näheren Informationen vor.
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax flavimarginatus
Deutscher Name: Gelbgefleckte Muräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Die Gelbgefleckte Muräne ist hauptsächlich nachtaktiv, schwimmt aber auch morgens und am Abend frei umher. Fische, Kopffüßer und Krebstiere zählen zu ihrer Beute
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Along drop-offs. Benthic. Occurs in coral or rocky areas of reef flats and protected shorelines to seaward reefs. Feeds on cephalopods, fishes, and crustaceans. Most often appears on the reef after a fish has been speared during daylight. The regularity and promptness of such appearances make it clear that G. flavimarginatus is especially sensitive to stimuli emanating from an injured or stressed fish. Eaten in some parts of the Indo-Pacific. Minimum depth reported taken from. Solitary and curious, usually seen with head protruding (Ref 90102).
Info:Die Gelbgefleckte, Gelbrand- oder Rußkopfmuräne (Gymnothorax flavimarginatus) ist ein Fisch aus der Familie der Muränen (Muraenidae). In einigen Regionen des Indopazifik wird sie als Speisefisch gefangen. Sie kann aber das Fischgift Ciguatera enthalten.
Fortpflanzung:Die Fortpflanzungsbiologie der Gelbgefleckten Muräne ist unbekannt.
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax flavimarginatus
Deutscher Name: Gelbgefleckte Muräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Die Gelbgefleckte Muräne ist hauptsächlich nachtaktiv, schwimmt aber auch morgens und am Abend frei umher. Fische, Kopffüßer und Krebstiere zählen zu ihrer Beute
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Along drop-offs. Benthic. Occurs in coral or rocky areas of reef flats and protected shorelines to seaward reefs. Feeds on cephalopods, fishes, and crustaceans. Most often appears on the reef after a fish has been speared during daylight. The regularity and promptness of such appearances make it clear that G. flavimarginatus is especially sensitive to stimuli emanating from an injured or stressed fish. Eaten in some parts of the Indo-Pacific. Minimum depth reported taken from. Solitary and curious, usually seen with head protruding (Ref 90102).
Info:Die Gelbgefleckte, Gelbrand- oder Rußkopfmuräne (Gymnothorax flavimarginatus) ist ein Fisch aus der Familie der Muränen (Muraenidae). In einigen Regionen des Indopazifik wird sie als Speisefisch gefangen. Sie kann aber das Fischgift Ciguatera enthalten.
Fortpflanzung:Die Fortpflanzungsbiologie der Gelbgefleckten Muräne ist unbekannt.
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax javanicus
Deutscher Name: Riesenmuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Die Tiere sind nachtaktive Jäger. Sie ernähren sich vorwiegend von Fischen, aber auch Krustentieren. Tagsüber verlassen Muränen ab und zu ebenfalls ihr Versteck.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Found in lagoon and seaward reefs. Commonly seen species along deep drop-offs and slopes in Indonesian waters. Benthic. Juveniles more secretive and occur on intertidal reef flats. It feeds primarily on fishes and occasionally on crustaceans. This is the largest Indo-Pacific moray eel, perhaps reaching 3 m in length. Because of its position at the top of the reef's food chain it is often ciguatoxic. Attacks humans when provoked. Minimum depth reported taken from Ref. 10713. Solitary in reef holes (Ref 90102).
Info: Riesenmuräne
Fortpflanzung:Nicht bekannt.
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax meleagris
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax pictus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Gymnothorax undulatus
Deutscher Name: Marmormuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Die Marmormuräne (Gymnothorax undulatus) ernährt sich von kleinen Fischen, Tintenfischen und wahrscheinlich auch Krebstieren (z.B. Krabben und Garnelen).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 150 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: A common species on reef flats among rocks, rubble, or debris and also occurs in lagoons and seaward reefs to depths of 26 m or more. Cavernicolous. Benthic. Nocturnal species that feeds on fishes, octopi, and probably crustaceans. Reported to be an aggressive species and prone to bite. Used in Chinese medicine.
Info:Die Marmormuräne (Gymnothorax undulatus), auf englisch ""Undulated moray"", ""Leopard moray"", ""Common hawaiian moray"" oder ""Nami-Utsubo"", auf französisch ""Murène ondulante"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Muränen (Muraenidae) und der Gattung Gymnothorax.
Vorkommen: Verbreitungsgebiet der Marmormuräne - Indo-Pazifik: Rotes Meer und Ostafrika, einschl. Walters Shoal, nach Französisch-Polynesien, vom Norden nach Süden Japans und die Hawaii-Inseln, südlich bis zum südlichen Great Barrier Reef - im östlichen Zentralpazifik: Costa Rica und Panama (32°N - 28°S ). Ihr Habitat sind Felsenriffe oder felsige Untergründe in Wassertiefen bis normalerweise 25 m oder auch tiefer (bis max. 110 m). Sie ist ein nachtaktiver Räuber und äußerst aggressiv.
Aquaristik-Info:Temperatur: 23° C - 27° C Aquarium: ab ca. 800 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer geeignet Fütterung: kleine Fische, Krebstiere (z.B. Futtergarnelen), Tintenfische Haltung: Becken UNBEDINGT abdecken, damit die Tiere nicht entweichen. Umfangreiche Höhlensysteme notwendig. Zur Fütterung Futterzange benutzen! Äußerst aggressive Art! Achtung! Die Marmormuräne (Gymnothorax undulatus) ist sehr giftig. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord (https://www.giz-nord.de) Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie der Muränen ist bisher sehr wenig bekannt. Einige Arten wechseln ihr Geschlecht im Laufe ihres Lebens. Balzende Muränen richten ihren Körper mit weit aufgerissenem Maul auf und umschlingen sich.
Wissenschaftlicher Name: Pseudechidna brummeri
Deutscher Name: Weiße Geistermuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Ihre Nahrung besteht hauptsächlich aus Garnelen, Mollusken und kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 110 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits reef flats and shallow lagoons, usually buried in the sand or rubble. Occasionally seen swimming between its burrows in shallow protected areas. A gonochoristic species. Solitary (Ref 90102).
Info:Nicht bekannt.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzung der Muränen ist sehr wenig bekannt. Bei einigen Arten, so bei der Geistermuräne (Rhino-muraena quaesita) und der Sternfleckenmuräne (Echidna nebulosa), wurde ein Geschlechtswechsel festgestellt, der zudem mit einem Sexualdimorphismus einher geht. Balzende Muränen richten sich auf, umschlingen sich mit den Körpern und reißen das Maul weit auf. Die Riesenmuräne (Gymnothorax javanicus) legt 200.000 bis 300.000 Eier, die nach dem Aufquellen einen Durch-messer von 5 mm haben.
Wissenschaftlicher Name: Rhinomuraena quaesita
Deutscher Name: Nasenmuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Nasenmuränen ernähren sich hauptsächlich von kleinen Krebsen und Fischen. Sie sind Lauerjäger, ohne jedoch dabei besonders aggressiv vorzugehen. Das Riechvermögen der Nasenmuränen scheint extrem gut ausgeprägt zu sein.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur in lagoon and seaward reefs. They are secretive species normally hidden in sand or rubble, sometimes with only its head protruding. Feed on small fishes. Juveniles all black, males have yellow dorsal fin and females change to a nearly all yellow color, but usually with blue in the posterior. Only moray that undergoes abrupt changes in coloration and sex: it is a protandrous hermaphrodite, i.e., functioning males reverse sex to become females. Protandry is diagnosed based on colouration, but not confirmed.
Info: Junges Männchen
Fortpflanzung:Nicht bekannt.
Wissenschaftlicher Name: Rhinomuraena quaesita
Deutscher Name: Nasenmuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Nasenmuränen ernähren sich hauptsächlich von kleinen Krebsen und Fischen. Sie sind Lauerjäger, ohne jedoch dabei besonders aggressiv vorzugehen. Das Riechvermögen der Nasenmuränen scheint extrem gut ausgeprägt zu sein.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur in lagoon and seaward reefs. They are secretive species normally hidden in sand or rubble, sometimes with only its head protruding. Feed on small fishes. Juveniles all black, males have yellow dorsal fin and females change to a nearly all yellow color, but usually with blue in the posterior. Only moray that undergoes abrupt changes in coloration and sex: it is a protandrous hermaphrodite, i.e., functioning males reverse sex to become females. Protandry is diagnosed based on colouration, but not confirmed.
Info: Junges Männchen
Fortpflanzung:Nicht bekannt.
Wissenschaftlicher Name: Rhinomuraena quaesita
Deutscher Name: Nasenmuräne (Aalartige) (Muränen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Nasenmuränen ernähren sich hauptsächlich von kleinen Krebsen und Fischen. Sie sind Lauerjäger, ohne jedoch dabei besonders aggressiv vorzugehen. Das Riechvermögen der Nasenmuränen scheint extrem gut ausgeprägt zu sein.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur in lagoon and seaward reefs. They are secretive species normally hidden in sand or rubble, sometimes with only its head protruding. Feed on small fishes. Juveniles all black, males have yellow dorsal fin and females change to a nearly all yellow color, but usually with blue in the posterior. Only moray that undergoes abrupt changes in coloration and sex: it is a protandrous hermaphrodite, i.e., functioning males reverse sex to become females. Protandry is diagnosed based on colouration, but not confirmed.
Info: Junges Männchen
Fortpflanzung:Nicht bekannt.
Wissenschaftlicher Name: Myrichthys colubrinus
Deutscher Name: Ringelschlangenaal (Aalartige) (Schlangenaale)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Ringelschlangenaal (Myrichthys colubrinus) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Fischen und Krebstieren (z.B. Garnelen).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 97,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur in shallow sandy flats and seagrass beds. Benthic. Feeds on small fishes and crustaceans. Commonly seen hunting during the day.
Info:Der Ringelschlangenaal (Myrichthys colubrinus), auch ""Geringelter Schlangenaal"" genannt, ist ein schlangenförmiger Salzwasserfisch, der maximal knapp 100 cm lang werden kann. Seine englische Bezeichnung lautet ""Harlequin snake eel"". Der Ringelschlangenaal stammt aus dem Indo-Pazifik: vom Roten Meer südlich zur Maputo-Bucht (Mosambik) und östlich zu den Gesellschaftsinseln (Französisch-Polynesien). Dieser Schlangenaal wird oft mit der (giftigen!) Gelblippen-Seeschlange (Laticauda colubrina) verwechselt. Der Ringelschlangenaal bewohnt flache, küstennahe Bereiche mit sandigen Untergründen. Man findet ihn in Wassertiefen bis ungefähr 35 m.
Aquaristik-Info:Temperatur: 23° C - 28° C Wasserregion: unten Aquarium: ab ca. 600-700 Liter Fütterung: kleine Fische und Krebstiere wie z.B. Garnelen Haltung: Der Ringelschlangenaal fühlt sich in einem großzügig bemessenen Becken mit sandigem Beckenboden (mehrere Zentimeter, damit er sich eingraben kann) und möglichst viel freiem Schwimmraum wohl. Von einer paarweisen Haltung bzw. Haltung mit mehreren Exemplaren wird abgeraten. Er ist nachtaktiv und versteckt sich tagsüber.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Ringelschlangenaals (Myrichthys colubrinus) liegen uns zurzeit keine näheren Informationen vor.
Wissenschaftlicher Name: Myrichthys maculosus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 100,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in sandy areas of reef flats, lagoons, and seaward reefs; living buried in the sand. May aggregate in large numbers under a light at night. Sometimes fully exposed when searching for prey. Feeds on small fishes and crustaceans. Solitary and more common at night (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Gorgasia preclara
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Single to small aggregations. Live individually in burrows from which they protrude. Feeds on drifting plankton.
Wissenschaftlicher Name: Heteroconger hassi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Often found on sandy slopes below 15 m; withdraws into its burrow when approached. Usually in colonies containing up to several hundred individuals. Feeds on zooplanktons.
Wissenschaftlicher Name: Chanos chanos
Deutscher Name: Milchfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 15°C-43°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 15 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found in offshore marine waters and shallow coastal embayments, but also frequently enter estuaries and occasionally penetrate freshwater streams. They occur in small to large schools near the coasts or around islands where reefs are well developed. Eggs and larvae are pelagic up to 2-3 weeks. Older larvae migrate onshore and settle in coastal wetlands (mangroves, estuaries) during the juvenile stage, or occasionally enter freshwater lakes. Juveniles and sub-adults return to sea where they mature sexually. Mature adults spawn only in fully saline water. Larvae eat zooplankton; juveniles and adults eat cyanobacteria, soft algae, small benthic invertebrates, and even pelagic fish eggs and larvae. Larvae are collected from rivers and are grown in culture ponds into juveniles which are marketed fresh, smoked, canned or frozen. Brood stocks can be raised and spawned in captivity to produce larvae in the hatchery. This species can thrive and grow in water as hot as 32° C.
Wissenschaftlicher Name: Brotula Multibarbata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 100,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Benthopelagic on shelf and upper slope. Larvae found in the epipelagic far offshore. Found in shallow lagoon and seaward reefs and occurs at depths of at least 220 m. Adults (30-90 cm) move to depths of 100-650 m. A nocturnal species, rarely seen for it lives in caves and crevices during the day and periodically emerges from cover at night to feed on crustaceans, mainly crabs, and fishes. Oviparous, with oval pelagic eggs floating in a gelatinous mass. Utilized fresh and eaten steamed, pan-fried and baked. Also Ref. 58302.
Wissenschaftlicher Name: Diancistrus Sp sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Plotosus lineatus
Deutscher Name: Gestreifter Korallenwels (Welsartige) (Korallenwelse)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Gestreifte Korallenwels (Plotosus lineatus) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Wirbellosen und kleinen Knochenfischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 32,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 7 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Coastal benthic. The only catfish found in coral reefs. Also found in estuaries, tide pools and open coasts. Juveniles form dense ball-shaped schools of about 100 fish; adults are solitary or occur in smaller groups of around 20 and are known to hide under ledges during the day. Adults search and stir the sand incessantly for crustaceans, mollusks, worms, and sometimes fish. Oviparous, with demersal eggs and planktonic larvae. The highly venomous serrate spine of the first dorsal and each of the pectoral fins are dangerous, and even fatal in rare cases.
Info:Der Gestreifte Korallenwels (Plotosus lineatus), auf englisch ""Striped eel catfish"", ""Coral catfish"" oder ""Eel-tailed catfish"", auf französisch ""Balibot rayé"" oder ""Poisson-chat rayé"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Korallenwelse (Plotosidae) und der Gattung Plotosus.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Gestreiften Korallenwelses ist der Indopazifik: Rotes Meer und Ostafrika bis Samoa, nördlich zum südlichen Japan, Süd-Korea und den Ogasawara-Inseln, südlich bis Australien und der Lord-Howe Insel. Auch bei den Palauinseln und Yap (Hauptinsel der Yap-Inseln) in Mikronesien. Manchmal schwimmt er auch ins Süßwasser von Ost-Afrika (Malawi-See) und Madagaskar (38°N - 35°S, 20°O - 169°W ). Sein Habitat sind in Lagunen und Korallenriffen über weichen, sandigen Untergründen in Wassertiefen bis ca. 50 m. Junge Exemplare bilden Schwärme von teilweise mehr als 1000 Exemplaren. Diese ""rollen"" förmlich über den Meeresboden und schützen sich mit dieser Taktik vor größeren Räubern. Erwachsene Fische sind nachtaktiv und verstecken sich tagsüber zwischen den Korallen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 1.000 Liter Wasserregion: unten Schwierigkeitsgrad: mittel Fütterung: Frostfutter, Fischbrut, Futtergarnelen, kleine Fische, Krill, Mysis, Würmer Haltung: Diese Welse sollten immer in Gruppen gehalten werden, niemals als Einzelfisch. Sie sollten nicht mit kleinen Wirbellosen oder kleinen Fischen vergesellschaftet werden, da diese als Beute wahrgenommen werden. Das Becken sollte einen sandigen Untergrund aufweisen und gut strukturiert sein. Korallen sind zu empfehlen. Da diese Fische Giftstachel besitzen (1. Stachelstrahl der Rücken- und Brustflossen) , sollte man äußerst vorsichtig mit ihnen umgehen. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung)
Fortpflanzung:Der Gestreifte Korallenwels gräbt für seinen Laich versteckte Gruben in den Sand (Laichgruben). Nachdem das Weibchen abgelaicht hat, bewacht das Männchen das Gelege bis zum Schlupf der Fischlarven, die bei der Geburt ca. 6-7 mm lang sind. Nach der Geburt leben die Jungfische zunächst pelagisch und gehen dann später zum Bodenleben über.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius biocellatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Poisonous to eat
Biologie: Unusual among antennariids in often occupying brackish or even totally freshwater habitats. Most specimens were taken at 10 m depth or less. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius coccineus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Antennarius commerson
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in lagoon and seaward reefs, often on jetty. Benthic. Feed on fish and small shrimps. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary and frequently among sponges in 1-50 m, usually less than 20 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius commerson
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in lagoon and seaward reefs, often on jetty. Benthic. Feed on fish and small shrimps. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary and frequently among sponges in 1-50 m, usually less than 20 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius commerson
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in lagoon and seaward reefs, often on jetty. Benthic. Feed on fish and small shrimps. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary and frequently among sponges in 1-50 m, usually less than 20 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius commerson
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in lagoon and seaward reefs, often on jetty. Benthic. Feed on fish and small shrimps. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary and frequently among sponges in 1-50 m, usually less than 20 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius commerson
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in lagoon and seaward reefs, often on jetty. Benthic. Feed on fish and small shrimps. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary and frequently among sponges in 1-50 m, usually less than 20 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius commerson
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in lagoon and seaward reefs, often on jetty. Benthic. Feed on fish and small shrimps. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary and frequently among sponges in 1-50 m, usually less than 20 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius commerson
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in lagoon and seaward reefs, often on jetty. Benthic. Feed on fish and small shrimps. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary and frequently among sponges in 1-50 m, usually less than 20 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius hispidus
Deutscher Name: Krötenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits still muddy habitats that are either deep or offshore or shallow rocky and coral reefs. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Minimum depth reported taken from Ref. 57178. Solitary and often among leaf-eater debris (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius hispidus
Deutscher Name: Krötenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits still muddy habitats that are either deep or offshore or shallow rocky and coral reefs. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Minimum depth reported taken from Ref. 57178. Solitary and often among leaf-eater debris (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius maculatus
Deutscher Name: Warzen-Anglerfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit sheltered rocky reefs. Adults are usually with sponges. Juveniles openly on reefs looking like nudibranchs. Feeds on fishes. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary, frequently among algae, sponges and soft corals (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius maculatus
Deutscher Name: Warzen-Anglerfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit sheltered rocky reefs. Adults are usually with sponges. Juveniles openly on reefs looking like nudibranchs. Feeds on fishes. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary, frequently among algae, sponges and soft corals (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius maculatus
Deutscher Name: Warzen-Anglerfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit sheltered rocky reefs. Adults are usually with sponges. Juveniles openly on reefs looking like nudibranchs. Feeds on fishes. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary, frequently among algae, sponges and soft corals (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius maculatus
Deutscher Name: Warzen-Anglerfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit sheltered rocky reefs. Adults are usually with sponges. Juveniles openly on reefs looking like nudibranchs. Feeds on fishes. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary, frequently among algae, sponges and soft corals (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius maculatus
Deutscher Name: Warzen-Anglerfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit sheltered rocky reefs. Adults are usually with sponges. Juveniles openly on reefs looking like nudibranchs. Feeds on fishes. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary, frequently among algae, sponges and soft corals (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius maculatus
Deutscher Name: Warzen-Anglerfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit sheltered rocky reefs. Adults are usually with sponges. Juveniles openly on reefs looking like nudibranchs. Feeds on fishes. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary, frequently among algae, sponges and soft corals (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius maculatus
Deutscher Name: Warzen-Anglerfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit sheltered rocky reefs. Adults are usually with sponges. Juveniles openly on reefs looking like nudibranchs. Feeds on fishes. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary, frequently among algae, sponges and soft corals (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius maculatus
Deutscher Name: Warzen-Anglerfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit sheltered rocky reefs. Adults are usually with sponges. Juveniles openly on reefs looking like nudibranchs. Feeds on fishes. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Solitary, frequently among algae, sponges and soft corals (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius nummifer
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Sedentary. Inhabit intertidal zone to depths of at least 25 m on both lagoon and seaward reefs. May be taken anywhere from the surface to approximately 176 m in the Indo-Pacific area, average depth of known captures at 19 m. Those from Eastern Atlantic at deeper waters, between 44 and 293 m, average depth of 107 m. In life, its esca resembles a tiny stout-bodied shrimp. Benthic. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'. Voracious carnivore, attracting prey with front of their cavernous mouth by wriggling their baitshapedfirst dorsal spine (lure).
Wissenschaftlicher Name: Antennarius pictus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow sheltered reefs. Adults usually with sponges; juveniles openly on sand or reef, mimicking small sponges or nudibranchs. Benthic. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius pictus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow sheltered reefs. Adults usually with sponges; juveniles openly on sand or reef, mimicking small sponges or nudibranchs. Benthic. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius pictus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow sheltered reefs. Adults usually with sponges; juveniles openly on sand or reef, mimicking small sponges or nudibranchs. Benthic. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius pictus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow sheltered reefs. Adults usually with sponges; juveniles openly on sand or reef, mimicking small sponges or nudibranchs. Benthic. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius pictus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow sheltered reefs. Adults usually with sponges; juveniles openly on sand or reef, mimicking small sponges or nudibranchs. Benthic. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius pictus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow sheltered reefs. Adults usually with sponges; juveniles openly on sand or reef, mimicking small sponges or nudibranchs. Benthic. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius pictus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow sheltered reefs. Adults usually with sponges; juveniles openly on sand or reef, mimicking small sponges or nudibranchs. Benthic. Oviparous. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius striatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit rocky and coral reefs, on rocks, sand or rubble. Found in weedy estuaries along the east coast of southern Africa. Occurring in marine or brackish waters. In the Atlantic, it is found at an average depth of 40 m. Benthic. Observed to inflate itself greatly like the puffers. Oviparous. Males have more intense coloration and extended cutaneous appendages than females. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius striatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit rocky and coral reefs, on rocks, sand or rubble. Found in weedy estuaries along the east coast of southern Africa. Occurring in marine or brackish waters. In the Atlantic, it is found at an average depth of 40 m. Benthic. Observed to inflate itself greatly like the puffers. Oviparous. Males have more intense coloration and extended cutaneous appendages than females. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Antennarius striatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit rocky and coral reefs, on rocks, sand or rubble. Found in weedy estuaries along the east coast of southern Africa. Occurring in marine or brackish waters. In the Atlantic, it is found at an average depth of 40 m. Benthic. Observed to inflate itself greatly like the puffers. Oviparous. Males have more intense coloration and extended cutaneous appendages than females. Eggs are bound in ribbon-like sheath or mass of gelatinous mucus called 'egg raft' or 'veil'.
Wissenschaftlicher Name: Histiophryne cryptacanthus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name:
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis adusta
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis aulacodes
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis berndti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits caves and hides under ledges of subtidal reef flats, channels and margins to outer reef slopes. Benthopelagic. Occurs in loose aggregations. Feeds mainly on plankton such as crab larvae. Almost always caught at night. Marketed fresh. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Wissenschaftlicher Name: Myripristis botche
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis chryseres
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis hexagona
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis kuntee
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis murdjan
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis pralinia
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis robusta
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis trachyacron
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Myripristis violacea
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in lagoons, channels, and semi-protected seaward reefs rich in corals. Relatively common near arborescent Acropora or layered Porites rus corals. Feeds on plankton such as crab larvae. Marketed fresh.
Wissenschaftlicher Name: Myripristis vittata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pristigenys niphonia
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 27,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Associated with rocky habitats and known from 80 to more than 100 m depth but probably also occurring in shallower water, especially as juveniles. Eggs are pelagic (0.75 mm), small and spherical.
Wissenschaftlicher Name: Sargocentron cornutum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 27,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Inhabits coral-rich areas of outer reef slopes and drop-offs to depths greater than 40 m. Hides in caves or beneath ledges by day; forage for food at night, mainly on benthic crabs and shrimps. Spine of preopercle venomous.
Wissenschaftlicher Name: Sargocentron ittodai
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Occurs in outer reef slopes. A nocturnal species that feeds mainly on benthic crabs and shrimps. Spine of preopercle venomous. Solitary or in groups (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Eurypegasus draconis
Deutscher Name: Seemotte
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit lagoons often among algal or seagrass beds. Found on sand or silt bottoms, frequently in bays or estuaries. They are opportunistic feeders that collect mainly epifaunal and interstitial invertebrate prey, e.g., crustaceans and worms from the sediment-water interface. Shed their skin in one piece with a rapid jump periodically to rid themselves of accumulated ballast. Adults usually in pairs on muddy substrates. Has a monogamous mating system with close-pair bonding (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pegasus volitans
Deutscher Name: Drachenrößchen
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A rare species collected from muddy and sandy bottoms of estuaries and bays. Known to 'walk' over the bottom using its tentacular pelvic fins. Juveniles expatriate to tropical regions; adults mainly found in muddy estuaries where they pair. Sometimes they are seen partly buried but also feed during the day. Sometimes found floating on the surface. Sometimes occurs in seagrass areas (Ref 90102). Feeds on small benthic organisms.
Wissenschaftlicher Name: Solenostomus cyanopterus
Deutscher Name: Röhrenmaul
Natürlicher Lebensraum: Boden, Seetang
Sozialverhalten: friedlich
Ernährung: Lebendfutter/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 17,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: This uncommon species is found in coastal reefs and weedy areas or lagoon reefs, often on algal flats or seagrass beds (Ref 90102). Monogamous, always in pairs. Females carry the eggs in their pelvic fins that are modified to form a brood pouch. Feed on small crustaceans.
Wissenschaftlicher Name: Solenostomus leptosomus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Solenostomus paegnius
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Solenostomus paradoxus
Deutscher Name: Schmuck- oder Harlekin- Geisterpfeifenfisch
Natürlicher Lebensraum: Boden, Seetang
Sozialverhalten: friedlich
Ernährung: Lebendfutter/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Artbecken mit Bewuchs
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults usually settle along reef edges in current-prone areas. Uncommon species found solitary or paired, among branches of gorgonians, floating weeds, or crinoids. They feed mostly on mysids but also target small benthic shrimps. Females carry the eggs in their pelvic fins that are modified to form a brood pouch.
Wissenschaftlicher Name: Corythoichthys amplexus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Corythoichthys haematopterus
Deutscher Name: Liegende- oder gelbgebänderte Seenadel
Natürlicher Lebensraum: Boden, auch frei schwimmend
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: kleines Lebendfutter wie Copepoden, Frostfutter / Lobstereier
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,8cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: Artenbecken mit Lebendgestein
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit shallow protected areas of rubble and sand, usually semi-silty zones. Occur more commonly at depths between 0 and 3 m. Ovoviviparous. Males carry the eggs in a brood pouch which is found under the tail. Males may be brooding at 9.0 cm SL. Adults nearly always in pairs. Solitary, pairs or in small groups (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Corythoichthys Polynotatus polynotatus /c.excitus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Corythoichthys Polynotatus polynotatus /c.excitus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Corythoichthys schultzi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Doryrhamphus janssi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in tide pools and reef crevices. Also found in sheltered inner reefs, usually in caves with sponges and below large plate corals. Ovoviviparous. The male carries the eggs in a brood pouch which is found under the tail. Very active cleaner and has cleaning station that is visited by apogonids and damsels where adults work in pairs. Minimum depth from Ref. 58018. Solitary or in pairs (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Doryrhamphus melanopleura
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Boden, Seetang
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Lebendfutter/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Uncommon, cryptic species, prefers crevices in rocks and corals and areas beneath ledges. Occurs in lagoon and seaward reefs to a depth of 45 m or more. Benthopelagic. Often seen in pairs. Uses its tubelike snout to ingest small crustaceans and plankton. Ovoviviparous. The male carries the eggs in a brood pouch which is found under the tail.
Wissenschaftlicher Name: Doryrhamphus negrosensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Dunckerocampus Dactyliophorus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit tide pools, lagoons, and outer reef slopes. Found in caves and crevices. Ovoviviparous. Feeds on small invertebrates. The male carries the eggs in a brood pouch which is found under the tail. Have been reared in captivity. Solitary, pairs or in small aggregations in caves or under ledges (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Dunckerocampus Dactyliophorus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit tide pools, lagoons, and outer reef slopes. Found in caves and crevices. Ovoviviparous. Feeds on small invertebrates. The male carries the eggs in a brood pouch which is found under the tail. Have been reared in captivity. Solitary, pairs or in small aggregations in caves or under ledges (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Dunckerocampus multiannulatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Dunckerocampus pessuliferus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Halicampus dunckeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Halicampus spinirostris
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Micrognathus andersonii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Nannocampus weberi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Syngnathoides biaculeatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Boden, Seetang
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Lebendfutter/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 29,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in protected coastal shallows over or among algae, seagrasses, or floating weeds. Juveniles occasionally found near the surface. Ovoviviparous. The males carry the eggs in a brood pouch which is found under the tail. Used in Chinese medicine to extract Hailong, one of the important drugs. Has been reared in captivity.
Wissenschaftlicher Name: Syngnathoides biaculeatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Boden, Seetang
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Lebendfutter/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 29,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in protected coastal shallows over or among algae, seagrasses, or floating weeds. Juveniles occasionally found near the surface. Ovoviviparous. The males carry the eggs in a brood pouch which is found under the tail. Used in Chinese medicine to extract Hailong, one of the important drugs. Has been reared in captivity.
Wissenschaftlicher Name: Trachyrhamphus bicoarctatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Trachyrhamphus Longirostris longirostris
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aulostomus chinensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 80,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in clear, shallow water, in rocky and coral areas of protected and seaward reefs. Benthopelagic. Feeds on small fishes and shrimps. A slow-moving fish relying partly on stealth and camouflage to sneak up on unsuspecting prey. Often darts down vertically on its prey. Usually solitary.
Wissenschaftlicher Name: Aulostomus chinensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 80,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 6,5-8
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in clear, shallow water, in rocky and coral areas of protected and seaward reefs. Benthopelagic. Feeds on small fishes and shrimps. A slow-moving fish relying partly on stealth and camouflage to sneak up on unsuspecting prey. Often darts down vertically on its prey. Usually solitary.
Wissenschaftlicher Name: Fistularia commersonii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Aeoliscus strigatus
Deutscher Name: Rasiermesserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Form schools among the spines of Diadema or staghorn corals, and feed on minute crustaceans in the zooplankton. Remarkable for their strange body shape and swimming habit: the body is encased in an armor of thin, transparent plates; they swim in synchronized groups, each fish in a vertical position with the snout pointing downwards.
Wissenschaftlicher Name: Centristus cristatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Diademichthys lineatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives in close association with long-spined sea urchins or branching corals of sheltered reefs. Juvenile fish eat pedicellariae and sphaeridia of the host Diadema and commensal copepods; adult fish eat burrowing bivalves in corals as well as tube feet of their host and eggs of a commercial shrimp.
Wissenschaftlicher Name: Dactyloptena orientalis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit coastal waters with sandy substrates; a shallow-living species, benthic in adults; only species found in oceanic islands. Solitary, well-camouflaged and slow-moving. Feed on crustaceans, clams, and small fish. May be caught using ring nets.
Wissenschaftlicher Name: Dendrochirus biocellatus
Deutscher Name: Pfauenaugen-Zwergfeuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Pfauenaugen-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus biocellatus) ernährt sich von kleinen Fischen, Wirbellosen und Garnelen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: An uncommon inhabitant of clear waters rich in corals to depths of 40 m or more. Feeds on small fishes and crustaceans. Secretive and usually observed at night. During the day in caves and sponges, and usually well out of sight. Venomous spines.
Info:Der Pfauenaugen-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus biocellatus), auf englisch ""Twospot turkeyfish"" oder ""Double-ocellated scorpionfish"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pfauenaugen-Zwergfeuerfisches sind die Korallenriffe des tropischen Indopazifik von Mauritius bis Japan, Australien und Französisch-Polynesien. Er lebt dort in Tiefen von 1 - 40 Metern. Pfauenaugen-Zwergfeuerfische sind nachtaktive Räuber und leben tagsüber versteckt in Höhlen und in den Hohlräumen großer Schwämme.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 1000 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter (Garnelen, kleine Fische), Mysis, Frostfutter, Zooplankton Haltung: Der Pfauenaugen-Zwergfeuerfisch ist ein Einzelgänger. Für 2 Fische dieser Art benötigt man ein sehr großes Becken. Grundsätzlich benötigt diese Art Versteckmöglichkeiten im Becken. Diese Art ernährt sich hauptsächlich von Garnelen und kleinen Fischen und nimmt nur äußerst schwer Ersatzfutter an. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Pfauenaugen-Zwergfeuerfisch ist sehr giftig. Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Pfauenaugen-Zwergfeuerfisches liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor. Allgemeine Informationen über das Fortpflanzungsverhalten der Feuerfische durch Beobachtung der Gattung Dendrochirus in freier Natur und im Aquarium: Kurzflossen-Zwergfeuerfische (Dendrochirus brachypterus) leben in Gruppen mit einem dominanten Milchner (Männchen) und mehreren kleineren Milchnern und Rognern (Weibchen). Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) lebt solitär und trifft seine Artgenossen nur an bestimmten Rendezvousplätzen. Die Balz beginnt nach Sonnenuntergang, nachdem sich die Männchen heftig bekämpft und Rivalen aus dem Revier getrieben haben. Laut unseren Informationen solllen sich die Männchen während der Balz dunkel und die Weibchen hell verfärben. Bei laichbereiten Weibchen ist der Bauch geschwollen und hat eine silbrige Farbe. Zum Ablaichen schwimmen beide Partner zur Wasseroberfläche, legen sich auf die Seite und stoßen zur gleichen Zeit Eier und Samen aus. Die 2000 bis 15.000 Eier hängen in einer gallertigen Masse zusammen und treiben frei im Wasser. Die 1 - 1,5 mm langen Fischlarven Larven schlüpfen nach 24 bis 36 Stunden. Nach 4 Tagen sind ihre Brustflossen schon deutlich gewachsen und die Tiere beginnen mit der Nahrungsaufnahme. Mit einer Länge von 1 cm gehen die Fische zu einem verstecktem Leben in Fels- und Korallenriffen über. Junge Feuerfische haben oft Augenflecke auf den Flossen.
Wissenschaftlicher Name: Dendrochirus brachypterus
Deutscher Name: Kurzflossen-Zwergfeuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Der Kurzflossen-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus brachypterus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Krebstieren (z.B. Garnelen, Krabben, Asseln), er frisst jedoch auch kleine Fische.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 17,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Common in reef flats and shallow lagoons, in areas with weed-covered rocks on sandy substrates. Adults often found on sponges and juveniles are sometimes found in small aggregations on remote bommies with 10 or so individuals. Nocturnal. Feeds on small crustaceans.
Info:Der Kurzflossen-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus brachypterus), auf englisch ""Shortfin turkeyfish"" oder ""Fuzzy Dwarf Lionfish"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Kurzflossen-Zwergfeuerfisches ist der Indopazifik: Rotes Meer und Ostafrika bis Samoa und Tonga, von nördlichen bis südlichen Japan, die australische Lord-Howe-Insel, die Marianen (Inselgruppe der Inselregion Mikronesien), die Arafurasee (zwischen Australien und Neuguinea) und Australien. Dieser Feuerfisch bewohnt dort Riffbereiche und Lagunen in Tiefen von 2 bis 80 Metern. Er bevorzugt sandige Untergründe, mit Kraut bewachsene Felsen, Seegraswiesen und Algenbestände.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 700 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter Garnelen, Krustentiere, kleine Fische Haltung: Der Kurzflossen-Zwergfeuerfisch ist ein Einzelgänger. Für 2 Fische dieser Art benötigt man ein sehr großes Becken. Grundsätzlich benötigt diese Art Versteckmöglichkeiten (z.B. Korallen) im Aquarium. Das Becken sollte außerdem auch sandige Flächen aufweisen. Diese Art ernährt sich hauptsächlich von Garnelen (z.B. Sandgarnelen (Crangon crangon)), Krabben und kleinen Fischen und nimmt nur äußerst schwer Ersatzfutter an. Er ist ein nachtaktiver Räuber, der sich tagsüber versteckt. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Kurzflossen-Zwergfeuerfisch besitzt Giftstacheln. Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Kurzflossen-Zwergfeuerfisches liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor. Allgemeine Informationen über das Fortpflanzungsverhalten der Feuerfische durch Beobachtung der Gattung Dendrochirus in freier Natur und im Aquarium: Kurzflossen-Zwergfeuerfische (Dendrochirus brachypterus) leben in Gruppen mit einem dominanten Milchner (Männchen) und mehreren kleineren Milchnern und Rognern (Weibchen). Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) lebt solitär und trifft seine Artgenossen nur an bestimmten Rendezvousplätzen. Die Balz beginnt nach Sonnenuntergang, nachdem sich die Männchen heftig bekämpft und Rivalen aus dem Revier getrieben haben. Laut unseren Informationen solllen sich die Männchen während der Balz dunkel und die Weibchen hell verfärben. Bei laichbereiten Weibchen ist der Bauch geschwollen und hat eine silbrige Farbe. Zum Ablaichen schwimmen beide Partner zur Wasseroberfläche, legen sich auf die Seite und stoßen zur gleichen Zeit Eier und Samen aus. Die 2000 bis 15.000 Eier hängen in einer gallertigen Masse zusammen und treiben frei im Wasser. Die 1 - 1,5 mm langen Fischlarven Larven schlüpfen nach 24 bis 36 Stunden. Nach 4 Tagen sind ihre Brustflossen schon deutlich gewachsen und die Tiere beginnen mit der Nahrungsaufnahme. Mit einer Länge von 1 cm gehen die Fische zu einem verstecktem Leben in Fels- und Korallenriffen über. Junge Feuerfische haben oft Augenflecke auf den Flossen.
Wissenschaftlicher Name: Dendrochirus brachypterus
Deutscher Name: Kurzflossen-Zwergfeuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Der Kurzflossen-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus brachypterus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Krebstieren (z.B. Garnelen, Krabben, Asseln), er frisst jedoch auch kleine Fische.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 17,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Common in reef flats and shallow lagoons, in areas with weed-covered rocks on sandy substrates. Adults often found on sponges and juveniles are sometimes found in small aggregations on remote bommies with 10 or so individuals. Nocturnal. Feeds on small crustaceans.
Info:Der Kurzflossen-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus brachypterus), auf englisch ""Shortfin turkeyfish"" oder ""Fuzzy Dwarf Lionfish"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Kurzflossen-Zwergfeuerfisches ist der Indopazifik: Rotes Meer und Ostafrika bis Samoa und Tonga, von nördlichen bis südlichen Japan, die australische Lord-Howe-Insel, die Marianen (Inselgruppe der Inselregion Mikronesien), die Arafurasee (zwischen Australien und Neuguinea) und Australien. Dieser Feuerfisch bewohnt dort Riffbereiche und Lagunen in Tiefen von 2 bis 80 Metern. Er bevorzugt sandige Untergründe, mit Kraut bewachsene Felsen, Seegraswiesen und Algenbestände.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 700 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter Garnelen, Krustentiere, kleine Fische Haltung: Der Kurzflossen-Zwergfeuerfisch ist ein Einzelgänger. Für 2 Fische dieser Art benötigt man ein sehr großes Becken. Grundsätzlich benötigt diese Art Versteckmöglichkeiten (z.B. Korallen) im Aquarium. Das Becken sollte außerdem auch sandige Flächen aufweisen. Diese Art ernährt sich hauptsächlich von Garnelen (z.B. Sandgarnelen (Crangon crangon)), Krabben und kleinen Fischen und nimmt nur äußerst schwer Ersatzfutter an. Er ist ein nachtaktiver Räuber, der sich tagsüber versteckt. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Kurzflossen-Zwergfeuerfisch besitzt Giftstacheln. Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Kurzflossen-Zwergfeuerfisches liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor. Allgemeine Informationen über das Fortpflanzungsverhalten der Feuerfische durch Beobachtung der Gattung Dendrochirus in freier Natur und im Aquarium: Kurzflossen-Zwergfeuerfische (Dendrochirus brachypterus) leben in Gruppen mit einem dominanten Milchner (Männchen) und mehreren kleineren Milchnern und Rognern (Weibchen). Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) lebt solitär und trifft seine Artgenossen nur an bestimmten Rendezvousplätzen. Die Balz beginnt nach Sonnenuntergang, nachdem sich die Männchen heftig bekämpft und Rivalen aus dem Revier getrieben haben. Laut unseren Informationen solllen sich die Männchen während der Balz dunkel und die Weibchen hell verfärben. Bei laichbereiten Weibchen ist der Bauch geschwollen und hat eine silbrige Farbe. Zum Ablaichen schwimmen beide Partner zur Wasseroberfläche, legen sich auf die Seite und stoßen zur gleichen Zeit Eier und Samen aus. Die 2000 bis 15.000 Eier hängen in einer gallertigen Masse zusammen und treiben frei im Wasser. Die 1 - 1,5 mm langen Fischlarven Larven schlüpfen nach 24 bis 36 Stunden. Nach 4 Tagen sind ihre Brustflossen schon deutlich gewachsen und die Tiere beginnen mit der Nahrungsaufnahme. Mit einer Länge von 1 cm gehen die Fische zu einem verstecktem Leben in Fels- und Korallenriffen über. Junge Feuerfische haben oft Augenflecke auf den Flossen.
Wissenschaftlicher Name: Dendrochirus zebra
Deutscher Name: Zebra-Zwergfeuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) ernährt sich bevorzugt von kleinen Krebstieren (z.B. Garnelen, Krabben, Asseln), er frisst jedoch auch kleine Fische.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Found on coral, rubble, or rock bottoms of reef flats; also in coastal to outer reef habitats in sheltered lagoons and in caves, sometimes in small aggregations. Usually shallow, from 3-60m but also reported to 80 m depth. Pelagic stages travel great distances and expatriate to sub-tropical zones. Spawned in captivity.
Info:Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra), auf englisch "Zebra turkeyfish" oder "Dwarf lionfish", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Zebra-Zwergfeuerfisches sind tiefe Lagunen, Korallen und Felsriffe des Roten Meeres sowie des tropischen Indopazifik von Süd- und Ostafrika bis nach Australien, Südjapan, Samoa, Tonga und Lord Howe Island. Auf den Philippinen soll er recht häufig anzutreffen sein. Er lebt in diesen Gewässern in Tiefen von 3 bis 60 Metern. Zebra-Zwergfeuerfische sind Einzelgäner, die Weibchen leben auch in kleinen Gruppen. Tagsüber verstecken sie sich in Höhlen oder unter Überständen. Einige Populationen leben assoziiert mit dem Vasenschwamm Xestospongia testudinaria.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: ca. 1000 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter Garnelen, kleine Fische Haltung: Der Zebra-Zwergfeuerfisch ist ein Einzelgänger. Für 2 Fische dieser Art benötigt man ein sehr großes Becken. Grundsätzlich benötigt diese Art Versteckmöglichkeiten im Aquarium. Diese Art ernährt sich hauptsächlich von Garnelen und kleinen Fischen und nimmt nur äußerst schwer Ersatzfutter an. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Zebra-Zwergfeuerfisch ist sehr giftig. Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Pfauenaugen-Zwergfeuerfisches liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor. Allgemeine Informationen über das Fortpflanzungsverhalten der Feuerfische durch Beobachtung der Gattung Dendrochirus in freier Natur und im Aquarium: Kurzflossen-Zwergfeuerfische (Dendrochirus brachypterus) leben in Gruppen mit einem dominanten Milchner (Männchen) und mehreren kleineren Milchnern und Rognern (Weibchen). Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) lebt solitär und trifft seine Artgenossen nur an bestimmten Rendezvousplätzen. Die Balz beginnt nach Sonnenuntergang, nachdem sich die Männchen heftig bekämpft und Rivalen aus dem Revier getrieben haben. Laut unseren Informationen solllen sich die Männchen während der Balz dunkel und die Weibchen hell verfärben. Bei laichbereiten Weibchen ist der Bauch geschwollen und hat eine silbrige Farbe. Zum Ablaichen schwimmen beide Partner zur Wasseroberfläche, legen sich auf die Seite und stoßen zur gleichen Zeit Eier und Samen aus. Die 2000 bis 15.000 Eier hängen in einer gallertigen Masse zusammen und treiben frei im Wasser. Die 1 - 1,5 mm langen Fischlarven Larven schlüpfen nach 24 bis 36 Stunden. Nach 4 Tagen sind ihre Brustflossen schon deutlich gewachsen und die Tiere beginnen mit der Nahrungsaufnahme. Mit einer Länge von 1 cm gehen die Fische zu einem verstecktem Leben in Fels- und Korallenriffen über. Junge Feuerfische haben oft Augenflecke auf den Flossen.
Wissenschaftlicher Name: Dendrochirus zebra
Deutscher Name: Zebra-Zwergfeuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) ernährt sich bevorzugt von kleinen Krebstieren (z.B. Garnelen, Krabben, Asseln), er frisst jedoch auch kleine Fische.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Found on coral, rubble, or rock bottoms of reef flats; also in coastal to outer reef habitats in sheltered lagoons and in caves, sometimes in small aggregations. Usually shallow, from 3-60m but also reported to 80 m depth. Pelagic stages travel great distances and expatriate to sub-tropical zones. Spawned in captivity.
Info:Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra), auf englisch "Zebra turkeyfish" oder "Dwarf lionfish", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Zebra-Zwergfeuerfisches sind tiefe Lagunen, Korallen und Felsriffe des Roten Meeres sowie des tropischen Indopazifik von Süd- und Ostafrika bis nach Australien, Südjapan, Samoa, Tonga und Lord Howe Island. Auf den Philippinen soll er recht häufig anzutreffen sein. Er lebt in diesen Gewässern in Tiefen von 3 bis 60 Metern. Zebra-Zwergfeuerfische sind Einzelgäner, die Weibchen leben auch in kleinen Gruppen. Tagsüber verstecken sie sich in Höhlen oder unter Überständen. Einige Populationen leben assoziiert mit dem Vasenschwamm Xestospongia testudinaria.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: ca. 1000 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter Garnelen, kleine Fische Haltung: Der Zebra-Zwergfeuerfisch ist ein Einzelgänger. Für 2 Fische dieser Art benötigt man ein sehr großes Becken. Grundsätzlich benötigt diese Art Versteckmöglichkeiten im Aquarium. Diese Art ernährt sich hauptsächlich von Garnelen und kleinen Fischen und nimmt nur äußerst schwer Ersatzfutter an. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Zebra-Zwergfeuerfisch ist sehr giftig. Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Pfauenaugen-Zwergfeuerfisches liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor. Allgemeine Informationen über das Fortpflanzungsverhalten der Feuerfische durch Beobachtung der Gattung Dendrochirus in freier Natur und im Aquarium: Kurzflossen-Zwergfeuerfische (Dendrochirus brachypterus) leben in Gruppen mit einem dominanten Milchner (Männchen) und mehreren kleineren Milchnern und Rognern (Weibchen). Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) lebt solitär und trifft seine Artgenossen nur an bestimmten Rendezvousplätzen. Die Balz beginnt nach Sonnenuntergang, nachdem sich die Männchen heftig bekämpft und Rivalen aus dem Revier getrieben haben. Laut unseren Informationen solllen sich die Männchen während der Balz dunkel und die Weibchen hell verfärben. Bei laichbereiten Weibchen ist der Bauch geschwollen und hat eine silbrige Farbe. Zum Ablaichen schwimmen beide Partner zur Wasseroberfläche, legen sich auf die Seite und stoßen zur gleichen Zeit Eier und Samen aus. Die 2000 bis 15.000 Eier hängen in einer gallertigen Masse zusammen und treiben frei im Wasser. Die 1 - 1,5 mm langen Fischlarven Larven schlüpfen nach 24 bis 36 Stunden. Nach 4 Tagen sind ihre Brustflossen schon deutlich gewachsen und die Tiere beginnen mit der Nahrungsaufnahme. Mit einer Länge von 1 cm gehen die Fische zu einem verstecktem Leben in Fels- und Korallenriffen über. Junge Feuerfische haben oft Augenflecke auf den Flossen.
Wissenschaftlicher Name: Dendrochirus zebra
Deutscher Name: Zebra-Zwergfeuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) ernährt sich bevorzugt von kleinen Krebstieren (z.B. Garnelen, Krabben, Asseln), er frisst jedoch auch kleine Fische.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Found on coral, rubble, or rock bottoms of reef flats; also in coastal to outer reef habitats in sheltered lagoons and in caves, sometimes in small aggregations. Usually shallow, from 3-60m but also reported to 80 m depth. Pelagic stages travel great distances and expatriate to sub-tropical zones. Spawned in captivity.
Info:Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra), auf englisch "Zebra turkeyfish" oder "Dwarf lionfish", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Zebra-Zwergfeuerfisches sind tiefe Lagunen, Korallen und Felsriffe des Roten Meeres sowie des tropischen Indopazifik von Süd- und Ostafrika bis nach Australien, Südjapan, Samoa, Tonga und Lord Howe Island. Auf den Philippinen soll er recht häufig anzutreffen sein. Er lebt in diesen Gewässern in Tiefen von 3 bis 60 Metern. Zebra-Zwergfeuerfische sind Einzelgäner, die Weibchen leben auch in kleinen Gruppen. Tagsüber verstecken sie sich in Höhlen oder unter Überständen. Einige Populationen leben assoziiert mit dem Vasenschwamm Xestospongia testudinaria.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: ca. 1000 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter Garnelen, kleine Fische Haltung: Der Zebra-Zwergfeuerfisch ist ein Einzelgänger. Für 2 Fische dieser Art benötigt man ein sehr großes Becken. Grundsätzlich benötigt diese Art Versteckmöglichkeiten im Aquarium. Diese Art ernährt sich hauptsächlich von Garnelen und kleinen Fischen und nimmt nur äußerst schwer Ersatzfutter an. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Zebra-Zwergfeuerfisch ist sehr giftig. Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Pfauenaugen-Zwergfeuerfisches liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor. Allgemeine Informationen über das Fortpflanzungsverhalten der Feuerfische durch Beobachtung der Gattung Dendrochirus in freier Natur und im Aquarium: Kurzflossen-Zwergfeuerfische (Dendrochirus brachypterus) leben in Gruppen mit einem dominanten Milchner (Männchen) und mehreren kleineren Milchnern und Rognern (Weibchen). Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) lebt solitär und trifft seine Artgenossen nur an bestimmten Rendezvousplätzen. Die Balz beginnt nach Sonnenuntergang, nachdem sich die Männchen heftig bekämpft und Rivalen aus dem Revier getrieben haben. Laut unseren Informationen solllen sich die Männchen während der Balz dunkel und die Weibchen hell verfärben. Bei laichbereiten Weibchen ist der Bauch geschwollen und hat eine silbrige Farbe. Zum Ablaichen schwimmen beide Partner zur Wasseroberfläche, legen sich auf die Seite und stoßen zur gleichen Zeit Eier und Samen aus. Die 2000 bis 15.000 Eier hängen in einer gallertigen Masse zusammen und treiben frei im Wasser. Die 1 - 1,5 mm langen Fischlarven Larven schlüpfen nach 24 bis 36 Stunden. Nach 4 Tagen sind ihre Brustflossen schon deutlich gewachsen und die Tiere beginnen mit der Nahrungsaufnahme. Mit einer Länge von 1 cm gehen die Fische zu einem verstecktem Leben in Fels- und Korallenriffen über. Junge Feuerfische haben oft Augenflecke auf den Flossen.
Wissenschaftlicher Name: Parapterois heterura
Deutscher Name: Blauflossen-Feuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Blauflossen-Feuerfisch (Parapterois heterura) ernährt sich hauptsächlich von Fischen, jedoch auch von kleinen Krebstieren (z.B. Garnelen, Krabben, Asseln).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Usually found in sheltered coastal bays and fine sand or muddy habitats. May partly bury itself in the substrate during the day and is easily overlooked. When disturbed, the brightly colored pectoral fins probably serves to startle predators. The large fins serve primarily to corner prey when hunting. Trawled on soft bottom in coastal waters, to 300 m depth.
Info:Der Blauflossen-Feuerfisch (Parapterois heterura) oder ""Skorpionsfisch"", auf englisch ""Blackfoot firefish"", oder ""Threadtail firefish"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blauflossen-Feuerfisches ist von der Population abhängig: eine Population kommt im südwestlichen Indischen Pazifik vor der Küste Südafrikas vor, die zweite im westlichen Pazifik. Sein Habitat sind geschützte Buchten und er bevorzugt feinsandige oder schlammige Untergründe in Tiefen von 40 - 300 m. Er ist ein nachtaktiver Fisch und versteckt sich tagsüber am Gewässerboden.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 24° - 26° C Aquarium: ca. 1000 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter: hauptsächlich kleine lebende Fische (Stinte) Haltung: Der Blauflossen-Feuerfisch ist ein Einzelgänger. Grundsätzlich benötigt diese Art Versteckmöglichkeiten im Aquarium. Das Becken sollte außerdem unbedingt großzügige sandige Flächen aufweisen. Er ist ein bodenbewohnender Fisch, der sich recht passiv verhält. Diese Art ernährt sich hauptsächlich von kleinen Fischen. Er ist ein nachtaktiver Räuber, der sich tagsüber versteckt. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Indische Rotfeuerfisch besitzt Giftstacheln! Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Allgemeine Informationen über das Fortpflanzungsverhalten der Feuerfische durch Beobachtung der Gattung Dendrochirus in freier Natur und im Aquarium: Kurzflossen-Zwergfeuerfische (Dendrochirus brachypterus) leben in Gruppen mit einem dominanten Milchner (Männchen) und mehreren kleineren Milchnern und Rognern (Weibchen). Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) lebt solitär und trifft seine Artgenossen nur an bestimmten Rendezvousplätzen. Die Balz beginnt nach Sonnenuntergang, nachdem sich die Männchen heftig bekämpft und Rivalen aus dem Revier getrieben haben. Laut unseren Informationen solllen sich die Männchen während der Balz dunkel und die Weibchen hell verfärben. Bei laichbereiten Weibchen ist der Bauch geschwollen und hat eine silbrige Farbe. Zum Ablaichen schwimmen beide Partner zur Wasseroberfläche, legen sich auf die Seite und stoßen zur gleichen Zeit Eier und Samen aus. Die 2000 bis 15.000 Eier hängen in einer gallertigen Masse zusammen und treiben frei im Wasser. Die 1 - 1,5 mm langen Fischlarven Larven schlüpfen nach 24 bis 36 Stunden. Nach 4 Tagen sind ihre Brustflossen schon deutlich gewachsen und die Tiere beginnen mit der Nahrungsaufnahme. Mit einer Länge von 1 cm gehen die Fische zu einem verstecktem Leben in Fels- und Korallenriffen über. Junge Feuerfische haben oft Augenflecke auf den Flossen.
Wissenschaftlicher Name: Pteroidichthys amboinensi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pteroidichthys amboinensi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pterois antennata
Deutscher Name: Antennen-Feuerfisch (Drachenkopfartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Er frisst neben Fischen auch Krebse und Garnelen.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Occurs in lagoon and seaward reefs. Hides in crevices under rocks and coral formations during the day and hunts at night. Typically with head towards the safety of their hide-out or narrow passage. Feeds on shrimps and crabs. Venomous and capable of inflicting a painful sting. Minimum depth reported taken from Ref. 30874. Solitary or in groups, under ledges and holes.
Info: Antennen-Feuerfisch
Fortpflanzung:Der Laichvorgang der Feuerfische findet in der Regel in der Dämmerungsphase in freiem Wasser und in der Nähe ihrer Standorte statt. Die Laichballen von mehreren 1000 Eiern sind durch eine gelartige Masse miteinander verbunden.
Wissenschaftlicher Name: Pterois antennata
Deutscher Name: Antennen-Feuerfisch (Drachenkopfartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Er frisst neben Fischen auch Krebse und Garnelen.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Occurs in lagoon and seaward reefs. Hides in crevices under rocks and coral formations during the day and hunts at night. Typically with head towards the safety of their hide-out or narrow passage. Feeds on shrimps and crabs. Venomous and capable of inflicting a painful sting. Minimum depth reported taken from Ref. 30874. Solitary or in groups, under ledges and holes.
Info: Antennen-Feuerfisch
Fortpflanzung:Der Laichvorgang der Feuerfische findet in der Regel in der Dämmerungsphase in freiem Wasser und in der Nähe ihrer Standorte statt. Die Laichballen von mehreren 1000 Eiern sind durch eine gelartige Masse miteinander verbunden.
Wissenschaftlicher Name: Pterois radiata
Deutscher Name: Strahlenfeuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Strahlenfeuerfisch (Pterois radiata) ernährt sich hauptsächlich von Krebstieren (z.B. Garnelen, Krabben, Asseln), jedoch auch von kleinen Fischen.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 24,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: A generally uncommon species that inhabits lagoon and seaward reefs. Prefers rocky reefs and seems to avoid stony corals. Coastal, sometimes in surge zones where in narrow crevices, or along rock-walls in small caves. Found under ledges during the day. Feeds exclusively on small crabs and shrimps. Capable of inflicting a painful sting. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Info:Der Strahlenfeuerfisch (Pterois radiata) oder auch ""Strahlen-Rotfeuerfisch"" genannt, auf englisch ""Radial firefish"" oder ""Clearfin turkeyfish"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Strahlenfeuerfisches ist der Indo-Pazifik: dort findet man ihn vom Roten Meer bis Sodwana Bay, der Küste Südafrikas bis zu den Gesellschaftsinseln, nach Norden zu den Ryukyu-Inseln, südlich bis Neukaledonien (32°N - 30°S). Sein Habitat sind Küstengebiete (Lagunen und Riffe) und er bevorzugt felsige Untergründe, feinsandige oder schlammige Böden. Scheinbar meidet er Steinkorallen. Er lebt in Wassertiefen bis ca. 25 m. Er ist ein nachtaktiver Fisch und versteckt sich tagsüber in Spalten, Höhlen oder Überhängen.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 1000 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer Fütterung: kleine lebende Fische (z.B. Guppys), Garnelen, großes Frostfutter, Artemia, Mysis Haltung: Der Strahlenfeuerfisch ist ein Einzelgänger, kann jedoch mit anderen Fischen vergesellschaftet werden. Der Strahlenfeuerfisch ist ein nachtaktiver Räuber, der sich tagsüber versteckt. Im Aquarium nimmt dieser Fisch bevorzugt kleine, lebende Fische an. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Strahlenfeuerfisch besitzt Giftdrüsen an seinen Stachelstrahlen und ist sehr giftig! Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Spezifische Informationen zum Fortpflanzungsverhalten des Strahlenfeuerfisches liegen uns zurzeit nicht vor. Nachfolgend jedoch einige allgemeine Informationen über das Fortpflanzungsverhalten der Feuerfische durch Beobachtung der Gattung Dendrochirus in freier Natur und im Aquarium: Kurzflossen-Zwergfeuerfische (Dendrochirus brachypterus) leben in Gruppen mit einem dominanten Milchner (Männchen) und mehreren kleineren Milchnern und Rognern (Weibchen). Der Zebra-Zwergfeuerfisch (Dendrochirus zebra) lebt solitär und trifft seine Artgenossen nur an bestimmten Rendezvousplätzen. Die Balz beginnt nach Sonnenuntergang, nachdem sich die Männchen heftig bekämpft und Rivalen aus dem Revier getrieben haben. Laut unseren Informationen solllen sich die Männchen während der Balz dunkel und die Weibchen hell verfärben. Bei laichbereiten Weibchen ist der Bauch geschwollen und hat eine silbrige Farbe. Zum Ablaichen schwimmen beide Partner zur Wasseroberfläche, legen sich auf die Seite und stoßen zur gleichen Zeit Eier und Samen aus. Die 2000 bis 15.000 Eier hängen in einer gallertigen Masse zusammen und treiben frei im Wasser. Die 1 - 1,5 mm langen Fischlarven Larven schlüpfen nach 24 bis 36 Stunden. Nach 4 Tagen sind ihre Brustflossen schon deutlich gewachsen und die Tiere beginnen mit der Nahrungsaufnahme. Mit einer Länge von 1 cm gehen die Fische zu einem verstecktem Leben in Fels- und Korallenriffen über. Junge Feuerfische haben oft Augenflecke auf den Flossen.
Wissenschaftlicher Name: Pterois Russelli russelli /p.miles
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pterois volitans
Deutscher Name: Pazifischer Rotfeuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) ernährt sich hauptsächlich von Fischen, jedoch auch von kleinen Krebstieren (z.B. Garnelen, Krabben, Asseln).
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Inhabit lagoon and seaward reefs from turbid inshore areas to depths of 50 m. Often solitary, they hide in unexposed places at daytime often with head down and practically immobile. Pelagic juveniles expatriate over great distances and the reason for their broad geographical range. Hunt small fishes, shrimps, and crabs at night, using its widespread pectorals trapping prey into a corner, stunning it and then swallowing it in one sweep. Dorsal spines are venomous; the sting can be treated by heating the afflicted part and application of corticoids. A popular table fish.
Info:Der Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) oder nur ""Rotfeuerfisch"", auf englisch ""Red lionfish"", ""Red firefish"" oder ""Turkeyfish"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pazifischen Rotfeuerfisches ist der Pazifische Ozean zwischen Malaysia und Japan. Sein Habitat sind Lagunen, trübe Küstengebiete, Häfen und vorgelagerte Riffe. Er ist ein nachtaktiver Fisch und versteckt sich tagsüber.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 1000 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für sehr erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter Garnelen, Krustentiere, hauptsächlich jedoch kleine lebende Fische Haltung: Der Pazifische Rotfeuerfisch ist ein äußerst gefräßiger Einzelgänger. Er frisst alles, was in sein Maul passt. Grundsätzlich benötigt diese Art Versteckmöglichkeiten (z.B. Korallen) im Aquarium. Das Becken sollte außerdem auch sandige Flächen aufweisen. Diese Art ernährt sich hauptsächlich von kleinen Fischen. Er ist ein nachtaktiver Räuber, der sich tagsüber versteckt. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Pazifische Rotfeuerfisch ist sehr giftig! Dieses Gift verursacht extreme lokale Schmerzen, die teilweise auf die gesamte betroffene Extremität ausstrahlen. Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Der Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) ist außerhalb der Fortpflanzungszeit ein Einzelgänger. Bei der Balz bewerben die Männchen (Milchner) mehrere Weibchen (Rogner). Die Weibchen legen ca. 2.000 - 15.000 Eier, die in einer Schleimhülle gekapselt sind, pelagial ab, wo diese dann vom Männchen befruchtet werden. Mikrobiota (Bakterien) zersetzen diese Schleimhülle und aus den somit ""befreiten"" Eiern schlüpfen dann nach ca. 36 Stunden die Fischlarven. Diese schwimmen nach 2-3 Tagen frei und ernähren sich von Wimpertierchen und kleinem Zooplankton.
Wissenschaftlicher Name: Pterois volitans
Deutscher Name: Pazifischer Rotfeuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) ernährt sich hauptsächlich von Fischen, jedoch auch von kleinen Krebstieren (z.B. Garnelen, Krabben, Asseln).
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Inhabit lagoon and seaward reefs from turbid inshore areas to depths of 50 m. Often solitary, they hide in unexposed places at daytime often with head down and practically immobile. Pelagic juveniles expatriate over great distances and the reason for their broad geographical range. Hunt small fishes, shrimps, and crabs at night, using its widespread pectorals trapping prey into a corner, stunning it and then swallowing it in one sweep. Dorsal spines are venomous; the sting can be treated by heating the afflicted part and application of corticoids. A popular table fish.
Info:Der Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) oder nur ""Rotfeuerfisch"", auf englisch ""Red lionfish"", ""Red firefish"" oder ""Turkeyfish"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pazifischen Rotfeuerfisches ist der Pazifische Ozean zwischen Malaysia und Japan. Sein Habitat sind Lagunen, trübe Küstengebiete, Häfen und vorgelagerte Riffe. Er ist ein nachtaktiver Fisch und versteckt sich tagsüber.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 1000 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für sehr erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter Garnelen, Krustentiere, hauptsächlich jedoch kleine lebende Fische Haltung: Der Pazifische Rotfeuerfisch ist ein äußerst gefräßiger Einzelgänger. Er frisst alles, was in sein Maul passt. Grundsätzlich benötigt diese Art Versteckmöglichkeiten (z.B. Korallen) im Aquarium. Das Becken sollte außerdem auch sandige Flächen aufweisen. Diese Art ernährt sich hauptsächlich von kleinen Fischen. Er ist ein nachtaktiver Räuber, der sich tagsüber versteckt. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Pazifische Rotfeuerfisch ist sehr giftig! Dieses Gift verursacht extreme lokale Schmerzen, die teilweise auf die gesamte betroffene Extremität ausstrahlen. Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Der Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) ist außerhalb der Fortpflanzungszeit ein Einzelgänger. Bei der Balz bewerben die Männchen (Milchner) mehrere Weibchen (Rogner). Die Weibchen legen ca. 2.000 - 15.000 Eier, die in einer Schleimhülle gekapselt sind, pelagial ab, wo diese dann vom Männchen befruchtet werden. Mikrobiota (Bakterien) zersetzen diese Schleimhülle und aus den somit ""befreiten"" Eiern schlüpfen dann nach ca. 36 Stunden die Fischlarven. Diese schwimmen nach 2-3 Tagen frei und ernähren sich von Wimpertierchen und kleinem Zooplankton.
Wissenschaftlicher Name: Pterois volitans
Deutscher Name: Pazifischer Rotfeuerfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) ernährt sich hauptsächlich von Fischen, jedoch auch von kleinen Krebstieren (z.B. Garnelen, Krabben, Asseln).
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Inhabit lagoon and seaward reefs from turbid inshore areas to depths of 50 m. Often solitary, they hide in unexposed places at daytime often with head down and practically immobile. Pelagic juveniles expatriate over great distances and the reason for their broad geographical range. Hunt small fishes, shrimps, and crabs at night, using its widespread pectorals trapping prey into a corner, stunning it and then swallowing it in one sweep. Dorsal spines are venomous; the sting can be treated by heating the afflicted part and application of corticoids. A popular table fish.
Info:Der Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) oder nur ""Rotfeuerfisch"", auf englisch ""Red lionfish"", ""Red firefish"" oder ""Turkeyfish"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Unterfamilie der Feuerfische (Pteroinae).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Pazifischen Rotfeuerfisches ist der Pazifische Ozean zwischen Malaysia und Japan. Sein Habitat sind Lagunen, trübe Küstengebiete, Häfen und vorgelagerte Riffe. Er ist ein nachtaktiver Fisch und versteckt sich tagsüber.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 1000 Liter Schwierigkeitsgrad: nur für sehr erfahrene Aquarianer Fütterung: Lebendfutter Garnelen, Krustentiere, hauptsächlich jedoch kleine lebende Fische Haltung: Der Pazifische Rotfeuerfisch ist ein äußerst gefräßiger Einzelgänger. Er frisst alles, was in sein Maul passt. Grundsätzlich benötigt diese Art Versteckmöglichkeiten (z.B. Korallen) im Aquarium. Das Becken sollte außerdem auch sandige Flächen aufweisen. Diese Art ernährt sich hauptsächlich von kleinen Fischen. Er ist ein nachtaktiver Räuber, der sich tagsüber versteckt. Zucht: (siehe unten unter Fortpflanzung) Der Pazifische Rotfeuerfisch ist sehr giftig! Dieses Gift verursacht extreme lokale Schmerzen, die teilweise auf die gesamte betroffene Extremität ausstrahlen. Vor dem Kauf dieser Art sollte man sich über das Gift und dessen Wirkung umfassend informieren. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Fortpflanzung:Der Pazifische Rotfeuerfisch (Pterois volitans) ist außerhalb der Fortpflanzungszeit ein Einzelgänger. Bei der Balz bewerben die Männchen (Milchner) mehrere Weibchen (Rogner). Die Weibchen legen ca. 2.000 - 15.000 Eier, die in einer Schleimhülle gekapselt sind, pelagial ab, wo diese dann vom Männchen befruchtet werden. Mikrobiota (Bakterien) zersetzen diese Schleimhülle und aus den somit ""befreiten"" Eiern schlüpfen dann nach ca. 36 Stunden die Fischlarven. Diese schwimmen nach 2-3 Tagen frei und ernähren sich von Wimpertierchen und kleinem Zooplankton.
Wissenschaftlicher Name: Rhinopias eschmeyeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A popular aquarium fish, together with Rhinopias frondosa, are collected from Southeast Asian waters, imported to Japan where these are traded separately as different morphotypes. Found in coral reefs and ruble bottoms in 18-55 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Rhinopias eschmeyeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A popular aquarium fish, together with Rhinopias frondosa, are collected from Southeast Asian waters, imported to Japan where these are traded separately as different morphotypes. Found in coral reefs and ruble bottoms in 18-55 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Rhinopias eschmeyeri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A popular aquarium fish, together with Rhinopias frondosa, are collected from Southeast Asian waters, imported to Japan where these are traded separately as different morphotypes. Found in coral reefs and ruble bottoms in 18-55 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Rhinopias frondosa
Deutscher Name: Tentakel-Drachenkopf (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Tentakel-Drachenkopf (Rhinopias frondosa) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Fischen, Schalentieren und Kopffüßern.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Found in rich soft-bottom habitats in current prone channels; also in rocky or coralline habitats near algae where it camouflages itself. Hunts prey at night like other species of scorpaenids, feeding on fish and small invertebrates. Solitary among corals, rocks and weeds (Ref 90102).
Info:Der Tentakel-Drachenkopf (Rhinopias frondosa), auf englisch ""Weedy scorpionfish"" oder ""Popeyed scorpionfish"", auf französisch ""Poisson-scorpion des algues"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Gattung der Fransen-Drachenköpfe (Rhinopias).
Fortpflanzung:Fransen-Drachenköpfe laichen in der Abenddämmerung. Dem Ablaichen geht eine unspektakuläre Balz voraus. Während sich die Fransen-Drachenköpfe ruckartig einige Zentimeter über dem Meeresboden bewegen, setzen sie ihren Laich im Freiwasser ab. Der ausgestoßene Eiballen enthält tausende von Eiern und quillt nach dem Ablaichen auf ein Vielfaches seiner ursprünglichen Größe auf. Die geschlüpften Fischlarven leben zunächst pelagisch.
Wissenschaftlicher Name: Rhinopias frondosa
Deutscher Name: Tentakel-Drachenkopf (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Tentakel-Drachenkopf (Rhinopias frondosa) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Fischen, Schalentieren und Kopffüßern.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Found in rich soft-bottom habitats in current prone channels; also in rocky or coralline habitats near algae where it camouflages itself. Hunts prey at night like other species of scorpaenids, feeding on fish and small invertebrates. Solitary among corals, rocks and weeds (Ref 90102).
Info:Der Tentakel-Drachenkopf (Rhinopias frondosa), auf englisch ""Weedy scorpionfish"" oder ""Popeyed scorpionfish"", auf französisch ""Poisson-scorpion des algues"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Gattung der Fransen-Drachenköpfe (Rhinopias).
Fortpflanzung:Fransen-Drachenköpfe laichen in der Abenddämmerung. Dem Ablaichen geht eine unspektakuläre Balz voraus. Während sich die Fransen-Drachenköpfe ruckartig einige Zentimeter über dem Meeresboden bewegen, setzen sie ihren Laich im Freiwasser ab. Der ausgestoßene Eiballen enthält tausende von Eiern und quillt nach dem Ablaichen auf ein Vielfaches seiner ursprünglichen Größe auf. Die geschlüpften Fischlarven leben zunächst pelagisch.
Wissenschaftlicher Name: Rhinopias frondosa
Deutscher Name: Tentakel-Drachenkopf (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Tentakel-Drachenkopf (Rhinopias frondosa) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Fischen, Schalentieren und Kopffüßern.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Found in rich soft-bottom habitats in current prone channels; also in rocky or coralline habitats near algae where it camouflages itself. Hunts prey at night like other species of scorpaenids, feeding on fish and small invertebrates. Solitary among corals, rocks and weeds (Ref 90102).
Info:Der Tentakel-Drachenkopf (Rhinopias frondosa), auf englisch ""Weedy scorpionfish"" oder ""Popeyed scorpionfish"", auf französisch ""Poisson-scorpion des algues"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Gattung der Fransen-Drachenköpfe (Rhinopias).
Fortpflanzung:Fransen-Drachenköpfe laichen in der Abenddämmerung. Dem Ablaichen geht eine unspektakuläre Balz voraus. Während sich die Fransen-Drachenköpfe ruckartig einige Zentimeter über dem Meeresboden bewegen, setzen sie ihren Laich im Freiwasser ab. Der ausgestoßene Eiballen enthält tausende von Eiern und quillt nach dem Ablaichen auf ein Vielfaches seiner ursprünglichen Größe auf. Die geschlüpften Fischlarven leben zunächst pelagisch.
Wissenschaftlicher Name: Rhinopias frondosa
Deutscher Name: Tentakel-Drachenkopf (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Der Tentakel-Drachenkopf (Rhinopias frondosa) ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Fischen, Schalentieren und Kopffüßern.
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Found in rich soft-bottom habitats in current prone channels; also in rocky or coralline habitats near algae where it camouflages itself. Hunts prey at night like other species of scorpaenids, feeding on fish and small invertebrates. Solitary among corals, rocks and weeds (Ref 90102).
Info:Der Tentakel-Drachenkopf (Rhinopias frondosa), auf englisch ""Weedy scorpionfish"" oder ""Popeyed scorpionfish"", auf französisch ""Poisson-scorpion des algues"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Gattung der Fransen-Drachenköpfe (Rhinopias).
Fortpflanzung:Fransen-Drachenköpfe laichen in der Abenddämmerung. Dem Ablaichen geht eine unspektakuläre Balz voraus. Während sich die Fransen-Drachenköpfe ruckartig einige Zentimeter über dem Meeresboden bewegen, setzen sie ihren Laich im Freiwasser ab. Der ausgestoßene Eiballen enthält tausende von Eiern und quillt nach dem Ablaichen auf ein Vielfaches seiner ursprünglichen Größe auf. Die geschlüpften Fischlarven leben zunächst pelagisch.
Wissenschaftlicher Name: Scorpaenopsis diabola
Deutscher Name: Buckelkopf-Drachenkopf
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Relatively an uncommon inhabitant of rubble or weedy coralline-rock bottoms of reef flats and lagoon and seaward reefs. Benthic. Feeds on fishes. Flashes its inner pectoral fins when disturbed. Can inflict a painful injury with its venomous dorsal sting. Often partly buried. Solitary or in pairs (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Scorpaenopsis diabola
Deutscher Name: Buckelkopf-Drachenkopf
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Relatively an uncommon inhabitant of rubble or weedy coralline-rock bottoms of reef flats and lagoon and seaward reefs. Benthic. Feeds on fishes. Flashes its inner pectoral fins when disturbed. Can inflict a painful injury with its venomous dorsal sting. Often partly buried. Solitary or in pairs (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Scorpaenopsis diabola
Deutscher Name: Buckelkopf-Drachenkopf
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Relatively an uncommon inhabitant of rubble or weedy coralline-rock bottoms of reef flats and lagoon and seaward reefs. Benthic. Feeds on fishes. Flashes its inner pectoral fins when disturbed. Can inflict a painful injury with its venomous dorsal sting. Often partly buried. Solitary or in pairs (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Scorpaenopsis diabola
Deutscher Name: Buckelkopf-Drachenkopf
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Relatively an uncommon inhabitant of rubble or weedy coralline-rock bottoms of reef flats and lagoon and seaward reefs. Benthic. Feeds on fishes. Flashes its inner pectoral fins when disturbed. Can inflict a painful injury with its venomous dorsal sting. Often partly buried. Solitary or in pairs (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Scorpaenopsis macrochir
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Sebastapistes cyanostigma
Deutscher Name: Gelbflecken-Drachenkopf
Natürlicher Lebensraum: Riff/Boden
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Found in reef crests with rich coral growth. Typically found among the branches of Pocillopora corals in surge areas of seaward reefs. Also observed between the branches of the fire coral Millepora and Styllophora (Eran Brokovich, pers. comm. 03/02). Solitary or in small groups (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Taenianotus triacanthus
Deutscher Name: Schaukelfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Der Schaukelfisch (Taenianotus triacanthus) ist ein Lauerjäger und ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Fischen und Krebstieren. Beutetiere werden durch das blitzschnelle Aufreißen des Mauls eingesaugt. Er frisst Beutetiere bis zu seiner halben Körperlänge.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Inhabits reef flats, outer reef slopes, current-swept channels, and rarely on lagoon reefs. Benthic. Solitary and usually immobile among algae or seagrass but effects hip movements resembling that of a leaf falling down from a tree. Molts twice a month with the skin breaking off first in the head region. Has the habit of mimicking a dead leaf by swaying from side to side. Feeds on small crustaceans and fishes; also feeds on larvae. Venomous spines.
Info:Der Schaukelfisch (Taenianotus triacanthus), auf englisch ""Leaf scorpionfish"" oder ""Paper scorpionfish"", auf französisch ""Poisson-feuille"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Gattung Taenianotus. Er ist die einzige Art dieser Gattung.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Schaukelfisches ist der tropische Indopazifik: von der Küste Ostafrikas bis zu den Galapagosinseln und von den Ryukyu-Inseln und Hawaii bis zu der Küste New South Wales (30° N - 30° S). Sein Habitat sind Korallenriffen, Algenbestände oder Seegräser in Wassertiefen von ca. 5 - 140 m. Der Schaukelfisch sitzt meist völlig passiv in seinem Versteck zwischen Algen, Korallen oder anderen festsitzenden Lebewesen. Fühlt er sich bedroht oder befindet sich potentielle Beute in seiner Nähe, beginnt er wie ein totes Blatt in den Wellen zu schaukeln (Blatt-Mimikry). Beim Koten hebt der Schaukelfisch sein Hinterteil und stößt den Kot so aus, das er von der Strömung fortgetragen wird. Das Gift der Skorpionfische ist ein Gemisch, das vor allem aus verschiedenen Eiweißen besteht. Es bewirkt einen raschen Abfall des Blutdrucks, Lungenödeme kann aber auch einen Anstieg des Blutdrucks in den Lungenarterien verursachen. Eventuell werden auch körpereigene Stoffe freigesetzt, die Muskelkrämpfe verursachen, wie z.B. Acetylcholin. Das Gift verursacht eine Gewebsschwellung im Bereich des Einstichs und starke Schmerzen, die sich in den Stunden nach dem Einstich verstärken und mehrere Tage anhalten können. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 150 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Garnelen, Wirbellose, kleine lebende Fische Haltung: Die Eingewöhnungsphase des Schaukelfisches ist kritisch, da er zunächst einmal an das Futter gewöhnt werden muss. Ist diese Phase überwunden, ist er ein recht anspruchsloser Fisch. Er sollte mit eher ruhigen Fischen vergesellschaftet werden. Zucht: (keine Informatinen vorhanden)
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Schaukelfisches (Taenianotus triacanthus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Taenianotus triacanthus
Deutscher Name: Schaukelfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Der Schaukelfisch (Taenianotus triacanthus) ist ein Lauerjäger und ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Fischen und Krebstieren. Beutetiere werden durch das blitzschnelle Aufreißen des Mauls eingesaugt. Er frisst Beutetiere bis zu seiner halben Körperlänge.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Inhabits reef flats, outer reef slopes, current-swept channels, and rarely on lagoon reefs. Benthic. Solitary and usually immobile among algae or seagrass but effects hip movements resembling that of a leaf falling down from a tree. Molts twice a month with the skin breaking off first in the head region. Has the habit of mimicking a dead leaf by swaying from side to side. Feeds on small crustaceans and fishes; also feeds on larvae. Venomous spines.
Info:Der Schaukelfisch (Taenianotus triacanthus), auf englisch ""Leaf scorpionfish"" oder ""Paper scorpionfish"", auf französisch ""Poisson-feuille"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Gattung Taenianotus. Er ist die einzige Art dieser Gattung.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Schaukelfisches ist der tropische Indopazifik: von der Küste Ostafrikas bis zu den Galapagosinseln und von den Ryukyu-Inseln und Hawaii bis zu der Küste New South Wales (30° N - 30° S). Sein Habitat sind Korallenriffen, Algenbestände oder Seegräser in Wassertiefen von ca. 5 - 140 m. Der Schaukelfisch sitzt meist völlig passiv in seinem Versteck zwischen Algen, Korallen oder anderen festsitzenden Lebewesen. Fühlt er sich bedroht oder befindet sich potentielle Beute in seiner Nähe, beginnt er wie ein totes Blatt in den Wellen zu schaukeln (Blatt-Mimikry). Beim Koten hebt der Schaukelfisch sein Hinterteil und stößt den Kot so aus, das er von der Strömung fortgetragen wird. Das Gift der Skorpionfische ist ein Gemisch, das vor allem aus verschiedenen Eiweißen besteht. Es bewirkt einen raschen Abfall des Blutdrucks, Lungenödeme kann aber auch einen Anstieg des Blutdrucks in den Lungenarterien verursachen. Eventuell werden auch körpereigene Stoffe freigesetzt, die Muskelkrämpfe verursachen, wie z.B. Acetylcholin. Das Gift verursacht eine Gewebsschwellung im Bereich des Einstichs und starke Schmerzen, die sich in den Stunden nach dem Einstich verstärken und mehrere Tage anhalten können. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 150 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Garnelen, Wirbellose, kleine lebende Fische Haltung: Die Eingewöhnungsphase des Schaukelfisches ist kritisch, da er zunächst einmal an das Futter gewöhnt werden muss. Ist diese Phase überwunden, ist er ein recht anspruchsloser Fisch. Er sollte mit eher ruhigen Fischen vergesellschaftet werden. Zucht: (keine Informatinen vorhanden)
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Schaukelfisches (Taenianotus triacanthus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Taenianotus triacanthus
Deutscher Name: Schaukelfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Der Schaukelfisch (Taenianotus triacanthus) ist ein Lauerjäger und ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Fischen und Krebstieren. Beutetiere werden durch das blitzschnelle Aufreißen des Mauls eingesaugt. Er frisst Beutetiere bis zu seiner halben Körperlänge.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Inhabits reef flats, outer reef slopes, current-swept channels, and rarely on lagoon reefs. Benthic. Solitary and usually immobile among algae or seagrass but effects hip movements resembling that of a leaf falling down from a tree. Molts twice a month with the skin breaking off first in the head region. Has the habit of mimicking a dead leaf by swaying from side to side. Feeds on small crustaceans and fishes; also feeds on larvae. Venomous spines.
Info:Der Schaukelfisch (Taenianotus triacanthus), auf englisch ""Leaf scorpionfish"" oder ""Paper scorpionfish"", auf französisch ""Poisson-feuille"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Gattung Taenianotus. Er ist die einzige Art dieser Gattung.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Schaukelfisches ist der tropische Indopazifik: von der Küste Ostafrikas bis zu den Galapagosinseln und von den Ryukyu-Inseln und Hawaii bis zu der Küste New South Wales (30° N - 30° S). Sein Habitat sind Korallenriffen, Algenbestände oder Seegräser in Wassertiefen von ca. 5 - 140 m. Der Schaukelfisch sitzt meist völlig passiv in seinem Versteck zwischen Algen, Korallen oder anderen festsitzenden Lebewesen. Fühlt er sich bedroht oder befindet sich potentielle Beute in seiner Nähe, beginnt er wie ein totes Blatt in den Wellen zu schaukeln (Blatt-Mimikry). Beim Koten hebt der Schaukelfisch sein Hinterteil und stößt den Kot so aus, das er von der Strömung fortgetragen wird. Das Gift der Skorpionfische ist ein Gemisch, das vor allem aus verschiedenen Eiweißen besteht. Es bewirkt einen raschen Abfall des Blutdrucks, Lungenödeme kann aber auch einen Anstieg des Blutdrucks in den Lungenarterien verursachen. Eventuell werden auch körpereigene Stoffe freigesetzt, die Muskelkrämpfe verursachen, wie z.B. Acetylcholin. Das Gift verursacht eine Gewebsschwellung im Bereich des Einstichs und starke Schmerzen, die sich in den Stunden nach dem Einstich verstärken und mehrere Tage anhalten können. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 150 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Garnelen, Wirbellose, kleine lebende Fische Haltung: Die Eingewöhnungsphase des Schaukelfisches ist kritisch, da er zunächst einmal an das Futter gewöhnt werden muss. Ist diese Phase überwunden, ist er ein recht anspruchsloser Fisch. Er sollte mit eher ruhigen Fischen vergesellschaftet werden. Zucht: (keine Informatinen vorhanden)
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Schaukelfisches (Taenianotus triacanthus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Taenianotus triacanthus
Deutscher Name: Schaukelfisch (Barschartige) (Skorpionfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Der Schaukelfisch (Taenianotus triacanthus) ist ein Lauerjäger und ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von kleinen Fischen und Krebstieren. Beutetiere werden durch das blitzschnelle Aufreißen des Mauls eingesaugt. Er frisst Beutetiere bis zu seiner halben Körperlänge.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Inhabits reef flats, outer reef slopes, current-swept channels, and rarely on lagoon reefs. Benthic. Solitary and usually immobile among algae or seagrass but effects hip movements resembling that of a leaf falling down from a tree. Molts twice a month with the skin breaking off first in the head region. Has the habit of mimicking a dead leaf by swaying from side to side. Feeds on small crustaceans and fishes; also feeds on larvae. Venomous spines.
Info:Der Schaukelfisch (Taenianotus triacanthus), auf englisch ""Leaf scorpionfish"" oder ""Paper scorpionfish"", auf französisch ""Poisson-feuille"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Skorpionfische (Scorpaenidae) und der Gattung Taenianotus. Er ist die einzige Art dieser Gattung.
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Schaukelfisches ist der tropische Indopazifik: von der Küste Ostafrikas bis zu den Galapagosinseln und von den Ryukyu-Inseln und Hawaii bis zu der Küste New South Wales (30° N - 30° S). Sein Habitat sind Korallenriffen, Algenbestände oder Seegräser in Wassertiefen von ca. 5 - 140 m. Der Schaukelfisch sitzt meist völlig passiv in seinem Versteck zwischen Algen, Korallen oder anderen festsitzenden Lebewesen. Fühlt er sich bedroht oder befindet sich potentielle Beute in seiner Nähe, beginnt er wie ein totes Blatt in den Wellen zu schaukeln (Blatt-Mimikry). Beim Koten hebt der Schaukelfisch sein Hinterteil und stößt den Kot so aus, das er von der Strömung fortgetragen wird. Das Gift der Skorpionfische ist ein Gemisch, das vor allem aus verschiedenen Eiweißen besteht. Es bewirkt einen raschen Abfall des Blutdrucks, Lungenödeme kann aber auch einen Anstieg des Blutdrucks in den Lungenarterien verursachen. Eventuell werden auch körpereigene Stoffe freigesetzt, die Muskelkrämpfe verursachen, wie z.B. Acetylcholin. Das Gift verursacht eine Gewebsschwellung im Bereich des Einstichs und starke Schmerzen, die sich in den Stunden nach dem Einstich verstärken und mehrere Tage anhalten können. Telefonnummern des Giftnotrufs: Übersicht Deutschland, Österreich, Schweiz: GIZ-Nord Übersicht Weltweit: eapcct.org
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: ca. 150 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Garnelen, Wirbellose, kleine lebende Fische Haltung: Die Eingewöhnungsphase des Schaukelfisches ist kritisch, da er zunächst einmal an das Futter gewöhnt werden muss. Ist diese Phase überwunden, ist er ein recht anspruchsloser Fisch. Er sollte mit eher ruhigen Fischen vergesellschaftet werden. Zucht: (keine Informatinen vorhanden)
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Schaukelfisches (Taenianotus triacanthus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Inimicus didactylus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Found on open sandy or silty substrates of lagoon and seaward reefs. Often buries itself and easily overlooked. Uses pectoral fins to startle predators and shows color during courtship. Feeds on small fishes and crustaceans. The venom of this fish can be deadly to man. Its ability to camouflage itself by living half-buried presents a real danger. Solitary on sand and mud bottoms (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Synanceia horrida
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Synanceia horrida
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Synanceia horrida
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Synanceia horrida
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Synanceia verrucosa
Deutscher Name: Steinfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Lebendfutter groß/Frostfutterr
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Most widespread stonefish. Found on sandy or rubble areas of reef flats and shallow lagoons and in small pools during low tide well camouflaged among the substrate and sometimes even covered with algae. Solitary species. Feeds on fishes and crustaceans. The dorsal fin has 2 grooves serving as seringes of venom; their stings are excruciatingly painful and can occasionally be fatal. A serum exists which is effective if applied immediately after the infliction. World's most venomous fish. Uncommon in markets. In Hong Kong live fish markets. Also Ref. 57406.
Wissenschaftlicher Name: Synanceia verrucosa
Deutscher Name: Steinfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Lebendfutter groß/Frostfutterr
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Most widespread stonefish. Found on sandy or rubble areas of reef flats and shallow lagoons and in small pools during low tide well camouflaged among the substrate and sometimes even covered with algae. Solitary species. Feeds on fishes and crustaceans. The dorsal fin has 2 grooves serving as seringes of venom; their stings are excruciatingly painful and can occasionally be fatal. A serum exists which is effective if applied immediately after the infliction. World's most venomous fish. Uncommon in markets. In Hong Kong live fish markets. Also Ref. 57406.
Wissenschaftlicher Name: Synanceia verrucosa
Deutscher Name: Steinfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Lebendfutter groß/Frostfutterr
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Most widespread stonefish. Found on sandy or rubble areas of reef flats and shallow lagoons and in small pools during low tide well camouflaged among the substrate and sometimes even covered with algae. Solitary species. Feeds on fishes and crustaceans. The dorsal fin has 2 grooves serving as seringes of venom; their stings are excruciatingly painful and can occasionally be fatal. A serum exists which is effective if applied immediately after the infliction. World's most venomous fish. Uncommon in markets. In Hong Kong live fish markets. Also Ref. 57406.
Wissenschaftlicher Name: Synanceia verrucosa
Deutscher Name: Steinfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Lebendfutter groß/Frostfutterr
Fütterungshäufigkeit: ca. halb wöchentlich
Aktivitätsrhythmus: nachtaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: giftig
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Most widespread stonefish. Found on sandy or rubble areas of reef flats and shallow lagoons and in small pools during low tide well camouflaged among the substrate and sometimes even covered with algae. Solitary species. Feeds on fishes and crustaceans. The dorsal fin has 2 grooves serving as seringes of venom; their stings are excruciatingly painful and can occasionally be fatal. A serum exists which is effective if applied immediately after the infliction. World's most venomous fish. Uncommon in markets. In Hong Kong live fish markets. Also Ref. 57406.
Wissenschaftlicher Name: Ablabys taenianotus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Venomous
Biologie: Inhabits shallow, subtidal areas with sand rubble and weed. A strongly compressed fish that can be seen rocking back and forth on the bottom in response to surge. Easily caught with small hand nets. Nocturnal. Solitary or in pairs (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Caracanthus maculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits shallow reef crests, usually exposed to moderate surge. Common among the branches of pocilloporid corals (e.g. Pocillopora eydouxi, Stylophora mordax) and some species of Acropora.
Wissenschaftlicher Name: Cymbacephalus beauforti
Deutscher Name: Braunkopf-Plattkopf (Drachenkopfartige) (Plattköpfe)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Braunkopf-Plattkopf (Cymbacephalus beauforti) ist ein Raubfisch, welcher, oft in den Sand eingegraben, auf kleinere Fische, Krebstiere, Kopffüßer und Borstenwürmer lauert.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 50,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Lives on sand or rubble substrates of sheltered or semi-exposed reefs to a depth of at least 8 m. Well camouflaged on reefs. Also found in coral reefs and mangrove area in about 1-12 m (Ref 90102).
Info:Der Braunkopf- oder Braunwangen-Plattkopf (Cymbacephalus beauforti), auf englisch ""Crocodile fish"", ""Giant flathead"" oder ""Crocodilefish"", auf französisch ""Poisson-crocodile de Beaufort"", ist eine Art aus der Familie der Plattköpfe (Platycephalidae) und der Gattung Cymbacephalus.
Vorkommen:Der Lebensraum des Braunkopf-Plattkopf (Cymbacephalus beauforti) sind flache Meeresgebiete, in Tiefen von einem bis zwölf Metern. Er kommt auf den Philippinen, in Borneo, den Mentawai-Inseln, den Molukken, Neuguinea, Neukaledonien, Palau und Yap sowie bei den Ryukyu-Inseln vor (19° N - 23° S). Der Braunkopf-Plattkopf (Cymbacephalus beauforti) lebt auf Sand-, Geröll- oder Schlickböden, auf Seegraswiesen, in Mangrovengebieten und zwischen Riffen. Aquaristik-Info
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: 22° C - 28° C Aquarium: ca. 2000 Liter Wasserregion: unten Dieser Fisch ist nur für Experten geeignet und schwierig zu halten!
Fortpflanzung:Die Fortpflanzungsbiologie des Braunkopf-Plattkopfes ist unbekannt.
Wissenschaftlicher Name: Aethaloperca rogaa
Deutscher Name: Rotmaul-Zackenbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 60,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coastal reefs and lagoons, often silty habitat, in or near caves and holes in the reef. Feeds mainly on small fishes (including Pempheris sp.), also on stomatopods (Pseudosquilla sp.); and crustaceans. Preliminary data indicate that it spawns at any time of the year and matures (females?) at about 35 cm SL. Small juveniles mimic Centropyge vrolikii, and C. nox until they outgrow their model in size. Taken as part of the live reef food fish trade centered in China and In Hong Kong; occasionally found in markets.
Wissenschaftlicher Name: Cephalopholis argus
Deutscher Name: Pfauen-Zackenbarsch (Barschartige) (Sägebarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Sie sind sowohl tagsüber als auch nachts aktiv und ernähren sich von kleinen Fischen, Krebstieren und Kopffüßern.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 60,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: A generally common species found in a variety of coral habitats from tide pools to depths of at least 40 m; prefers the 1 to 10 m reef zone. Juvenile prefers shallow, protected coral thickets. Benthic and benthopelagic. Feeds mainly on fishes (75-95%) and to a lesser extent on crustaceans. In the Red Sea, it feeds early in the morning and late afternoon; but at Madagascar, it appears to feed more at night. Implicated in ciguatera at some of the islands in Pacific region. In Hong Kong live fish markets.
Info:Der Pfauen-Zackenbarsch (Cephalopholis argus) ist ein auffallend bunter Vertreter der Zackenbarsche (Epinephelinae).
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzung der Pfauen-Zackenbarsche liegen uns keine nähreren Informationen vor. Jungfische leben sehr versteckt zwischen Korallen. Ab einer Länge von 20 Zentimeter werden sie geschlechtsreif.
Wissenschaftlicher Name: Cephalopholis cyanostigma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits shallow protected coastal reefs, in seagrass beds, and in coral-rich areas. Feeds on crustaceans and fishes. Solitary (Ref 90102). Protogynous hermaphrodite.
Wissenschaftlicher Name: Cephalopholis formosa
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cephalopholis miniata
Deutscher Name: Juwelen-Zackenbarsch (Barschartige) (Sägebarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Juwelen-Zackenbarsch ernährt sich zu über 80% von kleinen Fischen, meist ist der Juwelen-Fahnenbarsch (Pseudanthias squamipinnis) das Opfer. Der übrige Teil der Beute besteht aus Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 50,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 26 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit clear waters of coral reefs; more often found in exposed rather than protected reef areas. Feed on fishes (80%, mainly Pseudanthias squamipinnis) and crustaceans. Form haremic groups comprising of a dominant male and 2 to 12 females. These groups occupy territories of up to 475 sq m subdivided into secondary territories and defended by a single female. Generally common.
Info:Der Juwelen-Zackenbarsch (Cephalopholis miniata) oder Juwelenbarsch ist ein bis 45 Zentimeter langer Vertreter der Zackenbarsche. Seine Farbe ist auffallend rot mit kleinen blauen Punkten.
Fortpflanzung:Wie alle Sägebarsche machen Juwelen-Zackenbarsche im Laufe ihres Lebens eine Geschlechtsumwandlung durch. Sie sind zuerst Weibchen und wechseln später zum männlichen Geschlecht. Deshalb sind die Männchen stets größer. Der Juwelen-Zackenbarsch bildet Haremsgruppen aus einem dominierenden Männchen und zwei bis 12 Weibchen. Die Reviere der Männchen können bis zu 475 m² groß sein. Innerhalb des Großreviers der Männchen verteidigen die Weibchen kleinere Unterreviere.
Wissenschaftlicher Name: Cephalopholis polleni
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 43,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Sporadic distribution. Occurs only at oceanic islands. Inhabits clear waters of steep drop-offs; rarely seen in less than 30 m. It has been taken in depths of 120 m and may occur deeper. Also found in caves and crevices. Often swims upside-down against the roofs of caves or archways. Feeds on fishes and crustaceans. Solitary (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Cephalopholis urodeta
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit clear, shallow waters of outer reef areas, in lagoons, back-reef areas, and on the reef-top. As solitary individuals, they prefer healthy coral reef in shallow areas, and are therefore greatly affected by reef degradation. They feed on small fishes (68%) and crustaceans. Because of its small size, the darkfin hind is not of much interest as a food fish (except perhaps to subsistence fisheries), but it does well in an aquarium and may find a market as an aquarium fish. They are caught with hook-and-line, gill nets, and in traps.
Wissenschaftlicher Name: Cromileptes altivelis
Deutscher Name: Grace Kelly Zackenbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Die Nahrung des Pantherfisch besteht hauptsächlich aus kleinen Fischen und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 70,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Generally inhabit lagoon and seaward reefs and are typically found in dead or silty areas. Also found around coral reefs and in tide pools. Growth is very slow. Feed on small fishes and crustaceans. Artificial spawning was accomplished in the work of Tang et al. 1979 where buoyant eggs measured 0.80-0.83 mm in diameter with a single oil droplet. Larvae died 7 days after hatching. Juveniles are commonly caught for the aquarium trade while adults are utilized as food fish. Sold in Hong Kong live fish markets.
Info:Der Pantherfisch (Cromileptes altivelis) ist ein Barsch aus der Familie der Sägebarsche. Er wird auch „Paddelbarsch“, „Pantherbarsch“ und „Grace-Kelly-Barsch“ genannt. Im Laufe seiner Entwicklung ist der Pantherfisch zuerst weiblich, wandelt dann sein Geschlecht und wird zum Männchen. Aus diesem Grund sind die weiblichen Tiere kleiner. Sein Sozialverhalten ist gegenüber gleich großen und größeren Fischen friedlich. In Singapur, Indonesien und auf den Philippinen werden die Barsche als Speisefische gezüchtet.
Fortpflanzung:Als so genannter Freilaicher geben die Rogner die befruchteten Eier (0,80-0,83 mm im Durchmesser) direkt in die Strömung ab, die Fischlarven leben dann zunächst von Plankton und kehren erst nach etwa einem Monat zum Riff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Cromileptes altivelis
Deutscher Name: Grace Kelly Zackenbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Die Nahrung des Pantherfisch besteht hauptsächlich aus kleinen Fischen und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 70,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Generally inhabit lagoon and seaward reefs and are typically found in dead or silty areas. Also found around coral reefs and in tide pools. Growth is very slow. Feed on small fishes and crustaceans. Artificial spawning was accomplished in the work of Tang et al. 1979 where buoyant eggs measured 0.80-0.83 mm in diameter with a single oil droplet. Larvae died 7 days after hatching. Juveniles are commonly caught for the aquarium trade while adults are utilized as food fish. Sold in Hong Kong live fish markets.
Info:Der Pantherfisch (Cromileptes altivelis) ist ein Barsch aus der Familie der Sägebarsche. Er wird auch „Paddelbarsch“, „Pantherbarsch“ und „Grace-Kelly-Barsch“ genannt. Im Laufe seiner Entwicklung ist der Pantherfisch zuerst weiblich, wandelt dann sein Geschlecht und wird zum Männchen. Aus diesem Grund sind die weiblichen Tiere kleiner. Sein Sozialverhalten ist gegenüber gleich großen und größeren Fischen friedlich. In Singapur, Indonesien und auf den Philippinen werden die Barsche als Speisefische gezüchtet.
Fortpflanzung:Als so genannter Freilaicher geben die Rogner die befruchteten Eier (0,80-0,83 mm im Durchmesser) direkt in die Strömung ab, die Fischlarven leben dann zunächst von Plankton und kehren erst nach etwa einem Monat zum Riff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Cromileptes altivelis
Deutscher Name: Grace Kelly Zackenbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Die Nahrung des Pantherfisch besteht hauptsächlich aus kleinen Fischen und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 70,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Generally inhabit lagoon and seaward reefs and are typically found in dead or silty areas. Also found around coral reefs and in tide pools. Growth is very slow. Feed on small fishes and crustaceans. Artificial spawning was accomplished in the work of Tang et al. 1979 where buoyant eggs measured 0.80-0.83 mm in diameter with a single oil droplet. Larvae died 7 days after hatching. Juveniles are commonly caught for the aquarium trade while adults are utilized as food fish. Sold in Hong Kong live fish markets.
Info:Der Pantherfisch (Cromileptes altivelis) ist ein Barsch aus der Familie der Sägebarsche. Er wird auch „Paddelbarsch“, „Pantherbarsch“ und „Grace-Kelly-Barsch“ genannt. Im Laufe seiner Entwicklung ist der Pantherfisch zuerst weiblich, wandelt dann sein Geschlecht und wird zum Männchen. Aus diesem Grund sind die weiblichen Tiere kleiner. Sein Sozialverhalten ist gegenüber gleich großen und größeren Fischen friedlich. In Singapur, Indonesien und auf den Philippinen werden die Barsche als Speisefische gezüchtet.
Fortpflanzung:Als so genannter Freilaicher geben die Rogner die befruchteten Eier (0,80-0,83 mm im Durchmesser) direkt in die Strömung ab, die Fischlarven leben dann zunächst von Plankton und kehren erst nach etwa einem Monat zum Riff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Cromileptes altivelis
Deutscher Name: Grace Kelly Zackenbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Die Nahrung des Pantherfisch besteht hauptsächlich aus kleinen Fischen und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 70,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Generally inhabit lagoon and seaward reefs and are typically found in dead or silty areas. Also found around coral reefs and in tide pools. Growth is very slow. Feed on small fishes and crustaceans. Artificial spawning was accomplished in the work of Tang et al. 1979 where buoyant eggs measured 0.80-0.83 mm in diameter with a single oil droplet. Larvae died 7 days after hatching. Juveniles are commonly caught for the aquarium trade while adults are utilized as food fish. Sold in Hong Kong live fish markets.
Info:Der Pantherfisch (Cromileptes altivelis) ist ein Barsch aus der Familie der Sägebarsche. Er wird auch „Paddelbarsch“, „Pantherbarsch“ und „Grace-Kelly-Barsch“ genannt. Im Laufe seiner Entwicklung ist der Pantherfisch zuerst weiblich, wandelt dann sein Geschlecht und wird zum Männchen. Aus diesem Grund sind die weiblichen Tiere kleiner. Sein Sozialverhalten ist gegenüber gleich großen und größeren Fischen friedlich. In Singapur, Indonesien und auf den Philippinen werden die Barsche als Speisefische gezüchtet.
Fortpflanzung:Als so genannter Freilaicher geben die Rogner die befruchteten Eier (0,80-0,83 mm im Durchmesser) direkt in die Strömung ab, die Fischlarven leben dann zunächst von Plankton und kehren erst nach etwa einem Monat zum Riff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Cromileptes altivelis
Deutscher Name: Grace Kelly Zackenbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Die Nahrung des Pantherfisch besteht hauptsächlich aus kleinen Fischen und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 70,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Generally inhabit lagoon and seaward reefs and are typically found in dead or silty areas. Also found around coral reefs and in tide pools. Growth is very slow. Feed on small fishes and crustaceans. Artificial spawning was accomplished in the work of Tang et al. 1979 where buoyant eggs measured 0.80-0.83 mm in diameter with a single oil droplet. Larvae died 7 days after hatching. Juveniles are commonly caught for the aquarium trade while adults are utilized as food fish. Sold in Hong Kong live fish markets.
Info:Der Pantherfisch (Cromileptes altivelis) ist ein Barsch aus der Familie der Sägebarsche. Er wird auch „Paddelbarsch“, „Pantherbarsch“ und „Grace-Kelly-Barsch“ genannt. Im Laufe seiner Entwicklung ist der Pantherfisch zuerst weiblich, wandelt dann sein Geschlecht und wird zum Männchen. Aus diesem Grund sind die weiblichen Tiere kleiner. Sein Sozialverhalten ist gegenüber gleich großen und größeren Fischen friedlich. In Singapur, Indonesien und auf den Philippinen werden die Barsche als Speisefische gezüchtet.
Fortpflanzung:Als so genannter Freilaicher geben die Rogner die befruchteten Eier (0,80-0,83 mm im Durchmesser) direkt in die Strömung ab, die Fischlarven leben dann zunächst von Plankton und kehren erst nach etwa einem Monat zum Riff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Epinephelus fasciatus
Deutscher Name: Baskenmützen-Zackenbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 7 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Common in outer reef slopes at depths below 15 m, also occurs in protected bays and lagoons as shallow as 4 m. May also be found down to a depth of 160 m. At Madagascar it feeds night and day on brachyuran crabs, fishes, shrimps, and galatheid crabs. In Kenyan waters it feeds on crabs, stomatopods, fishes, ophiuroids, and octopus. In the Red Sea, mostly fishes and some crustaceans (mainly crabs) are consumed. Readily caught with hook-and-line, spear, traps, and gill nets..
Wissenschaftlicher Name: Epinephelus flavocoeruleus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Epinephelus sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Die Zackenbarsche sind Raubfische und ernähren sich in freier Natur hauptsächlich von Fischen und Krustentieren und Kopffüßern.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 90,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Gracila albomarginata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: An active swimmer usually found on outer reef slopes and channels adjacent to deep water. Hovers above the bottom and probably feeds primarily on fishes. It is uncommon and usually solitary, however Myers (1989, Ref. 4538) reported of occasional sightings of groups of 3 or 4 fish. Solitary, hovering in midwater (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Plectropomus laevis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: A voracious piscivore inhabiting coral-rich areas of lagoon and seaward reefs. Encountered most frequently in channels and outer shelf reefs. Migrate over short distances to spawn, forming large aggregations, maybe 1 or 2 per reef. Feeds mostly on fishes, and occasionally on crustaceans. The prey comprises a variety of large reef fishes, including groupers, and this diet of large fishes is responsible for the high concentrations of ciguatera toxins. Juveniles may mimic the pufferfish Canthigaster valentini. Usually wary. The young have a demersal existence in shallow water in reef habitats, especially around coral rubble. They feed on small fish and invertebrates such as crustaceans and squid. Eggs float just below the surface. The pelagic larvae are found in habitats similar to those of the adults. An excellent table fish.
Wissenschaftlicher Name: Variola albimarginata
Deutscher Name: Weißsichel-Juwelenbarsch (Barschartige) (Sägebarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Weißsichel-Juwelenbarsch (Variola albimarginata) ist ein Raubfisch und ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Fischen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 65,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A generally uncommon species that inhabits seaward reefs. Juveniles inshore on algae and soft coral reefs, usually swimming well above the substrate, looking much like a basslet. Found in small groups. Feeds on fishes. Flesh tastes excellent. Solitary (Ref 90102).
Info:Der Weißsichel-Juwelenbarsch (Variola albimarginata), auf englisch "White-edged lyretail", "Lyretail trout" oder "Lyretail grouper", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Sägebarsche (Serranidae) und der Gattung Variola. Der Weißsichel-Juwelenbarsch ist ein ausgezeichneter Speisefisch. Da seine Beutefische oft in Korallenriffen fängt und dabei viele Dinoflagellaten (Geißeltierchen wie Gambierdiscus toxicus) mit aufnimmt, reichert sich das Cigua- und Maitotoxin Gift (die stärksten bekannten Giftstoffe) in seinem Körper an. Es besteht daher beim Verzehr immer die Gefahr einer Ciguatera-Vergiftung.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Weißsichel-Juwelenbarsches liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Variola louti
Deutscher Name: Mondsichel-Juwelenbarsch (Barschartige) (Sägebarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Mondsichel-Juwelenbarsch (Variola louti) ist ein Raubfisch und ernährt sich in freier Natur hauptsächlich von Fischen und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 83,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 15 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Usually seen in clear-water areas at depths below 15 m, and prefers islands and offshore reefs rather than continental shores. Feeds mainly on fishes, and on crabs, shrimps and stomatopods. It is highly appreciated for the quality of its flesh. It may not be sold in Mauritius because of cases of ciguatera poisoning. In the Hong Kong live fish markets.
Info:Der Mondsichel-Juwelenbarsch (Variola louti), auf englisch "Yellow-edged lyretail", "Lyretail coral trout" oder "Lunar-tailed rock-cod", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Sägebarsche (Serranidae) und der Gattung Variola. Der Mondsichel-Juwelenbarsch ist ein ausgezeichneter Speisefisch. Da seine Beutefische oft in Korallenriffen fängt und dabei viele Dinoflagellaten (Geißeltierchen wie Gambierdiscus toxicus) mit aufnimmt, reichert sich das Cigua- und Maitotoxin Gift (die stärksten bekannten Giftstoffe) in seinem Körper an. Es besteht daher beim Verzehr immer die Gefahr einer Ciguatera-Vergiftung.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Mondsichel-Juwelenbarsches liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Luzonichthys taeniatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 5,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Collected from steep outer reef areas. Forms aggregations with individuals of L. waitei. Inhabits steep outer reefs in 20-40 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Luzonichthys whitleyi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Luzonichthys whitleyi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Odontanthias borbonius
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Solitary males were often seen in and near the coelacanth caves in 180-270 m. Occurs in 70-300 m.
Wissenschaftlicher Name: Odontanthias borbonius
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Solitary males were often seen in and near the coelacanth caves in 180-270 m. Occurs in 70-300 m.
Wissenschaftlicher Name: Plectranthias inermis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 4,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in deep coastal and inner reef drop-offs from 30 m downwards. Rarely observed by divers because of its depth preference. Collected with rotenone and quinaldine at depths of 14-65 m. Solitary at base of steep slopes among rubble or in crevices (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias bicolor
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Relatively uncommon inhabitant of lagoon patch reefs and outer reef slopes. Found in deep coastal to outer reef slopes, in current prone areas. Benthopelagic. It occurs in small groups above coral outcrops or near crevices or ledges.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias bimaculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits deep coastal drop-offs. In Java Sea, taken only in dead reef areas in somewhat turbid water. Closely related species such as P. pleurotaenia and P. bimaculatus may spawn at the same time and produce accidental hybrids.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias bimaculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits deep coastal drop-offs. In Java Sea, taken only in dead reef areas in somewhat turbid water. Closely related species such as P. pleurotaenia and P. bimaculatus may spawn at the same time and produce accidental hybrids.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias Charleneae charleneae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias Charleneae charleneae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias cheirospilos
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias cheirospilos
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias dispar
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found at the upper-edge of steep outer reef slopes, with moderate currents. Occurs in large aggregations, of mixed sexes when feeding in currents sweeping the reef.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias dispar
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found at the upper-edge of steep outer reef slopes, with moderate currents. Occurs in large aggregations, of mixed sexes when feeding in currents sweeping the reef.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias dispar
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found at the upper-edge of steep outer reef slopes, with moderate currents. Occurs in large aggregations, of mixed sexes when feeding in currents sweeping the reef.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias dispar
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found at the upper-edge of steep outer reef slopes, with moderate currents. Occurs in large aggregations, of mixed sexes when feeding in currents sweeping the reef.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias dispar
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found at the upper-edge of steep outer reef slopes, with moderate currents. Occurs in large aggregations, of mixed sexes when feeding in currents sweeping the reef.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias dispar
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found at the upper-edge of steep outer reef slopes, with moderate currents. Occurs in large aggregations, of mixed sexes when feeding in currents sweeping the reef.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias dispar
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found at the upper-edge of steep outer reef slopes, with moderate currents. Occurs in large aggregations, of mixed sexes when feeding in currents sweeping the reef.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias dispar
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found at the upper-edge of steep outer reef slopes, with moderate currents. Occurs in large aggregations, of mixed sexes when feeding in currents sweeping the reef.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias evansi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in large groups on outer reef slopes. Schooling species along upper parts of drop-offs and in outer reef lagoons. Feeds at various depths to near surface in pursuit of zooplankton.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias evansi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in large groups on outer reef slopes. Schooling species along upper parts of drop-offs and in outer reef lagoons. Feeds at various depths to near surface in pursuit of zooplankton.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias fasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 21,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in or near caves and ledges of seaward reefs. Adults swim upside-down. Solitary or in small groups (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias fasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 21,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in or near caves and ledges of seaward reefs. Adults swim upside-down. Solitary or in small groups (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias flavoguttatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky reefs. Forms large schools, frequently mixed with other Pseudanthias (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias flavoguttatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky reefs. Forms large schools, frequently mixed with other Pseudanthias (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias Hutchii hutchii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias Hutchii hutchii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias Hutchii hutchii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias Hutchii hutchii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias hutomoi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A deep water species, forming small aggregations with large coral heads at the base of deep slopes in current prone areas. Usually in depths of 40+ m depth. Often in silty conditions, in 30-70 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias hutomoi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A deep water species, forming small aggregations with large coral heads at the base of deep slopes in current prone areas. Usually in depths of 40+ m depth. Often in silty conditions, in 30-70 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias hypselosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found inshore. Usually occurs in groups on well-protected reefs of lagoons or bays.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias hypselosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found inshore. Usually occurs in groups on well-protected reefs of lagoons or bays.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias hypselosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found inshore. Usually occurs in groups on well-protected reefs of lagoons or bays.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias ignitus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits outer reef slopes. Occurs in aggregations, most frequently in clear waters of outer reef slopes and passes in depths ranging from about 3 to 15 m. Feeds mainly on zooplankton and swims up to several meters above the bottom while feeding (Ref 54301). When threatened by passing divers or predators the anthias hastily retreat to the safety of rocky crevices. It has a harem-type of social structure, with each male controlling a group of females. When courting, the male color is greatly intensified and the bright red dorsal fin is fully erected.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias Imeldae imeldae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias kashiwae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Mostly found on open substrate with low reef and remote bommies in depths over 20 m. Juveniles maybe shallow in coastal reefs. Form small, loose aggregations along current-swept drop-offs.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias lori
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Usually in small groups on drop-offs from 30 to 60 m or in the vicinity of caves or ledges of steep outer reef slopes. Feeds on crustacean larvae and fish eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias lori
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Usually in small groups on drop-offs from 30 to 60 m or in the vicinity of caves or ledges of steep outer reef slopes. Feeds on crustacean larvae and fish eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias lunulatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Forms small aggregations and found on outer reefs in 40-75 m (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias luzonensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coastal reefs, along deep slopes, usually in small aggregations. Also Ref. 48635.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias luzonensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 14,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coastal reefs, along deep slopes, usually in small aggregations. Also Ref. 48635.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias Mica mica
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias Mica mica
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias parvirostris
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Rarely seen because of small size and deepwater habitat. Usually in depths over 40 m and more common in 50-60 m range where it forms small groups that swim close to the substrate; may also occur in aggregations above patch reefs on sand or rubble seaward slopes.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias parvirostris
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Rarely seen because of small size and deepwater habitat. Usually in depths over 40 m and more common in 50-60 m range where it forms small groups that swim close to the substrate; may also occur in aggregations above patch reefs on sand or rubble seaward slopes.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias pascalus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: More common at oceanic islands than on continental reefs. Occurs in large groups around coral outcrops and caves of outer reef slopes. Feeds on copepods and other planktonic crustaceans or crustacean larvae and fish eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias pascalus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: More common at oceanic islands than on continental reefs. Occurs in large groups around coral outcrops and caves of outer reef slopes. Feeds on copepods and other planktonic crustaceans or crustacean larvae and fish eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias pleurotaenia
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aggregations of this species occur a few meters above the edges of current-swept drop-offs. Females and males in separate aggregations or mixed sexes. Juveniles solitary and remain close to shelter. Seldom encountered in the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias pleurotaenia
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aggregations of this species occur a few meters above the edges of current-swept drop-offs. Females and males in separate aggregations or mixed sexes. Juveniles solitary and remain close to shelter. Seldom encountered in the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias pleurotaenia
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Aggregations of this species occur a few meters above the edges of current-swept drop-offs. Females and males in separate aggregations or mixed sexes. Juveniles solitary and remain close to shelter. Seldom encountered in the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias randalli
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in caves or coral rubble areas along steep drop-offs or channel walls. Benthopelagic. Found in small groups.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias rubrizonatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in aggregations around isolated coral heads and rubble patches. Juveniles enter harbors and often on silty rocky reefs.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias rubrizonatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in aggregations around isolated coral heads and rubble patches. Juveniles enter harbors and often on silty rocky reefs.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias smithvanizi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Large aggregations occur on steep outer reef slopes and drop-offs.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias smithvanizi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Large aggregations occur on steep outer reef slopes and drop-offs.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias squamipinnis
Deutscher Name: Juwelen-Fahnenbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: mind. 3-4 mal täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: ab 300 l
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found above coral outcrops or patch reefs of clear lagoons, channels, or outer reef slopes. Form large aggregations. Feed on zooplankton. A protogynous hermaphrodite. Males are territorial and haremic. Color patterns and size of sexual transition very slightly from one locality to the next. Total length for females from Ref. 9137.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias squamipinnis
Deutscher Name: Juwelen-Fahnenbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: mind. 3-4 mal täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: ab 300 l
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found above coral outcrops or patch reefs of clear lagoons, channels, or outer reef slopes. Form large aggregations. Feed on zooplankton. A protogynous hermaphrodite. Males are territorial and haremic. Color patterns and size of sexual transition very slightly from one locality to the next. Total length for females from Ref. 9137.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias tuka
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found primarily on continental reefs. Form aggregations on outer reef slopes to depths over 30 m. Feeds on planktonic crustaceans and fish eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pseudanthias tuka
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: sehr oft
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found primarily on continental reefs. Form aggregations on outer reef slopes to depths over 30 m. Feeds on planktonic crustaceans and fish eggs.
Wissenschaftlicher Name: Rabaulichthys altipinnis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Serranocirrhitus latus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Harem
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs inshore near coral reefs. Also occurs in small groups near caves, ledges and drop-offs. Also a solitary species, sometimes in loose aggregations. Secretive, swims upside-down.
Wissenschaftlicher Name: Belanoperca chabanaudi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Diploprion bifasciatum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Mainly in coastal habitats in semi-silty conditions; also found near caves and crevices in rocky and coral reefs from a few meters to at least 100 m. A predator that feeds on surprisingly large prey, swallowed whole through its expandable jaws. Feeds mainly on fishes. Secretes the skin toxin grammistin under stress.
Wissenschaftlicher Name: Grammistes sexlineatus
Deutscher Name: Sechsstreifen-Seifenbarsch (Barschartige) (Sägebarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Sechsstreifen-Seifenbarsch (Grammistes sexlineatus) ernährt sich vor allem von kleineren Fischen, jedoch auch von Kopffüßern und Krebstieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Inhabits coastal waters over corals and rocky substrates. Usually hides beneath ledges and small caves during the day. Small juveniles have only two white stripes, dividing with growth into numerous lines. The lines break-up into dashes and spots when adult. Feeds on fishes. Has toxin-producing glands in the dermis which is extremely bitter to the taste. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Info:Der Sechsstreifen-Seifenbarsch (Grammistes sexlineatus), auch Goldstreifenbarsch genannt, ist ein Fisch aus der Familie der Sägebarsche (Serranidae). Sie sind Einzelgänger, die sich nur gelegentlich zu kleinen Gruppen finden. Sechsstreifen-Seifenbarsche balzen in den Abendstunden.
Fortpflanzung:Große Sägebarsche produzieren große Mengen an Laich. Die Larven sind planktonisch und lassen sich von den Meeresströmungen zu geeigneten Lebensräumen transportieren.
Wissenschaftlicher Name: Pogonoperca punctata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Sporadic distribution and habitat specific, preferring large coral heads on slopes prone to moderate currents. Adults usually in 20+ m depth; juveniles in shallow lagoons or protected bays. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Wissenschaftlicher Name: Liopropoma collettei
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Liopropoma mitratum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A secretive, ledge dweller species; benthic. and found in caves and crevices.
Wissenschaftlicher Name: Liopropoma multilineatum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Liopropoma sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Liopropoma susumi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,1cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in caves and crevices in lagoon and seaward reefs. Benthic. Secretive (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Liopropoma swalesi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Höhlen
Sozialverhalten: Paarhaltung
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Very secretive in dense brittle coral formation on coastal slopes at depths of about 25 m. Solitary (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Suttonia suttoni
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cirrhitichthys aprinus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common species found in rocky and coral areas of subtidal coastal reefs. Enters shallow harbors and estuaries. Solitary or in small groups (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Cirrhitichthys falco
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Shallow coastal to outer reef flats and slopes to 45 m depth. Common inhabitant of coral reefs, typically resting at the bases of coral heads. Studies indicate that it is haremic and spawns nightly. Occasionally in pairs. Sometimes solitary (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Cirrhitichthys falco
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Shallow coastal to outer reef flats and slopes to 45 m depth. Common inhabitant of coral reefs, typically resting at the bases of coral heads. Studies indicate that it is haremic and spawns nightly. Occasionally in pairs. Sometimes solitary (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Cyprinocirrhites polyactis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Oxycirrhites typus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits steep outer reef slopes exposed to strong currents where it lives in large gorgonians and black corals. Benthic. Feeds on small benthic or planktonic crustaceans. The suggestion that this species lays demersal eggs is questionable. Pelagic spawning has been observed for this species from field observations. Monogamous, strongly territorial. Uncommon to rare in most areas.
Wissenschaftlicher Name: Paracirrhites arcuatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Paracirrhites forsteri
Deutscher Name: Forsters Büschelbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Boden
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 22,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits clear lagoon or seaward reefs to at least 33 m depth, but may venture very deep. Occurs openly on coral and soft-bottom habitats, occasionally in pairs. Benthic. Tends to perch on outermost branches of Stylophora, Pocillopora, and Acropora corals. Feeds mainly on small fishes and crustaceans, sometimes on shrimps and is territorial and haremic. Solitary on corals (Ref 90102). Marketed mostly fresh.
Wissenschaftlicher Name: Paracirrhites forsteri
Deutscher Name: Forsters Büschelbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Boden
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 22,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits clear lagoon or seaward reefs to at least 33 m depth, but may venture very deep. Occurs openly on coral and soft-bottom habitats, occasionally in pairs. Benthic. Tends to perch on outermost branches of Stylophora, Pocillopora, and Acropora corals. Feeds mainly on small fishes and crustaceans, sometimes on shrimps and is territorial and haremic. Solitary on corals (Ref 90102). Marketed mostly fresh.
Wissenschaftlicher Name: Labracinus cyclophthalmus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 23,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found near shelter of coral or rock of shallow reefs, with moderate surge or currents, in spread-out groups of mixed sexes. Also in tidal pools, reef flats and reef slopes, often in relatively silty areas at depths ranging to 20 m. Moves about activity through the gutters and passages. Feeds on small fishes. Frequently seen in the aquarium fish trade, and has been bred in captivity.
Wissenschaftlicher Name: Labracinus Melanotaenia
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 23,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found near shelter of coral or rock of shallow reefs, with moderate surge or currents, in spread-out groups of mixed sexes. Also in tidal pools, reef flats and reef slopes, often in relatively silty areas at depths ranging to 20 m. Moves about activity through the gutters and passages. Feeds on small fishes. Frequently seen in the aquarium fish trade, and has been bred in captivity.
Wissenschaftlicher Name: Lubbockichthys sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lubbockichthys sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lubbockichthys tanakai
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Manonichthys polynemus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Manonichthys polynemus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Manonichthys sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Manonichthys splendens
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pholidochromis cerasina
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Habitat information not available but probably frequents coral crevices and overhangs (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pholidochromis cerasina
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Habitat information not available but probably frequents coral crevices and overhangs (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pictichromis dinar
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pictichromis paccagnellae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pictichromis paccagnellae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pictichromis porphyrea
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis bitaenatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis coccinicauda
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis coccinicauda
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis cyanotaenia
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common but secretive species found in holes and crevices of exposed outer reef flats and reef margins. Occurs in pairs and feeds on small crabs, isopods, and copepods. Usually most abundant in high current or surge areas. Frequently enters the aquarium fish trade and has been bred in captivity. Sometimes solitary (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis cyanotaenia
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,2cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common but secretive species found in holes and crevices of exposed outer reef flats and reef margins. Occurs in pairs and feeds on small crabs, isopods, and copepods. Usually most abundant in high current or surge areas. Frequently enters the aquarium fish trade and has been bred in captivity. Sometimes solitary (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis elongatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 6,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coastal and seaward reefs in 5-60 m, solitary in caves or around rock outcrops (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis fuscus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found among corals of subtidal lagoon and seaward reefs. Also found in crevices and ledges. Usually found in association with branching corals (e.g. Acropora and Pocillopora). Sometimes enters the aquarium fish trade. Has been reared in captivity. Solitary (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis fuscus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found among corals of subtidal lagoon and seaward reefs. Also found in crevices and ledges. Usually found in association with branching corals (e.g. Acropora and Pocillopora). Sometimes enters the aquarium fish trade. Has been reared in captivity. Solitary (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis fuscus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found among corals of subtidal lagoon and seaward reefs. Also found in crevices and ledges. Usually found in association with branching corals (e.g. Acropora and Pocillopora). Sometimes enters the aquarium fish trade. Has been reared in captivity. Solitary (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis fuscus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found among corals of subtidal lagoon and seaward reefs. Also found in crevices and ledges. Usually found in association with branching corals (e.g. Acropora and Pocillopora). Sometimes enters the aquarium fish trade. Has been reared in captivity. Solitary (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis melas
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis novaehollandiae
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis perspicillatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis pylei
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis steenei
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal patch reefs on soft bottom slopes. Highly territorial and aggressive. This and related species have been known to bite the camera housings of divers and kill aquarium tank mates. Solitary or in pairs (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudochromis steenei
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal patch reefs on soft bottom slopes. Highly territorial and aggressive. This and related species have been known to bite the camera housings of divers and kill aquarium tank mates. Solitary or in pairs (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Pseudoplesiops typus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 4,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in reef crests and lagoons; also near coral heads. Cryptic (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Belonepterygion fasciolatum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 5,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in tidal pools around coral reefs and lagoons. Benthic. Eggs are guarded by the male parent. Solitary, secretive crevice dweller (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Calloplesiops altivelis
Deutscher Name: Mirakelfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found near reefs, and in caves and crevices along drop-offs. Nocturnal, hide under ledges and in holes by day. They possess a false eye which is actually the dorsal fin ocellus confuses predators because it poses an inverted image of a fish. When alarmed, this fish will poke it's head into a hole and expose it's tail end which mimics the head of the moray eel. Eggs are guarded by the male parent. Have been reared in captivity. Reported to be living in a marine aquarium for 8 years and 6 months (Danilo Ronchi, Italy, pers.comm. 2014 February).
Wissenschaftlicher Name: Plesiops coeruleolineatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Plesiops corallicola
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Opistognathus randallii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Opistognathus rosenbergii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Opistognathus sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Opistognathus variabilis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Opistognathus variabilis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Terapon jarbua
Deutscher Name: Grunzender Tigerbarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 36,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 26°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found over shallow sandy bottoms, in the vicinity of river mouths. Enter estuaries and rivers. Adults in loose aggregations. Juveniles common in sandy intertidal areas; often in tidal pools. Minimum depth reported is 20 m. Found in schools. Omnivorous, feeding on fishes, insects, algae, and sand-dwelling invertebrates. Spawn in the sea and juveniles migrate into fresh water. Eggs are guarded and fanned by the male parent. Produce sound. Caught on all types of inshore fishing gear including gill nets, traps, handlines, and bottom trawls and marketed fresh and dried-salted .
Wissenschaftlicher Name: Terapon theraps
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Priacanthus blochii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in lagoon and seaward reefs, under ledges or in caves by day; often silty habitat. Solitary or in small groups (Ref 90102). Rarely trawled.
Wissenschaftlicher Name: Priacanthus hamrur
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Priacanthus macracanthus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Priacanthus sagittarius
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apogon crassiceps
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Apogon crassiceps
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Cheilodipterus isostigmus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Ostorhinchus cooki
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Ostorhinchus cyanosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Ostorhinchus cyanosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Ostorhinchus margaritophorus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Ostorhinchus margaritophorus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Ostorhinchus parvula
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Ostorhinchus parvula
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pseudamia amblyuroptera
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits shallow mangrove creeks and nearby shallow lagoon reefs and seagrass beds; also taken from isolated pools. Generally found in depths less than 2 m and where water condition is turbid.
Wissenschaftlicher Name: Pterapogon kauderni
Deutscher Name: Banggai-Kardinalbarsch (Kurtiformes) (Kardinalbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Paarhaltung
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Banggai-Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni) ernährt sich von Zooplankton (hauptsächlich Ruderfußkrebse, kleine Zehnfußkrebse, Meerasseln sowie Eier und Larven von verschiedenen marinen Tieren). Hierbei machen Ruderfußkrebse ca. 80% ihrer Nahrung aus.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common around the jetty, in silty sand bottoms with seagrass (Enhalus acoroides). Associated with Diadema setosum, the long-spined sea urchins. Individuals of 2 to 60 hover directly above the urchins, with the younger ones about 2-3 cm SL staying closer to the urchins. The fish retreat among the spines when threatened. Probably feed on small benthic and planktonic crustaceans at night. Male incubates the eggs until hatching; the large egg about 2.5 mm in diameter, with the young remaining within the mouth cavity for undetermined period after hatching. Newly hatched larvae have no planktonic period. Juveniles also use anemones for protection. Has been reared in captivity.
Info:Der Banggai-Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni), auch ""Kauderni"" oder nur ""Kardinalbarsch"" genannt, auf englisch ""Banggai cardinal fish"" oder ""Bangaii cardinalfish"", ist ein Fisch aus der Familie der Kardinalbarsche (Apogonidae) und der Ordnung Kurtiformes (früher Perciformes).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Banggai-Kardinalbarsches ist beschränkt auf ein sehr kleines Gebiet östlich der indonesischen Insel Sulawesi. Er lebt dort um die Banggai-Inseln: Banggai, Bandang, Kembongan, South Peleng und weiterer kleiner Inseln. Sein Habitat sind Seegraswiesen, Mangroven, Lagunen und Korallenriffe in äußerst flachen Bereichen von 0,5-4,5 m Wassertiefe. Er kommt selbst in Süßwasserzonen von Bachmündungen und verschmutzten Hafenbacken vor. Die Wassertemperatur seines Habitats beträgt 28 °C bis 31 °C. Diese Kardinalbarsche leben in freier Natur in Gruppen von bis zu 500 (juvenilen) Exemplaren zusammen. In der Regel sind diese Gruppen mit ca. 20 Exemplaren jedoch erheblich kleiner.
Aquaristik-Info: Temperatur: 27° C - 30° C Aquarium: 300 L Schwierigkeitsgrad: mittel Fütterung: Artemia, Artemia-Nauplien, Bosmiden, größeres Frostfutter, Krill, Ruderfußkrebse, Lobstereier, Mückenlarven
Fortpflanzung:Der Banggai-Kardinalbarsch ist ein Maulbrüter. Die Balz wird vom Rogner (Weibchen) eingeleitet, indem es ständig unter dem Schwanz des Milchners (Männchen) hindurchschwimmt. Das kann sich 100 Mal in wenigen Stunden wiederholen. Die Milchner müssen zum Laichen „überredet“ werden, da sie den maulbrütenden Teil übernehmen müssen und in dieser Zeit keine Nahrung aufnehmen können. Der Laichakt dauert nur wenige Sekunden. Nachdem die Eier an den Milchner übergeben wurden, findet noch eine lange Nachbalz statt, die meist 30 bis 60 Minuten dauern kann. Beide Partner umschwimmen sich und drehen sich zitternd umeinander. Eventuell findet erst dabei die Besamung der Eier statt. Eine Brut besteht lediglich aus 5-25 orangefarbenen Eiern von einer Größe von etwa 2,5 Millimeter. Die jungen Fische haben keine Larvenphase, sondern schlüpfen nach ca. 25 Tagen nach abgeschlossener Metamorphose aus dem Ei. Das ist bei den Kardinalbarschen und fast allen anderen Korallenfischen einmalig. Nach dem Schlupf ist die Brutpflege für die Elterntiere beendet. Das Fehlen einer planktonischen Larvenphase, in denen die Larven von Strömungen verdriftet werden können, ist wohl der Grund für das begrenzte Verbreitungsgebiet der Fische. Juvenile (junge) Banggai-Kardinalbarsche bis zu einer Länge von 1-1,5 cm verstecken sich zum Schutz vor Räubern zwischen den Stacheln von Diadem-Seeigeln (Diadema setosum), den Tentakeln der Anemonen-Pilzkoralle (Heliofungia actiniformis) oder Symbioseanemonen der Gattung Stichodactyla oder von Blasenanemonen auf.
Wissenschaftlicher Name: Pterapogon kauderni
Deutscher Name: Banggai-Kardinalbarsch (Kurtiformes) (Kardinalbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Paarhaltung
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Banggai-Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni) ernährt sich von Zooplankton (hauptsächlich Ruderfußkrebse, kleine Zehnfußkrebse, Meerasseln sowie Eier und Larven von verschiedenen marinen Tieren). Hierbei machen Ruderfußkrebse ca. 80% ihrer Nahrung aus.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common around the jetty, in silty sand bottoms with seagrass (Enhalus acoroides). Associated with Diadema setosum, the long-spined sea urchins. Individuals of 2 to 60 hover directly above the urchins, with the younger ones about 2-3 cm SL staying closer to the urchins. The fish retreat among the spines when threatened. Probably feed on small benthic and planktonic crustaceans at night. Male incubates the eggs until hatching; the large egg about 2.5 mm in diameter, with the young remaining within the mouth cavity for undetermined period after hatching. Newly hatched larvae have no planktonic period. Juveniles also use anemones for protection. Has been reared in captivity.
Info:Der Banggai-Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni), auch ""Kauderni"" oder nur ""Kardinalbarsch"" genannt, auf englisch ""Banggai cardinal fish"" oder ""Bangaii cardinalfish"", ist ein Fisch aus der Familie der Kardinalbarsche (Apogonidae) und der Ordnung Kurtiformes (früher Perciformes).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Banggai-Kardinalbarsches ist beschränkt auf ein sehr kleines Gebiet östlich der indonesischen Insel Sulawesi. Er lebt dort um die Banggai-Inseln: Banggai, Bandang, Kembongan, South Peleng und weiterer kleiner Inseln. Sein Habitat sind Seegraswiesen, Mangroven, Lagunen und Korallenriffe in äußerst flachen Bereichen von 0,5-4,5 m Wassertiefe. Er kommt selbst in Süßwasserzonen von Bachmündungen und verschmutzten Hafenbacken vor. Die Wassertemperatur seines Habitats beträgt 28 °C bis 31 °C. Diese Kardinalbarsche leben in freier Natur in Gruppen von bis zu 500 (juvenilen) Exemplaren zusammen. In der Regel sind diese Gruppen mit ca. 20 Exemplaren jedoch erheblich kleiner.
Aquaristik-Info: Temperatur: 27° C - 30° C Aquarium: 300 L Schwierigkeitsgrad: mittel Fütterung: Artemia, Artemia-Nauplien, Bosmiden, größeres Frostfutter, Krill, Ruderfußkrebse, Lobstereier, Mückenlarven
Fortpflanzung:Der Banggai-Kardinalbarsch ist ein Maulbrüter. Die Balz wird vom Rogner (Weibchen) eingeleitet, indem es ständig unter dem Schwanz des Milchners (Männchen) hindurchschwimmt. Das kann sich 100 Mal in wenigen Stunden wiederholen. Die Milchner müssen zum Laichen „überredet“ werden, da sie den maulbrütenden Teil übernehmen müssen und in dieser Zeit keine Nahrung aufnehmen können. Der Laichakt dauert nur wenige Sekunden. Nachdem die Eier an den Milchner übergeben wurden, findet noch eine lange Nachbalz statt, die meist 30 bis 60 Minuten dauern kann. Beide Partner umschwimmen sich und drehen sich zitternd umeinander. Eventuell findet erst dabei die Besamung der Eier statt. Eine Brut besteht lediglich aus 5-25 orangefarbenen Eiern von einer Größe von etwa 2,5 Millimeter. Die jungen Fische haben keine Larvenphase, sondern schlüpfen nach ca. 25 Tagen nach abgeschlossener Metamorphose aus dem Ei. Das ist bei den Kardinalbarschen und fast allen anderen Korallenfischen einmalig. Nach dem Schlupf ist die Brutpflege für die Elterntiere beendet. Das Fehlen einer planktonischen Larvenphase, in denen die Larven von Strömungen verdriftet werden können, ist wohl der Grund für das begrenzte Verbreitungsgebiet der Fische. Juvenile (junge) Banggai-Kardinalbarsche bis zu einer Länge von 1-1,5 cm verstecken sich zum Schutz vor Räubern zwischen den Stacheln von Diadem-Seeigeln (Diadema setosum), den Tentakeln der Anemonen-Pilzkoralle (Heliofungia actiniformis) oder Symbioseanemonen der Gattung Stichodactyla oder von Blasenanemonen auf.
Wissenschaftlicher Name: Pterapogon kauderni
Deutscher Name: Banggai-Kardinalbarsch (Kurtiformes) (Kardinalbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Paarhaltung
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Banggai-Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni) ernährt sich von Zooplankton (hauptsächlich Ruderfußkrebse, kleine Zehnfußkrebse, Meerasseln sowie Eier und Larven von verschiedenen marinen Tieren). Hierbei machen Ruderfußkrebse ca. 80% ihrer Nahrung aus.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: bedroht (Endangered (EN))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common around the jetty, in silty sand bottoms with seagrass (Enhalus acoroides). Associated with Diadema setosum, the long-spined sea urchins. Individuals of 2 to 60 hover directly above the urchins, with the younger ones about 2-3 cm SL staying closer to the urchins. The fish retreat among the spines when threatened. Probably feed on small benthic and planktonic crustaceans at night. Male incubates the eggs until hatching; the large egg about 2.5 mm in diameter, with the young remaining within the mouth cavity for undetermined period after hatching. Newly hatched larvae have no planktonic period. Juveniles also use anemones for protection. Has been reared in captivity.
Info:Der Banggai-Kardinalbarsch (Pterapogon kauderni), auch ""Kauderni"" oder nur ""Kardinalbarsch"" genannt, auf englisch ""Banggai cardinal fish"" oder ""Bangaii cardinalfish"", ist ein Fisch aus der Familie der Kardinalbarsche (Apogonidae) und der Ordnung Kurtiformes (früher Perciformes).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Banggai-Kardinalbarsches ist beschränkt auf ein sehr kleines Gebiet östlich der indonesischen Insel Sulawesi. Er lebt dort um die Banggai-Inseln: Banggai, Bandang, Kembongan, South Peleng und weiterer kleiner Inseln. Sein Habitat sind Seegraswiesen, Mangroven, Lagunen und Korallenriffe in äußerst flachen Bereichen von 0,5-4,5 m Wassertiefe. Er kommt selbst in Süßwasserzonen von Bachmündungen und verschmutzten Hafenbacken vor. Die Wassertemperatur seines Habitats beträgt 28 °C bis 31 °C. Diese Kardinalbarsche leben in freier Natur in Gruppen von bis zu 500 (juvenilen) Exemplaren zusammen. In der Regel sind diese Gruppen mit ca. 20 Exemplaren jedoch erheblich kleiner.
Aquaristik-Info: Temperatur: 27° C - 30° C Aquarium: 300 L Schwierigkeitsgrad: mittel Fütterung: Artemia, Artemia-Nauplien, Bosmiden, größeres Frostfutter, Krill, Ruderfußkrebse, Lobstereier, Mückenlarven
Fortpflanzung:Der Banggai-Kardinalbarsch ist ein Maulbrüter. Die Balz wird vom Rogner (Weibchen) eingeleitet, indem es ständig unter dem Schwanz des Milchners (Männchen) hindurchschwimmt. Das kann sich 100 Mal in wenigen Stunden wiederholen. Die Milchner müssen zum Laichen „überredet“ werden, da sie den maulbrütenden Teil übernehmen müssen und in dieser Zeit keine Nahrung aufnehmen können. Der Laichakt dauert nur wenige Sekunden. Nachdem die Eier an den Milchner übergeben wurden, findet noch eine lange Nachbalz statt, die meist 30 bis 60 Minuten dauern kann. Beide Partner umschwimmen sich und drehen sich zitternd umeinander. Eventuell findet erst dabei die Besamung der Eier statt. Eine Brut besteht lediglich aus 5-25 orangefarbenen Eiern von einer Größe von etwa 2,5 Millimeter. Die jungen Fische haben keine Larvenphase, sondern schlüpfen nach ca. 25 Tagen nach abgeschlossener Metamorphose aus dem Ei. Das ist bei den Kardinalbarschen und fast allen anderen Korallenfischen einmalig. Nach dem Schlupf ist die Brutpflege für die Elterntiere beendet. Das Fehlen einer planktonischen Larvenphase, in denen die Larven von Strömungen verdriftet werden können, ist wohl der Grund für das begrenzte Verbreitungsgebiet der Fische. Juvenile (junge) Banggai-Kardinalbarsche bis zu einer Länge von 1-1,5 cm verstecken sich zum Schutz vor Räubern zwischen den Stacheln von Diadem-Seeigeln (Diadema setosum), den Tentakeln der Anemonen-Pilzkoralle (Heliofungia actiniformis) oder Symbioseanemonen der Gattung Stichodactyla oder von Blasenanemonen auf.
Wissenschaftlicher Name: Sphaeramia nematoptera
Deutscher Name: Pyjama-Kardinalbarsch (Kurtiformes) (Kardinalbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Pyjama-Kardinalbarsch ist nachtaktiv und ernährt sich von Zooplankton, das bodennah gejagt wird.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Forms aggregations among the branches of Porites nigrescens and P. cylindrica in sheltered bays and lagoons. Disperses at night to feed close to the bottom. Has been reared in captivity. Popular aquarium fish.
Info:Der Pyjama-Kardinalbarsch (Sphaeramia nematoptera) ist ein kleiner Fisch aus der Familie der Kardinalbarsche (Apogonidae).
Vorkommen:Der Pyjama-Kardinalbarsch (Sphaeramia nematoptera) kommt im westlichen, tropischen Pazifik von Java bis zu den Ryukyu- und den Fidschiinseln, Tonga und dem Great Barrier Reef vor (30° N - 12° S). Er lebt in Lagunen und geschützten Korallenriffen zwischen den Ästen von Steinkorallen (Porites nigrescens und P. cylindrica) in Tiefen von einem bis zwölf Metern.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: 22° C - 28° C PH-Wert: => 8,0 Aquarium: ca. 250 l Als nachtaktiver Fisch braucht er sehr lange, um sich an die Aquarienbeleuchtung zu gewöhnen.
Fortpflanzung:Wie alle Kardinalbarsche ist der Pyjama-Kardinalbarsch Maulbrüter. Im Aquarium wurde alle 13 bis 18 Tage . Ein ausgezähltes Gelege umfasste 320 Eier. Der Milchner nimmt das Gelege ins Maul und frisst bis zum Schlupf der Larven nach 8 bis 9 Tagen nichts. gelaicht Die geschlüpften Larven haben eine Länge von 2 mm und sind extrem schlank. Mit einer Länge von 1 cm sind die Jungfische durchgefärbt.
Wissenschaftlicher Name: Sphaeramia nematoptera
Deutscher Name: Pyjama-Kardinalbarsch (Kurtiformes) (Kardinalbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Pyjama-Kardinalbarsch ist nachtaktiv und ernährt sich von Zooplankton, das bodennah gejagt wird.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Forms aggregations among the branches of Porites nigrescens and P. cylindrica in sheltered bays and lagoons. Disperses at night to feed close to the bottom. Has been reared in captivity. Popular aquarium fish.
Info:Der Pyjama-Kardinalbarsch (Sphaeramia nematoptera) ist ein kleiner Fisch aus der Familie der Kardinalbarsche (Apogonidae).
Vorkommen:Der Pyjama-Kardinalbarsch (Sphaeramia nematoptera) kommt im westlichen, tropischen Pazifik von Java bis zu den Ryukyu- und den Fidschiinseln, Tonga und dem Great Barrier Reef vor (30° N - 12° S). Er lebt in Lagunen und geschützten Korallenriffen zwischen den Ästen von Steinkorallen (Porites nigrescens und P. cylindrica) in Tiefen von einem bis zwölf Metern.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: 22° C - 28° C PH-Wert: => 8,0 Aquarium: ca. 250 l Als nachtaktiver Fisch braucht er sehr lange, um sich an die Aquarienbeleuchtung zu gewöhnen.
Fortpflanzung:Wie alle Kardinalbarsche ist der Pyjama-Kardinalbarsch Maulbrüter. Im Aquarium wurde alle 13 bis 18 Tage . Ein ausgezähltes Gelege umfasste 320 Eier. Der Milchner nimmt das Gelege ins Maul und frisst bis zum Schlupf der Larven nach 8 bis 9 Tagen nichts. gelaicht Die geschlüpften Larven haben eine Länge von 2 mm und sind extrem schlank. Mit einer Länge von 1 cm sind die Jungfische durchgefärbt.
Wissenschaftlicher Name: Sphaeramia nematoptera
Deutscher Name: Pyjama-Kardinalbarsch (Kurtiformes) (Kardinalbarsche)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Pyjama-Kardinalbarsch ist nachtaktiv und ernährt sich von Zooplankton, das bodennah gejagt wird.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Forms aggregations among the branches of Porites nigrescens and P. cylindrica in sheltered bays and lagoons. Disperses at night to feed close to the bottom. Has been reared in captivity. Popular aquarium fish.
Info:Der Pyjama-Kardinalbarsch (Sphaeramia nematoptera) ist ein kleiner Fisch aus der Familie der Kardinalbarsche (Apogonidae).
Vorkommen:Der Pyjama-Kardinalbarsch (Sphaeramia nematoptera) kommt im westlichen, tropischen Pazifik von Java bis zu den Ryukyu- und den Fidschiinseln, Tonga und dem Great Barrier Reef vor (30° N - 12° S). Er lebt in Lagunen und geschützten Korallenriffen zwischen den Ästen von Steinkorallen (Porites nigrescens und P. cylindrica) in Tiefen von einem bis zwölf Metern.
Aquaristik-Info: Klimazone: Tropisch Temperatur: 22° C - 28° C PH-Wert: => 8,0 Aquarium: ca. 250 l Als nachtaktiver Fisch braucht er sehr lange, um sich an die Aquarienbeleuchtung zu gewöhnen.
Fortpflanzung:Wie alle Kardinalbarsche ist der Pyjama-Kardinalbarsch Maulbrüter. Im Aquarium wurde alle 13 bis 18 Tage . Ein ausgezähltes Gelege umfasste 320 Eier. Der Milchner nimmt das Gelege ins Maul und frisst bis zum Schlupf der Larven nach 8 bis 9 Tagen nichts. gelaicht Die geschlüpften Larven haben eine Länge von 2 mm und sind extrem schlank. Mit einer Länge von 1 cm sind die Jungfische durchgefärbt.
Wissenschaftlicher Name: Sphaeramia orbicularis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Restricted to coastal waters, forming small aggregations among mangroves, rocks, debris, or piers of shallow sheltered shorelines. Feeds at night (early evening and just before day break), primarily on planktonic crustaceans. Courtship and spawning occur fortnightly (shortly before new moons and full moons). Eggs are incubated by the male for about 8 days. Larval phase pelagic. Sexual maturity is attained at 7 cm by males and at 6 cm by females.
Wissenschaftlicher Name: Zoramia leptacantha
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Zoramia leptacantha
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Hoplolatilus chlupatyi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Probably found in areas with sand, silt, or rubble bottoms at the bases of reefs near 30 m depth. It can rapidly change its color.
Wissenschaftlicher Name: Hoplolatilus cuniculus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits muddy to rubble or rubble-sand areas of outer reef slopes. Observed a meter above the substrate and retreats to a burrow when threatened. Stomach contents consist of calanoid copepods (58% by volume), larvaceans (20%), siphonophores (20%), and fish eggs (2%). Sometimes in loose groups.
Wissenschaftlicher Name: Hoplolatilus fronticinctus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Hoplolatilus luteus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-27°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found near coastal reefs. Hovers above it's burrow in flat soft silty bottoms. Usually in pairs.
Wissenschaftlicher Name: Hoplolatilus marcosi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Usually lives in very deep water adjacent to reef drop-offs; also on sandy and rubble areas. Builds large rubble mounts. Feeds on zooplankton. Solitary or in small groups (Ref 90102).
Wissenschaftlicher Name: Hoplolatilus purpureus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs on sand and rubble patches of steep seaward slopes. Usually in pairs.
Wissenschaftlicher Name: Hoplolatilus starcki
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 21°C-26°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits patches of talus or rubble of steep outer reef slopes. Usually seen in pairs that quickly dive headfirst into their burrow when disturbed. Juveniles occasionally school with similarly colored juveniles of Pseudanthias pascalus. Stomach contents of 6 adult specimens consisted of copepods (31.4% by volume), pelagic tunicates (31%, larvaceans, plus Oikopleura), fish eggs (28.6%), siphonophores (5.5%), larval shrimps (1.2%), fish (0.8%), amphipods (0.7%), unidentified decapod larvae (0.5%), and heteropods (0.3). Minimum depth reported from Ref. 27115.
Wissenschaftlicher Name: Malacanthus brevirostris
Deutscher Name: Gestreifter Torpedobarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 32,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits barren, open areas of outer reef slopes. Occurs in pairs over rocks or sandy areas adjacent to reefs. Usually lives in a burrow of their own construction, often under a surface rock on sand. Has pelagic stage to at least 5 cm, hence smaller juveniles are not seen on the substrate. Benthic and Benthopelagic. Marketed fresh. Minimum depth reported not from Ref. 30874.
Wissenschaftlicher Name: Malacanthus latovittatus
Deutscher Name: Blaukopf-Torpedobarsch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found on outer reef slopes, hovering above the bottom. They swim often high above the substrate to pick prey from the substrate with their excellent eyesight. Tends to swim away from its pursuer rather than enter its burrow. Solitary or in pairs, adults form monogamous pairs. Maximum depth from Ref. 027115.
Wissenschaftlicher Name: Echeneis naucrates
Deutscher Name: Gestreifter Schiffshalter
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Most abundant remora in warm waters. Occurs near as well as far from the coast. Often found free-swimming in shallow inshore areas and around coral reefs. Attaches temporarily to a variety of hosts including sharks, rays, large bony fishes or sea turtles, whales, dolphins and also to ships. May follow divers; reported to attach itself to a diver's leg. Feeds on small fishes, bits of its host's prey and host's parasites. Juveniles occasionally act as reef station-based cleaners, where they service parrotfishes. Sometimes used by natives to aid in fishing; a line is tied to the caudal peduncle of the remora and then is released; upon attaching to another fish, the remora and its host are hauled in by the fisher.
Wissenschaftlicher Name: Echeneis naucrates
Deutscher Name: Gestreifter Schiffshalter
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Most abundant remora in warm waters. Occurs near as well as far from the coast. Often found free-swimming in shallow inshore areas and around coral reefs. Attaches temporarily to a variety of hosts including sharks, rays, large bony fishes or sea turtles, whales, dolphins and also to ships. May follow divers; reported to attach itself to a diver's leg. Feeds on small fishes, bits of its host's prey and host's parasites. Juveniles occasionally act as reef station-based cleaners, where they service parrotfishes. Sometimes used by natives to aid in fishing; a line is tied to the caudal peduncle of the remora and then is released; upon attaching to another fish, the remora and its host are hauled in by the fisher.
Wissenschaftlicher Name: Echeneis naucrates
Deutscher Name: Gestreifter Schiffshalter
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Most abundant remora in warm waters. Occurs near as well as far from the coast. Often found free-swimming in shallow inshore areas and around coral reefs. Attaches temporarily to a variety of hosts including sharks, rays, large bony fishes or sea turtles, whales, dolphins and also to ships. May follow divers; reported to attach itself to a diver's leg. Feeds on small fishes, bits of its host's prey and host's parasites. Juveniles occasionally act as reef station-based cleaners, where they service parrotfishes. Sometimes used by natives to aid in fishing; a line is tied to the caudal peduncle of the remora and then is released; upon attaching to another fish, the remora and its host are hauled in by the fisher.
Wissenschaftlicher Name: Alectis ciliaris
Deutscher Name: Fadenmakrele
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Pelagic in neritic and oceanic waters, sometimes near the bottom. Small juveniles may be found near the shore; adults near bottom to depths of 60 m. Feed on sedentary or slow moving crustaceans and occasionally feed on small crabs and fishes. Juveniles are attractive aquarium fish, but do not do well in captivity. Excellent food fish; marketed fresh or dried or salted.
Wissenschaftlicher Name: Alectis indica
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults found over coral reefs in coastal waters below 60 m. Form schools. Juveniles solitary, found in surface waters and in estuaries; may mimic jellyfish. Feed on fishes, squids, and crustaceans.
Wissenschaftlicher Name: Carangoides sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Carangoides sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Carangoides sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Gnathanodon speciosus
Deutscher Name: Schwarzgoldene Pilotmakrele (Stachelmakrelenverwandte) (Stachelmakrelen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Die Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Knochenfischen, Krebstieren und Mollusken.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 120 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur in deep lagoon and seaward reefs where they feed by rooting for crustaceans and fossorial invertebrates in the sand but they also feed on small fishes. Small juveniles live among the tentacles of jellyfish. Adults form schools and are also noted for their behavior to closely swim around sharks and other large fishes, and also follow divers. Juveniles particularly display this piloting behavior to gain protection from likely predators. Marketed fresh and salted or dried. Juveniles are used in the aquarium trade.
Info:Die Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus), auch ""Goldmakrele"" oder ""Königsmakrele"" genannt, auf Englisch ""Golden trevally"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Stachelmakrelen (Carangidae) und der Gattung ""Gnathanodon"". Sie ist die einzige Art dieser Gattung. Diese Makrelenart ist ein wichtiger Speisefisch und wird kommerziell befischt. Die jährlichen Fangmengen betragen ca. 1.200-3.500 t. Sie ist wegen ihrer Kampfstärke auch bei Sportanglern äußerst beliebt.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie der Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Gnathanodon speciosus
Deutscher Name: Schwarzgoldene Pilotmakrele (Stachelmakrelenverwandte) (Stachelmakrelen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Die Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Knochenfischen, Krebstieren und Mollusken.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 120 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur in deep lagoon and seaward reefs where they feed by rooting for crustaceans and fossorial invertebrates in the sand but they also feed on small fishes. Small juveniles live among the tentacles of jellyfish. Adults form schools and are also noted for their behavior to closely swim around sharks and other large fishes, and also follow divers. Juveniles particularly display this piloting behavior to gain protection from likely predators. Marketed fresh and salted or dried. Juveniles are used in the aquarium trade.
Info:Die Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus), auch ""Goldmakrele"" oder ""Königsmakrele"" genannt, auf Englisch ""Golden trevally"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Stachelmakrelen (Carangidae) und der Gattung ""Gnathanodon"". Sie ist die einzige Art dieser Gattung. Diese Makrelenart ist ein wichtiger Speisefisch und wird kommerziell befischt. Die jährlichen Fangmengen betragen ca. 1.200-3.500 t. Sie ist wegen ihrer Kampfstärke auch bei Sportanglern äußerst beliebt.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie der Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Gnathanodon speciosus
Deutscher Name: Schwarzgoldene Pilotmakrele (Stachelmakrelenverwandte) (Stachelmakrelen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Die Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Knochenfischen, Krebstieren und Mollusken.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 120 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur in deep lagoon and seaward reefs where they feed by rooting for crustaceans and fossorial invertebrates in the sand but they also feed on small fishes. Small juveniles live among the tentacles of jellyfish. Adults form schools and are also noted for their behavior to closely swim around sharks and other large fishes, and also follow divers. Juveniles particularly display this piloting behavior to gain protection from likely predators. Marketed fresh and salted or dried. Juveniles are used in the aquarium trade.
Info:Die Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus), auch ""Goldmakrele"" oder ""Königsmakrele"" genannt, auf Englisch ""Golden trevally"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Stachelmakrelen (Carangidae) und der Gattung ""Gnathanodon"". Sie ist die einzige Art dieser Gattung. Diese Makrelenart ist ein wichtiger Speisefisch und wird kommerziell befischt. Die jährlichen Fangmengen betragen ca. 1.200-3.500 t. Sie ist wegen ihrer Kampfstärke auch bei Sportanglern äußerst beliebt.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie der Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Gnathanodon speciosus
Deutscher Name: Schwarzgoldene Pilotmakrele (Stachelmakrelenverwandte) (Stachelmakrelen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Die Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Knochenfischen, Krebstieren und Mollusken.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 120 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur in deep lagoon and seaward reefs where they feed by rooting for crustaceans and fossorial invertebrates in the sand but they also feed on small fishes. Small juveniles live among the tentacles of jellyfish. Adults form schools and are also noted for their behavior to closely swim around sharks and other large fishes, and also follow divers. Juveniles particularly display this piloting behavior to gain protection from likely predators. Marketed fresh and salted or dried. Juveniles are used in the aquarium trade.
Info:Die Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus), auch ""Goldmakrele"" oder ""Königsmakrele"" genannt, auf Englisch ""Golden trevally"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Stachelmakrelen (Carangidae) und der Gattung ""Gnathanodon"". Sie ist die einzige Art dieser Gattung. Diese Makrelenart ist ein wichtiger Speisefisch und wird kommerziell befischt. Die jährlichen Fangmengen betragen ca. 1.200-3.500 t. Sie ist wegen ihrer Kampfstärke auch bei Sportanglern äußerst beliebt.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie der Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Gnathanodon speciosus
Deutscher Name: Schwarzgoldene Pilotmakrele (Stachelmakrelenverwandte) (Stachelmakrelen)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Die Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Knochenfischen, Krebstieren und Mollusken.
Fütterungshäufigkeit: Frostfutter/Lebendfutter
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 120 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur in deep lagoon and seaward reefs where they feed by rooting for crustaceans and fossorial invertebrates in the sand but they also feed on small fishes. Small juveniles live among the tentacles of jellyfish. Adults form schools and are also noted for their behavior to closely swim around sharks and other large fishes, and also follow divers. Juveniles particularly display this piloting behavior to gain protection from likely predators. Marketed fresh and salted or dried. Juveniles are used in the aquarium trade.
Info:Die Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus), auch ""Goldmakrele"" oder ""Königsmakrele"" genannt, auf Englisch ""Golden trevally"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Stachelmakrelen (Carangidae) und der Gattung ""Gnathanodon"". Sie ist die einzige Art dieser Gattung. Diese Makrelenart ist ein wichtiger Speisefisch und wird kommerziell befischt. Die jährlichen Fangmengen betragen ca. 1.200-3.500 t. Sie ist wegen ihrer Kampfstärke auch bei Sportanglern äußerst beliebt.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie der Schwarzgoldene Pilotmakrele (Gnathanodon speciosus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Lutjanus ehrenbergii
Deutscher Name: Ehrenberg´s Schnapper
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 12 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit very shallow coastal habitats, often in large schools near freshwater run-offs. Juveniles often intertidal; over sand, silt, or coral rubble bottoms, occasionally in mangrove-lined streams and estuaries They may enter freshwater to feed; on small fish and invertebrates. This is a small species commonly utilized in subsistence fisheries and also seen in markets. Caught mainly with handlines, traps, and gill nets and are marketed mostly fresh.
Wissenschaftlicher Name: Lutjanus erythropterus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 81,6cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit trawling grounds and reefs. They are present over shoals, rubble, corals, large epibenthos, hard or sandy mud substrates and offshore reefs. Usually in groups. Juveniles from about 2.5 cm length inhabit shallow waters over muddy substrates. Feed on a broad range of prey dominated by fish, and with small amounts of crustaceans, cephalopods and other benthic invertebrates. They forage mostly at night. They are marketed either gilled and gutted, whole as fillets, as fresh chilled or frozen product.
Wissenschaftlicher Name: Lutjanus gibbus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lutjanus kasmira
Deutscher Name: Blaustreifen Schnapper
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 20°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 6 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit coral reefs, occurring in both shallow lagoons and on outer reef slopes. Frequently found in large aggregations around coral formation, caves or wrecks during the day. Juveniles inhabit seagrass beds around patch reefs. Benthopelagic. Feed on fishes, shrimps, crabs, stomatopods, cephalopods, and planktonic crustaceans. Also take a variety of algae. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Wissenschaftlicher Name: Lutjanus monostigma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lutjanus rivulatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Lutjanus sebae
Deutscher Name: Kaiser-Schnapper (Barschartige) (Schnapper)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Kaiser-Schnapper (Lutjanus sebae) ernährt sich von kleinen Knochenfischen und Krustentieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 116 cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 10 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Adults occur in the vicinity of coral or rocky reefs, often over adjacent sand flats and gravel patches. Also trawled in deeper water on relatively flat bottoms. Juveniles are frequently commensal with sea urchins. Juveniles less than 20 cm long are common in near shore, turbid waters, in mangrove areas, or among both coastal and deeper water offshore reefs. Juveniles can also be found swimming amongst the spines of urchins in shallow coastal bays. They move to deeper waters as they grow larger, with large fish often moving into shallower water during the winter months. They form schools of similar-sized individuals or are solitary. Feed on fishes, crabs, stomatopods, other benthic crustaceans and cephalopods. Marketed fresh, dried-salted and frozen. Commercially important but in certain regions of the Indian Ocean, large individuals are known to cause ciguatera poisoning.
Info:Der Kaiser-Schnapper (Lutjanus sebae), auf Englisch ""Emperor red snapper"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Schnapper (Lutjanidae) und der Gattung ""Lutjanus"". Wichtig! Es wird berichtet, dass große Exemplare dieser Art im Indischen Ozean das Nervengift Ciguatera enthalten können. Diese Giftstoffe schaden den Fischen nicht. Sie sind hitzebeständig, können also beim Kochen nicht zerstört werden.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Kaiser-Schnappers (Lutjanus sebae) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor.
Wissenschaftlicher Name: Macolor macularis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Macolor niger
Deutscher Name: Schwarzweiß-Schnapper (Barschartige) (Schnapper)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Schwarzweiß-Schnapper (Macolor niger) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Knochenfischen, jedoch auch von Krustentieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 75,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found on steep outer walls of lagoon, channel and seaward slopes in large schools. Juveniles are solitary. They feed on fishes and crustaceans.
Info:Der Schwarzweiß-Schnapper (Macolor niger), auf Englisch ""Black and white snapper"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Schnapper (Lutjanidae) und der Gattung ""Macolor"".
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C Wasserregion: unten - mitte Aquarium: nicht für das Heimaquarium geeignet! Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer Fütterung: kleine Fische, Krabben, Garnelen, Krebstiere, Mysis, Krill
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Schwarzweiß-Schnappers (Macolor niger) liegen uns zurzeit keine gesicherten Informationen vor.
Wissenschaftlicher Name: Macolor niger
Deutscher Name: Schwarzweiß-Schnapper (Barschartige) (Schnapper)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Schwarzweiß-Schnapper (Macolor niger) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Knochenfischen, jedoch auch von Krustentieren.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 75,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found on steep outer walls of lagoon, channel and seaward slopes in large schools. Juveniles are solitary. They feed on fishes and crustaceans.
Info:Der Schwarzweiß-Schnapper (Macolor niger), auf Englisch ""Black and white snapper"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Schnapper (Lutjanidae) und der Gattung ""Macolor"".
Aquaristik-Info: Temperatur: 23° C - 27° C Wasserregion: unten - mitte Aquarium: nicht für das Heimaquarium geeignet! Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarianer Fütterung: kleine Fische, Krabben, Garnelen, Krebstiere, Mysis, Krill
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Schwarzweiß-Schnappers (Macolor niger) liegen uns zurzeit keine gesicherten Informationen vor.
Wissenschaftlicher Name: Symphorichthys spilurus
Deutscher Name: Segelflossen-Schnapper (Barschartige) (Schnapper)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Segelflossen-Schnapper (Symphorichthys spilurus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Knochenfischen, jedoch auch von Krebstieren, Mollusken und Kopffüßern.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 60,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur over sand bottoms in the vicinity of coral reefs. Usually seen singly. They feed on fishes and sand-dwelling crustaceans and mollusks. Mature individuals aggregate to spawn along seaward reefs. They are occasionally seen in markets.
Info:Der Segelflossen-Schnapper (Symphorichthys spilurus), auf Englisch ""Sailfin snapper"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Schnapper (Lutjanidae) und der Gattung ""Symphorichthys"".
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 28° C Wasserregion: unten - mitte Aquarium: nicht für das Heimaquarium geeignet! Schwierigkeitsgrad: nur für Experten Fütterung: kleine Fische, Krabben, Garnelen, Krebstiere, Mysis, Krill, Mollusken
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Segelflossen-Schnappers (Symphorichthys spilurus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Informationen vor. Uns ist lediglich bekannt, dass er entlang von Außenriffen ablaicht und während der Laichzeit in größeren Gruppen auftritt.
Wissenschaftlicher Name: Symphorichthys spilurus
Deutscher Name: Segelflossen-Schnapper (Barschartige) (Schnapper)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Segelflossen-Schnapper (Symphorichthys spilurus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Knochenfischen, jedoch auch von Krebstieren, Mollusken und Kopffüßern.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 60,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur over sand bottoms in the vicinity of coral reefs. Usually seen singly. They feed on fishes and sand-dwelling crustaceans and mollusks. Mature individuals aggregate to spawn along seaward reefs. They are occasionally seen in markets.
Info:Der Segelflossen-Schnapper (Symphorichthys spilurus), auf Englisch ""Sailfin snapper"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Schnapper (Lutjanidae) und der Gattung ""Symphorichthys"".
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 28° C Wasserregion: unten - mitte Aquarium: nicht für das Heimaquarium geeignet! Schwierigkeitsgrad: nur für Experten Fütterung: kleine Fische, Krabben, Garnelen, Krebstiere, Mysis, Krill, Mollusken
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Segelflossen-Schnappers (Symphorichthys spilurus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Informationen vor. Uns ist lediglich bekannt, dass er entlang von Außenriffen ablaicht und während der Laichzeit in größeren Gruppen auftritt.
Wissenschaftlicher Name: Symphorichthys spilurus
Deutscher Name: Segelflossen-Schnapper (Barschartige) (Schnapper)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Der Segelflossen-Schnapper (Symphorichthys spilurus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Knochenfischen, jedoch auch von Krebstieren, Mollusken und Kopffüßern.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 60,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur over sand bottoms in the vicinity of coral reefs. Usually seen singly. They feed on fishes and sand-dwelling crustaceans and mollusks. Mature individuals aggregate to spawn along seaward reefs. They are occasionally seen in markets.
Info:Der Segelflossen-Schnapper (Symphorichthys spilurus), auf Englisch ""Sailfin snapper"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Schnapper (Lutjanidae) und der Gattung ""Symphorichthys"".
Aquaristik-Info: Temperatur: 20° C - 28° C Wasserregion: unten - mitte Aquarium: nicht für das Heimaquarium geeignet! Schwierigkeitsgrad: nur für Experten Fütterung: kleine Fische, Krabben, Garnelen, Krebstiere, Mysis, Krill, Mollusken
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie des Segelflossen-Schnappers (Symphorichthys spilurus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Informationen vor. Uns ist lediglich bekannt, dass er entlang von Außenriffen ablaicht und während der Laichzeit in größeren Gruppen auftritt.
Wissenschaftlicher Name: Symphorus nematophorus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 100,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Adults inhabit coral reefs, from shallow water to depths of at least 50 m. They occur singly. They feed mainly on fishes. Frequently ciguatoxic in certain areas. Sold in Hong Kong live fish markets. It causes ciguatera poisoning in some areas. Banned for sale in Australia.
Wissenschaftlicher Name: Symphorus nematophorus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 100,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Adults inhabit coral reefs, from shallow water to depths of at least 50 m. They occur singly. They feed mainly on fishes. Frequently ciguatoxic in certain areas. Sold in Hong Kong live fish markets. It causes ciguatera poisoning in some areas. Banned for sale in Australia.
Wissenschaftlicher Name: Symphorus nematophorus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 100,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Adults inhabit coral reefs, from shallow water to depths of at least 50 m. They occur singly. They feed mainly on fishes. Frequently ciguatoxic in certain areas. Sold in Hong Kong live fish markets. It causes ciguatera poisoning in some areas. Banned for sale in Australia.
Wissenschaftlicher Name: Caesio caerulaurea
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Caesio cuning
Deutscher Name: Rotbauch-Füsilier
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 60,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Often in silty areas with low visibility at 1-30 m depth. Inhabits coastal areas, usually over rocky and coral reefs. Forms schools in midwater and feeds on zooplankton. Oviparous, with numerous, small pelagic eggs. Taken primarily by handline in Sri Lanka; caught mostly by fish traps in western Thailand and Malaysia; caught in trawls in the Gulf of Thailand; caught by a variety of methods including drive-in nets, fish traps and gill nets in Indonesia, the Philippines and Papua New Guinea. The most ancestral living caesionid species.
Wissenschaftlicher Name: Caesio lunaris
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Caesio pisang
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 21,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Ranges widely around coral reefs, sometimes forming schools with other Pterocaesio species. Feeds on zooplankton in midwater aggregations. Oviparous, with numerous, small pelagic eggs. Also caught mostly by drive-in nets. Important tuna baitfish.
Wissenschaftlicher Name: Caesio teres
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found primarily around coral reefs, with a preference for coralline lagoons. Feeds on zooplankton in large midwater groups. Forms schools with other caesionids. Migrates to select areas around the reef to spawn near the surface in the entrances of deep channels during outgoing tides on a lunar cycle. Oviparous, with numerous, small pelagic eggs. Also caught with drive-in nets.
Wissenschaftlicher Name: Caesio xanthonota teres
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pterocaesio chrysozona
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pterocaesio diagramma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pterocaesio pisang
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pterocaesio Tile tile
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pterocaesio trilineata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Diagramma melanacara
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Diagramma picta
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Plectorhinchus albovittatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 100,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in clear lagoon and seaward reefs. Juveniles in brackish habitats or shallow turbid coastal areas. Adults usually solitary, occasionally in pairs; on deep reefs or with sea mounts. At Palau, aggregates to spawn about once a year around new moon of April or May.
Wissenschaftlicher Name: Plectorhinchus chaetodonoides
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 72,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coral-rich areas of clear lagoon and seaward reefs. Adults are solitary, near and under ledges or caves by day. Juveniles are found among corals. Feeds on crustaceans, mollusks, and fishes at night. Juveniles are used in the aquarium industry. Small juveniles may mimic a toxic flatworm.
Wissenschaftlicher Name: Plectorhinchus lessonii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Plectorhinchus lineatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 72,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in deep inner to outer reef habitats. Occurs singly or in aggregations along coral slopes of clear lagoon and seaward reefs. Juveniles solitary on shallow protected reefs. Generally nocturnal, feeding on benthic invertebrates in open sand flats and seagrass beds at night and conspicuously rests during the day. At Palau, it aggregates to spawn around new moon.
Wissenschaftlicher Name: Plectorhinchus orientalis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 72,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coral reefs and inshore rocky reefs. Juveniles solitary, inhabits clear shallow protected lagoon; adults may be solitary or occur in aggregations.
Wissenschaftlicher Name: Plectorhincus picus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pentapodus sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Scolopsis bilineatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common on coral reefs. Adults occur on most reef habitats, usually in pairs, and juveniles inshore or in lagoons or rubble zones. Occurs singly or in small aggregations. Feeds on small fishes and benthic invertebrates. A protogynous hermaphrodite. Juvenile mimics poison-danged blenny Miacanthus grammistes, Batesian mimic.
Wissenschaftlicher Name: Scolopsis trilineatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Parupeneus barberinoides
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults solitary, juveniles in schools. Usually found in the vicinity of coral reefs in protected waters such as bays or lagoons or in deeper outer-reef areas to at least 40 meters. Inhabits mixed sand, rubble, and seaweed covered bottoms near coral reefs. Carnivorous, feeds mainly on worms, crustaceans, brittle stars, and small mollusks and heart urchins.
Wissenschaftlicher Name: Parupeneus cyclostomus
Deutscher Name: Gelbsattel-Meerbarbe (Seenadelartige) (Meerbarben)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Boden
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Die Gelbsattel-Meerbarbe (Parupeneus cyclostomus) ernährt sich hauptsächlich von kleinen Fischen, Krustentieren, Garnelen, Tintenfischen und Wirbellosen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 50,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Found on coral, rocky, or rubble bottoms of reef flats, lagoons, and seaward reefs. Benthopelagic. Juveniles form schools, adults usually solitary. Feed primarily on small fishes, crustaceans, peanut worms, shrimps, crabs, octopi, and small gastropods during the day. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Info:Die Gelbsattel-Meerbarbe (Parupeneus cyclostomus), auf Englisch ""Gold-saddle goatfish"" oder ""Yellowsaddle goatfish"", ist ein Salzwasserfisch aus der Familie der Meerbarben (Mullidae) und der Gattung Parupeneus.
Fortpflanzung:Über die Fortpflanzungsbiologie der Gelbsattel-Meerbarbe (Parupeneus cyclostomus) liegen uns zurzeit keine gesicherten Erkenntnisse vor. Allgemein sind Meerbarben Freilaicher und betreiben keine Brutpflege. Ihre Eier enthalten einen Öltropfen und schweben dadurch pelagisch im freien Wasser, die Fischlarven ebenfalls.
Wissenschaftlicher Name: Parupeneus multifasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: This occasionally schooling species occurs over sand patches as well as rubble, consolidated limestone, or coral bottoms from reef flats and shallow lagoons. Benthopelagic. Feeds primarily on small crabs and shrimps during the day, also demersal fish eggs, mollusks, and foraminiferans. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Wissenschaftlicher Name: Parupeneus multifasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 35,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: This occasionally schooling species occurs over sand patches as well as rubble, consolidated limestone, or coral bottoms from reef flats and shallow lagoons. Benthopelagic. Feeds primarily on small crabs and shrimps during the day, also demersal fish eggs, mollusks, and foraminiferans. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Wissenschaftlicher Name: Monodactylus argenteus
Deutscher Name: Silberflossenblatt
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 27,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in bays, mangrove estuaries, tidal creeks, and lower reaches of freshwater streams; occasionally in silty coastal reefs. Feeds on plankton and detritus. Commonly seen in schools; small juveniles either solitary or in small aggregations. Highly territorial. Caught with throw nets.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon adiergastos
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Ersatz:Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit coral reefs and occur in pairs or groups, usually near soft coral. Juveniles solitary and found on shallow protected reefs or in estuaries. Home ranging, solitary or in pairs. Feed on corals, crabs, worms, and other invertebrates. Oviparous. Mature individuals form pairs during breeding. Rarely exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon adiergastos
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Ersatz:Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit coral reefs and occur in pairs or groups, usually near soft coral. Juveniles solitary and found on shallow protected reefs or in estuaries. Home ranging, solitary or in pairs. Feed on corals, crabs, worms, and other invertebrates. Oviparous. Mature individuals form pairs during breeding. Rarely exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon auriga
Deutscher Name: Fähnchen-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: May be seen in a variety of habitats ranging from rich coral reefs to weedy and rubble covered areas. Benthopelagic. Maybe found singly, in pairs, and in aggregations that roam over large distances in search of food. Feed mainly by tearing pieces from polychaetes, sea anemones, coral polyps, and algae. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon auriga
Deutscher Name: Fähnchen-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: May be seen in a variety of habitats ranging from rich coral reefs to weedy and rubble covered areas. Benthopelagic. Maybe found singly, in pairs, and in aggregations that roam over large distances in search of food. Feed mainly by tearing pieces from polychaetes, sea anemones, coral polyps, and algae. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon auriga
Deutscher Name: Fähnchen-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: May be seen in a variety of habitats ranging from rich coral reefs to weedy and rubble covered areas. Benthopelagic. Maybe found singly, in pairs, and in aggregations that roam over large distances in search of food. Feed mainly by tearing pieces from polychaetes, sea anemones, coral polyps, and algae. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon baronessa
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 16,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in lagoon and seaward reefs. Feed exclusively on the polyps of the tubular Acropora corals. Swim in pairs and are territorial. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon bennetti
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in lagoon and seaward reefs in areas with rich coral growth. Juveniles may be found in shallow Acropora thickets. Adults occur in pairs. Omnivorous. Feed on coral polyps. Oviparous. Form pairs during breeding. This species is extremely difficult to maintain in an aquarium and is very rarely imported.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon burgessi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in drop-offs where gorgonians and black corals are abundant. Usually in depths over 40 m, but in some localities much shallower; usually in depths less than 40 m in East Indian region, solitarily or in pairs (Ref 90102). Oviparous. Form pairs during breeding. They do well in the aquarium and are exported from the Philippines.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon Cf cf octofasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon citrinellus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common in shallow exposed reef flats, lagoons, and seaward reefs; in relatively open areas with scattered corals and occasionally at depth of 36 m. Benthopelagic. May be solitary or in small groups. Usually in pairs. Juveniles often in small aggregations and commonly mix with other similar sized juveniles, especially C. kleinii. Feed on small worms, small benthic invertebrates, coral polyps, and filamentous algae. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon collare
Deutscher Name: Halsband-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral reefs in pairs or several aggregations. Juveniles in estuaries. Commonly exported to Europe and America, but quite difficult to acclimate to aquarium conditions. Feed on coral polyps. Usually found on reef edge and upper slope. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon collare
Deutscher Name: Halsband-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral reefs in pairs or several aggregations. Juveniles in estuaries. Commonly exported to Europe and America, but quite difficult to acclimate to aquarium conditions. Feed on coral polyps. Usually found on reef edge and upper slope. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon collare
Deutscher Name: Halsband-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral reefs in pairs or several aggregations. Juveniles in estuaries. Commonly exported to Europe and America, but quite difficult to acclimate to aquarium conditions. Feed on coral polyps. Usually found on reef edge and upper slope. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon decussatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found on rich coral reefs, also on rubble and rocky areas. Adults in pairs, juveniles solitary. Closely related to C. vagabundus. Home ranging. Feeds largely on algae and coral polyps, but captive ones will accept a wide variety of food. Oviparous. Form pairs during breeding. Excellent aquarium fish.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon decussatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found on rich coral reefs, also on rubble and rocky areas. Adults in pairs, juveniles solitary. Closely related to C. vagabundus. Home ranging. Feeds largely on algae and coral polyps, but captive ones will accept a wide variety of food. Oviparous. Form pairs during breeding. Excellent aquarium fish.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon ephippium
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Ersatz:Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in lagoons and seaward reefs to a depth of 30 m, prefer coral-rich and clear water areas. Benthopelagic. Encountered singly, in pairs or small groups (adults often in pairs; juveniles solitary and inshore). Feed on filamentous algae, small invertebrates, coral polyps, and fish eggs. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon ephippium
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Ersatz:Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in lagoons and seaward reefs to a depth of 30 m, prefer coral-rich and clear water areas. Benthopelagic. Encountered singly, in pairs or small groups (adults often in pairs; juveniles solitary and inshore). Feed on filamentous algae, small invertebrates, coral polyps, and fish eggs. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon ephippium
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Ersatz:Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in lagoons and seaward reefs to a depth of 30 m, prefer coral-rich and clear water areas. Benthopelagic. Encountered singly, in pairs or small groups (adults often in pairs; juveniles solitary and inshore). Feed on filamentous algae, small invertebrates, coral polyps, and fish eggs. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon falcula
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found on the reef edge and upper slope. Usually in current-prone habitats; juveniles secretive in corals. Generally seen in pairs or in small aggregations. Feed mainly on invertebrates. Oviparous. Form pairs during breeding. Indian Ocean species counterpart of sibling Chaetodon ulietensis which is found in western and central Pacific.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon falcula
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found on the reef edge and upper slope. Usually in current-prone habitats; juveniles secretive in corals. Generally seen in pairs or in small aggregations. Feed mainly on invertebrates. Oviparous. Form pairs during breeding. Indian Ocean species counterpart of sibling Chaetodon ulietensis which is found in western and central Pacific.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon falcula
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found on the reef edge and upper slope. Usually in current-prone habitats; juveniles secretive in corals. Generally seen in pairs or in small aggregations. Feed mainly on invertebrates. Oviparous. Form pairs during breeding. Indian Ocean species counterpart of sibling Chaetodon ulietensis which is found in western and central Pacific.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon guentheri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit seaward reefs in areas with rich coral growth. Usually solitary, but also a schooling species that is often on the move, usually in areas prone to strong currents. Usually deep in Indonesia and adults are rarely found in less than 40 m depth. Mainly found in sponge zones and deep water occurrence is habitat related, not cold water as sometimes suggested. This species will travel in open water and cleans large pelagic fishes. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon guttatissimus
Deutscher Name: Tüpfel-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Ersatz:Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit lagoon and seaward reefs. Occur in pairs or small groups. Feed on polychaetes, coral polyps, and algae. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon kleinii
Deutscher Name: Weißpunkt-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in deeper lagoons and channels, and seaward reefs. Benthopelagic. Depth 2-61 m, usually below 10 m. Occur singly or in pairs. Common, omnivorous individuals that feed mainly on soft coral polyps (mainly on Sarcophyton tracheliophorum and Litophyton viridis), algae and zooplankton. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon kleinii
Deutscher Name: Weißpunkt-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in deeper lagoons and channels, and seaward reefs. Benthopelagic. Depth 2-61 m, usually below 10 m. Occur singly or in pairs. Common, omnivorous individuals that feed mainly on soft coral polyps (mainly on Sarcophyton tracheliophorum and Litophyton viridis), algae and zooplankton. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon kleinii
Deutscher Name: Weißpunkt-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in deeper lagoons and channels, and seaward reefs. Benthopelagic. Depth 2-61 m, usually below 10 m. Occur singly or in pairs. Common, omnivorous individuals that feed mainly on soft coral polyps (mainly on Sarcophyton tracheliophorum and Litophyton viridis), algae and zooplankton. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon lineolatus
Deutscher Name: Riesen-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in lagoon and seaward reefs, usually in pairs in coral rich areas. Benthopelagic. Feed mainly on coral polyps and anemones, but also on small invertebrates and algae. Largest species in the genus. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon lunula
Deutscher Name: Mond-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Nocturnal species that is usually in pairs or small groups in shallow reef flats of lagoon and seaward reefs to depths of over 30 m. Juvenile occurs among rocks of inner reef flats and in tide pools. Benthopelagic. Adult feeds mainly on nudibranchs, tubeworm tentacles, and other benthic invertebrates, also feeds on algae and coral polyps. Oviparous. Forms pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon lunula
Deutscher Name: Mond-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Nocturnal species that is usually in pairs or small groups in shallow reef flats of lagoon and seaward reefs to depths of over 30 m. Juvenile occurs among rocks of inner reef flats and in tide pools. Benthopelagic. Adult feeds mainly on nudibranchs, tubeworm tentacles, and other benthic invertebrates, also feeds on algae and coral polyps. Oviparous. Forms pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon lunula
Deutscher Name: Mond-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Nocturnal species that is usually in pairs or small groups in shallow reef flats of lagoon and seaward reefs to depths of over 30 m. Juvenile occurs among rocks of inner reef flats and in tide pools. Benthopelagic. Adult feeds mainly on nudibranchs, tubeworm tentacles, and other benthic invertebrates, also feeds on algae and coral polyps. Oviparous. Forms pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon lunula
Deutscher Name: Mond-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Nocturnal species that is usually in pairs or small groups in shallow reef flats of lagoon and seaward reefs to depths of over 30 m. Juvenile occurs among rocks of inner reef flats and in tide pools. Benthopelagic. Adult feeds mainly on nudibranchs, tubeworm tentacles, and other benthic invertebrates, also feeds on algae and coral polyps. Oviparous. Forms pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon lunulatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon melannotus
Deutscher Name: Schwarzrücken-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Usually solitary or in pairs in coral-rich areas of reef flats, lagoons, and seaward reefs to a depth of over 15 m. Juveniles inshore. In pairs or traveling in small groups. Feed on octocorallian and scleractinian coral polyps. Oviparous. Form pairs during breeding. Easy to maintain in the aquarium. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon mertensii
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit deep lagoons and seaward reefs. Occur singly or in pairs. Feed on algae and small benthic invertebrates. Oviparous. Form pairs during breeding. May hybridize with C. xanthurus.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon meyeri
Deutscher Name: Gebänderter Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral rich areas of clear lagoon and seaward reefs, and feed exclusively on coral polyps. Juvenile usually solitary among branching corals, adults usually paired and home-ranging. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon meyeri
Deutscher Name: Gebänderter Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral rich areas of clear lagoon and seaward reefs, and feed exclusively on coral polyps. Juvenile usually solitary among branching corals, adults usually paired and home-ranging. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon meyeri
Deutscher Name: Gebänderter Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral rich areas of clear lagoon and seaward reefs, and feed exclusively on coral polyps. Juvenile usually solitary among branching corals, adults usually paired and home-ranging. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon ocellicaudus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon octofasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Swim in pairs in coral rich areas of sheltered lagoon and inshore reefs; juveniles seen in groups among Acropora corals. Feed exclusively on coral polyps. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon ornatissimus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in clear waters and coral-rich areas of lagoon and seaward reefs. However, only common in seaward reefs. Benthopelagic. Juveniles are solitary, living among branching corals, while adults are almost always in pairs and are home-ranging. Feed exclusively on coral tissue. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon oxycephalus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon plebeius
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Feed mainly on polyps of Acropora corals in lagoons and outer reefs. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding. Clean parasites from other fishes.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon punctatofasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common in coral rich areas and clear waters of lagoon and seaward reefs. Sometimes found on outer subtidal reef flats. Juveniles secretive. Feed on filamentous algae, corals, and benthic invertebrates. Often in pairs during breeding, monogamous. Oviparous. Occasionally hybridize with C. pelewensis in the southern part of its range.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon rafflesi
Deutscher Name: Großschuppen-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Ersatz:Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: An uncommon species found in areas of rich coral growth of lagoon and protected reef flats and seaward reefs. Often in pairs. Feed on sea anemones, polychaetes, and octocorallian and scleractinian coral polyps. Oviparous. Form pairs during breeding. In captivity, this species should be fed algae stones and the so-called 'feeding stones' which are prepared by spreading the food pulp over the stone.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon reticulatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: zu wenig Daten (Data Deficient (DD))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Relatively common on exposed seaward reefs; occasionally on shallow lagoon reefs in areas of rich coral growth and clear water. Juveniles in protected coral areas. Benthopelagic. In pairs in Indonesia but schools in some Pacific locations. Often in pairs during breeding and feed mainly on scleractinian coral polyps. Easily approached. Oviparous, monogamous.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon selene
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 16,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit coastal reefs, primarily on rubble slopes. Oviparous. Adults usually swim in pairs in search of small benthic invertebrates.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon semeion
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Ersatz:Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 26,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Uncommon species found in coral rich areas of clear water lagoon and semi-protected seaward reefs. Usually in pairs or small groups, more wary than most species. Minimum depth reported taken from Ref. 30874. Oviparous.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon speculum
Deutscher Name: Malaiischer Einfleck-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: In coastal reef slopes rich with hydroids and anemones. Small juveniles secretive in coral thickets. Usually solitary and relatively uncommon. Feed on coral polyps and invertebrates. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon triangulum
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 16,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit lagoon and seaward reefs. Closely associated with Acropora corals, particularly the staghorn variety. Territorial and in pairs. Juveniles solitary among coral branches. Feed mainly on coral polyps and therefore does not adjust easily to aquarium conditions. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon trifascialis
Deutscher Name: Sparren-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: potentiell gefährdet (Near Threatened (NT))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Territorial species which occur in shallow lagoon and semi-protected seaward reefs. Benthopelagic. Closely associated with tabular and staghorn Acropora corals upon which they feed on their polyps and mucus. Solitary or in pairs. Juveniles secretive among coral branches. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon trifasciatus
Deutscher Name: Dreistreifen-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral-rich lagoons and semi-protected seaward reefs. Territorial and aggressive to other Chaetodon. Small juveniles secretive in corals. Swim in pairs. Feed exclusively on coral polyps, particularly of the Pocillopora type. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon trifasciatus
Deutscher Name: Dreistreifen-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Nahrungsspezialist Korallenpolypen
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral-rich lagoons and semi-protected seaward reefs. Territorial and aggressive to other Chaetodon. Small juveniles secretive in corals. Swim in pairs. Feed exclusively on coral polyps, particularly of the Pocillopora type. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon ulietensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral-rich areas of lagoon reefs and less commonly in seaward reefs. Juveniles in harbors and estuaries. Benthopelagic. Usually solitary, in pairs or in small groups. Feed on plant and animal material. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding. Can be easily maintained in tanks.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon ulietensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral-rich areas of lagoon reefs and less commonly in seaward reefs. Juveniles in harbors and estuaries. Benthopelagic. Usually solitary, in pairs or in small groups. Feed on plant and animal material. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding. Can be easily maintained in tanks.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon ulietensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in coral-rich areas of lagoon reefs and less commonly in seaward reefs. Juveniles in harbors and estuaries. Benthopelagic. Usually solitary, in pairs or in small groups. Feed on plant and animal material. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding. Can be easily maintained in tanks.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon unimaculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in small groups in reef flats, clear lagoon and seaward reefs. Benthopelagic. Feed on soft and hard corals, also on polychaetes, small crustaceans, and filamentous algae. In Indonesia, usually seen at moderate depths, usually swimming in small groups. Adults are mainly in depth 20-60 m. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon unimaculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in small groups in reef flats, clear lagoon and seaward reefs. Benthopelagic. Feed on soft and hard corals, also on polychaetes, small crustaceans, and filamentous algae. In Indonesia, usually seen at moderate depths, usually swimming in small groups. Adults are mainly in depth 20-60 m. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon vagabundus
Deutscher Name: Vagabund-Falterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in reef flats, lagoon and seaward reefs and sometimes in turbid waters subject to freshwater runoff. Swim in pairs. Omnivorous, feed on algae, coral polyps, crustaceans and worms. Oviparous, monogamous. Stable monogamous pairs with both pair members jointly defending a feeding territory against other pairs, but often accompanies other species without being aggressive. Easily maintained in tanks.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodon xanthurus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Ersatz:Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Clear coastal to outer reef slopes and drop-offs. Found around staghorn corals. The only member of the family with a crosshatch pattern of dark lines on the sides. Generally seen below 15 m depth and occurs singly or in pairs. Feed on small benthic invertebrates and algae, similar to C. mertensii. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chelmon rostratus
Deutscher Name: Pinzettfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Spezialfutter/Nahrungsspezialist
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common species found singly and in pairs along rocky shores and coral reefs; also in estuaries and silty inner reefs. Territorial species. Oviparous, monogamous. Forms pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chelmon rostratus
Deutscher Name: Pinzettfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Spezialfutter/Nahrungsspezialist
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common species found singly and in pairs along rocky shores and coral reefs; also in estuaries and silty inner reefs. Territorial species. Oviparous, monogamous. Forms pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chelmon rostratus
Deutscher Name: Pinzettfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Spezialfutter/Nahrungsspezialist
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common species found singly and in pairs along rocky shores and coral reefs; also in estuaries and silty inner reefs. Territorial species. Oviparous, monogamous. Forms pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Chelmon rostratus
Deutscher Name: Pinzettfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Frostfutter/Spezialfutter/Nahrungsspezialist
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A common species found singly and in pairs along rocky shores and coral reefs; also in estuaries and silty inner reefs. Territorial species. Oviparous, monogamous. Forms pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Coradion altivelis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: A poorly known species. Found in inshore reefs in mixed algae and coral habitats and coastal drop-offs. Uncommon. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Coradion chrysozonus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coastal to outer reef drop-offs with rich invertebrate growth to 60 m depth; may also occur in areas with sparse coral growth. Feed on sponges. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Coradion melanopus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Forcipiger flavissimus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 22,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common in exposed seaward reefs but also found in lagoon reefs. Benthopelagic. Solitary or in small groups of up to 5 individuals. Adults usually in pairs. Feed on a wide variety of animal prey including hydroids, fish eggs, small crustaceans but prefers tube feet of echinoderms, pedicilaria of sea urchins, and polychaete tentacles. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding. Second most important export in Hawaii.
Wissenschaftlicher Name: Forcipiger flavissimus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 22,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common in exposed seaward reefs but also found in lagoon reefs. Benthopelagic. Solitary or in small groups of up to 5 individuals. Adults usually in pairs. Feed on a wide variety of animal prey including hydroids, fish eggs, small crustaceans but prefers tube feet of echinoderms, pedicilaria of sea urchins, and polychaete tentacles. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding. Second most important export in Hawaii.
Wissenschaftlicher Name: Forcipiger flavissimus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 22,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common in exposed seaward reefs but also found in lagoon reefs. Benthopelagic. Solitary or in small groups of up to 5 individuals. Adults usually in pairs. Feed on a wide variety of animal prey including hydroids, fish eggs, small crustaceans but prefers tube feet of echinoderms, pedicilaria of sea urchins, and polychaete tentacles. Oviparous, monogamous. Form pairs during breeding. Second most important export in Hawaii.
Wissenschaftlicher Name: Hemitaurichthys polylepis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in large schools that may extend several meters above the edges of steep current-swept outer reef slopes. Common. Benthopelagic. Feed on plankton. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Hemitaurichthys polylepis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in large schools that may extend several meters above the edges of steep current-swept outer reef slopes. Common. Benthopelagic. Feed on plankton. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Hemitaurichthys polylepis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in large schools that may extend several meters above the edges of steep current-swept outer reef slopes. Common. Benthopelagic. Feed on plankton. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Hemitaurichthys zoster
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit open water off the reef edge, to depths greater than 35 m. Form large schools. Feed on zooplankton and algae above the reef. Oviparous. Form pairs during breeding. Replaced by H. polylepsis at Christmas and Cocos-Keeling Islands.
Wissenschaftlicher Name: Parachaetodon ocellatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in pairs on flat sand or silty bottoms on coastal reefs. Adults school in large numbers over open muddy substrates in deep water. Juveniles sometimes in large lagoons with seagrasses in depths of about 5 m or more. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Parachaetodon ocellatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in pairs on flat sand or silty bottoms on coastal reefs. Adults school in large numbers over open muddy substrates in deep water. Juveniles sometimes in large lagoons with seagrasses in depths of about 5 m or more. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus acuminatus
Deutscher Name: Geißler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit deep, protected lagoons and channels, and the deeper parts of outer reef slopes. Juveniles are often solitary while adults occur in pairs. A planktivorous species that generally remains within a few meters of the reef. Juveniles may sometimes pick on parasites on the epidermis of other fish. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus acuminatus
Deutscher Name: Geißler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit deep, protected lagoons and channels, and the deeper parts of outer reef slopes. Juveniles are often solitary while adults occur in pairs. A planktivorous species that generally remains within a few meters of the reef. Juveniles may sometimes pick on parasites on the epidermis of other fish. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus acuminatus
Deutscher Name: Geißler
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit deep, protected lagoons and channels, and the deeper parts of outer reef slopes. Juveniles are often solitary while adults occur in pairs. A planktivorous species that generally remains within a few meters of the reef. Juveniles may sometimes pick on parasites on the epidermis of other fish. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus chrysostomus
Deutscher Name: Wimpelfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common in coral-rich areas of subtidal reef flats and lagoon and seaward reefs. Juveniles solitary and usually found in estuaries and lagoons; adults usually in pairs. Feed mainly on coral polyps. Oviparous. Form pairs during breeding. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus diphreutes
Deutscher Name: Schwarm-Wimpelfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 21,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur primarily along outer reef slopes, in current channels. Juveniles in aggregations around isolated patch reefs, adults in large schools well above the bottom. In Indonesia, adults most common in depth 40-50 m, reported to 200 m. Benthopelagic. Feed on plankton. Juveniles may act as cleaners; also observed in adults. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus diphreutes
Deutscher Name: Schwarm-Wimpelfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 21,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur primarily along outer reef slopes, in current channels. Juveniles in aggregations around isolated patch reefs, adults in large schools well above the bottom. In Indonesia, adults most common in depth 40-50 m, reported to 200 m. Benthopelagic. Feed on plankton. Juveniles may act as cleaners; also observed in adults. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus monoceros
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 24,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in lagoon and seaward reefs with rich coral growth. Juveniles solitary; adults are often paired and occasionally found hovering side by side under tabular corals. Feed on bottom living animals, e.g. invertebrates associated with algal zones. Oviparous. Form pairs during breeding. Minimum depth reported taken from Ref. 30874.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus singularius
Deutscher Name: Wimpelfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: An uncommon species that inhabits deep lagoon and seaward reefs. Adults solitary or in small groups and prefer areas with rich coral growth and high vertical relief. Juveniles solitary and secretive on inshore reefs. Largest of the bannerfishes. Feed on coral polyps. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus singularius
Deutscher Name: Wimpelfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 30,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: An uncommon species that inhabits deep lagoon and seaward reefs. Adults solitary or in small groups and prefer areas with rich coral growth and high vertical relief. Juveniles solitary and secretive on inshore reefs. Largest of the bannerfishes. Feed on coral polyps. Oviparous. Form pairs during breeding.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus varius
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in deep lagoons and steep outer reef slopes, with mixed algae and coral growth. Solitary or in small groups. Feed on corals and other invertebrates. Oviparous. Form pairs during breeding. Maximum depth reported taken from Ref. 48636.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus varius
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in deep lagoons and steep outer reef slopes, with mixed algae and coral growth. Solitary or in small groups. Feed on corals and other invertebrates. Oviparous. Form pairs during breeding. Maximum depth reported taken from Ref. 48636.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus varius
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in deep lagoons and steep outer reef slopes, with mixed algae and coral growth. Solitary or in small groups. Feed on corals and other invertebrates. Oviparous. Form pairs during breeding. Maximum depth reported taken from Ref. 48636.
Wissenschaftlicher Name: Heniochus varius
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occur in deep lagoons and steep outer reef slopes, with mixed algae and coral growth. Solitary or in small groups. Feed on corals and other invertebrates. Oviparous. Form pairs during breeding. Maximum depth reported taken from Ref. 48636.
Wissenschaftlicher Name: Zanclus cornutus
Deutscher Name: Halfterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit turbid inner lagoons, reef flats, and clear seaward rocky and coral reefs . Benthopelagic. Generally encountered in small groups of 2 or 3 individuals. Adults occur singly, in pairs and occasionally are seen in large schools. Feed on small encrusting animals. Size of metamorphosis from postlarva to juvenile is 7.5 cm. The long pelagic larval stage is the reason for the wide distribution and strong colouration that shows no geographical variation. Popular aquarium fish but rarely survives in tanks.
Wissenschaftlicher Name: Zanclus cornutus
Deutscher Name: Halfterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit turbid inner lagoons, reef flats, and clear seaward rocky and coral reefs . Benthopelagic. Generally encountered in small groups of 2 or 3 individuals. Adults occur singly, in pairs and occasionally are seen in large schools. Feed on small encrusting animals. Size of metamorphosis from postlarva to juvenile is 7.5 cm. The long pelagic larval stage is the reason for the wide distribution and strong colouration that shows no geographical variation. Popular aquarium fish but rarely survives in tanks.
Wissenschaftlicher Name: Zanclus cornutus
Deutscher Name: Halfterfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 23,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 24°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit turbid inner lagoons, reef flats, and clear seaward rocky and coral reefs . Benthopelagic. Generally encountered in small groups of 2 or 3 individuals. Adults occur singly, in pairs and occasionally are seen in large schools. Feed on small encrusting animals. Size of metamorphosis from postlarva to juvenile is 7.5 cm. The long pelagic larval stage is the reason for the wide distribution and strong colouration that shows no geographical variation. Popular aquarium fish but rarely survives in tanks.
Wissenschaftlicher Name: Apolemichthys trimaculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 26,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lagoon and seaward reefs; found near coral. Feeds mainly on sponges and tunicates. Juveniles secretive and occur below 25 m. Adults in small but loose groups at moderate depths. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Apolemichthys trimaculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 26,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lagoon and seaward reefs; found near coral. Feeds mainly on sponges and tunicates. Juveniles secretive and occur below 25 m. Adults in small but loose groups at moderate depths. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Apolemichthys trimaculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 26,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lagoon and seaward reefs; found near coral. Feeds mainly on sponges and tunicates. Juveniles secretive and occur below 25 m. Adults in small but loose groups at moderate depths. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Apolemichthys trimaculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 26,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lagoon and seaward reefs; found near coral. Feeds mainly on sponges and tunicates. Juveniles secretive and occur below 25 m. Adults in small but loose groups at moderate depths. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Apolemichthys trimaculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 26,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lagoon and seaward reefs; found near coral. Feeds mainly on sponges and tunicates. Juveniles secretive and occur below 25 m. Adults in small but loose groups at moderate depths. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Apolemichthys trimaculatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 26,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lagoon and seaward reefs; found near coral. Feeds mainly on sponges and tunicates. Juveniles secretive and occur below 25 m. Adults in small but loose groups at moderate depths. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Apolemichthys xanthotis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coral-rich areas. Often in pairs or small groups. Probably feeds on algae, sponges, and benthic invertebrates. Minimum depth reported taken from Ref. 9710.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge aurantia
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found among coral and sponge of seaward reef slopes. Cryptic, seldom seen by divers. Feeds on flake food and brine shrimp. Rarely exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge bicolor
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lagoon, channel, or protected seaward reef slopes, drop offs, coral and rubble areas. Usually in pairs or in small groups. Feeds on algae, small crustaceans and worms. Darts from one hiding place to the next. Commonly exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge bicolor
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lagoon, channel, or protected seaward reef slopes, drop offs, coral and rubble areas. Usually in pairs or in small groups. Feeds on algae, small crustaceans and worms. Darts from one hiding place to the next. Commonly exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge bispinosa
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Secretive species found in lagoon and seaward reef slopes in areas with rich coral growth. Found singly or in aggregations; forms harems of 3-7 individuals. Feeds on algae. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge bispinosa
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Secretive species found in lagoon and seaward reef slopes in areas with rich coral growth. Found singly or in aggregations; forms harems of 3-7 individuals. Feeds on algae. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge bispinosa
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Secretive species found in lagoon and seaward reef slopes in areas with rich coral growth. Found singly or in aggregations; forms harems of 3-7 individuals. Feeds on algae. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge colini
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: This rare species is a secretive dweller of crevices and clefts in caves of outer reef drop-offs. Natural diet unknown; forms harems of 3-7 individuals. Almost never exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge eibli
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky areas of seaward reefs as well as rich coral areas. Feeds on algae; forms harems of 3-7 individuals. Frequently exported through the aquarium trade. Forms hybrids with Centropyge vrolikii in areas where these 2 species are sympatric, and hybrids with the C. flavissima have been recorded in the Christmas I. and Cocos-Keeling islands in the eastern Indian Ocean. Mimicked by the juveniles of the acanthurid Acanthurus tristis.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge eibli
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky areas of seaward reefs as well as rich coral areas. Feeds on algae; forms harems of 3-7 individuals. Frequently exported through the aquarium trade. Forms hybrids with Centropyge vrolikii in areas where these 2 species are sympatric, and hybrids with the C. flavissima have been recorded in the Christmas I. and Cocos-Keeling islands in the eastern Indian Ocean. Mimicked by the juveniles of the acanthurid Acanthurus tristis.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge eibli
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits rocky areas of seaward reefs as well as rich coral areas. Feeds on algae; forms harems of 3-7 individuals. Frequently exported through the aquarium trade. Forms hybrids with Centropyge vrolikii in areas where these 2 species are sympatric, and hybrids with the C. flavissima have been recorded in the Christmas I. and Cocos-Keeling islands in the eastern Indian Ocean. Mimicked by the juveniles of the acanthurid Acanthurus tristis.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge fisheri
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 8,4cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Benthopelagic species found in reefs; in coral bottoms of channels and over reef slopes; also in areas with rubble bottom. Often in small loose groups on inner reefs in low patches of brittle corals and coralline algae mix that is shared by damselfishes and small wrasses. Herbivorous. Occasionally exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge flavipectoralis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Centropyge Heraldi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits steep outer reef slopes, occasionally on lagoon reefs. Herbivorous. Forms harems of 2-4 individuals. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge loricula
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 15,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 23°C-28°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in clear lagoon and seaward reefs from the lower surge zone to a depth of 57 m. Benthopelagic. Secretive and stays near shelter. Has been reared in captivity. Feeds on algae. Forms harems of 3-7 individuals. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge multispinis
Deutscher Name: Brauner Zwergkaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 14,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Most abundant species of the genus Centropyge in the Indian Ocean(Ref. 90102).Inhabits coral rich and rubble areas of lagoon and seaward reefs.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge nox
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common in coral-rich areas of outer reef slopes, occasionally sighted in lagoons and passages. Prefers habitats with rich mixed invertebrate growth. Usually seen singly or in pairs. It thrives well in an algae-grown tank. Feeds on algae. Forms harems of 3-7 individuals. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge nox
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Common in coral-rich areas of outer reef slopes, occasionally sighted in lagoons and passages. Prefers habitats with rich mixed invertebrate growth. Usually seen singly or in pairs. It thrives well in an algae-grown tank. Feeds on algae. Forms harems of 3-7 individuals. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge tibicen
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Relatively uncommon in mixed coral and rubble areas of lagoon and seaward reefs. The largest member of the genus. Feeds mainly on algae. Forms harems of 3-7 individuals. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge tibicen
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Relatively uncommon in mixed coral and rubble areas of lagoon and seaward reefs. The largest member of the genus. Feeds mainly on algae. Forms harems of 3-7 individuals. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge tibicen
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Relatively uncommon in mixed coral and rubble areas of lagoon and seaward reefs. The largest member of the genus. Feeds mainly on algae. Forms harems of 3-7 individuals. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge vroliki
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lagoons and seaward reefs, mainly in coral rich areas. Feeds on algae. Oviparous, monogamous. Frequently exported through the aquarium trade. Form hybrids with Centropyge eibli and C. flavissima at areas of sympatry. Mimicked by juveniles of the acanthurid Acanthurus pyroferus.
Wissenschaftlicher Name: Centropyge vroliki
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits lagoons and seaward reefs, mainly in coral rich areas. Feeds on algae. Oviparous, monogamous. Frequently exported through the aquarium trade. Form hybrids with Centropyge eibli and C. flavissima at areas of sympatry. Mimicked by juveniles of the acanthurid Acanthurus pyroferus.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodontoplus melanosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: An uncommon species that inhabits coastal reefs and drop-offs that are exposed to strong tidal currents. Juveniles on deep rubble slopes with rich invertebrate growth. Feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodontoplus melanosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: An uncommon species that inhabits coastal reefs and drop-offs that are exposed to strong tidal currents. Juveniles on deep rubble slopes with rich invertebrate growth. Feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodontoplus melanosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: An uncommon species that inhabits coastal reefs and drop-offs that are exposed to strong tidal currents. Juveniles on deep rubble slopes with rich invertebrate growth. Feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodontoplus melanosoma
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: An uncommon species that inhabits coastal reefs and drop-offs that are exposed to strong tidal currents. Juveniles on deep rubble slopes with rich invertebrate growth. Feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodontoplus mesoleucus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits continental shelf reefs; not usually found around oceanic islands. Feeds on sponges, tunicates, and filamentous algae. Forms small groups. Frequently exported through the aquarium trade. Very close to Chaetodontoplus poliourus Randall & Rocha, 2009 with different colors on pelvic, dorsal and caudal fins. The two species coexist in several islands of Indonesia including Lesser Sunda Islands, Molucca Islands, Halmahera, and Bird's Head Peninsula of West Papua.
Wissenschaftlicher Name: Chaetodontoplus poliourus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Chaetodontoplus sp
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus bellus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Schools along steep current-swept outer reef drop-offs from 45 to at least 97 m. Forms harems of 3-7 individuals. Feeds on plankton. Rarely exported through the aquarium trade. At Canderawasih Bay common depth range is 20-25 m.
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus bellus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Schools along steep current-swept outer reef drop-offs from 45 to at least 97 m. Forms harems of 3-7 individuals. Feeds on plankton. Rarely exported through the aquarium trade. At Canderawasih Bay common depth range is 20-25 m.
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus bellus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Schools along steep current-swept outer reef drop-offs from 45 to at least 97 m. Forms harems of 3-7 individuals. Feeds on plankton. Rarely exported through the aquarium trade. At Canderawasih Bay common depth range is 20-25 m.
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus bellus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Schools along steep current-swept outer reef drop-offs from 45 to at least 97 m. Forms harems of 3-7 individuals. Feeds on plankton. Rarely exported through the aquarium trade. At Canderawasih Bay common depth range is 20-25 m.
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus caudovittatus
Deutscher Name: Rotmeer-Lyrakaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits shallow waters in the Red Sea; deeper in the Andaman Sea, usually at depths of 40 m or more. Caudal fin tips very long. A single male is usually seen with several females, commonly on steep slopes. Feeds on planktonic food several meters above the bottom.
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus caudovittatus
Deutscher Name: Rotmeer-Lyrakaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits shallow waters in the Red Sea; deeper in the Andaman Sea, usually at depths of 40 m or more. Caudal fin tips very long. A single male is usually seen with several females, commonly on steep slopes. Feeds on planktonic food several meters above the bottom.
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus lamarck
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow reef crests and deep reefs adjacent to steep slopes. Form aggregations to feed in midwater well above the bottom; harems of 3-7 individuals. Feeds on plankton. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus lamarck
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow reef crests and deep reefs adjacent to steep slopes. Form aggregations to feed in midwater well above the bottom; harems of 3-7 individuals. Feeds on plankton. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus lamarck
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow reef crests and deep reefs adjacent to steep slopes. Form aggregations to feed in midwater well above the bottom; harems of 3-7 individuals. Feeds on plankton. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus lamarck
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabit shallow reef crests and deep reefs adjacent to steep slopes. Form aggregations to feed in midwater well above the bottom; harems of 3-7 individuals. Feeds on plankton. Frequently exported through the aquarium trade.
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus melanospilos
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Generally seen in pairs on steep outer reef slopes, drop-offs, in caves or along the bases of boulders. Usually occurs in loose groups of females dominated by a male. Sometimes feeds on plankton high above the substrate (Ref.48636).
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus melanospilos
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 18,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Generally seen in pairs on steep outer reef slopes, drop-offs, in caves or along the bases of boulders. Usually occurs in loose groups of females dominated by a male. Sometimes feeds on plankton high above the substrate (Ref.48636).
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus semifasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Genicanthus semifasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Paracentropyge multifasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus annularis
Deutscher Name: Ringkaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal reefs to at least 30 m. Adults often found in pairs inside caves. Juveniles settle in very shallow inshore habitats with short filamentous algae growth on rock or dead coral substrates. Feeds on sponges and tunicates. Undergoes a complete color transformation from the juvenile to adult stage. Regularly exported, e.g. from Sri Lanka, for the aquarium trade.
Info:Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis), auf Englisch ""Bluering angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Ringkaiserfisches (Pomacanthus annularis) ist der Indopazifik: die Ostküste Afrikas bis nach Japan und zu den Fidschi-Inseln (25°N - 25°S). Erwachsene Exemplare leben in Korallenriffen, wo man sie oft paarweise in Höhlen antrifft. Junge Exemplare bevorzugen sehr flache Bereiche auf Felsen oder toten Korallenstöcken.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 4000 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Muschelfleisch, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus annularis
Deutscher Name: Ringkaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal reefs to at least 30 m. Adults often found in pairs inside caves. Juveniles settle in very shallow inshore habitats with short filamentous algae growth on rock or dead coral substrates. Feeds on sponges and tunicates. Undergoes a complete color transformation from the juvenile to adult stage. Regularly exported, e.g. from Sri Lanka, for the aquarium trade.
Info:Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis), auf Englisch ""Bluering angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Ringkaiserfisches (Pomacanthus annularis) ist der Indopazifik: die Ostküste Afrikas bis nach Japan und zu den Fidschi-Inseln (25°N - 25°S). Erwachsene Exemplare leben in Korallenriffen, wo man sie oft paarweise in Höhlen antrifft. Junge Exemplare bevorzugen sehr flache Bereiche auf Felsen oder toten Korallenstöcken.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 4000 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Muschelfleisch, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus annularis
Deutscher Name: Ringkaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal reefs to at least 30 m. Adults often found in pairs inside caves. Juveniles settle in very shallow inshore habitats with short filamentous algae growth on rock or dead coral substrates. Feeds on sponges and tunicates. Undergoes a complete color transformation from the juvenile to adult stage. Regularly exported, e.g. from Sri Lanka, for the aquarium trade.
Info:Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis), auf Englisch ""Bluering angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Ringkaiserfisches (Pomacanthus annularis) ist der Indopazifik: die Ostküste Afrikas bis nach Japan und zu den Fidschi-Inseln (25°N - 25°S). Erwachsene Exemplare leben in Korallenriffen, wo man sie oft paarweise in Höhlen antrifft. Junge Exemplare bevorzugen sehr flache Bereiche auf Felsen oder toten Korallenstöcken.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 4000 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Muschelfleisch, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus annularis
Deutscher Name: Ringkaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal reefs to at least 30 m. Adults often found in pairs inside caves. Juveniles settle in very shallow inshore habitats with short filamentous algae growth on rock or dead coral substrates. Feeds on sponges and tunicates. Undergoes a complete color transformation from the juvenile to adult stage. Regularly exported, e.g. from Sri Lanka, for the aquarium trade.
Info:Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis), auf Englisch ""Bluering angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Ringkaiserfisches (Pomacanthus annularis) ist der Indopazifik: die Ostküste Afrikas bis nach Japan und zu den Fidschi-Inseln (25°N - 25°S). Erwachsene Exemplare leben in Korallenriffen, wo man sie oft paarweise in Höhlen antrifft. Junge Exemplare bevorzugen sehr flache Bereiche auf Felsen oder toten Korallenstöcken.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 4000 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Muschelfleisch, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus annularis
Deutscher Name: Ringkaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal reefs to at least 30 m. Adults often found in pairs inside caves. Juveniles settle in very shallow inshore habitats with short filamentous algae growth on rock or dead coral substrates. Feeds on sponges and tunicates. Undergoes a complete color transformation from the juvenile to adult stage. Regularly exported, e.g. from Sri Lanka, for the aquarium trade.
Info:Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis), auf Englisch ""Bluering angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Ringkaiserfisches (Pomacanthus annularis) ist der Indopazifik: die Ostküste Afrikas bis nach Japan und zu den Fidschi-Inseln (25°N - 25°S). Erwachsene Exemplare leben in Korallenriffen, wo man sie oft paarweise in Höhlen antrifft. Junge Exemplare bevorzugen sehr flache Bereiche auf Felsen oder toten Korallenstöcken.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 4000 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Muschelfleisch, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus annularis
Deutscher Name: Ringkaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal reefs to at least 30 m. Adults often found in pairs inside caves. Juveniles settle in very shallow inshore habitats with short filamentous algae growth on rock or dead coral substrates. Feeds on sponges and tunicates. Undergoes a complete color transformation from the juvenile to adult stage. Regularly exported, e.g. from Sri Lanka, for the aquarium trade.
Info:Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis), auf Englisch ""Bluering angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Ringkaiserfisches (Pomacanthus annularis) ist der Indopazifik: die Ostküste Afrikas bis nach Japan und zu den Fidschi-Inseln (25°N - 25°S). Erwachsene Exemplare leben in Korallenriffen, wo man sie oft paarweise in Höhlen antrifft. Junge Exemplare bevorzugen sehr flache Bereiche auf Felsen oder toten Korallenstöcken.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 4000 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Muschelfleisch, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus annularis
Deutscher Name: Ringkaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal reefs to at least 30 m. Adults often found in pairs inside caves. Juveniles settle in very shallow inshore habitats with short filamentous algae growth on rock or dead coral substrates. Feeds on sponges and tunicates. Undergoes a complete color transformation from the juvenile to adult stage. Regularly exported, e.g. from Sri Lanka, for the aquarium trade.
Info:Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis), auf Englisch ""Bluering angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Ringkaiserfisches (Pomacanthus annularis) ist der Indopazifik: die Ostküste Afrikas bis nach Japan und zu den Fidschi-Inseln (25°N - 25°S). Erwachsene Exemplare leben in Korallenriffen, wo man sie oft paarweise in Höhlen antrifft. Junge Exemplare bevorzugen sehr flache Bereiche auf Felsen oder toten Korallenstöcken.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 4000 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Muschelfleisch, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus annularis
Deutscher Name: Ringkaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal reefs to at least 30 m. Adults often found in pairs inside caves. Juveniles settle in very shallow inshore habitats with short filamentous algae growth on rock or dead coral substrates. Feeds on sponges and tunicates. Undergoes a complete color transformation from the juvenile to adult stage. Regularly exported, e.g. from Sri Lanka, for the aquarium trade.
Info:Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis), auf Englisch ""Bluering angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Ringkaiserfisches (Pomacanthus annularis) ist der Indopazifik: die Ostküste Afrikas bis nach Japan und zu den Fidschi-Inseln (25°N - 25°S). Erwachsene Exemplare leben in Korallenriffen, wo man sie oft paarweise in Höhlen antrifft. Junge Exemplare bevorzugen sehr flache Bereiche auf Felsen oder toten Korallenstöcken.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 4000 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Muschelfleisch, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus annularis
Deutscher Name: Ringkaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 45,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Inhabits coastal reefs to at least 30 m. Adults often found in pairs inside caves. Juveniles settle in very shallow inshore habitats with short filamentous algae growth on rock or dead coral substrates. Feeds on sponges and tunicates. Undergoes a complete color transformation from the juvenile to adult stage. Regularly exported, e.g. from Sri Lanka, for the aquarium trade.
Info:Der Ringkaiserfisch (Pomacanthus annularis), auf Englisch ""Bluering angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Ringkaiserfisches (Pomacanthus annularis) ist der Indopazifik: die Ostküste Afrikas bis nach Japan und zu den Fidschi-Inseln (25°N - 25°S). Erwachsene Exemplare leben in Korallenriffen, wo man sie oft paarweise in Höhlen antrifft. Junge Exemplare bevorzugen sehr flache Bereiche auf Felsen oder toten Korallenstöcken.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 4000 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Muschelfleisch, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus imperator
Deutscher Name: Imperator-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Krustentieren und Manteltieren (Tunicata, Urochordata).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 14 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles are encountered under ledges, or in holes of outer lagoon patch reefs or semi-protected areas of exposed channels and outer reef flats. Subadults move to reef front holes and surge channels. Large adults inhabit ledges and caves in areas of rich coral growth on clear lagoon, channel, or seaward reefs. Benthopelagic. Feed on sponges and other encrusting organisms; also on tunicates. Form pairs. Young and adults may clean much larger fishes such as sunfish. Frequently exported through the aquarium trade. Juveniles are distinguished by a white dorsal-fin margin.
Info:Der Imperator-Kaiserfisch (Pomacanthus imperator), auf Englisch ""Emperor angelfish"" oder ""Imperial angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Imperator-Kaiserfisches (Pomacanthus imperator) ist der Indopazifik: man findet ihn vom Roten Meer bis nach Hawaii. Im nördlichen Great Barrier Reef und rund um Neuguinea ist er häufig verbreitet. Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 25-50 Meter. Diese Fische leben meist paarweise (manchmal auch zu dritt) zusammen. Sie leben in Höhlen und bilden äußerst große Reviere, die aggressiv verteidigt werden. Fühlen Sie sich bedroht, können sie Grunzlaute ausstoßen.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 23° - 26° C Aquarium: mindestens 4500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Futtergarnelen, Krill, Seegras Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus navarchus
Deutscher Name: Blaugürtel-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 15 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of clear lagoons, channels, and protected outer reef slopes. Changes to adult pattern is dramatic, and intermediate stage are rarely seen. Often solitary. Feeds on sponges and tunicates. Uncommon. Highly prized aquarium export.
Info:Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus, Syn.: Euxipiphops navarchus), auch ""Traumkaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Bluegirdled angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaugürtel-Kaiserfisches (Pomacanthus navarchus) ist der Indo-Pazifik: von Indonesien bis Papua-Neuguinea, nördlich zu den Philippinen, südlich zu den Rowley Shoals und dem Great Barrier Reef (19°N - 24°S). Sein Habitat sind Korallenriffe. Er lebt dort an Riffhängen, Lagunen oder geschützten Außenriffen in Wassertiefen bis ca. 40 Meter. Er lebt einzelgängerisch oder als Paar. Sobald ein Rivale auftaucht, wird er durch Grunzlaute verjagt. Sobald die Jungfische eine Länge von ca. 6-8 cm erreicht haben, erfolgt in kürzester Zeit die Umfärbung.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 1000-1200 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man sowieso in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack. Die zunächst pelagisch lebenden Fischlarven ziehen sich ab einer Länge von ca. 2 cm ins Korallenriff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus navarchus
Deutscher Name: Blaugürtel-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 15 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of clear lagoons, channels, and protected outer reef slopes. Changes to adult pattern is dramatic, and intermediate stage are rarely seen. Often solitary. Feeds on sponges and tunicates. Uncommon. Highly prized aquarium export.
Info:Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus, Syn.: Euxipiphops navarchus), auch ""Traumkaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Bluegirdled angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaugürtel-Kaiserfisches (Pomacanthus navarchus) ist der Indo-Pazifik: von Indonesien bis Papua-Neuguinea, nördlich zu den Philippinen, südlich zu den Rowley Shoals und dem Great Barrier Reef (19°N - 24°S). Sein Habitat sind Korallenriffe. Er lebt dort an Riffhängen, Lagunen oder geschützten Außenriffen in Wassertiefen bis ca. 40 Meter. Er lebt einzelgängerisch oder als Paar. Sobald ein Rivale auftaucht, wird er durch Grunzlaute verjagt. Sobald die Jungfische eine Länge von ca. 6-8 cm erreicht haben, erfolgt in kürzester Zeit die Umfärbung.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 1000-1200 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man sowieso in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack. Die zunächst pelagisch lebenden Fischlarven ziehen sich ab einer Länge von ca. 2 cm ins Korallenriff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus navarchus
Deutscher Name: Blaugürtel-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 15 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of clear lagoons, channels, and protected outer reef slopes. Changes to adult pattern is dramatic, and intermediate stage are rarely seen. Often solitary. Feeds on sponges and tunicates. Uncommon. Highly prized aquarium export.
Info:Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus, Syn.: Euxipiphops navarchus), auch ""Traumkaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Bluegirdled angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaugürtel-Kaiserfisches (Pomacanthus navarchus) ist der Indo-Pazifik: von Indonesien bis Papua-Neuguinea, nördlich zu den Philippinen, südlich zu den Rowley Shoals und dem Great Barrier Reef (19°N - 24°S). Sein Habitat sind Korallenriffe. Er lebt dort an Riffhängen, Lagunen oder geschützten Außenriffen in Wassertiefen bis ca. 40 Meter. Er lebt einzelgängerisch oder als Paar. Sobald ein Rivale auftaucht, wird er durch Grunzlaute verjagt. Sobald die Jungfische eine Länge von ca. 6-8 cm erreicht haben, erfolgt in kürzester Zeit die Umfärbung.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 1000-1200 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man sowieso in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack. Die zunächst pelagisch lebenden Fischlarven ziehen sich ab einer Länge von ca. 2 cm ins Korallenriff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus navarchus
Deutscher Name: Blaugürtel-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 15 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of clear lagoons, channels, and protected outer reef slopes. Changes to adult pattern is dramatic, and intermediate stage are rarely seen. Often solitary. Feeds on sponges and tunicates. Uncommon. Highly prized aquarium export.
Info:Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus, Syn.: Euxipiphops navarchus), auch ""Traumkaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Bluegirdled angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaugürtel-Kaiserfisches (Pomacanthus navarchus) ist der Indo-Pazifik: von Indonesien bis Papua-Neuguinea, nördlich zu den Philippinen, südlich zu den Rowley Shoals und dem Great Barrier Reef (19°N - 24°S). Sein Habitat sind Korallenriffe. Er lebt dort an Riffhängen, Lagunen oder geschützten Außenriffen in Wassertiefen bis ca. 40 Meter. Er lebt einzelgängerisch oder als Paar. Sobald ein Rivale auftaucht, wird er durch Grunzlaute verjagt. Sobald die Jungfische eine Länge von ca. 6-8 cm erreicht haben, erfolgt in kürzester Zeit die Umfärbung.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 1000-1200 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man sowieso in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack. Die zunächst pelagisch lebenden Fischlarven ziehen sich ab einer Länge von ca. 2 cm ins Korallenriff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus navarchus
Deutscher Name: Blaugürtel-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 15 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of clear lagoons, channels, and protected outer reef slopes. Changes to adult pattern is dramatic, and intermediate stage are rarely seen. Often solitary. Feeds on sponges and tunicates. Uncommon. Highly prized aquarium export.
Info:Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus, Syn.: Euxipiphops navarchus), auch ""Traumkaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Bluegirdled angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaugürtel-Kaiserfisches (Pomacanthus navarchus) ist der Indo-Pazifik: von Indonesien bis Papua-Neuguinea, nördlich zu den Philippinen, südlich zu den Rowley Shoals und dem Great Barrier Reef (19°N - 24°S). Sein Habitat sind Korallenriffe. Er lebt dort an Riffhängen, Lagunen oder geschützten Außenriffen in Wassertiefen bis ca. 40 Meter. Er lebt einzelgängerisch oder als Paar. Sobald ein Rivale auftaucht, wird er durch Grunzlaute verjagt. Sobald die Jungfische eine Länge von ca. 6-8 cm erreicht haben, erfolgt in kürzester Zeit die Umfärbung.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 1000-1200 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man sowieso in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack. Die zunächst pelagisch lebenden Fischlarven ziehen sich ab einer Länge von ca. 2 cm ins Korallenriff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus navarchus
Deutscher Name: Blaugürtel-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Seescheiden (Ascidiae oder Ascidiacea) und Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 28,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung: 15 Jahre
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of clear lagoons, channels, and protected outer reef slopes. Changes to adult pattern is dramatic, and intermediate stage are rarely seen. Often solitary. Feeds on sponges and tunicates. Uncommon. Highly prized aquarium export.
Info:Der Blaugürtel-Kaiserfisch (Pomacanthus navarchus, Syn.: Euxipiphops navarchus), auch ""Traumkaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Bluegirdled angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaugürtel-Kaiserfisches (Pomacanthus navarchus) ist der Indo-Pazifik: von Indonesien bis Papua-Neuguinea, nördlich zu den Philippinen, südlich zu den Rowley Shoals und dem Great Barrier Reef (19°N - 24°S). Sein Habitat sind Korallenriffe. Er lebt dort an Riffhängen, Lagunen oder geschützten Außenriffen in Wassertiefen bis ca. 40 Meter. Er lebt einzelgängerisch oder als Paar. Sobald ein Rivale auftaucht, wird er durch Grunzlaute verjagt. Sobald die Jungfische eine Länge von ca. 6-8 cm erreicht haben, erfolgt in kürzester Zeit die Umfärbung.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 1000-1200 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis, Krill Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man sowieso in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack. Die zunächst pelagisch lebenden Fischlarven ziehen sich ab einer Länge von ca. 2 cm ins Korallenriff zurück.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus semicirculatus
Deutscher Name: Koran-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Wirbellosen, manchmal auch von Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles inhabit shallow protected areas, while adults prefer coastal reefs with heavy coral growth providing ample hiding places. Generally solitary or in pairs. Feeds on sponges, tunicates, and algae. The young are excellent aquarium fish and suitable for a community tank.
Info:Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus), auf Englisch ""Semicircle angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Koran-Kaiserfisches (Pomacanthus semicirculatus) ist der Indo-Westpazifik: das Rote Meer, der Indische Ozean (Süd- und Ostafrika) und der West-Pazifik (30°N - 30°S). Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 35 Meter. Diese scheuen Fische leben paarweise zusammen. Sie bilden äußerst große Reviere (ca. 1000 - 1200 qm), die aggressiv verteidigt werden.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus semicirculatus
Deutscher Name: Koran-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Wirbellosen, manchmal auch von Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles inhabit shallow protected areas, while adults prefer coastal reefs with heavy coral growth providing ample hiding places. Generally solitary or in pairs. Feeds on sponges, tunicates, and algae. The young are excellent aquarium fish and suitable for a community tank.
Info:Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus), auf Englisch ""Semicircle angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Koran-Kaiserfisches (Pomacanthus semicirculatus) ist der Indo-Westpazifik: das Rote Meer, der Indische Ozean (Süd- und Ostafrika) und der West-Pazifik (30°N - 30°S). Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 35 Meter. Diese scheuen Fische leben paarweise zusammen. Sie bilden äußerst große Reviere (ca. 1000 - 1200 qm), die aggressiv verteidigt werden.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus semicirculatus
Deutscher Name: Koran-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Wirbellosen, manchmal auch von Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles inhabit shallow protected areas, while adults prefer coastal reefs with heavy coral growth providing ample hiding places. Generally solitary or in pairs. Feeds on sponges, tunicates, and algae. The young are excellent aquarium fish and suitable for a community tank.
Info:Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus), auf Englisch ""Semicircle angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Koran-Kaiserfisches (Pomacanthus semicirculatus) ist der Indo-Westpazifik: das Rote Meer, der Indische Ozean (Süd- und Ostafrika) und der West-Pazifik (30°N - 30°S). Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 35 Meter. Diese scheuen Fische leben paarweise zusammen. Sie bilden äußerst große Reviere (ca. 1000 - 1200 qm), die aggressiv verteidigt werden.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus semicirculatus
Deutscher Name: Koran-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Wirbellosen, manchmal auch von Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles inhabit shallow protected areas, while adults prefer coastal reefs with heavy coral growth providing ample hiding places. Generally solitary or in pairs. Feeds on sponges, tunicates, and algae. The young are excellent aquarium fish and suitable for a community tank.
Info:Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus), auf Englisch ""Semicircle angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Koran-Kaiserfisches (Pomacanthus semicirculatus) ist der Indo-Westpazifik: das Rote Meer, der Indische Ozean (Süd- und Ostafrika) und der West-Pazifik (30°N - 30°S). Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 35 Meter. Diese scheuen Fische leben paarweise zusammen. Sie bilden äußerst große Reviere (ca. 1000 - 1200 qm), die aggressiv verteidigt werden.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus semicirculatus
Deutscher Name: Koran-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Wirbellosen, manchmal auch von Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles inhabit shallow protected areas, while adults prefer coastal reefs with heavy coral growth providing ample hiding places. Generally solitary or in pairs. Feeds on sponges, tunicates, and algae. The young are excellent aquarium fish and suitable for a community tank.
Info:Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus), auf Englisch ""Semicircle angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Koran-Kaiserfisches (Pomacanthus semicirculatus) ist der Indo-Westpazifik: das Rote Meer, der Indische Ozean (Süd- und Ostafrika) und der West-Pazifik (30°N - 30°S). Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 35 Meter. Diese scheuen Fische leben paarweise zusammen. Sie bilden äußerst große Reviere (ca. 1000 - 1200 qm), die aggressiv verteidigt werden.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus semicirculatus
Deutscher Name: Koran-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Wirbellosen, manchmal auch von Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles inhabit shallow protected areas, while adults prefer coastal reefs with heavy coral growth providing ample hiding places. Generally solitary or in pairs. Feeds on sponges, tunicates, and algae. The young are excellent aquarium fish and suitable for a community tank.
Info:Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus), auf Englisch ""Semicircle angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Koran-Kaiserfisches (Pomacanthus semicirculatus) ist der Indo-Westpazifik: das Rote Meer, der Indische Ozean (Süd- und Ostafrika) und der West-Pazifik (30°N - 30°S). Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 35 Meter. Diese scheuen Fische leben paarweise zusammen. Sie bilden äußerst große Reviere (ca. 1000 - 1200 qm), die aggressiv verteidigt werden.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus semicirculatus
Deutscher Name: Koran-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Wirbellosen, manchmal auch von Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles inhabit shallow protected areas, while adults prefer coastal reefs with heavy coral growth providing ample hiding places. Generally solitary or in pairs. Feeds on sponges, tunicates, and algae. The young are excellent aquarium fish and suitable for a community tank.
Info:Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus), auf Englisch ""Semicircle angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Koran-Kaiserfisches (Pomacanthus semicirculatus) ist der Indo-Westpazifik: das Rote Meer, der Indische Ozean (Süd- und Ostafrika) und der West-Pazifik (30°N - 30°S). Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 35 Meter. Diese scheuen Fische leben paarweise zusammen. Sie bilden äußerst große Reviere (ca. 1000 - 1200 qm), die aggressiv verteidigt werden.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus semicirculatus
Deutscher Name: Koran-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Wirbellosen, manchmal auch von Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles inhabit shallow protected areas, while adults prefer coastal reefs with heavy coral growth providing ample hiding places. Generally solitary or in pairs. Feeds on sponges, tunicates, and algae. The young are excellent aquarium fish and suitable for a community tank.
Info:Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus), auf Englisch ""Semicircle angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Koran-Kaiserfisches (Pomacanthus semicirculatus) ist der Indo-Westpazifik: das Rote Meer, der Indische Ozean (Süd- und Ostafrika) und der West-Pazifik (30°N - 30°S). Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 35 Meter. Diese scheuen Fische leben paarweise zusammen. Sie bilden äußerst große Reviere (ca. 1000 - 1200 qm), die aggressiv verteidigt werden.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus semicirculatus
Deutscher Name: Koran-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Wirbellosen, manchmal auch von Algen.
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 40,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles inhabit shallow protected areas, while adults prefer coastal reefs with heavy coral growth providing ample hiding places. Generally solitary or in pairs. Feeds on sponges, tunicates, and algae. The young are excellent aquarium fish and suitable for a community tank.
Info:Der Koran-Kaiserfisch (Pomacanthus semicirculatus), auf Englisch ""Semicircle angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Koran-Kaiserfisches (Pomacanthus semicirculatus) ist der Indo-Westpazifik: das Rote Meer, der Indische Ozean (Süd- und Ostafrika) und der West-Pazifik (30°N - 30°S). Sein Habitat sind Korallenriffe in Wassertiefen bis ca. 35 Meter. Diese scheuen Fische leben paarweise zusammen. Sie bilden äußerst große Reviere (ca. 1000 - 1200 qm), die aggressiv verteidigt werden.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 28° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton, Mysis Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art außerdem recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen. Den natürlichen Lebensraum dieser Fische kann man außerdem in keinem Aquarium nachbilden.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus sexstriatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 46,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles prefer sheltered inner reefs while adults occur in areas of rich coral growth and high vertical relief of lagoon and seaward reefs. Adults semi-silty coastal to about 50 m depth, often seen in pairs. Occur solitary or mostly in pairs, are very elusive. Emits loud grunting sounds when harassed. Only the young make excellent aquarium fish.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus sexstriatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 46,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles prefer sheltered inner reefs while adults occur in areas of rich coral growth and high vertical relief of lagoon and seaward reefs. Adults semi-silty coastal to about 50 m depth, often seen in pairs. Occur solitary or mostly in pairs, are very elusive. Emits loud grunting sounds when harassed. Only the young make excellent aquarium fish.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus sexstriatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 46,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles prefer sheltered inner reefs while adults occur in areas of rich coral growth and high vertical relief of lagoon and seaward reefs. Adults semi-silty coastal to about 50 m depth, often seen in pairs. Occur solitary or mostly in pairs, are very elusive. Emits loud grunting sounds when harassed. Only the young make excellent aquarium fish.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus sexstriatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 46,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles prefer sheltered inner reefs while adults occur in areas of rich coral growth and high vertical relief of lagoon and seaward reefs. Adults semi-silty coastal to about 50 m depth, often seen in pairs. Occur solitary or mostly in pairs, are very elusive. Emits loud grunting sounds when harassed. Only the young make excellent aquarium fish.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus sexstriatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 46,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles prefer sheltered inner reefs while adults occur in areas of rich coral growth and high vertical relief of lagoon and seaward reefs. Adults semi-silty coastal to about 50 m depth, often seen in pairs. Occur solitary or mostly in pairs, are very elusive. Emits loud grunting sounds when harassed. Only the young make excellent aquarium fish.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus sexstriatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 46,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Juveniles prefer sheltered inner reefs while adults occur in areas of rich coral growth and high vertical relief of lagoon and seaward reefs. Adults semi-silty coastal to about 50 m depth, often seen in pairs. Occur solitary or mostly in pairs, are very elusive. Emits loud grunting sounds when harassed. Only the young make excellent aquarium fish.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pomacanthus xanthometopon
Deutscher Name: Blaukopf-Kaiserfisch (Barschartige) (Kaiserfische)
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon) ernährt sich in freier Natur von Schwämmen (Porifera), Algen und Seescheiden (Ascidiae).
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 38,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Found in coral rich areas of lagoons, channels, and outer reef slopes. Often near caves. Juveniles settle in very shallow inshore caves with algae growth. Usually solitary. Feeds on sponges and other encrusting organisms and tunicates. Occasionally exported through the aquarium trade. Individuals under 20 cm in length are best adapted to tank life.
Info:Der Blaukopf-Kaiserfisch (Pomacanthus xanthometopon), auch ""Diadem-Kaiserfisch"" genannt, auf Englisch ""Yellowface angelfish"", ist ein Meeresfisch aus der Familie der Kaiserfische (Pomacanthidae) und der Gattung Eigentliche Kaiserfische (Pomacanthus).
Vorkommen:Das Verbreitungsgebiet des Blaukopf-Kaiserfisches (Pomacanthus xanthometopon) ist der zentrale, tropische Indopazifik, die Nordküste Australiens, Neuguinea, Sulawesi, die Südspitze Sumatras, die Karolinen und die Malediven. Sein Habitat sind Riffe oder Lagunen in Wassertiefen zwischen 5 und 20 Meter.
Aquaristik-Info: Temperatur: ca. 22° - 27° C Aquarium: mindestens 3500 Liter Schwierigkeitsgrad: nicht für Anfänger geeignet Fütterung: Artemia, Flockenfutter, großes Frostfutter, Korallenpolypen, Algen, Zooplankton Bemerkung: Da im Handel keine Nachzuchten sondern fast ausschließlich Wildfänge angeboten werden, diese Art auch recht groß wird, sollte man von einer Aquariumhaltung absehen.
Fortpflanzung:Kaiserfische sind proterogyne Zwitter. Adulte (geschlechtsreife) Fische sind zuerst weiblich und wandeln sich bei Bedarf in Männchen um. Die Laichzeit ist in der Dämmerung im Freiwasser. Das Weibchen laicht dabei mehrere Tausend Eier ab. Die äußerst kleinen Fischlarven schlüpfen bereits nach einigen Stunden und ernähren sich in den ersten Tagen von ihrem Dottersack.
Wissenschaftlicher Name: Pygoplites diacanthus
Deutscher Name: Pfauen-Kaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of lagoon and seaward reefs to a depth of 48 m or more. Often found in the vicinity of caves and feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs, or in groups. Frequently exported through the aquarium trade. Rarely survives in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Pygoplites diacanthus
Deutscher Name: Pfauen-Kaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of lagoon and seaward reefs to a depth of 48 m or more. Often found in the vicinity of caves and feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs, or in groups. Frequently exported through the aquarium trade. Rarely survives in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Pygoplites diacanthus
Deutscher Name: Pfauen-Kaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of lagoon and seaward reefs to a depth of 48 m or more. Often found in the vicinity of caves and feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs, or in groups. Frequently exported through the aquarium trade. Rarely survives in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Pygoplites diacanthus
Deutscher Name: Pfauen-Kaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of lagoon and seaward reefs to a depth of 48 m or more. Often found in the vicinity of caves and feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs, or in groups. Frequently exported through the aquarium trade. Rarely survives in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Pygoplites diacanthus
Deutscher Name: Pfauen-Kaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of lagoon and seaward reefs to a depth of 48 m or more. Often found in the vicinity of caves and feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs, or in groups. Frequently exported through the aquarium trade. Rarely survives in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Pygoplites diacanthus
Deutscher Name: Pfauen-Kaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of lagoon and seaward reefs to a depth of 48 m or more. Often found in the vicinity of caves and feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs, or in groups. Frequently exported through the aquarium trade. Rarely survives in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Pygoplites diacanthus
Deutscher Name: Pfauen-Kaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of lagoon and seaward reefs to a depth of 48 m or more. Often found in the vicinity of caves and feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs, or in groups. Frequently exported through the aquarium trade. Rarely survives in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Pygoplites diacanthus
Deutscher Name: Pfauen-Kaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of lagoon and seaward reefs to a depth of 48 m or more. Often found in the vicinity of caves and feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs, or in groups. Frequently exported through the aquarium trade. Rarely survives in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Pygoplites diacanthus
Deutscher Name: Pfauen-Kaiserfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Schwämme
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 25,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten: UV empfohlen, evtl. nicht reefsafe
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Occurs in coral rich areas of lagoon and seaward reefs to a depth of 48 m or more. Often found in the vicinity of caves and feeds on sponges and tunicates. Solitary or in pairs, or in groups. Frequently exported through the aquarium trade. Rarely survives in the aquarium.
Wissenschaftlicher Name: Chromis analis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 17,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults usually inhabit steep outer reef slopes and rocky bottoms. Found singly or in small groups. Uncommon. Diurnal species. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Chromis atripectoralis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit clear lagoons, passages, and seaward reef slopes, in thickets of live or dead coral. They occur in large aggregations feeding above staghorn Acropora corals. Stomach contents of individuals examined included mainly copepods, amphipods, and zoea. Diurnal species. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Chromis atripectoralis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 12,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit clear lagoons, passages, and seaward reef slopes, in thickets of live or dead coral. They occur in large aggregations feeding above staghorn Acropora corals. Stomach contents of individuals examined included mainly copepods, amphipods, and zoea. Diurnal species. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Chromis lineata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found singly or in loose aggregations above the upper edges of outer reef slopes with rich coral growth. Often at the entrance of large caves or near its ceiling. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs. Maximum depth reported taken from Ref. 48636.
Wissenschaftlicher Name: Chromis lineata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found singly or in loose aggregations above the upper edges of outer reef slopes with rich coral growth. Often at the entrance of large caves or near its ceiling. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs. Maximum depth reported taken from Ref. 48636.
Wissenschaftlicher Name: Chromis lineata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found singly or in loose aggregations above the upper edges of outer reef slopes with rich coral growth. Often at the entrance of large caves or near its ceiling. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs. Maximum depth reported taken from Ref. 48636.
Wissenschaftlicher Name: Chromis margaritifer
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are usually seen singly or in small groups on coastal reefs, amongst mixed algae-coral reef or rocky reefs. They are found on exposed seaward reefs; less abundant in lagoons and channels. Feed on zooplankton. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Chromis margaritifer
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are usually seen singly or in small groups on coastal reefs, amongst mixed algae-coral reef or rocky reefs. They are found on exposed seaward reefs; less abundant in lagoons and channels. Feed on zooplankton. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Chromis margaritifer
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are usually seen singly or in small groups on coastal reefs, amongst mixed algae-coral reef or rocky reefs. They are found on exposed seaward reefs; less abundant in lagoons and channels. Feed on zooplankton. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Chromis retrofasciata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit coral-rich areas of clear lagoon and seaward reefs. They occur singly or in small groups and remains close to thickly branching coral shelter. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Chromis retrofasciata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit coral-rich areas of clear lagoon and seaward reefs. They occur singly or in small groups and remains close to thickly branching coral shelter. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Chromis retrofasciata
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit coral-rich areas of clear lagoon and seaward reefs. They occur singly or in small groups and remains close to thickly branching coral shelter. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Chromis viridis
Deutscher Name: Grüner Schwalbenschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found in large aggregations above thickets of branching Acropora corals in sheltered areas such as subtidal reef flats and lagoons. Juveniles closely tied to individual coral heads. Phytoplankton feeders. Breeding is done on sand and rubble. Males prepare nest for spawning which is shared with several females. Large number of eggs spawned hatching in 2-3 days. Males guard the nest ventilating fertilized egg with their caudal fins and feeding on those which do not hatch. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Chromis viridis
Deutscher Name: Grüner Schwalbenschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found in large aggregations above thickets of branching Acropora corals in sheltered areas such as subtidal reef flats and lagoons. Juveniles closely tied to individual coral heads. Phytoplankton feeders. Breeding is done on sand and rubble. Males prepare nest for spawning which is shared with several females. Large number of eggs spawned hatching in 2-3 days. Males guard the nest ventilating fertilized egg with their caudal fins and feeding on those which do not hatch. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Chromis viridis
Deutscher Name: Grüner Schwalbenschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found in large aggregations above thickets of branching Acropora corals in sheltered areas such as subtidal reef flats and lagoons. Juveniles closely tied to individual coral heads. Phytoplankton feeders. Breeding is done on sand and rubble. Males prepare nest for spawning which is shared with several females. Large number of eggs spawned hatching in 2-3 days. Males guard the nest ventilating fertilized egg with their caudal fins and feeding on those which do not hatch. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Chromis viridis
Deutscher Name: Grüner Schwalbenschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found in large aggregations above thickets of branching Acropora corals in sheltered areas such as subtidal reef flats and lagoons. Juveniles closely tied to individual coral heads. Phytoplankton feeders. Breeding is done on sand and rubble. Males prepare nest for spawning which is shared with several females. Large number of eggs spawned hatching in 2-3 days. Males guard the nest ventilating fertilized egg with their caudal fins and feeding on those which do not hatch. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Chromis viridis
Deutscher Name: Grüner Schwalbenschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found in large aggregations above thickets of branching Acropora corals in sheltered areas such as subtidal reef flats and lagoons. Juveniles closely tied to individual coral heads. Phytoplankton feeders. Breeding is done on sand and rubble. Males prepare nest for spawning which is shared with several females. Large number of eggs spawned hatching in 2-3 days. Males guard the nest ventilating fertilized egg with their caudal fins and feeding on those which do not hatch. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Chromis viridis
Deutscher Name: Grüner Schwalbenschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found in large aggregations above thickets of branching Acropora corals in sheltered areas such as subtidal reef flats and lagoons. Juveniles closely tied to individual coral heads. Phytoplankton feeders. Breeding is done on sand and rubble. Males prepare nest for spawning which is shared with several females. Large number of eggs spawned hatching in 2-3 days. Males guard the nest ventilating fertilized egg with their caudal fins and feeding on those which do not hatch. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Chromis viridis
Deutscher Name: Grüner Schwalbenschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found in large aggregations above thickets of branching Acropora corals in sheltered areas such as subtidal reef flats and lagoons. Juveniles closely tied to individual coral heads. Phytoplankton feeders. Breeding is done on sand and rubble. Males prepare nest for spawning which is shared with several females. Large number of eggs spawned hatching in 2-3 days. Males guard the nest ventilating fertilized egg with their caudal fins and feeding on those which do not hatch. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Chromis viridis
Deutscher Name: Grüner Schwalbenschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found in large aggregations above thickets of branching Acropora corals in sheltered areas such as subtidal reef flats and lagoons. Juveniles closely tied to individual coral heads. Phytoplankton feeders. Breeding is done on sand and rubble. Males prepare nest for spawning which is shared with several females. Large number of eggs spawned hatching in 2-3 days. Males guard the nest ventilating fertilized egg with their caudal fins and feeding on those which do not hatch. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Chromis viridis
Deutscher Name: Grüner Schwalbenschwanz
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found in large aggregations above thickets of branching Acropora corals in sheltered areas such as subtidal reef flats and lagoons. Juveniles closely tied to individual coral heads. Phytoplankton feeders. Breeding is done on sand and rubble. Males prepare nest for spawning which is shared with several females. Large number of eggs spawned hatching in 2-3 days. Males guard the nest ventilating fertilized egg with their caudal fins and feeding on those which do not hatch. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate.
Wissenschaftlicher Name: Neopomacentrus nemurus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit lagoon and inshore coral reefs, usually in areas where silting is prevalent. Aggregates over coral outcrops to feed on zooplankton. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Neopomacentrus nemurus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 8,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit lagoon and inshore coral reefs, usually in areas where silting is prevalent. Aggregates over coral outcrops to feed on zooplankton. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Neopomacentrus violascens
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus alleni
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 6,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit rubble and dead reef of outer slopes and inshore areas. Usually in small groups along the edges of reef to sand. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus amboinensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: An ubiquitous species found in lagoons, coastal reefs, passages and outer reef slopes. Inhabits sandy areas around coral or rock outcrops or other protective shelter. Adults are usually in small groups. Feed primarily on algae, but also takes zooplankton. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs. Have been reared in captivity (Ref. 35404.
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus auriventris
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 5,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults mainly inhabit inner reef slopes with mixed rubble, coral and algae. They aggregate close to the bottom, usually in small groups. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus auriventris
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 5,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults mainly inhabit inner reef slopes with mixed rubble, coral and algae. They aggregate close to the bottom, usually in small groups. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus auriventris
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 5,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults mainly inhabit inner reef slopes with mixed rubble, coral and algae. They aggregate close to the bottom, usually in small groups. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus bankanensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur solitarily or in small groups in lagoons, reef flats, passages, and outer reef slopes. Usually amongst coarse rubble or rock. Feed primarily on algae, but also takes copepods, isopods, and pelagic tunicates. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus coelestis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit lagoon and seaward reefs, close to the bottom among rubble beds. Feed on zooplankton and to a lesser extent on benthic algae. Juveniles often school among soft corals. Adults in small groups or congregate in large numbers over favorable sections of reef. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus coelestis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit lagoon and seaward reefs, close to the bottom among rubble beds. Feed on zooplankton and to a lesser extent on benthic algae. Juveniles often school among soft corals. Adults in small groups or congregate in large numbers over favorable sections of reef. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus moluccensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 9,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit clear lagoon and seaward reefs among branching corals. They occur in small aggregations. Feed mainly on algae and planktonic crustaceans. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus pavo
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus smithi
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 7,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status: nicht gefährdet (Least Concern (LC))
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit live coral patches often in silty areas of lagoons and inshore reefs. They occur in small to large groups. Feed in midwater above live coral heads. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs. Diurnal species.
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus sp.
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Pomacentrus vaiuli
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhlen
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit:
Biologie:
Wissenschaftlicher Name: Abudefduf sexfasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit inshore and offshore coral or rocky reefs. Also in shallow coastal reef flats or crests, usually where lots of tall soft corals or hydroid colonies are present. Often found in groups feeding at midwater or tending nests among rocks and coral ledges. Feed on zooplankton and algae and aggregates high in the water column. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Abudefduf sexfasciatus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 19,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults inhabit inshore and offshore coral or rocky reefs. Also in shallow coastal reef flats or crests, usually where lots of tall soft corals or hydroid colonies are present. Often found in groups feeding at midwater or tending nests among rocks and coral ledges. Feed on zooplankton and algae and aggregates high in the water column. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Abudefduf vaigiensis
Deutscher Name: Indopazifischer Sergeant
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 20,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Reports of ciguatera poisoning
Biologie: Adults inhabit upper edge of outer reef slopes and inshore rocky reefs. Juveniles associated with drifting seaweed. Benthopelagic. Feed on zooplankton, benthic algae, and small invertebrates. Often in aggregations feeding at midwater or tending nests among rocks and coral ledges. In large numbers at spawning sites that are timed with large tides that carry their pelagic offspring far offshore. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Amblyglyphidodon aureus
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 13,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults occur in steep outer reef, occasionally in deep lagoons and along channel walls, usually in current prone habitats and where there are abundant gorgonian and long sea-whip corals on which they lay and guard eggs. Juveniles in small groups often found among large sea fans or black corals. Feed on zooplankton. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Eggs laid usually on gorgonian dead branches. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Amblyglyphidodon ternatensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are common among coral-rich areas of sheltered coastal reefs, with algae and staghorn corals to about 15 m depth, especially around the rock islands in Palau, they aggregate with A. curacao. They spawn in groups and each pair claims a small section of the reef. Dead coral branches serve as nest. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are laid on a cleared section of the coral and guarded by the parents.
Wissenschaftlicher Name: Amblyglyphidodon ternatensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are common among coral-rich areas of sheltered coastal reefs, with algae and staghorn corals to about 15 m depth, especially around the rock islands in Palau, they aggregate with A. curacao. They spawn in groups and each pair claims a small section of the reef. Dead coral branches serve as nest. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are laid on a cleared section of the coral and guarded by the parents.
Wissenschaftlicher Name: Amblyglyphidodon ternatensis
Deutscher Name:
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Boden/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter/Pflanzenfutter/Spezialfutter/Lebendfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: täglich
Erreichbare Endgröße: 10,0cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viel Schwimmraum/viel Strömung/viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are common among coral-rich areas of sheltered coastal reefs, with algae and staghorn corals to about 15 m depth, especially around the rock islands in Palau, they aggregate with A. curacao. They spawn in groups and each pair claims a small section of the reef. Dead coral branches serve as nest. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are laid on a cleared section of the coral and guarded by the parents.
Wissenschaftlicher Name: Chrysiptera cyanea
Deutscher Name: Blauer Korallenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 8,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found amongst rubble and coral of clear sheltered lagoons and subtidal reef flats. They occur in groups of a male and several females or juveniles. Feed on algae, pelagic tunicates and copepods. Oviparous, distinct pairing during breeding. Eggs are demersal and adhere to the substrate. Males guard and aerate the eggs.
Wissenschaftlicher Name: Chrysiptera cyanea
Deutscher Name: Blauer Korallenfisch
Natürlicher Lebensraum: Riff/Freiwasser/Höhle
Sozialverhalten: Einzelhaltung/Paarhaltung/Gruppenhaltung/Harem/Schwarm
Ernährung: Flocken/Granulat/Frostfutter
Fütterungshäufigkeit: täglich
Aktivitätsrhythmus: tagaktiv
Erreichbare Endgröße: 8,5cm
Verhaltensgerechte Unterbringung: Aquariumgröße:<5cm 60l,<10cm 300l,<20cm 600l,ab 30cm 1000l++
Ausstattung: viele Verstecke
Temperatur: 22°C-29°C
Wasserwerte: pH 7,5-9 Salinität 30-40
Lebenserwartung:
Geschlechtsunterschiede:
Ggf. Besonderheiten:
IUCN-Status:
Gefährlichkeit: Harmless
Biologie: Adults are found amongst rubble and coral of clear sheltered lagoons and subtidal reef flats. They occur in groups